• Vancouver, British Columbia, 12. Oktober 2022 – Fabled Copper Corp. (Fabled Copper oder das Unternehmen) (CSE: FABL; FSE: XZ7) gibt bekannt, dass es die vorläufigen Daten der im August 2022 durchgeführten LIDAR-Untersuchung von seinem Muskwa Kupferprojekt erhalten hat. Siehe Abbildung 1 unten.

    Abbildung 1 – Allgemeiner Projekt-Lageplan
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67825/Fabled_Copper_141022.001.png

    Das Muskwa Projekt besteht aus dem Neil Projekt, dem Toro Projekt und dem Bronson Projekt im Norden von British Columbia. Siehe Abbildung 2 unten.

    Abbildung 2 – Lageplan
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67825/Fabled_Copper_141022.002.png

    Peter Hawley, Präsident und CEO, berichtet: „Es war ein Vergnügen, mit dem kanadischen Büro für angewandte Forschung und Innovation bei dieser bahnbrechenden unterirdischen LIDAR-Vermessung auf dem Muskwa Projekt zusammenzuarbeiten und wir freuen uns auf die nächste Phase, sobald alle Punktwolken an der Oberfläche und im Untergrund zusammengeführt worden sind.“

    Das Konzept

    Ziel der untertägigen LIDAR-Untersuchung war die Entwicklung und Erprobung eines Arbeitsablaufs für den Einsatz autonomer UAV-Systeme oder montierter Systeme zur Erstellung und kontinuierlichen Aktualisierung eines 3D-Modells der unterirdischen Bauten der Eagle und Harris Adern, insbesondere der Ebenen 6400′ und 6950′ der Eagle Lagerstätte, unter Verwendung von SLAM-Optimierungsmethoden (Simultaneous Localization And Mapping) zur Erstellung eines 3D-Punktwolkendatensatzes.

    In früheren Prozessversuchen wurde eine georeferenzierte Genauigkeit von weniger als 10 cm erreicht. Die Ausgabedaten werden im .las-, .csv- oder .ply-Format zur Verfügung stehen, wobei alle Dateien georeferenziert sind.

    Die Entdeckungssysteme exynpak und geoslam, Notizbücher und geomatische Vermessungsgeräte wie Roboter-Totalstation, YPS-Backsight, RTK-GPS-System usw..

    Vom 1. bis 5. August 2022 waren die Mitarbeiter des CNA Office of Applied Research and Innovation (OARI), Blair Bridger, Charlie Dalton und Dr. Gary Thompson, in der Muskwa Mine von Fabled Copper im Norden British Columbias.

    Ziel dieser Reise war es, zu testen, ob mit Hilfe von Mobile Mapping Systems (MMS) eine genaue georeferenzierte dichte Punktwolke alter unterirdischer Abbaustätten erstellt werden kann. Das daraus resultierende 3-D-Modell würde dann zur Entnahme von georeferenzierten Proben für die Untersuchung verwendet werden, die dann zur Erstellung einer 43-101-konformen Ressource verwendet werden könnten. Als MMS wurden das GeoSLAM Zeb Horizon und das ExynPak sowohl in der Ader Eagle als auch in der Ader Harris eingesetzt.

    Die Realität

    Ursprünglich war geplant, innerhalb der Eagle Ader mit herkömmlichen Vermessungstechniken Kontrollpunkte zu setzen und diese Kontrollpunkte zur Georeferenzierung der gesammelten Scandaten zu verwenden. Dies erwies sich jedoch als unmöglich, da sich auf den ersten 100 m des Stollens Eis gebildet hatte, das die effektive Höhe auf weniger als 1,3 m reduzierte.

    Die verwendete Totalstation benötigt für die Festlegung von Kontrollpunkten eine Mindesthöhe von 1,5 m. Um dieses Problem zu überwinden, wurde ein Kontrollpunkt vor dem Eingang zur Eagle Ader eingerichtet und zur Georeferenzierung eines ersten Scans verwendet, an dem die nachfolgenden Scans bei der Nachbearbeitung ausgerichtet werden sollten. Dasselbe Verfahren wurde auch bei der Harris Ade angewandt.

    Foto 1- 6400 Level Portal Basisstationen aufgebaut
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67825/Fabled_Copper_141022.003.png

    Abbildung 3 – 6400 Level LIDAR Untersuchung beim Eingang, beachten Sie die Definition der Portal-Basisstationsaufstellung
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67825/Fabled_Copper_141022.004.png

    Auf der Ebene 6400 der Eagle Ader wurden insgesamt 913,93 Meter horizontal vermessen. Siehe Abbildung unten.

    Abbildung 4 – Draufsicht der LIDAR-Vermessung der Ebene 6400, Ader Eagle
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67825/Fabled_Copper_141022.005.png

    Bei der Nachbearbeitung stieß das Team auf einige Probleme bei der Ausrichtung der nachfolgenden Scans der Eagle Ader auf den ersten georeferenzierten Scan. Die Scans wurden in der Arena4D-Software von Veesus manuell grob ausgerichtet und in derselben Software wurde ein feiner Registrierungsalgorithmus ausgeführt.

    Es wurde festgestellt, dass eine Kombination aus manueller und automatischer Registrierung für diese Anwendung am effektivsten war. Obwohl die Registrierung nicht perfekt ist, sollte der beobachtete Fehler bei der Identifizierung der Koordinaten von Bohrzielen kein Problem darstellen.

    In den gemessenen Bereichen betrug der maximale Fehler 3,61 cm. Wäre der Boden im Inneren der Mine nicht vereist gewesen, hätte man einen Traversengang durchführen und koordinierte Punkte in der gesamten Ader setzen können. Dies hätte sowohl die Genauigkeit als auch die Effizienz der Registrierung erheblich verbessert und sollte sich die Gelegenheit ergeben, wird diese Methode bei künftigen Scans angewandt werden.

    Die Harris Ader konnte in einem einzigen georeferenzierten Scan abgeschlossen werden, so dass es keine Ausrichtungsprobleme gab, wie die hochauflösenden Aufnahmen in den Abbildungen 5 und 6 zeigen.

    Abbildung 5 2021 Foto des Endes des Stollens
    Abbildung 6 2022 Gleicher unterirdischer Standort mit LIDAR
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67825/Fabled_Copper_141022.006.png

    Abbildung 7 – 6400 Eagle Ader mit genauer GPS-Position.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67825/Fabled_Copper_141022.007.png

    Unten in Abbildung 8 ist die kupferhaltige Ader auf der Rückseite oder auf dem Dach mittels LIDAR auf der Ebene 6400 der Eagle Ader deutlich zu erkennen, wobei die genaue Position der Mineralisierung und der Strukturen mit einer Genauigkeit von 3,61 cm angegeben ist.

    Abbildung 8
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67825/Fabled_Copper_141022.008.png

    Unten in Abbildung 9 sind die mineralisierten Adern weiterhin auf der Rückseite oder dem Dach der Ebene 6400 sichtbar, aber wie aus den GPS-Koordinaten ersichtlich ist, befindet sich diese Stelle 248,012 Meter östlich und 172,39 Meter nördlich mit einer Höhenänderung von plus 1,99 Metern gegenüber der Aufnahme in Abbildung 8.

    Abbildung 9
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67825/Fabled_Copper_141022.009.png

    Abbildung 10 befindet sich am unteren Ende des Stolleneingangs auf der Ebene 6400. Beachten Sie die Leiter als Referenz. Drücken Sie HIER, um ein LIDAR-Video vom Eingang des Stollens und den ersten Teil einer zweiteiligen LIDAR-Vermessung der Sohle zu sehen.

    Abbildung 10
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67825/Fabled_Copper_141022.010.jpeg

    Abschließend können wir mit dieser Spitzentechnologie und der 3D-Punktwolke, die wir nun haben, unsere Drohnenmissionen über der Davis Keays Eagle Ader an der Oberfläche integrieren und unsere Ergebnisse aus den Jahren 2021 und 2022, die Ergebnisse von Probenahmen, strukturelle Kartierungen und geophysikalische Daten hinzufügen.

    Das Unternehmen wird die Aktionäre auf dem Laufenden halten, sobald die Daten verfügbar sind.

    QA QC Prozedur

    Die von Fabled Copper Corp. gemeldeten Analyseergebnisse der Probenahmen beziehen sich auf Gesteinsproben, die von den Mitarbeitern von Fabled Copper Corp. direkt an ALS Chemex, Vancouver, British Columbia, Kanada, geschickt wurden. Die Proben wurden gemäß der ALS Chemex-Methode PREP-31 zerkleinert, aufgespalten und pulverisiert und anschließend auf das 33-Elemente-Paket ME-ICP61 durch Aufschluss mit vier Säuren und ICP-AES-Finish analysiert. Die ME-GRA21-Methode ist für Gold und Silber mittels Feuerprobe und gravimetrischen Abschluss, 30 g nominales Probengewicht.

    Über-Limit Methoden

    Für Proben, die Edelmetall-Schwellenwerte von 10 g/t Au oder 100 g/t Ag auslösen, wird die folgende Methode verwendet:

    Au-GRA21 Au durch Feuerprobe und gravimetrischen Abschluss mit einer 30 g Probe.

    Ag-GRA21 Ag durch Feuerprobe und gravimetrischen Abschluss.

    Fabled Copper Corp. überwacht die Qualitätssicherung und -kontrolle (QA/QC) unter Verwendung von kommerziell beschafften Standardkernen und lokal beschafftem Blindmaterial, das in regelmäßigen Abständen in die Probenfolge eingefügt wird.

    Über Fabled Copper Corp.

    Fabled Copper ist ein Junior-Bergbauexplorationsunternehmen. Derzeit konzentriert sich das Unternehmen darauf, durch die Exploration und Erschließung seiner bestehenden Kupferprojekte im Norden von British Columbia Werte für seine Aktionäre zu schaffen. Das Muskwa Projekt umfasst insgesamt 76 Claims in zwei nicht zusammenhängenden Blöcken mit einer Gesamtfläche von ca. 8.064,9 Hektar und liegt im Liard Bergbaubezirk im Norden von British Columbia.

    Mr. Peter J. Hawley, Präsident und C.E.O.
    Fabled Copper Corp.
    Telefon: (819) 316-0919
    E-Mail: peter@fabledcopper.org

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: info@fabledcopper.org

    Deutsche Anleger:
    M & M Consult UG (haftungsbeschränkt)
    Telefon.: 03641 / 597471
    E-Mail: info@metals-consult.com

    Die in dieser Pressemeldung enthaltenen technischen Informationen wurden genehmigt von Peter J. Hawley, P.Geo., Präsident und C.E.O. von Fabled, der eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 – Standards für die Veröffentlichungen von Mineralprojekten – ist.

    Die Canadian Securities Exchange übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemeldung.

    Bestimmte in dieser Pressemeldung enthaltene Aussagen stellen „zukunftsgerichtete Informationen“ dar, so wie der Begriff in den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen verwendet wird. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf Plänen, Erwartungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Bereitstellung der Informationen und unterliegen bestimmten Faktoren und Annahmen, einschließlich der Tatsache, dass sich die finanzielle Situation und die Entwicklungspläne des Unternehmens nicht aufgrund von unvorhergesehenen Ereignissen ändern und dass das Unternehmen alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen erhält.

    Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass Pläne, Schätzungen und die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Informationen prognostizierten abweichen können. Einige der Risiken und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, sind unter anderem: Auswirkungen des Coronavirus oder anderer Epidemien, allgemeine wirtschaftliche Bedingungen in Kanada, den USA und weltweit; die Bedingungen der Branche, darunter Schwankungen der Rohstoffpreise; staatliche Regulierung der Bergbaubranche, einschließlich Umweltregulierung; geologische, technische und bohrtechnische Probleme; unvorhergesehene betriebliche Ereignisse; Wettbewerb um oder die Unmöglichkeit, Bohrgeräte und andere Dienstleistungen zu bekommen; die Verfügbarkeit von Kapital zu akzeptablen Bedingungen; die Notwendigkeit, erforderliche Genehmigungen von den Aufsichtsbehörden zu erhalten; die Volatilität der Aktienmärkte; die Volatilität der Marktpreise für Rohstoffe; die mit dem Bergbau verbundenen Haftungen; Änderungen der Steuergesetze und Anreizprogramme in Bezug auf die Bergbaubranche sowie die anderen Risiken und Ungewissheiten, die für das Unternehmen gelten und wie die in den fortlaufend veröffentlichten Unterlagen des Unternehmens beim Unternehmensprofil auf www.sedar.com dargestellt sind. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, diese wird von den geltenden Gesetzen verlangt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Fabled Copper Corp.
    David Smalley Law Corp.
    Suite 480 – 1500 West Georgia Street
    V6G 2Z6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : legal@smalleylawcorp.com

    Pressekontakt:

    Fabled Copper Corp.
    David Smalley Law Corp.
    Suite 480 – 1500 West Georgia Street
    V6G 2Z6 Vancouver, BC

    email : legal@smalleylawcorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Fabled Copper stellt vorläufige Ergebnisse der unterirdischen LIDAR-Untersuchung vor

    veröffentlicht am 14. Oktober 2022 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 2 x angesehen • News-ID 113705

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog