• „Treibjagd – Geld oder Leben“ lautet der packende Titel des im Münchner Allitera Verlag erschienenen Romans von Autorin Roxanne T. Danbury. Ein prickelnder Cocktail aus Geld, Macht, Musik und Liebe.

    BildRoxanne T. Danbury beschreibt erschreckend realistisch die skrupellosen Geschäfte der Unternehmenswelt und Politik sowie ihr perfides Spiel mit den Hoffnungen der Menschen. „Früher hatten die Kirchen die größten Türme, heute sind es die Geldhäuser. Das Geld ist die Religion der Zukunft und wir sind die Priester“.

    Der Leser kommt nicht umhin, Parallelen zum aktuellen Weltgeschehen festzustellen: Ob Transatlantisches Freihandelsabkommen oder die Finanzierung autonomer Kampfdrohnen – die Autorin zeigt ihren Lesern schonungslos den geschäftlichen und politischen Alltag hinter den Kulissen auf, in dem deutsche und amerikanische Ideen ungeschminkt aufeinander prallen. „Wenn Amerikaner sich bedroht fühlen, werden sie patriotisch. Wenn Deutsche patriotisch werden, wird es bedrohlich.“

    Mit einer Offenheit, wie sie nur Amerikaner haben, vergleicht sie die Mentalität von Amerikanern und Deutschen: was ist hier besser, was drüben? So, wie auf dem Cover Deutsche und Amerikaner gegeneinander rudern, reden sie oft aneinander vorbei. Die Autorin fordert: „Die Deutschen sollten die Amerikaner so sehen, wie sie wirklich sind. Ohne Schaum vor dem Mund, aber auch ohne Weichzeichner“.

    Im perfiden Kampf mit seinem Chef Blosig läuft Jonas Gefahr, sich zwischen den Fronten von Macht, Gier und Intrigen zu verlieren. Eine Schlüsselrolle spielt dabei Hausmeister Ferry, denn er muss einen Topverdiener davon überzeugen, dass Geld nicht glücklich macht. Und er hat schon einen Plan: Blosigs junge Frau Aliah soll in Jonas die Gier zum großen Geld wecken, damit er dann erkennt, was Geld nicht kann. Judge, Jonas‘ großes Vorbild am Piano, sagt ihm, dass nur der glücklich ist, der ganz auf sein Gewissen hört, so wie Edward Snowden. Nur – wie soll Jonas damit Vice President werden? Wer ist wirklich glücklich im Leben?

    Die Ereignisse überschlagen sich, als Jonas‘ Firma mit einem US-Konzern fusioniert und deutsche und amerikanische Ideen hart aufeinandertreffen. Erste Zweifel am Verhältnis zwischen Europa und den USA kommen auf, als er Details des transatlantischen Freihandelsabkommens TAFA erfährt; aber als seine Kanzlei in die Finanzierung autonomer Kampfdrohnen einsteigen will, steht er vor seiner schwersten Entscheidung: Geld oder Leben.

    Werbeanzeige

    Ein Buch über das Leben. Ein Buch über die Liebe. Ein Buch über die Musik. Und ein Buch über Deutschland und die USA. www.treibjagd-roman.de

    Roxanne T. Danbury ist der Name der Autorin und des Literaturprojekts zur Verbesserung der transatlantischen Beziehungen. Damit Deutsche und Amerikaner miteinander reden statt übereinander! Roxanne T. Danbury hat sich entschieden, öffentliche Auftritte zu meiden. Bislang ist unklar, wer sich hinter dem Pseudonym Roxanne T. Danbury verbirgt. Vermutet wird eine in Deutschland ansässige amerikanische Anwältin oder Wirtschaftsexpertin, die ihre Insiderkenntnisse durch das Pseudonym schützen möchte.

    Bibliografische Informationen:
    Hardcover
    488 Seiten
    ISBN Hardcover: 978-3-86906-991-3
    ISBN epub: 978-3-86906-992-0
    ISB PDF: 978-3-86906-993-7
    Ladenpreis: 19,90 EUR
    Roman lieferbar ab Mitte September 2017
    Erscheint bei: Allitera Verlag
    www.allitera-verlag.de

    KONTAKT:
    Allitera Verlag
    Ein Verlag der Buch&media GmbH
    Merianstraße 24
    80637 München
    Tel.: 089 – 139290-46
    Fax: 089 – 139290-65
    Mail: info@allitera.de
    www.allitera.de

    Über:

    DOORS OPEN
    Frau Judith Berkemeyer
    Bahnhofstraße 43
    82340 Feldafing
    Deutschland

    fon ..: 0049 157 71 73 35 91
    web ..: http://www.doorsopen.de
    email : presse@doorsopen.de

    Das Team von DOORS OPEN berät in den Bereichen Marketing, Communications und Event. Inhaberin Judith Berkemeyer hat über 20 Jahre Erfahrung in der Medienbranche (TV, Radio, Print und Online) und war u.a. bei der ARD und HUBERT BURDA MEDIA tätig. DOORS OPEN bietet dem Kunden ein breites Portfolio aus individuell kombinierbaren Modulen und steht für ausgezeichnete Qualität, enormes Engagement und hervorragenden Service. DOORS OPEN – wir öffnen die Türen!

    Pressekontakt:

    DOORS OPEN
    Frau Judith Berkemeyer
    Bahnhofstraße 43
    82340 Feldafing

    fon ..: 015771733591
    web ..: http://www.doorsopen.de
    email : jb@doorsopen.de

    Werbeanzeige



    Neuerscheinung Roman: Mainstream war gestern – jetzt ist Treibjagd!

    veröffentlicht am 5. Oktober 2017 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 15 x angesehen • News-ID 47425

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog