• 31. März 2020 – Vancouver, British Columbia – Blue Lagoon Resources Inc. (das Unternehmen) (CSE: BLLG; FWB: 7BL – WKN A2PNJ8; OTCQB: BLAGF) freut sich bekannt zu geben, dass es die Übernahme von Metal Mountain Resources Inc. im Tausch gegen 12.151.220 Stammaktien des Unternehmens (die Transaktion) abgeschlossen hat. Gleichzeitig mit der Transaktion gab Blue Lagoon 1.372.000 Stammaktien des Unternehmens aus, um 27,44% von Gavin Mines Inc. zu erwerben.

    Nach den Transaktionen wird das Unternehmen über seinen Besitz von Metal Mountain eine 78,28%ige Beteiligung an Gavin Mines Inc. und eine 100%ige Beteiligung an Lloyd Minerals Inc. halten. Gavin Mines besitzt die Dome Mountain Mine, ein hochgradiges Goldprojekt im Nordwesten von British Columbia. Lloyd Minerals Inc. (Lloyd Minerals), besitzt die Liegenschaft Big Onion, ein Porphyr-Kupfer-Projekt, das sich ebenfalls im Nordwesten von British Columbia befindet.

    Die Blue Lagoon-Aktien, die im Zuge der beiden Transaktionen ausgegeben werden, unterliegen einer anfänglichen Halteperiode von 12 Monaten ab dem Abschluss, und danach läuft die Halteperiode in Tranchen über einen Zeitraum von 30 Monaten.

    In sehr kurzer Zeit hat die klare Zielorientierung des Managements Blue Lagoon von einem neu notierten, kleinen Bergbauexplorationsunternehmen zu einem Unternehmen gemacht, das gerade eine sehr viel versprechende hochgradige Goldliegenschaft in British Columbia erworben hat, die sowohl eine Bergbaukonzession für bis zu 75.000 Tonnen pro Jahr als auch eine Genehmigung nach dem Environmental Management Act besitzt, sagte der Präsident und CEO von Blue Lagoon Resources, Rana Vig.

    Bill Cronk, der Chefgeologe des Unternehmens, fügte hinzu: Dies ist ein sehr spannender und entscheidender Moment für das Unternehmen, der es einen Schritt näher an die Weiterentwicklung in ein Goldunternehmen im Entwicklungsstadium bringen wird, und das in beispiellosen Zeiten wirtschaftlicher Turbulenzen, in denen Gold fast 5-Jahres-Höchststände erreicht hat.

    Das Unternehmen stellt fest, dass zu diesem Zeitpunkt noch keine Entscheidung über die Aufnahme der Produktion getroffen wurde und dass eine zukünftige Produktionsentscheidung erst auf der Grundlage einer vollständigen technischen und wirtschaftlichen Überprüfung des Projekts getroffen wird.

    Informationen & Historische Schätzungen zum Dome Mountain Project

    Das Dome Mountain Project ist Gegenstand eines technischen Berichts gemäß NI 43-101 mit dem Titel Technical Report on the Dome Mountain Gold-Silver Project vom April 2010, der von Gary Giroux, P. Eng., Giroux Consultants Ltd. für Gavin Mines erstellt wurde. Der technische Bericht enthält die folgende historische Ressourcenschätzung für das Boulder Vein-System, die auf 285 Oberflächen-Diamantbohrlöchern und 37 Untertage-Diamantbohrlöchern (die Historische Ressourcenschätzung von 2010) beruht:

    –Historische angezeigte Ressource innerhalb der mineralisierten Adern

    Au Tonnen > Gehalt>Cut-Enthaltenes Met
    Cut-off (Cut-off (Toff all
    g/t) onnen)

    Au (gAg (gAu (UnzAg (Unz
    /t) /t) en) en)

    5,00 138.000 15,1073,9367.000 328.000

    –Historische abgeleitete Ressource innerhalb der mineralisierten Adern

    Au Tonnen > CGehalt>Cut-Enthaltenes Met
    Cut-off (ut-off off all
    g/t) (Tonnen)

    Au (gAg (gAu (UnzAg (Unz
    /t) /t) en) en)

    5,00 154.000 13,4260,6366.500 300.200

    Diese Ressource kommt hauptsächlich auf oder oberhalb der 1290-Ebene vor und wurde angepasst, um die zuvor abgebauten Mengen zu entfernen. Die historische Ressourcenschätzung von 2010 wird vom Unternehmen als historisch betrachtet, dient nur als Hintergrundinformation und ist aufgrund der bedeutenden zusätzlichen Explorationsarbeiten, die nach dem Datum des Berichts durchgeführt wurden, keine aktuelle Ressourcenschätzung. Ein Sachkundiger (wie in NI 43-101 definiert) hat nicht genügend Arbeit geleistet, um die historische Schätzung als aktuelle Mineralressource zu klassifizieren. Das Unternehmen sieht die historische Schätzung nicht als eine aktuelle Mineralressource an.

    Im Anschluss an die historische Ressourcenschätzung von 2010 führte Gavin Mines im Jahr 2016 7.210 Meter Infill-Bohrungen durch, um die abgeleitete Ressource zu aktualisieren. Während des Bohrprogramms von 2016 wurden vier neue Adern innerhalb des Boulder Vein-Systems entdeckt. Das Bohrprogramm von 2016 erweiterte die Boulder-Ader, die entlang des Streichens im Westen und Osten sowie in der Tiefe offen bleibt, um 330 Meter Streichlänge.

    Gavin Mines beauftragte Roughstock Mining Services LLC aus Bozeman, MT, mit der Erstellung einer internen Schätzung. Die Schätzung stützt sich auf die zusätzlichen Daten des Bohrprogramms von 2016, wie folgt (die Historische Ressourcenschätzung von 2016):

    Historische angezeigte Ressource der Dome Mountain-Mine bei 3,42 g/t Cut-off (unverwässert)
    Stand 30. Dezember 2017

    Tonnen Gehalt Gramm Unzen
    (g/t)

    Boulder-Ader164.735 12,76 2.102.654 67.601
    Boulder 8.736 22,22 194.137 6.241
    East-Ader

    INSGESAMT 173.471 13,24 2.296.791 73.843

    Historische abgeleitete Ressource der Dome Mountain-Mine mit 3,42 g/t Cut-off (unverwässert)
    Stand 30. Dezember 3017

    Tonnen Gehalt Gramm Unzen
    (g/t)

    Boulder-Ader171.611 8,96 1.538.017 49.448
    Boulder 166.852 8,17 1.362.590 43.808
    East-Ader

    Argillite-Ad75.486 12,97 979,050 31.477
    er

    Boulder 46.079 7,62 351.222 11.292
    HW-Ader

    INSGESAMT 480.028 9,20 4.230.879 136.025

    Blue Lagoon betrachtet die Historische Ressourcenschätzung von 2016 nicht als aktuelle Ressource gemäß NI 43-101. Während Blue Lagoon die Informationen im Allgemeinen für zuverlässig hält, hat das Unternehmen lediglich eine vorläufige technische Due-Diligence-Prüfung der Dome Mountain-Mine durchgeführt und keine Arbeiten durchgeführt, die zur unabhängigen Überprüfung der Ressourcenschätzung erforderlich sind. Insbesondere hat Blue Lagoon keine umfassende Überprüfung der in der Schätzung verwendeten Bohrproben-Daten oder andere Analysen durchgeführt, die zur Bestätigung des Cut-off-Gehalts und anderer Faktoren, die bei der Berechnung der Ressource verwendet wurden, erforderlich sind, einschließlich der Methode zur Berechnung der Ressource. Die Leser sollten die historische Ressourcenschätzung von 2016 nicht als eine aktuelle Mineralressource behandeln. Die historische Schätzung verwendet nicht die Kategorien oder Verfahren, die in den CIM-Richtlinien für bewährte Praktiken für Mineralressourcen und Mineralreserven oder in den CIM-Definitionen für Mineralressourcen vorgeschrieben sind.

    DIE MINE DOME MOUNTAIN

    Die Mine Dome Mountain umfasst eine vormals produzierende Mine in Landbesitzen, die aus 412 aneinandergrenzenden Abbauschürfrechten und einer Abbaukonzession auf insgesamt 10.970 Hektar besteht und sich etwa 38 Kilometer östlich der Stadt Smithers im Nordwesten von British Columbia befindet. Das Gebiet Dome Mountain kann auf eine lange Explorationsgeschichte zurückblicken, die zur Entdeckung zahlreicher goldhaltiger Quarzcarbonat-Erzgänge führte. Die erste Goldmineralisierung im Konzessionsgebiet wurde Ende des 19. Jahrhunderts entdeckt, und 1923/24 wurden beträchtliche Oberflächen- und Untertagearbeiten durchgeführt. Die Wiederaufnahme der Exploration in den 1980er Jahren führte 1985 zur Entdeckung des Erzgangsystems Boulder. Der Untertagebau wurde im August 1991 von Timmins Nickel Inc. und dessen Joint-Venture-Partner Habsburg Resources Inc. begonnen und im Mai 1993 eingestellt. In diesem Zeitraum wurden Berichten zufolge 43.900 Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 12,0 Gramm Gold pro Tonne von Schrumpfabbaukammern abgebaut, die durch gleislose Stollenerschließungen auf den Ebenen 1290 und 1370 erreicht wurden.

    Die Ausgaben für die Mine durch frühere Betreiber, einschließlich Gavin Mines, Timmins und Noranda, beliefen sich auf insgesamt über 68 Millionen Dollar, wovon 28 Millionen Dollar in den letzten zwölf Jahren von Gavin ausgegeben wurden. Die Minengenehmigung, die Errichtung einer bedeutsamen Infrastruktur und die Untertageerschließung wurden zwischen 2010 und 2012 abgeschlossen, einschließlich etwa 75 Prozent der geplanten Untertageerschließung, die für den Beginn der Produktion am Standort erforderlich ist. Das Projekt Dome Mountain verfügt über eine Abbau- und Umweltmanagementgenehmigung (die EMA), die bis zu 75.000 Tonnen pro Jahr vorsieht.

    Die Infrastruktur und die Untertageerschließung in diesem Zeitraum beinhalten:
    – Minentrocknung/Bürogebäude
    – Elektrokoagulations-Wasseraufbereitungsanlage
    – Wasser und Kanalisation für alle Oberflächenanlagen
    – Rohrleitungssystem für Minenwasser
    – Mechanische Werkstatt
    – Elektrische Arbeiten in der Mine
    – Kraftstofflagerungs- und -vertriebssystem
    – Große Erdbauprojekte abgeschlossen
    – Untertageerschließung

    Der wissenschaftlichen und technischen Daten in dieser Pressemeldung wurden von William Cronk, P.Geo., einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne von NI 43-101 und Berater des Unternehmens, aufbereitet und genehmigt.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Rana Vig
    President & Chief Executive Officer
    Tel: 604-218-4766
    E-Mail: rana@ranavig.com

    FWB: 7BL
    CSE: BLLG
    OTCQB: BLAGF

    Die Börsenaufsicht der CSE hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Angemessenheit dieser Meldung.

    Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemeldung enthält bestimmte Aussagen, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Alle Aussagen in dieser Mitteilung, ausgenommen Aussagen über historische Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintreten Blue Lagoon Resources Inc. (das Unternehmen) erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen Aussagen dar, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, und können im Allgemeinen, aber nicht immer an Wörtern wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, potenziell und ähnlichen Ausdrücken erkannt werden und besagen, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, können, könnten oder sollen. Obwohl das Unternehmen der Auffassung ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen in zukunftsgerichteten Aussagen bewirken können, beinhalten: dass die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten nicht die für die weitere Exploration oder Erschließung von Minerallagerstätten erforderliche Qualität und Menge anzeigen; Marktpreise; die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen; Genehmigungen und andere Zulassungen; sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Investoren werden davor gewarnt, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen und dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Ansichten, Schätzungen und Auffassungen des Managements des Unternehmens zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Aussagen. Sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sollten sich die Ansichten, Schätzungen und Auffassungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Blue Lagoon Resources Inc.
    Rana Vig
    610, 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver
    Kanada

    email : ranavig@gmail.com

    Pressekontakt:

    Blue Lagoon Resources Inc.
    Rana Vig
    610, 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver

    email : ranavig@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Blue Lagoon schließt Übernahme von Metal Mountain Resources Inc. ab

    veröffentlicht am 31. März 2020 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 9 x angesehen • News-ID 81135

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog