• 22.01.2014 Die Bürgerinitiative „Die Rangsdorfer“ (http://www.die-rangsdorfer.de) hat sich vor kurzem gegründet und stellt heute die erste Forderung für die Gemeinde Rangsdorf auf. „Ich hatte heute ein sehr positives Gespräch mit Herrn Dr. Böckmann vom Internetportal Maerker“, sagt Oliver Scharfenberg, der Gründer von „Die Rangsdorfer“ ist.

    „Wir fordern die Gemeinde Rangsdorf auf, sich umgehend an dem Portal zu beteiligen, umso mehr Bürgernähe herstellen und die Servicequalität der Gemeinde zu verbessern. Im Gespräch mit Herrn Dr. Böckmann wurde mir heute erklärt, dass sich die Gemeinde Rangsdorf noch nicht am Internetportal beteilige und es auch noch keine Kontaktaufnahme durch den Bürgermeister der Gemeinde Rangsdorf zu Herrn Dr. Böckmann gab. Ich kann es nicht verstehen, da die Teilnahme für die Gemeinde kostenlos ist, sollte man das sofort umsetzen“, sagt Oliver Scharfenberg.

    Die Teilnahme am Internetportal ist für eine Gemeinde ganz einfach und lässt sich binnen weniger Tage technisch umsetzen. Die Gemeinde würde sogar eine Einweisung erhalten und alle Anfragen kämen täglich per E-Mail bei der Verwaltung an. Die Gemeinde Rangsdorf müsste also keinen Mitarbeiter extra recherchieren lassen und die Verwaltung wäre somit 24 Stunden am Tag erreichbar mit einem standardisierten Prozess.

    Werbeanzeige

    Die Gemeinde Rangsdorf müsse lediglich eine Erklärung unterschreiben, alle Bürgeranliegen über das Portal zeitnah zu bearbeiten. Da sich bereits über 50 Kommunen an dem Projekt beteiligen, kann man von einem Erfolgsmodell sprechen.

    Über das Internetangebot von Maerker (http://maerker.brandenburg.de/brandenburg) können Sie als Bürger Ihrer Stadt-, Gemeinde- oder Amtsverwaltung auf einfachem Weg mitteilen, wo es ein Infrastrukturproblem in Ihrem Ort gibt. Das beginnt bei illegal abgelagertem Müll und geht bis zu Verkehrsproblemen oder defekten Ampelanlagen.

    Die Verwaltung teilt Ihnen und allen Nutzern dieser Plattform mit, wie Sie den Missstand beseitigen wird. Ampelsymbole informieren Sie über den Stand der Bearbeitung.

    Oliver Scharfenberg
    Oliver Scharfenberg
    Malchiner Straße 123B

    12359 Berlin
    D

    E-Mail: anfrage@die-rangsdorfer.de
    Homepage: http://www.die-rangsdorfer.de
    Telefon: 03066630333

    Pressekontakt
    Oliver Scharfenberg
    Oliver Scharfenberg
    Malchiner Straße 123B

    12359 Berlin
    D

    E-Mail: anfrage@die-rangsdorfer.de
    Homepage: http://www.die-rangsdorfer.de
    Telefon: 03066630333

    Schlagwörter: , , , , ,

    Werbeanzeige



    Die Rangsdorfer fordern: Gemeinde Rangsdorf soll mehr Bürgerbeteiligung umsetzen

    veröffentlicht am 22. Januar 2014 in der Rubrik Allgemein
    Diese Pressemitteilung wurde 292 x angesehen • News-ID 17325

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog