• Pressemitteilung – Vancouver, British Columbia – 11. Mai 2021: Defense Metals Corp. (Defense Metals oder das Unternehmen) (TSX-V:DEFN / OTCQB:DFMTF / FWB:35D) freut sich, ein Update bezüglich der laufenden hydrometallurgischen Testarbeiten vor der Pilotphase bekannt zu geben, bei denen ein hochgradiges Seltenerdelement (Rare Earth Elements = REE)-Mineralkonzentrat verwendet wird, das in der äußerst erfolgreichen 26-Tonnen-Flotations-Pilotanlage des Unternehmens produziert wurde und ein Mineralkonzentrat mit durchschnittlich 7,4 % NdPr-Oxid (Neodym-Praseodym) Siehe Defense Metals-Pressemitteilung vom 23. September 2020
    ergab.

    Die über eine Straße zugängliche REE-Liegenschaft Wicheeda befindet sich in der Nähe von Infrastrukturanlagen etwa 80 Kilometer nordöstlich von Prince George, British Columbia (BC). Das Wicheeda-Projekt verfügt über angedeutete Mineralressourcen von 4.890.000 Tonnen mit durchschnittlich 3,02 % LREO (Light Rare Earth Elements = leichte Seltenerdelemente) und vermutete Mineralressourcen von 12.100.000 Tonnen mit durchschnittlich 2,90 % LREO Der Technische Bericht über die Liegenschaft Wicheeda, British Columbia, vom 27. Juni 2020, erstellt von APEX Geoscience Ltd. (Steven J. Nicholls, B.A. Sc., MAIG und Kristopher J. Raffle, B.Sc., P.Geo.) ist unter dem Profil von Defense Metals Corp. auf SEDAR (www.sedar.com) verfügbar.

    .

    Hier sind einige Highlights der laufenden hydrometallurgischen Infill-Testergebnisse, die sich auf die Optimierung der Crack-Säure-Laugungsbedingungen und die Abscheidung von Verunreinigungen in der Laugenflüssigkeit konzentrierten, die bei SGS Canada Inc. (SGS) am Standort Lakefield, Ontario, durchgeführt wurden:

    – Hochgradige REE-Extraktion (unter Verwendung von Neodym als Proxy, Abbildung 1) für den Base Case Prüfstand und Massen-Laugen-Crack (3 kg) über den gesamten Bereich der Testbedingungen im Vergleich zu den ersten Laborarbeiten 2019/2020 (siehe Pressemitteilung von Defense Metals vom 16. Februar 2021).

    – Eine vergleichbare REE-Extraktion durch direkten Crack des Mineralkonzentrats ist vielversprechend mit einer berechneten Neodym-Extraktion innerhalb eines Bereichs von 5 % des Base Case.

    – Der Erfolg der Direct-Crack-Testergebnisse eröffnet das Potenzial für zukünftige Optimierungsarbeiten, um die Komplexität des Kreislaufs durch eine mögliche Eliminierung der Gangart-Auslaugung und der damit verbundenen Schritte zur Trennung von Feststoff und Flüssigkeit zu reduzieren.

    – Primäre Tests zur Abtrennung von Verunreinigungen aus der Laugungsflüssigkeit bei terminalem pH-Wert ergaben eine sehr gute Abtrennung von Th und Fe (>99 % Th und >95 % Fe) bei vernachlässigbaren Nd-Verlusten (Abbildung 2).

    Die laufenden, bei SGS Lakefield durchgeführten, hydrometallurgischen Optimierungsarbeiten werden voraussichtlich in den nächsten 4 bis 6 Wochen abgeschlossen, was zur Finalisierung eines Base Case-Flussdiagramms führen wird, um den Betrieb einer zukünftigen hydrometallurgischen Pilotanlage zu gewährleisten. Die abschließenden Testarbeiten werden sich voraussichtlich auf die Abscheidung sekundärer Verunreinigungen und die Produktion eines gereinigten gemischten REE-Fällungsprodukts sowie auf die Regeneration der Salzsäure konzentrieren.

    Der CEO von Defense Metals, Craig Taylor, erklärte: Defense Metals ist weiterhin äußerst zufrieden mit seiner laufenden hydrometallurgischen Testkampagne vor der Pilot-Testphase. Diese jüngsten Ergebnisse belegen, dass stabile REE-Extraktionen über eine Reihe von Testbedingungen hinweg möglich sind, die unser sich abzeichnendes Base Case-Flussdiagramm abdecken. Bezeichnenderweise waren die REE-Extraktionen durch direkten Crack ähnlich hoch, was die Tür für eine potenzielle Reduzierung der Kreislaufkomplexität und der zukünftigen Kapitalkosten öffnet. Die Tests zur Abtrennung von primären Verunreinigungen zeigen, dass wir im Labormaßstab eine qualitativ hochwertige REE-Lauge produzieren können, die für die Umwandlung in ein REE-Mischoxid-Endprodukt geeignet ist.

    Abbildung 1. Berechnete Neodym-Extraktion über einen Bereich von Crack-Säure-Laugungstestbedingungen
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58334/DEFNInfillHydromet-May112021_de_PRcom.001.png

    Abbildung 2. Entfernung von Verunreinigungen mit steigendem pH-Wert
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58334/DEFNInfillHydromet-May112021_de_PRcom.002.png

    Über das Wicheeda REE Konzessionsgebiet

    Das 1.708 Hektar große Seltenerdmetall-Konzessionsgebiet Wicheeda liegt rund 80 km nordöstlich der Stadt Prince George in British Columbia. Es ist über Allwetterschotterstraßen zugänglich und befindet sich in der Nähe von Infrastruktur, darunter Hochspannungsleitungen, der kanadischen Eisenbahnstrecke und größeren Highways.

    Geologisch gesehen liegt das Konzessionsgebiet im Foreland Belt und im Rocky Mountain Trench, einer wichtigen kontinentalen geologischen Struktur. Der Foreland Belt beherbergt einen Teil einer umfassenden Alkali-Vulkanprovinz, die sich von den kanadischen Kordilleren bis in den Südwesten der USA erstreckt und mehrere Carbonatit- und Alkali-Intrusivkomplexe enthält, die die Lagerstätten Aley (Niob), Rock Canyon (REE) und Wicheeda (REE) beherbergen.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen, die sich auf das Seltenerdmetall-Projekt Wicheeda beziehen, wurden von Kristopher J. Raffle, P.Geo. (BC), Principal und Berater von APEX Geoscience Ltd. aus Edmonton (AB), einem Director von Defense Metals und einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects geprüft und genehmigt. Herr Raffle hat die veröffentlichten Daten überprüft, wobei auch die den hierin enthaltenen Informationen und Meinungen zugrundeliegenden Analyse- und Testdaten überprüft wurden.

    Methodik und QA/QC

    Die hydrometallurgischen Produktuntersuchungen für Neodym wurden mittels Lithium-Borat-Schmelze einer 0,5-Gramm-Probe bestimmt, die mittels Wellenlängendispersions-Röntgenfluoreszenz (WD-XRF) analysiert wurde. Die verbleibenden Seltenerdelemente für die Hauptprobe wurden mittels 0,5-Gramm-Natrium-Peroxid-Fusions-Multielement-ICP-MS bestimmt.

    Die SGS-Analysen schlossen ein Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramm (QA/QC) ein, das die Einbringung von Seltenerdelement-Standard- und Leerproben umfasste. Defense Metals hat bei der Überprüfung der Daten keine signifikanten QA/QC-Probleme festgestellt. Defense Metals sind keine Bohrungen, Probenahmen, Förderungen oder andere Faktoren bekannt, die die Genauigkeit oder Zuverlässigkeit der hier erwähnten Daten wesentlich beeinflussen könnten. SGS ist ein nach ISO/IEC 17025 und ISO9001:2015 akkreditiertes Labor. SGS ist unabhängig von Defense Metals Corp.

    Über Defense Metals Corp.

    Defense Metals Corp. ist ein Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb von Minerallagerstätten gerichtet ist, die Metalle und Elemente enthalten, die für gewöhnlich auf dem Strommarkt, beim Militär, für die nationale Sicherheit sowie bei der Herstellung GRÜNER Energietechnologien, wie etwa hochfester Legierungen und Seltenerdmetallmagnete, eingesetzt werden. Defense Metals hat eine Option auf den Erwerb von 100 % des 1.708 Hektar großen Seltenerdmetall-Konzessionsgebiets Wicheeda in der Nähe von Prince George (British Columbia, Kanada). Defense Metals Corp. notiert in Kanada unter dem Kürzel DEFN an der TSX Venture Exchange, in den USA unter DFMTF an der OTCQB und in Deutschland an der Börse Frankfurt unter 35D.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns:

    Todd Hanas, Bluesky Corporate Communications Ltd.
    Vice President, Investor Relations
    Tel: (778) 994 8072
    E-mail: todd@blueskycorp.ca

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Warnhinweis in Bezug auf „zukunftsgerichtete“ Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, die unter anderem Aussagen zu den laufenden Optimierungstestarbeiten und den erwarteten Ergebnissen, zum Betrieb einer zukünftigen hydrometallurgischen Pilotanlage, zu den Plänen für das Konzessionsgebiet Wicheeda, zur Weiterentwicklung und Erschließung des Konzessionsgebiets Wicheeda, zu den technischen, finanziellen und geschäftlichen Aussichten des Unternehmens, zu seinem Projekt und zu anderen Angelegenheiten enthalten können. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, die das Unternehmen erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, auf vernünftigen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Aussagen und Informationen basieren auf zahlreichen Annahmen bezüglich gegenwärtiger und zukünftiger Geschäftsstrategien und des Umfelds, in dem das Unternehmen in Zukunft tätig sein wird, einschließlich des Preises für Seltene Erden-Elemente, der Fähigkeit, seine Ziele zu erreichen, der Tatsache, dass sich die allgemeinen geschäftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen nicht wesentlich nachteilig ändern werden, der Verfügbarkeit von Finanzmitteln, falls und wann diese benötigt werden und zu angemessenen Bedingungen. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die Ansichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und unterliegen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, einschließlich jener, die im Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com veröffentlicht wurden. Obwohl solche Schätzungen und Annahmen von der Unternehmensleitung als angemessen erachtet werden, unterliegen sie naturgemäß erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen und regulatorischen Unsicherheiten und Risiken. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, gehören unter anderem die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, ungünstige Wetterbedingungen, das Versäumnis, alle erforderlichen staatlichen Genehmigungen, Zustimmungen und Bewilligungen aufrechtzuerhalten, das Versäumnis, die Akzeptanz in der Gemeinde (einschließlich der First Nations) aufrechtzuerhalten, der Preisrückgang bei Seltenerdelementen, die Auswirkungen von Covid-19 oder anderen Viren und Krankheiten auf die Fähigkeit des Unternehmens, zu operieren, die Erhöhung der Kosten, Rechtsstreitigkeiten und das Versäumnis der Gegenparteien, ihren vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Defense Metals Corp.
    Monita Faris
    Suite 605-815 Hornby Street
    V6Z 2E6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : monita@pacificblueholdings.com

    Pressekontakt:

    Defense Metals Corp.
    Monita Faris
    Suite 605-815 Hornby Street
    V6Z 2E6 Vancouver, BC

    email : monita@pacificblueholdings.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Defense Metals gibt Update zur Hydrometallurgie vor der Pilot-Testphase, erzielt hochgradige Extraktion Seltener Erden und Abtrennung von Verunreinigungen aus Wicheeda-Flotationskonzentrat

    veröffentlicht am 11. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 1 x angesehen • News-ID 95445

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog