• Vancouver, British Columbia – 14. April 2020) – AJN Resources Inc. (CSE: AJN) (FSE: 5AT) (AJN“) veröffentlicht historische Mineralressourcenschätzungen für Zani-Kodo und Giro Goldfields und berichtet über den aktuellen Stand des North Congolese Gold Project (NGCP). Gemäß dem am 18. Januar 2020 mit der Société Minière de Kilo-Moto SA (SOKIMO) unterzeichneten Memorandum of Understanding (MoU, Absichtserklärung) hat AJN für dieses Projekt das Recht zum Erwerb einer indirekten 30-35%igen freien Beteiligung an 13 Lizenzen mit einer Fläche von 3.801 km2.

    Die wichtigsten Punkte

    – Zani-Kodo (30%ige frei Beteiligung) – historische Mineralressourcenschätzung von 2,01 Mio. Unzen bei 2,68 g/t Au (angezeigt und geschlussfolgert)

    LagerstätteKategorie Tonnen (MioAu (g/t) Au (Unzen)
    .

    t)
    Zani Kodo Angezeigt 3,5 3,94 448.918
    Geschlussfo7,3 4,06 947.019
    lgert

    Badolite Geschlussfo2,8 2,34 211.177
    lgert

    Zani Geschlussfo9,7 1,28 398.509
    Central lgert

    Total 23,4 2,68 2.005.623

    – Giro Goldfields (35%ige frei Beteiligung) – historische Mineralressourcenschätzung von 4,40 Mio. Unzen bei 1,04 g/t Au (angezeigt und geschlussfolgert)

    LagerstätteKategorie Tonnen (MioAu (g/t) Au (Unzen)
    .
    t)

    Kebigada Angezeigt 69,2 1,09 2.425.104
    Geschlussfo54,4 0,95 1.661.576
    lgert

    Douze MatchAngezeigt 2,2 1,2 84.879
    Geschlussfo5,9 1,2 227.631
    lgert

    Total 131,8 1,04 4.399.190

    – Alle historischen Mineralressourcenschätzungen wurden gemäß dem JORC-Code, Fassung 2012, erstellt.
    – National Instrument 43-101 konformer technischer Bericht für das North Congolese Gold Project, Demokratische Republik Kongo“, wurde am 14. April 2020 bei Sedar eingereicht.
    – AJN steht kurz vor dem Abschluss seiner rechtlichen und technischen Due Diligence.

    Klaus Eckhof, CEO und President von AJN, kommentierte: Angesichts einer anfänglichen Mineralressourcenbasis von > 6 Mio. Unzen, verbunden mit dem unerschlossenen Potenzial in diesen beiden Projekten sowie den Goldressourcen, die möglicherweise in Wanga, Nizi und Kibali South vorhanden sind, etabliert sich AJN als bedeutender Akteur im sehr aussichtsreichen Kilo-Moto Belt (Gürtel) im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo.

    Unser Due-Diligence-Team hat mit Unterstützung von SOKIMO und verschiedenen Regierungsbehörden gute Fortschritte in Richtung eines Abschlusses der Transaktion erzielt.

    Wir sind besonders von dem Konzept begeistert, SOKIMO als Hauptaktionär von AJN zu haben. Dadurch wird dieses staatliche Unternehmen eine größere Möglichkeit haben, von einer Präsenz auf den internationalen Finanzmärkten zu profitieren.

    Aufgrund unserer umfassenden Betriebserfahrung in der Demokratischen Republik Kongo sind wir zuversichtlich, dass wir als Partner eine entscheidende Rolle bei der Förderung der sozialen Sicherheit in der Region spielen werden, indem wir Arbeitsplätze für die lokalen Gemeinschaften schaffen und die Infrastruktur verbessern.“

    Historische Mineralressourcenschätzungen

    Das North Congolese Gold Project (NGCP) befindet sich in der produktiven Goldprovinz Kilo-Moto im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo (DRC). Dieser stark höffige Greenstone Belt von regionaler Größe beherbergt Barrick Golds 16,3 Mio. Unzen umfassende Kibali-Lagerstätte[1] und Mongbwalu Minings 2,5 Mio. Unzen umfassende Adidi-Kanga-Lagerstätte im Osten und unterstützt eine Fülle kleiner handwerklicher Bergbaubetriebe, die die Goldvererzung im gesamten Gürtel abbauen. Die Kibali-Goldmine ist eine der größten produzierenden Goldminen in Afrika und besteht aus einem Tagebau, einem Untertageabbau und einer Aufbereitungsanlage mit einer Kapazität von 7,2 Mio. Tonnen pro Jahr. Die Kibali-Mine von Barrick Gold produzierte im Jahr 2019 beachtliche 814.027 Unzen Gold.[2]

    Historische Mineralressourcen wurden für die in Abbildung 1 dargestellten Prospektionsgebiete Zani-Kodo und Giro Goldfieds angegeben. Die Mineralressourcen für beide Prospektionsgebiete wurden gemäß 2012 Edition of the Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves (Vorschrift für die Berichterstattung über Explorationsergebnisse, Mineralressourcen und Erzvorräte, Fassung 2012) angegeben (der JORC-Code).

    AJN versteht, dass diese Mineralressourcen historisch sind, und AJN betrachtet sie nicht als aktuell, wie im National Instrument 43-101 konformen technischen Bericht für das North Congolese Gold Project, Demokratische Republik Kongo“ vom März 2020 berichtet.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51533/20200409_NI43101 and Resource Upgrade_DRAFT_FINAL_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1: Lage der SOKIMO-Lizenzen und der Prospektionsgebiete, die derzeit überprüft werden

    Für eine verbesserte Version dieser Grafik besuchen Sie bitte:
    orders.newsfilecorp.com/files/5922/54431_019b7129c449289f_001full.jpg

    Prospektionsgebiet Zani-Kodo (30%ige freie Beteiligung)[3]

    Das Prospektionsgebiet Zani-Kodo befindet sich im östlichen Teil der Moto-Zani Goldfields (Goldfelder) und umfasst 4 Abbaugenehmigungen, PE5081, PE5077, PE5079, PE5078 mit einer Fläche von ca. 1.605 km2.

    Die kombinierten JORC 2012 konformen angezeigten und geschlussfolgerten historischen Mineralressourcen für insgesamt 2,01 Mio. Unzen Au wurden 2012 von der Mwana Africa/Asa Resource Group in 3 Lagerstätten innerhalb des Zani-Kodo-Trends definiert, bevor sie 2017 unter Zwangsverwaltung gestellt wurde. Neuere Mineralressourcenarbeiten wurden am Lelumodi-Ziel entlang einer zweiten parallelen Struktur im Nordosten durchgeführt, die mit einer 4 km langen geochemischen Goldanomalie im Boden in Zusammenhang steht und zweifellos das Explorationsziel in Zani-Kodo vergrößern wird. Es standen jedoch keine Informationen zu diesen späteren Ressourcenarbeiten für eine Überprüfung zur Verfügung. Folglich gibt es keine Stellungnahme zu diesen Arbeiten

    Der Zani-Kodo-Trend ist eine schichtungsparallele Scherzone, die das Projektgebiet über eine Streichlänge von 9 km durchzieht. Die Vererzung bei Zani-Kodo ist in einer 10 bis 20 m mächtigen deformierten BIF-Einheit (Banded Iron Formation, Bändererz) beherbergt, die bis in eine Tiefe von 900 m erbohrt wurde (aber offenbleibt). Die Struktur streicht von NNW nach SSO und fällt mit 50° bis 60° nach ONO ein.

    Im Februar 2012 führte Bloy Resource Evaluation die Ressourcenschätzungsarbeiten an den Lagerstätten Zani-Kodo und Badolite für Mwana Africa PLC (Mwana) durch. Die Mineralressourcenschätzung umfasste Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 47.959 m. Die Orientierung der Bohrungen war unterschiedlich, im Allgemeinen zwischen 250° und 270°, um den vererzten Körper orthogonal zu durchteufen. Alle Proben wurden im ISO 17025 akkreditierten SGS Mwanza Laboratory in Tansania, unter Verwendung des Verfahrens der Brandprobe (30 g Probeneinwaage) in Verbindung mit Flammenatomabsorptionsspektroskopie (AA) auf Gold analysiert. Proben mit Goldgehalten über 3 g/t Au wurden erneut gravimetrisch bestimmt.

    Qualitätskontroll-/Qualitätssicherungsverfahren (QAQC) und Protokolle stellten sicher, dass mindestens 5 % zertifiziertes Referenzmaterial (CRM), 5 % Leerproben sowie 5 % Dubletten mit jeder Charge eingereicht wurden. CRM’s wurden von unabhängigen kommerziellen akkreditierten Lieferanten bezogen. Bohrlochdaten wurden zur Erstellung von Drahtgittermodellen verwendet, um eine vererzte Hülle bei einem Cut-off-Gehalt von 0,5 g/t Au zu generieren (Abbildung 2). Sowohl Verwerfungen als auch die Oxidationsstufe wurden modelliert. Diese Attribute wurden zusammen mit der Topografie und allen erfassten früheren Bergbauaktivitäten in ein Datamine-Blockmodell codiert.

    Eine einfache Kriging-Schätzung wurde zur Schätzung der Goldgehalte verwendet. Dichtewerte wurden auch mittels Kriging bestimmt. Die Klassifizierung der Ressource basierte auf der Steigung der Regression und der Bohrlochdichte. Die endgültige Ressource ist in Tabelle 1 aufgeführt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51533/20200409_NI43101 and Resource Upgrade_DRAFT_FINAL_DEPRcom.002.jpeg

    Abbildung 2: Vererzte Hülle – Hauptzone in Kodo

    Für eine verbesserte Version dieser Grafik besuchen Sie bitte:
    orders.newsfilecorp.com/files/5922/54431_019b7129c449289f_002full.jpg

    Tabelle 1. Februar 2012 Mineralressourcen – Bloy Resource Evaluation

    LagerstätteKategorie Tonnen (MioAu (g/t) Au (Unzen)
    .
    t)

    Zani Kodo Angezeigt 3,5 3,94 448.918
    Geschlussfo7,3 4,06 947.019
    lgert

    Badolite Geschlussfo2,8 2,34 211.177
    lgert

    Zani Geschlussfo9,7 1,28 398.509
    Central lgert

    Total 23,4 2,68 2.005.623

    Prospektionsgebiet Giro Goldfields (35%ige frei Beteiligung)[4]

    Das Prospektionsgebiet Giro Goldfields (Giro) befindet sich im Moto Greenstone Belt 35 km westlich von Barrick Gold Corporations Kibali-Goldmine (16,3 Mio. Unzen Gold). Das Prospektionsgebiet umfasst zwei Abbaugenehmigungen, Kebigada (PE5046) und Douze Match (PE5049) mit einer Fläche von insgesamt die 610 km2 (siehe Abbildungen 1 und 3). Die restlichen 65 % des Projekts sind im Besitz der Amani Gold Limited (Amani, ASX: ANL“).

    Historische Mineralressourcenschätzungen für 3,98 Mio. Unzen bei 1,03 g/t Au (JORC 2012, angezeigt u. geschlussfolgert) wurden von H&S Consultants Pty Ltd (H&SC) für Amani im Kebigada-Ziel durchgeführt und für 312.510 Unzen bei 1,2 g / t Au (JORC 2012, angezeigt u. geschlussfolgert) im Douze Match-Ziel in Giro. Die Lage von Kebigada und Douze Match ist in Abbildung 3 zu sehen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51533/20200409_NI43101 and Resource Upgrade_DRAFT_FINAL_DEPRcom.003.jpeg

    Abbildung 3: Lage der Zielgebiete Kebigada und Douze Match auf den Giro Goldfields-Lizenzen

    Für eine verbesserte Version dieser Grafik besuchen Sie bitte:
    orders.newsfilecorp.com/files/5922/54431_019b7129c449289f_003full.jpg

    Kebigada

    Die MSA Group Pty Ltd (MSA) führte im August 2017 eine erste Mineralressourcenschätzung für die Kebigada Shear Zone (Scherzone) (Kebigada) durch, die anschließend aktualisiert wurde, um die jüngsten Bohrungen der H&S Consultants Pty Ltd (H&SC) im März 2020 einzuschließen. Die MSA-Mineralressourcenschätzung stand im Einklang mit 2012 Edition of the Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves (Vorschrift für die Berichterstattung über Explorationsergebnisse, Mineralressourcen und Erzvorräte, Auflage 2012) (der JORC-Code), während die H&SC-Schätzung Sektion 3 der JORC-Tabelle 1 entsprach. Amani stellte eine gemäß JORC kompetente Person zur Verfügung, um die Verantwortung für die Daten zu übernehmen, worauf die Mineralressourcenschätzung basiert.

    Die Vererzung in Kebigada steht mit der nach NNW streichenden Kebigada Shear Zone in Zusammenhang. Die Mineralressource wurde über eine Streichlänge von ungefähr 1,4 km und eine horizontale Breite von bis zu 400 m definiert und läuft sowohl nach Norden als auch nach Süden spitz zusammen. Die Tiefenausdehnung der H&SC-Ressource wurde von der Oberfläche bis zu einer maximalen Tiefe von 300 m definiert. Die Vererzung bleibt in der Tiefe offen.

    Die Schätzung basiert auf Analysen und Dichtebestimmungen, die aus 243 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 29.358 m erhalten wurden. Davon waren 29 Kernbohrungen und 214 RC-Bohrungen (Reverse Circulation, Rückspülbohrungen). Die Proben wurden von ISO 17025-akkreditierten kommerziellen Labors (ALS Global und SGS Mwanza) vorbereitet und analysiert. Alle Proben wurden unter Verwendung der Brandprobe (50 g Probeneinwaage) und anschließender Atomabsorption (AA) analysiert. Wenn ein Goldgehalt über 100 g/t festgestellt wurde, wurde die Probe mittels Brandprobe mit anschließendem Gravimetrie-Verfahren erneut analysiert.

    Die (QAQC)-Verfahren und Protokolle stellten das Einfügen von zertifiziertem Referenzmaterial (CRM), Leerproben und Felddubletten sicher, wobei jede 10. Probe eine QAQC-Probe war. CRMs wurden von unabhängigen kommerziellen akkreditierten Lieferanten bezogen. Messungen der Rohdichte wurden an insgesamt 7.585 Proben aus Kernbohrungen unter Verwendung der Archimedes-Methode zur Einbeziehung in die Schätzung durchgeführt.

    Die Gehaltsschätzung wurde an rotierten Daten und Blöcken unter Verwendung der GS3-Software für die Gehaltsinterpolation und von Datamine zur Modellvorbereitung, Zusammenstellung und Bewertung durchgeführt. Recoverable MIK (Multiple Indicator Kriging), das eine Selective Mining Unit (SMU) verwendet und das Mindestvolumen annimmt, das abgebaut werden kann, wurde zur Schätzung des Goldgehalts verwendet. Die Mineralressourcenschätzung für Kebigada wurde bei einem Cut-off-Gehalt von 0,50 g/t Au angegeben.

    Tabelle 2: Mineralressourcen von Kebigada – Ressourcenbewertung von H&SC 2020

    LagerstätteKategorie Tonnen (MioAu (g/t) Au (Unzen)
    .
    t)

    Kebigada Angezeigt 69,2 1,09 2,4
    Geschlussfo54,4 0,95 1,7
    lgert

    Total 123,7 1,03 4,10
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51533/20200409_NI43101 and Resource Upgrade_DRAFT_FINAL_DEPRcom.004.jpeg

    Abbildung 4: Ressourcenklassifizierung bei 830 mRL. Ressourcen der Kategorie angezeigt sind grün; die Ressourcen der Kategorie geschlussfolgert sind blau (Cut-off-Gehalt 0,5 g/t, Norden ist rechts).

    Für eine verbesserte Version dieser Grafik besuchen Sie bitte:
    orders.newsfilecorp.com/files/5922/54431_019b7129c449289f_004full.jpg

    Douze Match

    H&SC wurde von Amani beauftragt, im Jahr 2018 eine Mineralressourcenschätzung in Douze Match durchzuführen. Die Vererzung in Douze Match steht mit dem hochgradigen Tango Shear und dem Granit-Grünstein-Kontakt in Zusammenhang. H&SC hat 18 Kernbohrungen und 285 RC-Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 143.318 m in die Schätzung einbezogen. Die Proben wurden von ISO 17025-akkreditierten kommerziellen Labors (ALS Global und SGS Mwanza) vorbereitet und analysiert. Alle Proben wurden unter Verwendung der Brandprobe (50 g Probeneinwaage) und anschließender Atomabsorption (AA) analysiert. Wenn ein Goldgehalt über 100 g/t festgestellt wurde, wurde die Probe mittels Brandprobe mit anschließendem Gravimetrie-Verfahren erneut analysiert.

    Die (QAQC)-Verfahren und Protokolle stellten das Einfügen von zertifiziertem Referenzmaterial (CRM), Leerproben und Felddubletten sicher, wobei jede 10. Probe eine QAQC-Probe war. CRMs wurden von unabhängigen kommerziellen akkreditierten Lieferanten bezogen.

    Ein rotiertes Blockmodell wurde bei 040° konstruiert, um die bevorzugte Orientierung der Geologie in Douze Match zu berücksichtigen. Der Goldgehalt wurde unter Verwendung von MIK-Methoden (Multiple Indicator Kriging) geschätzt. Die Mineralressource wurde über eine Streichlänge von 2,6 km und eine Breite von bis zu 600 m in einem nach Nordosten streichenden Gebiet berechnet. Die maximale Tiefe betrug 190 m unter der Oberfläche.

    Die folgende Tabelle fasst die bei einem Cut-off-Gehalt von 0,5 ppm durchgeführten Ressourcenarbeiten zusammen.

    Tabelle 3: Douze Match Mineralressourcen – H&SC 2018 Ressourcenbewertung

    LagerstätteKategorie Tonnen (MioAu (g/t) Au (Mio. Un
    . zen
    t) )

    Douze MatchAngezeigt 2,2 1,2 84.879
    Geschlussfo5,8 1,2 227.631
    lgert

    Total 8,1 1,2 312.510
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51533/20200409_NI43101 and Resource Upgrade_DRAFT_FINAL_DEPRcom.005.jpeg

    Abbildung 5: Ressourcenkategorisierung von H&SC für Douze Match (2018)

    Für eine verbesserte Version dieser Grafik besuchen Sie bitte:
    orders.newsfilecorp.com/files/5922/54431_019b7129c449289f_005full.jpg

    Explorationsziel

    Historische Schätzungen der Mineralressourcen waren nur für die Prospektionsgebiete Zani-Kodo und Giro Goldfields verfügbar. Frühere historische Explorationsarbeiten haben bestätigt, dass in den Prospektionsgebieten Nizi, Wanga (Tendao) und Kibali South möglicherweise signifikante Goldvererzungen vorkommen, für deren Nachweis Bohrungen erforderlich sind. Ein Explorationsziel von mehreren Millionen Unzen Gold auf diesen Lizenzen, sofern definiert, einschließlich des Potenzials in den Prospektionsgebieten Zani-Kodo und Giro, wird AJN zu einem bedeutenden Akteur im Kilo-Moto Greenstone Belt machen.

    Prospektionsgebiet Nizi (30%ige freie Beteiligung)

    Das Prospektionsgebiet Nizi (Abbildung 1) wird durch eine Abbaugenehmigung (PE5110) abgedeckt, die eine Fläche von 113 km2 umfasst. Nizi beherbergt die historische, hochgradige (> 10 g/t Au) Mine King Leopold, in der von 1914 bis 1931 zwei Hauptquarzgänge abgebaut wurden. Weitere fünf Quarzgänge und Abbaubereiche wurden in jüngerer Zeit kartiert und erstrecken sich über ein Gebiet von ca. 1.200 m x 600 m innerhalb einer breiteren Bodenanomalie, die sich innerhalb des Lizenzgebiets über 3 km erstreckt. Ein Bohrprogramm (Schneckenbohrungen), das in unmittelbarer Nähe der Quarzgänge durchgeführt wurde, bestätigte die Goldvererzung in der angrenzenden dioritischen Intrusion – Nizi-Diorit“.

    Das Prospektionsgebiet Nizi besitzt das Potenzial, eine signifikante Goldvererzung über eine Streichlänge von 3 km zu beherbergen, und wird mittels eines systematischen, modernen Explorationskonzepts bestätigt werden.

    Wanga (Tendao) (35%ige freie Beteiligung)

    Das Prospektionsgebiet Wanga (Abbildung 1) umfasst fünf Lizenzen mit einer Fläche von rund 1.456 km2. Während der belgischen Kolonialzeit wurde zunächst eine eluviale und alluviale Goldvererzung und später saprolitisches Gold auf einer Fläche von mindestens 4 km Streichlänge innerhalb einer breiten nach WNW streichenden Zone zwischen zwei Granitintrusionen in Tendao abgebaut. Historische Bohrungen in Tendao lieferten Gehalte von bis zu 15,8 g/t Au über 2 m, wenn auch keine Informationen über die Probenentnahmemethode oder die Bestimmung der Analysen aufgezeichnet wurden oder verfügbar sind.

    Nachfolgende Erkundungsarbeiten von Amani bestätigten ein signifikantes Goldpotenzial in zwei Hauptzielgebieten, nämlich Mondial und CPA. Schlitzproben aus in einer handwerklich angelegten Grube aufgeschlossenen BIFs lieferten 27,6 g/t Au über 1 m und 13 m mit 3,36 g/t Au aus einer breiten, nach NW streichenden Scherzone. Zusätzliche Explorationsziele wurden in einer luftgestützten geophysikalischen Erkundung abgegrenzt, die bis zu den historischen belgischen Abbaubereichen Ao“ im nördlichen Teil des Lizenzgebiets durchgeführt wurde.

    Nur ein geringer Teil der zuvor durchgeführten Feldarbeiten konzentrierte sich auf das Hartgesteinspotenzial. Folglich werden bei jeder Feldarbeit, einschließlich eines Bohrprogramms, diese bohrfertigen Ziele in Tendao überprüft.

    Kibali South (30%ige freie Beteiligung)

    Die Explorationsgenehmigung Kibali South erstreckt sich über 15 km2 und befindet sich 2,5 km südwestlich von Kibalis Tagebaugrube Karagba-Chauffeur-Durba, die von den Abbaugenehmigungen für die Goldmine Kibali umgeben ist. Obwohl signifikante Bohrarbeiten, die von Moto Goldmines Limited durchgeführt wurden, die Kontinuität der Vererzung im Prospektionsgebiet Kibali South bestätigten, wurde Kibali South von Kibali Goldmines aufgegeben und im Dezember 2012 an SOKIMO zurückgegeben.

    Zum Zeitpunkt der Erstellung des technischen Berichts waren keine detaillierten Informationen verfügbar. Die Ergebnisse dieser historischen Arbeiten werden nach Abschluss der Transaktion weiterverfolgt, wobei davon ausgegangen wird, dass Kibali South das Potenzial besitzt, signifikante Goldressourcen zu beherbergen.

    Due Diligence-Update

    AJN hat bei seiner rechtlichen und technischen Due Diligence (Prüfung mit gebührender Sorgfalt) gute Fortschritte erzielt und AJN arbeitet weiterhin eng mit SOKIMO und der Regierung der Demokratischen Republik Kongo zusammen, um die Transaktion abzuschließen. Die Anzahl der Prospektionsgebiete, woraus sich das NGCP zusammensetzt, liegt zurzeit bei 13 Lizenzen mit einer Fläche von ca. 3.801 km2 (siehe Tabelle 4).

    Tabelle 4: Aktuelle Lizenznummern und zu sichernde Beteiligungen umfassen:

    Projektname Lizenznummer (PE“ Beteiligung
    Permis
    Exploitation)
    Zani-Kodo 5077, 5078, 5079, 30 % (freie Beteili
    5081 gung
    )
    Giro Goldfields 5046, 5049 35 % (freie Beteili
    gung
    )
    Wanga (Tendao) 5045, 5050, 5054, 35 % (freie Beteili
    5069, gung
    13062 )

    Nizi 5110 30 % (freie Beteili
    gung
    )
    Kibali South 13176 30 % (freie Beteili
    gung
    )

    Über AJN Resources Inc.

    AJN ist ein an der kanadischen CSE und in Frankfurt gelistetes Junior-Explorationsunternehmen. Die Unternehmensführung und die Direktoren von AJN haben gemeinsam mehr als 75 Jahre Branchenerfahrung und können auf zahlreiche Erfolge in der Exploration, Finanzierung und Erschließung großer Bergbaubetriebe in allen Teilen der Welt mit einem Fokus auf Afrika und insbesondere der Demokratischen Republik Kongo (DRK) verweisen.

    Über SOKIMO

    SOKIMO ist ein halbstaatliches Unternehmen im Besitz der Demokratischen Republik Kongo, das an der Forschung, Entwicklung und Aufbereitungsverfahren für Edelmetalllagerstätten sowie am Joint Venture mehrerer Projekte und Lagerstätten sowie am Verkauf verarbeiteter Produkte beteiligt war.

    Nähere Informationen erhalten Sie über unseren Anlegerservice:

    Sheena Eckhof
    Director, Investor Relations
    sheena@eckhofconsulting.com

    Besuchen Sie unsere Website unter www.ajnresources.com
    Tel: +1 778 218 9638

    Für das Board of Directors

    Klaus Eckhof
    CEO und President
    klauseckhof@monaco.mc

    Statement der Qualifizierten Person

    Herr Michael Montgomery (BAppSc, AUSIMM), der von AJN Resources Inc. unabhängig und qualifizierter Geologe ist, ist eine qualifizierte Person (QP) gemäß NI 43-101 und hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen überprüft und genehmigt.

    Sicherheitshinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

    Die Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten bestimmte Informationen und Aussagen über die Sicht des Managements in Bezug auf zukünftige Ereignisse, Erwartungen, Pläne und Aussichten, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Diese Aussagen basieren auf Annahmen, die mit erheblichen Risiken und Ungewissheiten behaftet sind. Aufgrund dieser Risiken und Ungewissheiten und als Folge einer Vielzahl von Faktoren können die tatsächlichen Ergebnisse, Erwartungen, Errungenschaften oder Leistungen erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwartet und angegeben wurden. Obwohl AJN Resources Inc. der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die sich in den zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, angemessen sind, kann das Unternehmen keine Zusicherung geben, dass sich die Erwartungen der zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen werden. Sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, lehnt AJN Resources Inc. jegliche Absicht ab und übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, um die tatsächlichen Ergebnisse widerzuspiegeln, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse, Änderungen der Annahmen, Änderungen der Faktoren, die solche zukunftsgerichteten Aussagen beeinflussen, oder aus anderen Gründen.

    [1] NI 43-101 Technischer Bericht für das nordkongolesische Goldprojekt, DRK, Geosure Resource Consultants, 20. März 2020
    [2] Barrick Gold Kibali Medientag, 27. Januar 2020
    [3] NI 43-101 Technischer Bericht für das nordkongolesische Goldprojekt, DRK, Geosure Resource Consultants, 20. März 2020
    [4] NI 43-101 Technischer Bericht für das nordkongolesische Goldprojekt, DRK, Geosure Resource Consultants, 20. März 2020

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    AJN Resources Inc.
    Jag Sandhu
    200 – 17618 – 58 Avenue
    V3S 1L3 Surrey
    Kanada

    email : jagjns@outlook.com

    Pressekontakt:

    AJN Resources Inc.
    Jag Sandhu
    200 – 17618 – 58 Avenue
    V3S 1L3 Surrey

    email : jagjns@outlook.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    AJN Resources Inc. gibt festgelegte historische Mineralressourcen von mehr als 6 Millionen Unzen Gold bekannt und aktualisiert das North Congolese Gold Project

    veröffentlicht am 16. April 2020 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 1 x angesehen • News-ID 81521

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog