• Zwei große US-Banken stellen Angestellte für den Metallhandel ein. Die Deutsche Bank überdenkt die Rückkehr in das Metallgeschäft.

    Die Preisvolatilität ist seit der russischen Invasion in der Ukraine und den Zinserhöhungen der Fed gestiegen. Morgan Stanley und die Bank of America haben die Zahl ihrer Angestellten in den Metallabteilungen vergrößert. Vor rund zehn Jahren hatte die Deutsche Bank diesem Geschäft den Rücken gekehrt, doch nun laufen Überlegungen wieder in das Metallgeschäft einzusteigen. Erst vor wenigen Tagen hat Stratege Michael Wilson von Morgan Stanley verkündet, dass die Zinserhöhungen der US-Notenbank bald enden werden. Der Zeitpunkt, an dem die Fed ihre Straffungspläne verringert, wird auch als „Fed-Pivot“ bezeichnet. Aktuell hat zwar die Fed eine weitere Zinserhöhung auf den Weg gebracht, aber ein langsameres Tempo wurde in Aussicht gestellt.

    Das Verhalten der genannten Banken könnte ein Hinweis sein, dass sich die Aussichten für Metalle in absehbarer Zeit positiv verändern werden, wohl speziell bei den Industriemetallen. Wichtig für die nächste Zeit auf den Metallmärkten dürfte die globale Industriekonjunktur sein. Beim Kupfer ist aufgrund starker Investitionen in die Energiewende davon auszugehen, dass dies die Nachfrage anheizen wird. Kurzfristig können noch Rezessionsängste oder eine Abschwächung der Industriekonjunktur für Gegenwind sorgen. Kommt es zu gestörten Lieferkennten oder einer unerwartet starken Nachfrage, kann der Preis sehr schnell steigen. Jedenfalls könnten sich gerade günstige Einstiegskurse ergeben. Zu Gesellschaften, die über Kupfer in den Projekten verfügen, gehören Kutcho Copper und Hannan Metals.

    Hannan Metals – https://www.youtube.com/watch?v=uU055E8GrrU – besitzt neben dem County Clare-Projekt in Irland das San Martin Kupfer-Silber-Projekt in den östlichen Anden in Peru und den Nachbarstaaten.

    Kutcho Copper – https://www.youtube.com/watch?v=Rm7Z4Xa4UCw – kann eine erfolgversprechende Machbarkeitsstudie für sein Kutcho-Projekt (gut 17.000 Hektar Land) in British Columbia vorweisen.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Hannan Metals (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/hannan-metals-ltd/ -) und Kutcho Copper (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/kutcho-copper-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Aufgepasst! Banken weiten Metallhandel aus

    veröffentlicht am 7. November 2022 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 1 x angesehen • News-ID 114423

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog