• Sierra Metals startet ein Rückkaufprogramm für bis zu 1,5 Mio. Aktien

    Toronto, ON – 11. Dezember 2018 – Sierra Metals Inc. (TSX: SMT) (BVL: SMT) (NYSE AMERICAN: SMTS) (Sierra Metals oder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu geben, dass sein Board of Directors ein Aktienrückkaufprogramm in Form eines Normal Course Issuer Bid (das NCIB) auf dem freien Markt über die Einrichtungen der Toronto Stock Exchange (die TSX) und andere kanadische Marktplätze/alternative Handelssysteme genehmigt hat. Gemäß dem NCIB plant das Unternehmen den Rückkauf und die anschließende Vernichtung von bis zu 1.500.000 Stammaktien des Unternehmens (die Stammaktien), also rund 0,92 Prozent der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien zum 11. Dezember 2018. CIBC Capital Markets (CIBC) wird das NCIB im Namen des Unternehmens durchführen.

    Im Zusammenhang mit der Durchführung des NCIB hat Sierra Metals die Zustimmung der TSX zu seiner Absichtserklärung (Notice of Intention) hinsichtlich der Durchführung eines Normal Course Issuer Bid erhalten (die Erklärung). Gemäß der Erklärung kann das Unternehmen innerhalb eines Zeitraums von 12 Monaten ab dem 17. Dezember 2018 und bis spätestens 16. Dezember 2019 bis zu 1.500.000 Stammaktien über die Einrichtungen der TSX oder andere kanadische Marktplätze/alternative Handelssysteme erwerben. Alle Käufe von Stammaktien, die im Rahmen des NCIB getätigt werden, erfolgen zu dem zum Zeitpunkt der Transaktion geltenden Marktpreis; die Stammaktien werden im Einklang mit den Statuten der TSX und durch CIBC erworben. Gemäß den Richtlinien der TSX sind die täglichen Käufe im Rahmen des NCIB auf maximal 4.214 Stammaktien, also 25 % des durchschnittlichen täglichen Handelsvolumens von 16.858 Stammaktien an der TSX in den sechs Monaten, die am 30. November 2018 endeten, beschränkt. Dem Unternehmen ist es jedoch gestattet, pro Kalenderwoche einen Aktienblock zu erwerben, der über die tägliche Rückkaufgrenze hinausgeht und bis zu 1.500.000 Stammaktien, die jährliche Gesamtgrenze, beinhalten darf. Nach einer Berufung auf die Ausnahmegenehmigung für den Kauf von Aktienblöcken darf das Unternehmen für den Rest dieses Kalendertages keine weiteren Käufe im Rahmen des NCIB tätigen.

    Die Entscheidungen über Käufe werden vom Unternehmen getroffen und basieren auf den Marktbedingungen, dem Aktienpreis, der bestmöglichen Verwendung der verfügbaren Barmittel und anderen Faktoren. Das Unternehmen startet das NCIB mit der Absicht, bis zu 1.500.000 Stammaktien zu erwerben; im Laufe des NCIB kann sich das Unternehmen jedoch entscheiden, die Anzahl der zu erwerbenden Stammaktien zu ändern, solange diese Anzahl nicht die in den Statuten der TSX festgelegten Grenze, nämlich 5 Prozent der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien, überschreitet. Für den Fall, dass das Unternehmen die Anzahl der zu erwerbenden Stammaktien erhöhen möchte, muss es seine Erklärung entsprechend anpassen und eine neue Pressemeldung veröffentlichen. Eine solche Änderung bedarf der Zustimmung der TSX.

    Igor Gonzales sagte dazu: Sierra Metals startet ein NCIB, da das Unternehmen der Ansicht ist, dass seine Stammaktien zu einem Preis gehandelt werden, der den zugrunde liegenden Wert der Stammaktien im Hinblick auf die Geschäftstätigkeit und die Zukunftsaussichten des Unternehmens nicht angemessen widerspiegelt. Dementsprechend wird eine Verringerung des Aktienkapitals, die sich aus der Vernichtung der gemäß dem NCIB erworbenen Stammaktien ergeben könnte, die jeweilige Beteiligung der verbleibenden Aktionäre des Unternehmens erhöhen.

    Über Sierra Metals

    Sierra Metals Inc. ist ein kanadisches wachstumsorientiertes Polymetall-Bergbauunternehmen mit Produktion aus seiner Mine Yauricocha in Peru und seiner Minen Bolivar und Cusi in Mexiko. Das Unternehmen konzentriert sich auf Steigerung des Produktionsvolumens und Erweiterung der Mineralressourcen. Sierra Metals machte vor Kurzem mehrere neue Entdeckungen, und besitzt noch viele weitere Brownfield-Explorationsmöglichkeiten an allen drei Minen in Peru und Mexiko innerhalb kurzer Entfernung zu den bestehenden Minen. Ferner besitzt das Unternehmen auch auf allen Minen große Landpakete mit mehreren aussichtsreichen regionalen Zielen, die ein längerfristiges Explorationspotenzial und Potenzial für eine Mineralressourcenerweiterung bieten.

    Die Stammaktien des Unternehmens werden an der Bolsa de Valores de Lima und der Toronto Stock Exchange unter dem Symbol SMT und an der NYSE American Exchange unter dem Symbol SMTS gehandelt.

    Für weitere Informationen zu Sierra Metals besuchen Sie bitte die Website: www.sierrametals.com oder wenden Sie sich an:

    Mike McAllister
    V.P., Corporate Development
    Sierra Metals Inc.
    +1 (416) 366-7777
    E-Mail: info@sierrametals.com

    Igor Gonzales
    President & CEO
    Sierra Metals Inc.
    +1(416) 366-7777

    Bitte verfolgen Sie unsere Fortschritte weiterhin auf:

    Web: www.sierrametals.com | Twitter: sierrametals | Facebook: SierraMetalsInc | LinkedIn: Sierra Metals Inc

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des kanadischen und US-amerikanischen Wertpapierrechts in Bezug auf das Unternehmen (zusammen zukunftsgerichtete Informationen). Die zukunftsgerichteten Informationen umfassen unter anderem Aussagen im Hinblick auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens einschließlich der erwarteten Entwicklungen in der Geschäftstätigkeit des Unternehmens in zukünftigen Perioden, der geplanten Explorationstätigkeiten des Unternehmens, der Verfügbarkeit angemessener Finanzmittel des Unternehmens und sonstiger Ereignisse oder Bedingungen, die in der Zukunft eintreten können. Auch Aussagen hinsichtlich der Schätzungen von Mineralreserven und -ressourcen können insoweit als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden, als sie Schätzungen der Mineralisierungen umfassen, die zu Tage treten werden, falls und wenn die Konzessionsgebiete erschlossen oder weiter erschlossen werden. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen noch nicht bezifferbarer Beträge und Annahmen der Geschäftsleitung basieren. Aussagen, die Diskussionen in Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Zielsetzungen, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen (oft, aber nicht immer unter Verwendung von Begriffen oder Ausdrücken wie erwartet, geht davon aus, plant, beabsichtigt, schätzt, nimmt an, hat die Absicht, Strategie, Ziele, Potenzial oder entsprechender Variationen oder von Aussagen, dass bestimmte Aktionen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen, eintreten oder erzielt werden können, könnten, würden, dürften oder werden oder deren Verneinung und vergleichbare Ausdrücke) zum Ausdruck bringen oder implizieren, sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Informationen darstellen.

    Die zukunftsgerichteten Informationen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse davon abweichen, was in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommt, unter anderem für die Bergbaubranche typische Risiken, unter anderem Umweltgefährdungen, Arbeitsunfälle, ungewöhnliche oder unerwartete geologische Formationen, Überschwemmungen, Arbeitskämpfe, Explosionen, Einstürze, Witterungsbedingungen und kriminelle Aktivitäten; Schwankungen der Rohstoffpreise; höhere operative und/oder Investitionskosten; mangelnde Infrastruktur; die Möglichkeit, dass die zukünftigen Explorations-, Erschließungs- oder Abbauergebnisse nicht den Erwartungen des Unternehmens entsprechen; Risiken in Verbindung mit der Schätzung von Mineralressourcen und den geologischen Gegebenheiten, dem Erzgehalt und der Kontinuität von Mineralvorkommen und der Unfähigkeit, Reserven zu ersetzen; Preisschwankungen bei den Rohstoffen, die das Unternehmen für seine Geschäftstätigkeit verwendet; Risiken im Zusammenhang mit Aktivitäten im Ausland; Änderungen von Gesetzen oder politischen Vorgaben, der Besteuerung im Ausland, Verzögerungen oder die Unfähigkeit, die erforderlichen staatlichen Genehmigungen einzuholen; Risiken in Bezug auf bestehende Kreditverbindlichkeiten; Probleme in Bezug auf das Eigentumsrecht an den Konzessionsgebieten des Unternehmens; Risiken im Zusammenhang mit Umweltvorschriften; Prozessrisiken; Risiken im Zusammenhang mit unversicherten Gefahren; die Auswirkungen des Wettbewerbs; die Volatilität des Kurses der Wertpapiere des Unternehmens; globale finanzielle Risiken; die Unfähigkeit, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und zu binden; potenzielle Interessenkonflikte; Risiken im Zusammenhang mit einer beherrschenden Gruppe von Aktionären; die Abhängigkeit von Dritten; Unterschiede bei der Berichterstattung zu Mineralreserven und -ressourcen zwischen den USA und Kanada; potenzielle Verwässerungstransaktionen; Fremdwährungsrisiken; Risiken in Verbindung mit Konjunkturzyklen; Liquiditätsrisiken; die Stützung auf interne Kontrollsysteme; Kreditrisiken einschließlich Risiken im Zusammenhang mit der Einhaltung von Vereinbarungen in Bezug auf das BCP-Werk des Unternehmens; die Unsicherheit von Produktions- und Kostenschätzungen für die Mine Yauricocha, die Mine Bolivar und die Mine Cusi; und sonstige Risiken, die in den Meldungen des Unternehmens bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden und der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) aufgeführt werden; diese Dokumente sind unter www.sedar.com bzw. www.sec.gov abrufbar.

    Diese Auflistung von Faktoren, die zukunftsgerichtete Informationen des Unternehmens beeinflussen können, ist nicht erschöpfend. Zukunftsgerichtete Informationen sind Aussagen über die Zukunft und folglich ungewiss. Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens oder andere zukünftige Ereignisse oder Bedingungen können sich aufgrund einer Vielzahl von Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren wesentlich davon unterscheiden, was in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck kommt. Die Aussagen des Unternehmens, die zukunftsgerichtete Informationen enthalten, basieren auf Überzeugungen, Erwartungen und Meinungen der Geschäftsleitung zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Überzeugungen, Erwartungen oder Meinungen der Geschäftsleitung ändern sollten, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Aufgrund der oben genannten Gründe sollten sich die Leser nicht über Gebühr auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen.

    Hinweis bezüglich Reserven- und Ressourcenschätzungen

    Sämtliche Mineralreserven- und -ressourcenschätzungen, die vom Unternehmen gemeldet wurden, werden gemäß dem Klassifizierungssystem von Canadian National Instrument 43-101 und des Canadian Institute of Mining and Metallurgy berechnet. Diese Standards unterscheiden sich erheblich von den Anforderungen der US-amerikanischen Wertpapieraufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC). Die Unterschiede zwischen diesen Standards werden in unseren SEC-Einreichungen erörtert. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, haben keine wirtschaftliche Machbarkeit ergeben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Sierra Metals Inc
    Jochen Staiger
    79 Wellington Street West
    M5K 1H1 Toronto, Ontario
    Kanada

    email : info@resource-capital.ch

    Sierra Metals Inc. ist ein kanadisches Bergbauunternehmen mit Fokus auf der Produktion von Edel- und Buntmetallen aus ihrer Mine Yauricocha in Peru und ihren Minen Bolivar und Cusi in Mexiko. Ferner erkundet Sierra Metals mehrere Edel- und Buntmetallziele in Peru und Mexiko.

    Pressekontakt:

    Sierra Metals Inc
    Jochen Staiger
    79 Wellington Street West
    M5K 1H1 Toronto, Ontario

    email : info@resource-capital.ch


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Sierra Metals startet ein Rückkaufprogramm für bis zu 1,5 Mio. Aktien

    veröffentlicht am 12. Dezember 2018 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 1 x angesehen • News-ID 68173

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog