• Gezogene Schlussfolgerungen:
    Offene Außenstände sind und bleiben in Deutschland an der Tagesordnung. Kommt es zu Teil- oder Totalverlusten, kann dies für die Gläubiger existenzbedrohend sein.

    BildLaut Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes wurden vor der Corona-Pandemie im Jahr 2019 rund 104.000 Insolvenzen gemeldet. Im Vergleich zum Jahr 2010 sind dies zwar rund 64.000 weniger. Jedoch, durch die Corona bedingte Aussetzung der Insolvenzantragspflicht und dem Konjunktureinbruch, ist für die Zukunft mit einer steigenden Zahl zu rechnen. Wie hoch diese letztendlich ausfallen wird, ist ungewiss. So schreibt das iwd „Das ifo Institut geht basierend auf Umfragen davon aus, dass 750.000 Unternehmen in Deutschland existenzbedroht sind, Creditreform rechnet mit 550.000 überschuldeten Unternehmen, die zu Zombieunternehmen werden könnten.“

    Schaut man sich jetzt noch die Zahl der jährlichen Mahnungen, außerhalb des gerichtlichen Mahnverfahrens, in Höhe von ca. 20 Millionen an, bekommen Alternativen noch einmal eine ganz andere Bedeutung.  

    Gezogene Schlussfolgerungen

    Offene Außenstände sind und bleiben in Deutschland an der Tagesordnung. Kommt es zu Teil- oder Totalverlusten, kann dies für die Gläubiger existenzbedrohend sein.

    Wie kann man sich dagegen schützen?

    Durch Telefoninkasso ( https://de.wikipedia.org/wiki/Telefoninkasso ) als Teil des gesamten Forderungsmanagement. Durchgeführt im eigenen Unternehmen.

    Warum?

    Ganz einfach, beim Inkasso-Telefonat erhält die Rechnung einen persönlichen Tatsch. Es wird in diesem kurzen Telefonat eine Beziehungsebene aufgebaut. Die sonst anonyme Rechnung erhält eine Stimme, ein gedankliches Bild. Dies führt dazu, dass der Säumige in ca. 80% aller Fälle zahlt [alles, in Raten]. Eine sehr effektive Methode, um an seine Außenstände zu kommen. Denn länger als 5 Minuten dauert solch ein Gespräch nicht.
    Nicht umsonst sehen viele Unternehmen diese Möglichkeit als Wunderwaffe gegen  offene Rechnungen.

    Was sollte man konkret tun?

    Schulen Sie Ihre Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Telefoninkasso – Telefontraining: Außenstände erfolgreich selbst per Telefon anmahnen / hereinholen.

    Als besonderer Trainer auf diesem Gebiet hat sich Herr Udo Peilicke bewährt. Peilicke führt dieses Training seit dem Jahre 2000 mit Erfolgsgarantie als Inhouse und in Form von offenen Seminaren durch. Zahlreiche, namhafte Referenzen belegen die Wirksamkeit des Seminars.

    Was liegt also näher, sich als Unternehmer (m/w/d) mit diesem Thema näher zu beschäftigen. Ganz wichtig für Sie, man kann mit dem Telefon erfolgreich „Telefoninkasso – Inkassomanagement“ betreiben, ohne gleich zig Mal zu Mahnen, den Rechtsanwalt einzuschalten oder sogar gerichtlich gegen den Säumigen vorzugehen.

    Der Griff zum Telefon vereinfacht UND beschleunigt die Sache erheblich!

    Für wen ist dieses Training geeignet?

    Für Mitarbeiter (m/w/d) aus der Debitoren Buchhaltung, Sachbearbeiter (m/w/d) aus dem Mahnbereich, Leitende Angestellte (m/w/d) mit Rechnungsverantwortung, Mitarbeiter (m/w/d) von Telefoninkassounternehmen, Geschäftsführer (m/w/d) / Unternehmer (m/w/d) die sich selber mit der Herausforderung „Telefoninkasso“ beschäftigen möchten.

    Also, worauf noch warten? Nehmen Sie bzw. Ihre Mitarbeiter (m/w/d) die Sache selbst in die Hand bzw. in den Hörer.

    Ausführliche Informationen sowie konkrete Angebote können Sie direkt bei Herrn Peilicke unter www.peilicke-telefontraining.de anfordern.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Peilicke Managementberatung TTC [Telefonmarketing, Telefontraining, CRM]
    Herr Udo Peilicke
    Chausseestraße 86
    10115 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 0304135242
    web ..: https://www.peilicke-telefontraining.de
    email : up@udo-peilicke.com

    Udo Peilicke, Jahrgang 1966 – Steinbock – ist nach Lehre, Abitur, Studium und Ing.-Tätigkeit seit 1992 aktiv im Telefonmarketing tätig.

    Angefangen im Telefonverkauf, später dann als Teamleiter, Supervisor und als Callcenter Manager in einem Berliner Callcenter tätig, hat er die hohe Schule des Telefonmarketing bis in all seine Einzelheiten kennen gelernt. Zudem vermittelte er zusätzlich sein Wissen beratend direkt in den unterschiedlichsten Unternehmen vor Ort, sowie als Dozent und Trainer an verschiedenen Wirtschafts-Akademien und Bildungseinrichtungen.

    Heute ist Herr Udo Peilicke als Inhaber der Peilicke Managementberatung TTC selbst noch beratend im Bereich CRM sowie als Telefontrainer / Telefonmarketingexperte tätig.

    Pressekontakt:

    Peilicke Managementberatung TTC [Telefonmarketing, Telefontraining, CRM]
    Herr Udo Peilicke
    Chausseestraße 86
    10115 Berlin

    fon ..: 030 4135242
    email : up@peilicke-telefontraining.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Ausgesetzte Unternehmensinsolvenzen und steigende offene Forderungen. Was kann Telefoninkasso hier bewirken?

    veröffentlicht am 23. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 1 x angesehen • News-ID 94587

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog