• Die weltweite Kernenergieerzeugung hat sich inzwischen auf das Niveau vor dem Fukushima-Unfall erholt.

    BildRund 15 Prozent der Welt wird mit sauberem Strom aus Kernkraftwerken versorgt. 447 Reaktoren auf der Erde liefern den Strom. Gebaut werden derzeit 55 und rund 500 sind geplant. Preislich hatte Uran im Jahr 2016 ein 12-Jahrestief markiert. Heute kostet ein Pfund Uran rund 26 US-Dollar. Noch Ende Oktober lag der Uranpreis bei rund 24 US-Dollar, dies ist bereits ein Anstieg von acht Prozent.

    Die Internationale Energieagentur schätzt, dass die Atomenergie von heute rund 400 Gigawatt bis zum Jahr 2050 auf 1.250 Gigawatt steigen wird. Den meisten Atomstrom gibt es in den USA. Dort kommen rund 20 Prozent des Gesamtstroms aus 97 Kernkraftwerken. In China arbeiten 47 Reaktoren. Ziel des Landes ist es die Atomstromkapazität bis 2030 zu verdreifachen. Denn es fehlt massiv an sauberer Luft.

    Für 2019 werden geschätzte 192 Millionen Pfund Uran benötigt. Abgebaut wird in diesem Jahr aber deutlich weniger. Und die zwei größten Uranproduzenten kürzen ihre Produktion. Eine Uran-Rally scheint unausweichlich. Besonders groß ist die Differenz zwischen Uranbedarf und im Land produziertem Uran in den USA. Nur knapp zwei Prozent des nötigen Urans stammen aus den USA, der Rest muss importiert werden. Diese starke Abhängigkeit von anderen Ländern, beispielsweise Russland, ist dem Amerikanern ein Dorn im Auge.

    Gut, dass es Urangesellschaften im eigenen Land gibt, wie etwa Uranium Energy – https://www.rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=299222 -. Vier ISR-Projekte in den USA und eine Verarbeitungsanlage, die bereits genehmigt ist, gehören zum Portfolio von Uranium Energy.

    In Kanada, in Saskatchewan liegt das für Uran berühmte Athabasca Becken. Dort im östlichen Teil des Beckens arbeitet IsoEnergy – https://www.rohstoff-tv.com/play/isoenergy-uran-bohrungen-auf-mehreren-projekten-im-athabasca-becken/ – an verschiedenen Uranprojekten. Die Bohrungen laufen auf Hochtouren und sehr gute Ergebnisse sind vorhanden.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Uranium Energy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/uranium-energy-corp/ -) und IsoEnergy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/iso-energy-ltd/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015150268438
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015150268438
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Uran – Rallye muss kommen

    veröffentlicht am 27. November 2019 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 13 x angesehen • News-ID 77829

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog