• Subjektive Vorhaben eines Eigentümers spielen zunächst einmal bei der Ermittlung des Verkehrswertes keine Rolle. Die Eigenschaften des Grundstücks werden objektiv bewertet. Ein Beispiel kann diese Thematik verdeutlichen. Nehmen wir einmal an, ein Eigentümer erfährt, dass der Wert seines Grundstücks aufgrund landwirtschaftlicher Nutzbarkeit eine gewisse Höhe erreicht. Er möchte aber keinerlei Landwirtschaft auf dem Grundstück betreiben. Am Verkehrswert ändert das nichts, weil die Pläne des Eigentümers keine Rolle spielen.

    Bebaute Grundstücke und ihr Verkehrswert

    Wenngleich ein Grundstück nach dem Verkehrswert des Stichtages bewertet wird, kommt doch eine weitere Variante zum Tragen. So kommt beispielsweise beim Ertragswertverfahren der Begriff der „eskompierten Erträge“ zum Einsatz. Damit sind Erträge gemeint, die voraussichtlich in der Zukunft erwirtschaftet werden. Der Wert der baulichen Anlage ist also auch an die zukünftig erzielbaren Erträge gekoppelt. Zusätzlich fließt auch der Bodenwertanteil mit in die Ermittlung des Verkehrswertes ein.

    Die Wertverfahren

    Generell stehen sich zwei Wertverfahren gegenüber, zum einen das Ertragswertverfahren und zum anderen das Sachwertverfahren. Das Sachwertverfahren nimmt als Bewertungsgrundlage die Herstellungskosten, betrachtet also den in der Vergangenheit entstandenen Aufwand. Das Ertragswertverfahren folgt einem anderen Prinzip. Schon der Name des Verfahrens legt nahe, dass es dabei um die Zukunftsaussichten für ein Grundstück handelt, die voraussichtlich eintreten. Ein drittes Wertverfahren ist das Vergleichswertverfahren.

    Das Vergleichswertverfahren

    Eigentlich soll beim Vergleichswertverfahren einzig und allein der Stichtag berücksichtigt werden, an dem der Verkehrswert ermittelt wird, es soll also nur die Gegenwart berücksichtigt werden, Grundlage ist der gewöhnliche Geschäftsverkehr. Tatsächlich sieht die Praxis anders aus, denn bei der Verkehrswertermittlung kommt es in der Regel auch zu einem Vergleich von Preisen. So kommen also letztlich auch Preiserwartungen mit ins Spiel.

    Werbeanzeige

    Unser Büro erstellt Verkehrswertgutachten (Marktwertgutachten) i.S.d. § 194 Baugesetzbuch (BauGB). Verkehrswertgutachten werden in der Regel erstellt für:
    Unbebaute Grundstücke:
    * Agrarland (Land- und Forstwirtschaftliche Flächen)
    * Rohbauland
    * Bauerwartungsland
    * Bauland
    Wohnimmobilien:
    * freistehende Einfamilienhäuser
    * Reihenhäuser
    * Doppelhaushälften
    * Eigentumswohnungen und sonst. Teileigentum
    * Geschosswohnungsbauten
    Renditeobjekte:
    * Geschäftshäuser (Mischnutzung: Einzelhandel / Büro)
    * Wohn- und Geschäftshäuser
    * Buroimmobilien
    Sonstige:
    * Bauernhöfe (im Außenbereich)
    * Spezialimmobilien (Industrieliegenschaften, Einzelhandelsimmobilien, Hotelimmobilien usw.)
    * sonstige privilegierte Außenbereichsliegenschaften
    Zwecke und ergänzende Leistungen:
    * Marktwertermittlung bei Immobilienkauf bzw. -verkauf (nach §194 BauGB).
    * Ermittlung des Verkehrswertes gemäß § 74 a Abs. 5 ZVG.
    * Beleihungswertermittlung (BelWertV).
    * Prozessunterstützend bei der Bilanzierung nach IFRS.
    * Simulation zu Investitionsentscheidungen DCF-Verfahren / Ellwood-Verfahren.
    * Immobilien- und Marktanalysen (Due Diligence Prüfung).
    * Grundbesitzbewertung für Erbfall und Schenkung.
    * In Fällen von Ehescheidungen bzw. Vermögensauseinandersetzungen.
    * Bewertung von Rechten und Belastungen an Grundstücken.
    * Immobilienkauf- und Immobilienverkaufsberatung.
    Des Weiteren erstellen wir Mietwertgutachten (Wohnraum oder Gewerberaum) um die ortsübliche Vergleichsmiete gem. §558 BGB oder die Marktmiete (Gewerbe) nachzuweisen. Benötigt werden derartige Gutachten für:
    * Miethöheauseinandersetzungen (gerichtlich und außergerichtlich)
    Analysen:
    Marktanalysen als Entscheidungshilfe für Investoren:
    * Entwicklung des Marktes unter Berücksichtigung ökonomischer, ökologischer und soziodemografischer Daten
    * Prognose zur weiteren Entwicklung
    Standort- und Objektanalysen als Entscheidungshilfe für Investoren:
    * Qualität und Potenziale des Standorte
    * Zustand und Entwicklung des Objekte
    * Entwicklungsmöglichkeiten / äussere und innere Potenziale
    * Sanierungs- bzw. Modernisierungsempfehlungen
    Portfolioanalysen als Entscheidungshilfe für Eigentümer:
    * Zustand und Entwicklung der Objekte
    * Entwicklungsmöglichkeiten / Potenziale
    * Sanierungs- bzw. Modernisierungsempfehlungen
    * Harmonisierungsempfehlungen

    Sachverständigenbüro für Immobilien
    Bernd A. Binder
    Hauptstraße 12

    29362 Helmerkamp
    Deutschland

    E-Mail: info@sv-binder.de
    Homepage: http://www.sv-binder.de/
    Telefon: 05083-912540

    Pressekontakt
    Sachverständigenbüro für Immobilien
    Bernd A. Binder
    Hauptstraße 12

    29362 Helmerkamp
    Deutschland

    E-Mail: info@sv-binder.de
    Homepage: http://www.sv-binder.de/
    Telefon: 05083-912540

    Schlagwörter: , ,

    Werbeanzeige



    Verkehrswertermittlung bei Grundstücken

    veröffentlicht am 12. Dezember 2013 in der Rubrik Gutachter
    Diese Pressemitteilung wurde 224 x angesehen • News-ID 15623

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog