• Vancouver (British Columbia), den 6. Januar 2022 – Lithium South Development Corporation (TSX-V: LIS, OTCQB: LISMF, Frankfurt: OGPQ) (das Unternehmen) freut sich, seinen Aktionären einen umfassenden Unternehmensplan für 2022 zu präsentieren.

    Lithium South richtet sein Hauptaugenmerk auf die weitere Erschließung des Lithiumprojektes Hombre Muerto North (HMN), das sich in der argentinischen Provinz Salta auf einem der besten Salare der Welt befindet. Im Rahmen der bisherigen Arbeiten wurde eine qualitativ hochwertige Lithiumressource definiert, die Gegenstand einer positiven vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (PEA; Preliminary Economic Assessment) ist, die am 12. August 2019 veröffentlicht wurde.

    Um den Wert für die Aktionäre zu steigern, beabsichtigt das Management, die bekannte Ressource mit einem Bohrprogramm und weiteren Förderbohrlöchern beträchtlich zu erweitern. Darüber hinaus wird das Unternehmen eine Machbarkeitsstudie (Feasibility Study) durchführen und dabei die branchenerprobte Technologie der konventionellen Verdunstung und – sofern gerechtfertigt – der direkten Lithiumextraktion (DLE) anwenden.
    Lithium South verfügt über ein Betriebskapital von rund 18 Millionen CAD und plant ein umfassendes Werbeprogramm, um die Investoren auf die Explorations-/Erschließungsergebnisse von Lithium South aufmerksam zu machen.

    Ressourcenerweiterung

    Das Lithiumprojekt HMN umfasst 3.287 Hektar, von denen nur der 383 Hektar große Schürfrechteblock Tramo mittels Bohrungen erprobt wurde. Im Rahmen einer kürzlich durchgeführten TEM-Studie wurde beträchtliches Expansionspotenzial für den Rest der Schürfrechteblöcke und insbesondere für den 2.089 Hektar großen Schürfrechteblock Alba Sabrina identifiziert.

    Die Bohrgenehmigungen sollen im Januar 2022 eintreffen. Die Errichtung von Straßen und Bohrplatten hat bereits begonnen. Für die Unterbringung des Personals wurde ein Lager in der Nähe des Projekts gepachtet und es ist davon auszugehen, dass noch in diesem Monat ein Bohrvertrag unterzeichnet werden wird.

    Prozessentwicklung

    Die aktuelle Ressource des Lithiumprojekts HMN im Schürfrechteblock Tramo wurde mit 571.000 nachgewiesenen und angedeuteten Tonnen Lithiumcarbonatäquivalent mit 756 ppm Lithium definiert, mit einem niedrigen Lithium-Magnesium-Verhältnis von 2,6:1, wie am 3. Oktober 2018 in einem Bericht gemäß NI 43-101 mit dem Titel Initial Measured Lithium and Potassium Resource Estimate Hombre Muerto Project, Salta and Catamarca Provinces, Argentina von Montgomery and Associates aus Santiago Chile gemeldet wurde, dessen Autor die qualifizierte Person (Qualified Person) Mike Rosko, M.Sc., C.P.G, ist.

    Eon Minerals aus der argentinischen Provinz Salta führt zurzeit konventionelle Verdunstungstests durch, um Lithiumcarbonat in Batteriequalität zu produzieren und diesen branchenüblichen Lithiumextraktionsprozess zu bestätigen. Darüber hinaus warten drei 2.000-Liter-Großproben der hochwertigen Sole auf Labortests durch drei DLE-Entwickler: Chemphys Chengdu in der chinesischen Provinz Sichuan, Lilac Solutions in Oakland im US-Bundesstaat Kalifornien und Eon Minerals in der argentinischen Provinz Salta.

    Die Ergebnisse sowohl der konventionellen als auch der DLE-Tests werden in den kommenden Wochen erwartet und werden möglicherweise das optimale Verfahren für die Lithiumproduktion beim Lithiumprojekt HMN definieren.

    Umweltgenehmigung

    Die von EC & Asociados aus der argentinischen Provinz Salta durchgeführte Umweltbasisstudie ist in die Phase 2 übergegangen. Die Trockenzeitstudie ist abgeschlossen und die Regenzeitstudie steht kurz vor dem Abschluss. Die Umweltbasisstudie erfüllt die Anforderungen des Allgemeinen Umweltgesetzes, Bergbaugesetz Nr. 24.585. Darüber hinaus führt das Unternehmen zurzeit eine Sozialstudie für das Gebiet durch. In Erwartung künftiger Explorationserfolge beim Projekt verfolgt das Management einen proaktiven Ansatz bei der Erteilung von Genehmigungen.

    Adrian F.C. Hobkirk, President von Lithium South, sagte: Unser Unternehmen startet mit dem Ziel in das Jahr 2022, seine qualitativ hochwertige Lithiumressource zu erweitern und eine Machbarkeitsstudie für das Projekt abzuschließen. Lithium South ist gut finanziert, um diese Ziele in einer Zeit von rekordverdächtigen Lithiumcarbonatpreisen zu erreichen.

    Über Lithium South

    Lithium South konzentriert sich auf die Entwicklung des Lithiumprojektes Hombre Muerto Norte (Li-Projekt HMN), das sich auf dem Hombre Muerto Salar befindet, dem bedeutendsten Lithium produzierenden Salar in Argentinien. Das Konzessionsgebiet grenzt an ein Grundstück, das vom multinationalen koreanischen Konzern POSCO entwickelt wird, der das Gelände für 280 Millionen USD von Galaxy Resources Ltd. erworben hat. Lithium South hat 2019 eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung des HMN-Lithiumprojektes unter Verwendung der konventionellen Verdunstungsextraktion durchgeführt.

    Das Unternehmen bewertet die konventionelle Verdunstung als Verarbeitungsmethode und die direkte Lithiumextraktion (DLE) als alternative Methode.

    Darüber hinaus plant das Unternehmen eine potenzielle Erweiterung der bekannten Ressource mittels Bohrungen in unterschiedlichen interessanten Gebieten, die im Rahmen einer kürzlich durchgeführten TEM-Untersuchung identifiziert wurden. Das Unternehmen wartet auf die Bohrgenehmigungen, die zurzeit vom Bergbausekretariat in der argentinischen Provinz Salta geprüft werden.

    Diese Pressemeldung wurde von Marcela Casini, Beraterin des Unternehmens und eine qualifizierte Sachverständige im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

    Für das Board of Directors

    Adrian F. C. Hobkirk
    President und Chief Executive Officer
    Hotline für Investoren/Aktionäre: 855-415-8100 / Website: www.lithiumsouth.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Die TSX Venture Exchange hat den Inhalt dieser Pressemitteilung nicht überprüft und übernimmt daher keine Verantwortung oder Haftung für die Angemessenheit oder Richtigkeit des Inhalts dieser Pressemitteilung.

    Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von Abschnitt 21E des United States Securities and Exchange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung. Bestimmte Informationen in dieser Mitteilung – ausgenommen Aussagen über historische Fakten in Bezug auf das Unternehmen – stellen zukunftsgerichtete Aussagen dar. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Erstellung der Aussagen und sind einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten bzw. anderen Faktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Der Leser wird davor gewarnt, sich bedenkenlos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Wir bemühen uns um das Safe Harbor-Zertifikat.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Lithium South Development Corporation
    Adrian Hobkirk
    Suite 400 – 1681 Chestnut Street
    V6J 4M6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : ahobkirk@nrgmetalsinc.com

    Pressekontakt:

    Lithium South Development Corporation
    Adrian Hobkirk
    Suite 400 – 1681 Chestnut Street
    V6J 4M6 Vancouver, BC

    email : ahobkirk@nrgmetalsinc.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Lithium South skizziert Unternehmensplan für 2022

    veröffentlicht am 6. Januar 2022 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 2 x angesehen • News-ID 104746

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog