• In Kanada wird Cannabis legalisiert, in Deutschland ist schon die Frage nach einer positiven Bewertung unerlaubte Werbung. Wie geht es weiter beim Thema E-Mail Marketing?

    BildWalldürn, 08.11.2018 – Post Mailing oder E-Mail Marketing?

    Der gute alte Werbebrief hat noch lange nicht ausgedient. Kleine Preise, große Wirkung – Post-Mailing ist ein klassisches Instrument im Marketing-Mix. Welche Vorteile bietet das direkte Anschreiben im Gegensatz zum E-Mail Marketing?

    Seit vielen Jahren hört man immer wieder, welch große Vorteile E-Mail Marketing hat und vor allem wie kostengünstig das E-Mail Marketing ist. Das allerdings stimmt nur auf den ersten, sehr oberflächlichen Blick. Die rechtlichen Hürden für E-Mail-Marketing wurden in den letzten Jahren immer weiter angehoben, neuestes Beispiel ist die DSGVO. Selbst bereits bestehende Kunden dürfen nun nicht mehr einfach per E-Mail angeschrieben werden, hierfür benötigt man eine explizite Einwilligung.

    Kopfschütteln lösen dabei regelmäßig scheinbar weltfremde Gerichtsurteile aus. Aktuelles Beispiel: Ein Unternehmen wurde verurteilt, weil es seinem Kunden, der bei dem Unternehmen etwas bestellt hatte, die Rechnung dazu per E-Mail geschickt hatte, und in dieser E-Mail um eine positive Bewertung gebeten hatte. Lt. Ansicht des Gerichtes stellt schon diese Bitte eine unzumutbare Belästigung im Sinne unerlaubter Werbung dar (Details zum Urteil finden Sie im Netz). Hierzu kann man nur sagen: Solche Kunden braucht kein Mensch.

    Dennoch müssen sich Unternehmen mit dieser Thematik beschäftigen. Selbst kleine „Fehler“, die man aus Unternehmenssicht gar nicht als solche erkennt, können zu teuren Abmahnungen und aufwändigen Gerichtsverfahren führen. Da stellt man zwangsläufig die Frage nach der Alternative. In Deutschland ist der Werbebrief oder auch das Post- oder Direct-Mailing ein beliebtes Marketing Instrument in allen Branchen. Was macht das direkte Anschreiben so beliebt, und besonders heute wieder so wertvoll?

    Kostenvorteile und wenig Streuverlust

    Zuerst ist das Post Mailing eine kostengünstige Alternative. Mit einem guten Text, einer Briefmarke und einem Kuvert ist es eigentlich schon getan. Anzeigen sind deutlich teurer. Außerdem muss der Unternehmer keine Rücksicht auf Anzeigentermine nehmen. Besonders gut eignet sich das Post-Mailing für das Vorstellen neuer Produkte oder den Hinweis auf Veranstaltungen. Natürlich kann das ein elektronisches Anschreiben via E-Mail auch, allerdings gelten hier hohe Ansprüche, wann Sie Ihren Kunden solche Schreiben versenden dürfen. In aller Regel benötigen Sie dazu eine separate, explizite Einwilligung, die Kundenbeziehung alleine reicht dazu meist nicht aus.

    Beim Direct-Mailing müssen Sie sich darum überhaupt keine Gedanken machen und hinzu kommt noch der Vorteil, dass mit wenig Streuverlust zu rechnen ist, denn der Empfängerkreis ist gezielt ausgewählt worden.

    Kalt-Aquise und Wertigkeit

    Ein weiterer Vorteil des direkten Anschreibens im Gegensatz zum E-Mail Marketing ist die Möglichkeit der Kalt-Aquise. Der Unternehmer darf Menschen oder potentielle Kunden direkt anschreiben. Hier gibt es kaum Einschränkungen. Ein klassischer Brief wirkt viel hochwertiger als eine E-Mail. Gerade im digitalen Zeitalter empfinden das viele Leute als angenehm. Eine E-Mail kann schnell im Spam Ordner landen. Hier sind sog. Kennzahlen wie Zustellrate, Öffnungsrate und Klickrate ganz interessant. Beschäftigt man sich zum ersten Mal mit diesen Thema kann das regelrecht erschütternd sein, wie wenige Mails tatsächlich vom Kunden gesehen und gelesen werden.

    Rechtliche Nachteile des E-Mail Marketings

    Das Internet soll nicht mehr als rechtsfreier Raum gelten. So muss auch das E-Mail Anschreiben Regeln befolgen, sonst kann es schnell im Sinne des unlauteren Wettbewerbs untersagt werden. Die neue Datenschutzgrundverordnung sieht weitere Änderungen vor, die auch das E-Mail-Marketing betreffen. Es muss eine nachweisbare Einwilligung des Empfängers bestehen. Außerdem muss der Unternehmer die E-Mail-Adresse selbst erhalten haben, und er darf nur für eigene Produkte werben. Der potentielle Kunde muss immer die Möglichkeit haben, zu widersprechen. Das ist beim postalischen Anschreiben nicht nötig. Wenn Sie also auch im digitalen Zeitalter eine clevere Marketing-Maßnahme suchen, dann greifen Sie zum Post-Mailing.

    Lettershop mit viel Erfahrung

    Das gute alte Post-Mailing hat also auch im digitalen Zeitalter durchaus seine Berechtigung. Der Lettershop.de ist der richtige Partner für Post-Mailing. Die langjährige Erfahrung und das breite Leistungsspektrum machen den Lettershop zu Ihrem zuverlässigen Dienstleister. Der Lettershop steht für Qualität und Zuverlässigkeit, wenn es um Druckerzeugnisse geht. Wir kümmern uns um Ihren Druckversand, Paketversand, Postwurfsendung und vieles mehr. Teilen Sie uns mit, wie wir Ihre Botschaften unkompliziert und gut an den Mann bringen können.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Lettershop.de – pwp print work pfeffer GmbH
    Herr Anton Pfeffer
    Hornbacher Str. 29
    74731 Walldürn
    Deutschland

    fon ..: 06282-9390
    web ..: https://www.lettershop.de/
    email : info@lettershop.de

    Lettershop.de ist einer der ersten Full Service Lettershops am Markt mit über 25 Jahren Erfahrung und bietet seinen Kunden ein sehr umfassendes Leistungsspektrum an, so dass ein Unternehmen seine komplette Mailing- und Werbemittellogistik direkt aus einer Hand erhält. Das spart Zeit, Geld, Nerven und führt zu einem professionellen Auftritt. In den über 25 Jahren des Bestehens wurden jede Menge komplexer Anforderungen bewältigt. Die Kunden des Lettershops profitieren davon in optimierten Abläufen und professionellem Auftritt.

    Pressekontakt:

    Lettershop.de – pwp print work pfeffer GmbH
    Herr Anton Pfeffer
    Hornbacher Str. 29
    74731 Walldürn

    fon ..: 06282-9390
    web ..: https://www.lettershop.de/
    email : info@lettershop.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Post Mailing versus E-Mail Marketing – eine Überraschung

    veröffentlicht am 8. November 2018 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 0 x angesehen • News-ID 67171

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog