• Signifikante zusätzliche Produktionseinnahmen werden für das zweite Quartal 2022 erwartet

    Calgary, Alberta, 23. März 2022 – First Helium Inc. (First Helium oder das Unternehmen) (TSXV: HELI) (OTC: FHELF) (FWB: 2MC) gab heute bekannt, dass das Unternehmen seine zweite Explorationsbohrung auf der unternehmenseigenen Konzession Worsley (die 4-29) niedergebracht, fertiggestellt und getestet hat. Nach Abschluss der Bohrarbeiten flossen aus der Bohrung 4-29 über einen Testzeitraum von 48 Stunden bei einer minimalen Absenkung 467 Barrel Leichtöl pro Tag (bbl/d) mit einem API-Grad von 35 aus der Leduc-Formation. Dies entspricht einem Ölanteil von 67 %. First Helium bereitet sich darauf vor, die Bohrung 4-29 Anfang des zweiten Quartals 2022 in Betrieb zu nehmen.

    – Die Vorbereitungen für eine geringfügige Erweiterung der bestehenden Ölanlage des Unternehmens sind im Gange, um die Bohrung 4-29 in Produktion zu bringen, wobei der erste Cashflow für Mitte des zweiten Quartals 2022 erwartet wird;
    – Die Ölproduktion aus dem Bohrloch wird per Lkw zu ausgewählten Annahmestellen transportiert und über Vermarktungsvereinbarungen mit Dritten vermarktet; und
    – Der Cashflow aus dem Bohrloch wird zur Beschleunigung der Exploration und Erschließung von Heliumgas auf den 79.000 Acres umfassenden Liegenschaften des Unternehmens entlang des Worsley-Trends sowie zur Deckung der laufenden Betriebs- und Verwaltungskosten verwendet.

    Stellungnahme des Managements

    Ed Bereznicki, President & CEO von First Helium, sagte: Wir sind mit der Leistung unserer zweiten Entdeckungsbohrung, der 4-29, äußerst zufrieden. In Anbetracht der aktuellen Rohstoffpreise von etwa 85 bis 90 USD pro Barrel (WTI) und unserer geschätzten Feld-Netbacks von 82 bis 88 CAD pro Barrel erwarten wir, dass sich die Bohrung in etwa 4 bis 6 Monaten auszahlen wird. Herr Bereznicki fügte hinzu: Auf der Grundlage der aktuellen impliziten Produktionshandelsmultiplikatoren für kanadische Leichtölproduzenten stellt diese Bohrung eine erhebliche potenzielle Wertsteigerung des Assets für die Aktionäre von First Helium dar. Die Erfassung des Gesamtwerts dieses außergewöhnlichen Explorationserfolgs zusammen mit potenziellen Erschließungsstandorten wird die Fähigkeit des Unternehmens verbessern, sein strategisches Hauptziel der Exploration und Erschließung der Heliumproduktion im Worsley-Trend zu erreichen.

    David Safton, Vice President, Geoscience, sagte: Die Ergebnisse der Bohrung 4-29 sind eine zusätzliche Bestätigung unseres geologischen Modells für den produktiven Worsley-Trend und stärkt unser Vertrauen in unsere Explorationsstrategie für die Region. Unsere Schätzung, dass etwa 20 % der Leduc-Bohrungen entlang des Worsley-Trends als Ölbohrungen und 80 % als Gasbohrungen mit einer hohen Wahrscheinlichkeit eines potenziellen Heliumgehalts auftreten, hebt den Worsley-Trend als ein sehr attraktives Heliumexplorationsgebiet hervor.“

    Eckdaten von 4-29

    Die Bohrung 4-29, die auf der Grundlage einer detaillierten seismischen 3D-Auswertung niedergebracht wurde, bestätigt das geologische Modell des Unternehmens für dieses Gebiet. Nach Einschätzung des Unternehmens waren etwa 20 % der wirtschaftlichen Leduc-Bohrungen entlang des Worsley-Trends Leichtölproduzenten, während der Rest Erdgasproduzenten waren. Zu den wichtigsten Merkmalen der 4-29 gehören:

    – Die Testproduktion von 467 Barrel Leichtöl pro Tag mit einem API-Grad von ca. 35, die über einen Zeitraum von 48 Stunden bei minimaler Absenkung floss, entspricht einer Ölkomponente von 67 % und einer Wasserkomponente von 33 % nach der Rückgewinnung der für die Fertigstellung der Bohrung verwendeten Flüssigkeiten.
    – Bei Gesamtbohr- und Fertigstellungskosten von etwa 2,2 Millionen CAD deuten die Ergebnisse der Produktionstests für die 4-29 darauf hin, dass es sich um eine außergewöhnliche vertikale Ölbohrung im WCSB handelt.
    – Die 4-29 wird dem Unternehmen Flexibilität bei der Sicherung der Finanzierung bieten, um sein primäres strategisches Ziel, die Erkundung und Erschließung seines Landbesitzes im heliumreichen Worsley-Trend, fortzusetzen.
    – Das Unternehmen beabsichtigt, seinen unabhängigen Berater für Reservetechnik mit der Evaluierung der Bohrung 4-29 zusammen mit der ersten Entdeckung des Unternehmens, der Bohrung 1-30, zu beauftragen, damit sie am Jahresende in die eventuelle Ressourcen- und Reservenschätzung des Unternehmens in Übereinstimmung mit den Richtlinien von NI 51-101 aufgenommen werden kann. Dies würde auch eine unabhängige Schätzung des Kapitalwertes der Reserven in Verbindung mit den Bohrungen 4-29 und 1-30 beinhalten.

    Nächste Schritte

    Auf der Grundlage einer weiteren Auswertung dieser Explorationsergebnisse wird First Helium sein Bohrprogramm bei Worsley für das zweite und dritte Quartal 2022 bestätigen, das Folgendes umfassen wird:

    – Die Priorisierung des Inventars der für Heliumbohrungen bereiten Prospektionsgebiete, wobei Standorte bevorzugt werden, die auch das Potenzial für Leichtölvorkommen bieten können;
    – Auswahl des nächsten Standorts für Heliumbohrungen und Beginn der Bohrungen Ende des zweiten oder Anfang des dritten Quartals 2022;
    – Evaluierung einer Reihe kostengünstigerer Bohrverfahren (Wiedereintritt in bereits bestehende Bohrlöcher) auf den bestehenden Worsley-Liegenschaften; und
    – Evaluierung weiterer potenzieller Standorte für die Erschließung von Leichtölvorkommen in der Nähe der Bohrungen 4-29 und 1-30 in Verbindung mit der Erkundung von Alternativen zur Monetarisierung ihres kollektiven Sachwerts.

    Im zweiten und dritten Quartal 2022 wird das Unternehmen Alternativen zur Monetarisierung des wesentlichen Sachwertes von 4-29 und 1-30 evaluieren, um seine strategischen Heliumexplorations- und -erschließungsziele voranzubringen. Dies kann den Abschluss von Hedging-Vereinbarungen einschließen, um vorhersehbare Cashflows für die laufende Projektentwicklung zu garantieren, sowie die mögliche Unterstützung von Finanzierungsalternativen für die Heliumgasaufbereitungsanlage.

    Über First Helium

    Unter der Leitung eines Kernteams aus Führungskräften mit vielfältigem und umfangreichem Hintergrund in der Öl- und Gasexploration und in Betrieb, Bergbau, Finanzierung und Kapitalmärkten möchte First Helium einer der führenden, unabhängigen Anbieter von Heliumgas in Nordamerika werden.

    Aufbauend auf seinem erfolgreichen Heliumentdeckungsbohrloch 15-25 auf dem Projekt Worsley hat das Unternehmen zahlreiche Anschlussstandorte identifiziert und ein umfangreiches Infrastruktursystem erworben, um die zukünftige Exploration und Erschließung von Helium auf seinem Worsley-Konzessionsgebiet zu ermöglichen. Der Cashflow aus dem erfolgreichen Ölbohrungen 1-30 und 4-19 auf Worsley wird First Heliums laufende Heliumexplorations- und Erschließungsstrategie unterstützen.

    First Helium besitzt mehr als 79.000 Acres entlang des äußerst aussichtsreichen Worsley-Trends im Norden von Alberta und 276.000 Acres im sogenannten Helium Fairway im Süden von Alberta in der Nähe bestehender Heliumproduktionsstandorte. Zusätzlich dazu, dass die laufenden Explorations- und Erschließungsbohrungen auf Worsley fortgeführt werden, hat das Unternehmen eine Reihe einflussreicher Heliumexplorationsziele auf den aussichtsreichen Helium-Fairway-Gebieten im Süden von Alberta, um ein zweites Kerngebiet für wachsende Explorationen für das Unternehmen aufzubauen.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

    Edward J. Bereznicki
    President, CEO und Director

    KONTAKT

    First Helium Inc.
    Investor Relations
    E-Mail: ir@firsthelium.com
    Tel: 1-833-HELIUM1 (1-833-435-4861)

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    ZUKUNFTSGERICHTETE UND VORSORGLICHE AUSSAGEN

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen oder Angaben in Bezug auf First Helium, die auf den Erwartungen des Managements sowie auf Annahmen und Informationen beruhen, die First Helium derzeit zur Verfügung stehen und die gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen (zukunftsgerichtete Aussagen) darstellen können. Alle derartigen Aussagen und Angaben, die nicht auf historischen Tatsachen beruhen und sich auf Aktivitäten, Ereignisse, Ergebnisse oder Entwicklungen beziehen, von denen First Helium annimmt oder erwartet, dass sie in der Zukunft (ganz oder teilweise) eintreten können oder werden, sollten als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden. In einigen Fällen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung der Wörter erwarten, werden und ähnlicher Ausdrücke identifiziert werden. Insbesondere, aber ohne das Vorstehende einzuschränken, enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen in Bezug auf die den Zeitpunkt und die Förderleistung der Entdeckungsbohrungen 4-29 und 1-30, den erwarteten Cashflow, den Abschluss von Abnahme-Marketingvereinbarungen, die Verwendung der Mittel und die Strategie des Unternehmens. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln verschiedene wesentliche Faktoren sowie Erwartungen und Annahmen von First Helium wider, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: die Annahme, dass First Helium seine Geschäftstätigkeit in einer Weise fortsetzen wird, die mit der bisherigen Geschäftstätigkeit übereinstimmt; das allgemeine Fortbestehen der aktuellen oder, wo zutreffend, angenommenen Branchenbedingungen; die Verfügbarkeit von Fremd- und/oder Eigenkapitalquellen, um die Kapital- und Betriebsanforderungen von First Helium bei Bedarf zu finanzieren; und bestimmte Kostenannahmen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Schätzungen und Meinungen des Managements zu dem Zeitpunkt, an dem die Aussagen getätigt werden, und unterliegen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, einschließlich jener, die im endgültigen Prospekt vom 28. Juni 2021 dargelegt sind und unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com abgelegt sind. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in dieser Pressemitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können. Zu den Risiken, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert wurden, zählen unter anderem Risiken im Zusammenhang mit der Öl- und Gasindustrie, die Fähigkeit von First Helium, die zur Erreichung seiner Geschäftsziele erforderlichen Kapital- und Betriebskosten zu finanzieren, die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf das Geschäft und den Betrieb von First Helium, der Zustand der Finanzmärkte, erhöhte Kosten und physische Risiken im Zusammenhang mit dem Klimawandel, der Verlust von Mitarbeitern in Schlüsselpositionen sowie jene Risiken, die im endgültigen Prospekt vom 28. Juni 2021 beschrieben sind. First Helium übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt. Investoren sollten sich nicht bedenkenlos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

    QUELLE: First Helium Inc.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First Helium Inc.
    Jeff Dare
    550 – 800 West Pender Street
    V6C 2V6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : jdare@firsthelium.com

    Pressekontakt:

    First Helium Inc.
    Jeff Dare
    550 – 800 West Pender Street
    V6C 2V6 Vancouver, BC

    email : jdare@firsthelium.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    First Helium meldet Leichtöl-Entdeckung in Bohrung „4-29“ bei Worsley

    veröffentlicht am 23. März 2022 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 2 x angesehen • News-ID 107122

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog