• Reine Fliesenverlegung war gestern. Das barrierefreie und komfortable Komplettbad durch den Fliesenleger ist die Zukunft.

    BildDer klassische Ansprechpartner für bodengleiche Duschen war immer schon der Fliesenleger.

    Jetzt entdecken aber immer mehr Fliesenfachbetriebe das barrierefreie Komplettbad und andere barrierefreie Einrichtungen des Wohn- und Lebensbereiches für sich als zukunftsorientiertes und sicheres Unternehmensstandbein. Dazu gehören zusätzlich auch noch Außenbereiche, wie Terrasse und Balkon.

    Schwellenfreiheit, Rutschsicherheit und zeitgemäßes Design in harmonischem Einklang zu bringen, entspricht dem Bedürfnis der inzwischen wichtigsten Bevölkerungsgruppe der nächsten 20 Jahre, der „50 +“-Generation.

    Der Markt für barrierefreies Bauen-Wohnen-Leben ist angesichts der Alterung unserer Gesellschaft gigantisch. In wenigen Jahren ist jeder zweite Bundesbürger über 60 Jahre alt. Die Tatsache, dass die Menschen immer länger gesund und fit bleiben, macht beim so genannten gefühlten Alter einen Unterschied von bis zu 10 Jahren aus.

    Und gerade deshalb haben sich die Ansprüche dieser Generation an ein zeitgemäßes und lebenswertes Wohnumfeld in den letzten Jahren extrem verändert.
    Menschen in diesem Alter planen zum großen Teil ihr Leben noch einmal neu. Sie holen Dinge nach, zu denen früher oft das Geld oder die Zeit fehlte und sie belohnen sich für ihre eigene Lebensleistung u.a. mit Reisen und der Neugestaltung ihres Wohnumfeldes.

    Oft verbinden sie ihre Pläne mit ohnehin anstehenden Ersatzinvestitionen. Viele der Häuser dieser Generation benötigen nach Jahrzehnten ohnehin eine Runderneuerung.
    Dass man natürlich so lange wie möglich in der gewohnten Umgebung leben möchte, versteht sich ohnehin von selbst. Allerdings schafft man sich mit barrierefreien Vorkehrungen dafür die Voraussetzungen.

    Werbeanzeige

    Für den Fliesenfachbetrieb ist diese Entwicklung wie ein Geschenk. Oft fehlt aber die geeignete Kundenansprache, eine marktorientierte Strategie und der direkte Zugang zu dieser Zielgruppe.
    Und gewerkübergreifende Arbeiten gestalten sich in direkter Konkurrenz zum Sanitärbetrieb nicht selten etwas schwierig.

    Die gewerkübergreifende Vermarktungsstrategie mit Schwerpunkt barrierefreies Bauen ist aber genau der Grund für den Erfolg einer der stärksten Zusammenschlüsse von Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleitung.
    „Leben ohne Barrieren“ – Deutschlandweit www.lebenohnebarrieren.de hat die strategische Ausrichtung für Partnerunternehmen aller wichtigen Gewerke seit über 10 Jahren vorgezeichnet. Hier bietet sich auch jeden Fliesenfachbetrieb die Chance, sich ohne großen Aufwand in ein Konzept einzubinden, das sich bereits bewährt hat. Lukrative Partnerschaften mit ausgefeiltem Konzept sind im Übrigen ohnehin allemal besser, als Vermarktung im Alleingang.

    Über:

    „Leben ohne Barrieren“ – Deutschlandweit
    Herr Dieter Soth
    Carl-Sonnenschein-Str. 102
    47809 Krefeld
    Deutschland

    fon ..: 02821-45231
    fax ..: 02821-502350
    web ..: http://www.lebenohnebarrieren.de
    email : info@lebenohnebarrieren.de

    Leben ohne Barrieren- Deutschlandweit ist der größte Zusammenschluss von Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung für komfortabel-barrierefreies Bauen und Wohnen. An zahlreichen Standorten werden mit einige hundert Partnerbetriebe und Architekten barrierefreie Bau- und Anpassungsmaßnahmen fachkompetent umgesetzt.

    Pressekontakt:

    „Leben ohne Barrieren“ – Deutschlandweit
    Herr Dieter Soth
    Carl-Sonnenschein-Str. 102
    47809 Krefeld

    fon ..: 02821-45231
    web ..: http://www.lebenohnebarrieren.de
    email : info@lebenohnebarrieren.de

    Schlagwörter: , , ,

    Werbeanzeige



    Das barrierefreie Komplettbad kommt immer häufiger vom Fliesenleger.

    veröffentlicht am 5. Mai 2014 in der Rubrik Bauen
    Diese Pressemitteilung wurde 337 x angesehen • News-ID 22491

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog