• Gut 700 Listungen belegen eine immer stärkere Annahme und Verbreitung dieses Versorgungskonzepts.

    Auf Basis von Informationen aus der Datenbank des Pflege-Portals 24h-Pflege-Check.de sowie weiterer interner und externer Quellen wird erstmals ein aktueller Überblick über den Markt für 24-Stunden-Pflege und -Betreuung gegeben. Das Dokument enthält 35 Abbildungen, Tabellen und Branchen-Statements und steht auf der Website des Portals zum Download.

    Seit Gründung von 24h-Pflege-Check.de Ende 2014 hat sich die Zahl der dort registrierten Agenturen für Pflegevermittlung mehr als verdoppelt. Gut 700 Listungen belegen eine immer stärkere Annahme und Verbreitung dieses Versorgungskonzepts. Das Team des Vergleichsportals hat diese Entwicklung zum Anlass genommen, um erstmals einen umfassenden Überblick in einem Branchenreport zusammenzustellen.

    Das zunehmende Interesse an Pflegekräften aus Osteuropa begründet sich hauptsächlich in der Überlegung vieler Senioren, mit dieser Art der Betreuung ihren Lebensabend möglichst lange im eigenen Zuhause organisieren zu können. Mit einem Anteil von nahezu 90 Prozent sind es in der Regel die eigenen Kinder (Patenkinder sowie Schwiegertöchter und -söhne eingerechnet), die diese Betreuung für ihre Eltern anfragen. Die Agenturen für Pflegevermittlung reagieren auf den wachsenden Bedarf, indem sie den Länderpool, aus dem die Betreuungskräfte nach Deutschland kommen, stetig ausbauen. Waren es vor einigen Jahren noch fast ausschließlich polnische Kräfte, arbeiten die Pflegevermittlungen heute auch häufig mit Fachpersonal aus Rumänien, der Slowakei, Bulgarien und vielen weiteren osteuropäischen Ländern zusammen.

    Sehr häufig ist die Erwartungshaltung an die Betreuungsqualität seitens der pflegenden Angehörigen nicht an den Preis bzw. das zur Verfügung stehende Budget nicht an die Anforderungen angepasst. Insbesondere haben hohe Anforderungen an die Sprachkenntnisse der Pflegekräfte Auswirkungen auf den zu erwartenden Preis. Hier sind langsam steigende Anforderungen zu beobachten, so dass die durchschnittliche Erwartung bereits heute im Bereich von guten (36 Prozent) bis sehr guten Sprachkenntnissen (46 Prozent) liegt.

    Neben der Betrachtung der Angebots- und Nachfrageseite wird im Branchenreport auch Einblick in Daten und Analysen hinsichtlich der Verwendung relevanter Schlagworte und Suchbegriffe im Internet gegeben. Auf diese Weise finden auch Beobachtungen im Rahmen der Covid-19-Pandemie ihren Eingang in den Branchenreport.

    Über das Vergleichsportal: 24h-Pflege-Check.de ist die erste Anlaufstelle für pflegende Angehörige. Neben einem umfangreichen Ratgeber- und Informationsteil haben Interessenten hier die Möglichkeit, bei einmaligem Ausfüllen eines Anfragebogens bis zu drei Angebote von geprüften Pflegevermittlungen zu erhalten. Durch das differenzierte Bewertungssystem ist zudem die Möglichkeit gegeben, die Transparenz in diesem schnell wachsenden Markt aktiv mitzugestalten.

    Download:
    „Branchenreport 2020 – Häusliche 24-Stunden-Pflege und -Betreuung“: https://www.24h-pflege-check.de/branchenreport 

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    24h-Pflege-Check.de / Holsing & Leitner GbR
    Herr Dr. Christian Holsing
    Detmolder Straße 30
    33604 Bielefeld
    Deutschland

    fon ..: +49 (0) 521/12 00 949-0
    web ..: https://www.24h-pflege-check.de/
    email : info@24h-pflege-check.de

    .

    Pressekontakt:

    24h-Pflege-Check.de / Holsing & Leitner GbR
    Herr Dr. Christian Holsing
    Detmolder Straße 30
    33604 Bielefeld

    fon ..: +49 (0) 521/12 00 949-0
    web ..: https://www.24h-pflege-check.de/
    email : info@24h-pflege-check.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    1. Branchenreport für 24-Stunden-Pflege mit über 30 Analysen veröffentlicht

    veröffentlicht am 16. September 2020 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 0 x angesehen • News-ID 86271

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog