• Über 16.000 Pelztiere müssen in Frankenförde nicht mehr unter den Haltungsbedingungen leiden, die Pelzfarm hat nun den Betrieb eingestellt.

    BildNach einer aktuellen Recherche des Deutschen Tierschutzbüros, sind die Käfige in der letzten Pelzfarm in Brandenburg leer. An die 16.500 Nerze lebten hier eingesperrt auf engstem Raum. Tierschützer sind erleichtert, dass es nun einen Ort weniger in Deutschland gibt, an dem Tiere für die Modeindustrie leiden müssen. In der Vergangenheit zeigte das Deutsche Tierschutzbüro den Betreiber der Farm aufgrund der unzumutbaren Zustände für die Tiere an, auch Hunderte Demonstranten machten 2014 nach einem Aufruf des Tierschutzvereins auf das Leid der Pelztiere in Frankenförde aufmerksam und forderten die Schließung der Anlage. „Nur um letztendlich als modisches Accessoire, wie ein Mützenbommel zu enden, werden die Wildtiere unter tierquälerischen Bedingungen gehalten. Wir sind froh, dass dies zumindest in Brandenburg ein Ende hat.“ so Jan Peifer, Gründer des Deutschen Tierschutzbüros, der bereits mehrfach an der Nerzfarm war.
    Bereits in der vergangenen Woche berichtete der Verein über die Schließung einer weiteren Pelzfarm in Söllichau. In Sachsen-Anhalt gibt es jetzt noch eine Anlage bei Magdeburg auf der die freiheitsliebenden Wildtiere wider ihrer Natur in kleinen Käfigen gehalten werden. „Die Schließungen könnten mit einer Gesetzesänderung in der Tierschutznutztierverordnung einhergehen. Die Änderungen zeigen nur, dass die aktuelle Situation nicht tragbar ist. Ein Verbot wie in anderen europäischen Ländern, ist längst überfällig“, so Peifer weiter.
    Im Dezember müssen die Pelzfarmbetreiber einige Änderungen an den Käfigen durchführen, wie zum Beispiel Wasserbecken installieren. Die anstehenden hohen Investitionskosten scheinen sich nicht zu rentieren. Es gibt nun noch schätzungsweise fünf weitere Farmen in Deutschland, für Tierschützer bleibt zu hoffen, dass auch diese bald ihren Betrieb einstellen. Unzählige Pelztiere werden jährlich vergast und gehäutet, nachdem sie ihr kurzes Leben in Drahtgitterkäfigen verbrachten. Das Deutsche Tierschutzbüro macht seit Jahren auf die grauenvollen Bedingungen der Pelzindustrie aufmerksam, wie aktuell mittels der Anti-Pelz-Kampagne gegen das Modehaus Bogner. Mehr Informationen unter: www.tierschutzbuero.de/bogner-toetet

    Werbeanzeige

    Über:

    Deutsches Tierschutzbüro e.V.
    Herr Jan Peifer
    Genthiner Straße 48
    10785 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030-2902825343
    fax ..: 030-81878899
    web ..: http://www.tierschutzbuero.de
    email : info@tierschutzbuero.de

    Das Deutsche Tierschutzbüro ist ein eingetragener Verein, der sich für mehr Rechte von Tieren einsetzt. Die bundesweit tätige Organisation ist als besonders förderungswürdig anerkannt und gemeinnützig. Weitere Informationen unter www.tierschutzbuero.de

    Pressekontakt:

    green yellow PR
    Herr Jan Peifer
    Reinhardtstraße 27B
    10117 Berlin

    fon ..: 030 – 469 990 564
    web ..: http://green-yellow.de/
    email : info@green-yellow.de

    Werbeanzeige

    Pressemitteilungen veröffentlichen – News lesen

    Pressemitteilungen veröffentlichen – News lesen
    Betreiben Sie Öffentlichkeitsarbeit im Web (online PR). Veröffentlichen Sie Pressemitteilungen und News online.

    Pressemitteilungen und News manuell auf diversen Portalen verbreiten kostet viel Zeit. Diese Arbeit nimmt Ihnen unser online Presseverteiler ab. Dieser wird auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie unseren Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:

    Aktuelles Bildmaterial belegt: Letzte Pelzfarm in Brandenburg geschlossen

    veröffentlicht am 2. August 2016 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 85 x angesehen • News-ID 40170


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen