• Bluestone gibt positive Machbarkeitsstudie für das Goldprojekt Cerro Blanco bekannt – 34% IRR nach Steuern und AISC von 579 US$pro Unzen Gold

    29. Januar 2019 – VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA – Bluestone Resources Inc. (TSXV:BSR | OTCQB:BBSRF) („Bluestone“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298745 ) freut sich, die Ergebnisse der unabhängigen Machbarkeitsstudie („Feasibility Study“) bekannt zu geben, die gemäß National Instrument 43-101 („NI 43-101“) für das zu 100% unternehmenseigene hochwertige Cerro Blanco Gold-Projekt (das „Projekt“) erstellt wurde. Die Machbarkeitsstudie zeigt, dass das Projekt einen robusten, schnell amortisierenden, hochwertigen Untertagebetrieb darstellt.

    Darren Klinck, President und CEO, kommentierte: „Die Machbarkeitsstudie skizziert eine robuste, erschließungsfähige, untertägige Goldmine mit bescheidenen Investitionen, die eine hervorragende Wirtschaftlichkeit aufweist. Der Minenplan unterstützt die ursprüngliche Überzeugung, dass das Projekt zu einem smarten, umweltfreundlichen Betrieb entwickelt werden kann, der den lokalen Interessengruppen erhebliche Chancen bietet und attraktive Renditen für Investoren generiert. Darüber hinaus werden wir in den nächsten sechs Monaten, wenn wir das Projekt und die Arbeit zur Etablierung einer angemessenen Projektfinanzierung optimieren, eine bedeutende Chance sehen, unser Ziel fortzusetzen, die abgeleiteten Ressourcenunzen zu verbessern und dann den Minenplan zu aktualisieren, um eine mögliche sinnvolle Verlängerung der Lebensdauer der Mine zu integrieren und die Projektwirtschaftlichkeit weiter zu verbessern.“

    Highlights der Machbarkeitsstudie
    Sofern nicht anders angegeben, werden alle Dollarbeträge in US-Dollar („$“) angegeben. Der Base Case wurde zu einem Goldpreis von 1.250 $/oz und einem Silberpreis von 18 $/oz abgeschlossen.
    – Durchschnittliche jährliche Produktion von 146.000 Unzen Gold in den ersten drei Produktionsjahren
    – Die durchschnittlichen All-in-Supportkosten („AISC“) über die Lebensdauer der Mine liegen bei von 579$/Unze (Netto nach Beiprodukterträgen), was das Projekt am unteren Ende des untersten Quartils der globalen Kostenstruktur sehr gut platzieren würde
    – Durchschnittlicher freier Cashflow von 91 Millionen US-Dollar (117 Millionen CAD$) pro Jahr in den ersten drei Produktionsjahren
    – Interner ZInsfuss nach steuern („IRR“) von 34%
    – Barwert („NPV“) von 241 Mio. USD nach Steuern (309 Mio. CAD)
    – Anfangskapital von 196 Mio. USD mit Amortisationszeit nach Steuern von nur 2,1 Jahren
    – Lebensdauer der Minenproduktion von ca. 902.000 Unzen über 8 Jahre
    – Bewiesene und wahrscheinliche Mineralreserven von 940.000 Unzen Gold und 3,6 Millionen Unzen Silber (3,4 Millionen Tonnen bei 8,5 g/t Au und 32,2 g/t Ag). Die Machbarkeitsstudie beinhaltet nicht die zusätzlichen 357.000 Unzen abgeleitete Ressourcen (1,4 Millionen Tonnen bei 8,1 g/t Au und 23,6 g/t Ag)

    „Die Machbarkeitsstudie ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Entwicklung des Projekts. In sehr kurzen 18 Monaten haben wir ein hervorragendes Team in Guatemala und Kanada zusammengestellt, einen erheblichen Teil der technischen Arbeiten abgeschlossen und eine Machbarkeitsstudie erstellt, die ein wesentlich risikoärmeres Projekt mit attraktiver Wirtschaftlichkeit demonstriert. Die Weiterentwicklung des Cerro Blanco-Projekts stellt eine enorme Chance für unsere vielen Interessengruppen dar, darunter lokale Gemeinschaften in Guatemala, Regierungspartner und unsere Aktionäre“, sagte Darren Klinck, President und CEO.

    Eine Präsentation eines Unternehmensvideos über die Machbarkeitsstudie ist verfügbar, indem Sie auf diesen LINK klicken oder die Bluestone Website besuchen, www.bluestoneresources.ca.

    Möglichkeiten zur Projektverbesserung
    Obwohl Bluestone die Machbarkeitsstudie als eine solide Grundlage für die weitere Entwicklung mit attraktiven Renditen und Rückzahlungen betrachtet, wurden Möglichkeiten identifiziert, die Wirtschaftlichkeit des Projekts weiter zu verbessern und das Engineering zu optimieren. Das Unternehmen beabsichtigt, sich in den nächsten sechs Monaten parallel zu den Initiativen zur Projektfinanzierung auf die folgenden Möglichkeiten zu konzentrieren:

    – Verlängerung der Lebensdauer der Mine durch die mögliche Umwandlung eines Teils der 360.000 Unzen abgeleiteter Ressourcen (gemäß Pressemitteilung vom 11. September 2018) in gemessene und angezeigte Ressourcen durch Infill-Bohrungen (derzeit im Gange), gefolgt von einem aktualisierten Ressourcen- und Minenplan.
    – Potenzielles Ressourcenwachstum durch Step-Out-Bohrungen entlang bestehender Adern, die über den aktuellen Ressourcenrahmen hinausgehen (derzeit in Bearbeitung).
    – Identifizierung neuer hochwertiger Venen während des laufenden Infill-Bohrprogramms, wie in der Pressemitteilung vom 9. Januar 2019 dargestellt.
    – Weitere Optimierung des Minenplans und der Sequenzierung durch Basic Engineering und Trade-off-Studien.
    – Überprüfung der Möglichkeiten zur Optimierung der Rückfüllungsannahmen einschließlich der Bewertung von Alternativen zur Pastenbefüllung, die die Investitions- und Betriebskosten senken könnten.
    – Die Vorversuche zur Bewertung des Potenzials der Erz-Sortiertechnologien waren sehr erfolgreich und zeigten die Möglichkeit auf, als kostengünstige Methode zur Reduzierung der möglichen Verwässerung und zur Verbesserung des Produktionsprofils beizutragen, indem neue Bereiche des Erzkörpers wirtschaftlich abgebaut werden konnten.

    Wie am 13. November 2018 angekündigt, läuft derzeit ein Bohrprogramm, und die laufenden Ergebnisse werden in eine aktualisierte Ressourcenschätzung im dritten Quartal 2019 einbezogen, gefolgt von einer aktualisierten Machbarkeitsstudie.

    Cerro Blanco Machbarkeitsstudie
    Die Machbarkeitsstudie enthält eine Zusammenstellung der geologischen, ingenieurtechnischen und hydrologischen Arbeiten der Vorbesitzer zwischen 1997 und 2017 sowie der Arbeiten von Bluestone. Die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie umfassen die vorhandene Infrastruktur, darunter 3,2 Kilometer unterirdischer Bebauungsrückgang, voll funktionsfähige Wasseraufbereitungsanlagen, Wartungswerkstätten, Lager- und Büroeinrichtungen sowie insgesamt 580 Löcher und über 128.000 Bohrmeter.

    Bluestone beauftragte ein Konsortium unabhängiger Berater unter der Leitung von JDS Energy & Mining Inc., einem internationalen Ingenieurbüro mit umfangreicher Erfahrung sowohl im Bau als auch im Betrieb von Bergbauprojekten. Die Machbarkeitsstudie wurde von weiteren führenden Beratern mit Expertise in verschiedenen Bereichen unterstützt, darunter: Capuano Engineering, Hatch Ltd., Kirkham Geosystems Ltd. und Stantec Inc.

    Ein unabhängiger Technischer Beratungsausschuss („TAC“) wurde eingerichtet, der als Peer Review über die wichtigsten technischen Aspekte der Machbarkeitsstudie fungiert. Die TAC ist eine Gruppe von international anerkannten technischen Experten, die sich während der gesamten Machbarkeitsstudie mit dem Management und den Leitern des Ingenieurbereichs beschäftigt haben. Unter dem Vorsitz von Alf Hills sind die zusätzlichen TAC-Mitglieder Scott Donald (Wasserwirtschaft, Hydrogeologie und Grundwassermodellierung), Allan Moss (Bergbau und Geotechnik), Roger Nendick (Verarbeitung und Infrastruktur), Robert Sim (Ressourcenschätzung) und Dr. Ward Wilson (Wasser- und Haldenmanagement).

    Tabelle 1 – Zusammenfassung der Wirtschaftlichkeit der Cerro Blanco Machbarkeitsstudie
    Goldpreis (Base Case) $1.250/oz
    Silberpreis (Base Case) $18.00/oz
    Wechselkurs (Guatemala 7.5:1
    Quetzal zu
    US-Dollar)

    Wechselkurs (CAD zu US 0.78:1
    Dollar)

    Durchschnittliche 146.000 Unzen.
    jährliche Goldproduktion
    (Jahre
    1-3)

    Durchschnittliche 113.000 Unzen.
    jährliche Goldproduktion
    (LOM)

    Gesamtgoldproduktion (LOM) 902.000 Unzen.
    Durchschnittlicher 8,5 g/t
    Gold-Kopfgrad

    Durchschnittliche Silberkop32,2 g/t
    f
    grad
    Durchschnittliche Goldausbr96.0%
    ingung

    Durchschnittliche Silberaus85.0%
    bring
    ung
    Durchsatz 1.250 Tonnen pro Tag
    Minenleben 8 Jahre
    Betriebskosten Bergbau – $67,01/Tonne abgebaut
    Verarbeitung – $19,79/t gefräst
    Vor Ort Services (einschließlich

    Entwässerung) – 19,21 $ pro Tonn
    e
    gemahlen
    G&A – $11,76/t gefräst
    Gesamtbetriebskosten 117,78 $/Tonne gefräst
    Barausgaben 424 $/Unze
    (LOM-Nettogutschriften)

    All-in Nachhaltige 579 $/Unze
    Cash-Kosten
    (LOM-Netto-Credits)*

    Anfangskapital 196 Mio. $
    (einschließlich
    Eventualverbindlichkeiten)

    Aufrechterhaltung des 140 Mio. $
    Kapitals, einschließlich
    der
    Schließungskosten

    Durchschnittlicher 91 Mio. $ pro Jahr (Jahre 1-3)
    jährlicher freier
    Cashflow nach
    Steuern

    Gesamter freier Cashflow 538 Mio. $
    aus der Produktion nach
    Steuern

    NPV5% (vor Steuern) 292 Mio. $
    IRR (vor Steuern) 40%
    NPV5% (nach Steuern) 241 Mio. $ (Basisfall), 301
    Mio. $ (1.350 $/oz
    Gold)

    IRR (nach Steuern) 34% (Basisfall), 40% ($1.350/oz
    Gold)
    *alle bei der Aufrechterhaltung der Barkosten (Nettoguthaben) = (Betriebskosten + Offsite-Kosten + Lizenzgebühren + Stütz- und Schließungskapital – Wert der zahlbaren Silberunzen) / zahlbaren Goldunzen

    Tabelle 2 – Wirtschaftliche Sensitivitäten
    Goldpreis ($1,200 $1,250 $ 1,300 $ 1,350 $ 1,400 $
    /
    Unze)
    Barwert nach212 Mio241 Mio. 271 Mio. 301 Mio. 331 Mio.
    . $ $ $ $
    Steuern 5%. $

    IRR nach 31% 34% 37% 40% 43%
    Steuern

    Amortisation2,3 2,1 Jahre2,0 Jahre1,9 Jahre1,8 Jahre
    nach Jahre
    Steuern

    Vergleich mit der Preliminary Economic Assessment (PEA) vom Februar 2017
    Die PEA vom Februar 2017 präsentierte zum Zeitpunkt des Erwerbs ein Szenario mit den Informationen der Vorbesitzer. Seit der Übernahme des Projekts durch Bluestone ist eine umfassende Überprüfung der Geologie und der strukturellen Kontrollen der Lagerstätte abgeschlossen und bildete die Grundlage für die neue Ressourcenschätzung (siehe Pressemitteilung vom 11. September 2018). Dies beinhaltete ein Infill-Bohrprogramm, das im Rahmen der Aktualisierung der Ressourcenschätzung durchgeführt wurde, und war erfolgreich bei der Verfeinerung des Ressourcenmodells, wodurch das Verständnis der Lagerstätte bestätigt wurde. Entwässerung, Belüftung und Kühlung sind wichtige Aspekte der Minenplanung im Projekt und wurden mit der Feasibility Study detailliert untersucht. Es wurde ein vollständig kalibriertes numerisches Grundwassermodell entwickelt, das eine umfassende Bewertung des hydrogeologischen Regimes und die Optimierung der untertägigen Entwässerungsanforderungen sowie die Entwicklung eines standortweiten Wasserhaushalts ermöglicht. Vorläufer aus bestehenden Mining-Betrieben, die ähnliche untertägige Minenumgebungen verwalten und kontrollieren, wurden mit denen verglichen und haben die Annahmen und den Ansatz von Bluestone bestätigt.

    Zu den wichtigsten Unterschieden zwischen der PEA und der Machbarkeitsstudie gehören:
    – Die Gesamtunzen in der mineralischen Ressource bleiben praktisch unverändert, jedoch etwas weniger Unzen, die mit dem verfeinerten Ressourcenmodell in den Minenplan umgewandelt wurden. Ein Infill-Bohrprogramm zur Umwandlung abgeleiteter Ressourcen in gemessene und angezeigte Ressourcen wird derzeit durchgeführt.
    – Die Betriebskosten wurden durch eine Verschiebung der Aufteilung der Bergbaumethoden aufgrund des neuen Bergbauplans beeinflusst, was zu einer Erhöhung der Menge des Cut-and-Fill-Mining führte.
    – Mit einem besseren Verständnis der Grundwasserverhältnisse stiegen die Betriebskosten, um sicherzustellen, dass die Entwässerung der Mine parallel zum Minenplan vollständig und ordnungsgemäß durchgeführt werden konnte. Darüber hinaus wurde eine verbesserte Belüftung integriert, um sicherzustellen, dass die Luftqualität und die Temperatur unter Tage konstant gehalten werden.
    – Zusätzliche Vorproduktions- und nachhaltige Kapitalanforderungen sind auch für die Entwässerungsinfrastruktur erforderlich.

    MACHBARKEITSSTUDIE DETAILS
    Geologie- und Mineralressourcenschätzung
    Das Projekt ist eine klassische, mit heißen Quellen verbundene, sulfidationsarme epithermale Gold-Silber-Lagerstätte, die ein System von mäßig bis steil eintauchenden Quarzadularia-Calcit-Adern umfasst. Die Mineralressourcenschätzung hat eine Grundfläche von 800 x 400 Metern zwischen 525 Metern und 200 Metern über dem Meeresspiegel. Der Großteil der hochwertigen Venen tritt als zwei nach oben gerichtete Venenarrays (Nord- und Südzone) auf, die in der Tiefe in Master-Feeder-Adern zusammenlaufen, die eine positive Blütenstruktur zu definieren scheinen. Die meisten Adern befinden sich in einer sanft eintauchenden Folge von Schluffsteinen, Kalksteinen, Konglomeraten und andesitischen Tuffsteinen (Mita Unit), die von etwa 100 Metern verkieselter Konglomerate und Sinterbetten (Salinas Unit) überlagert werden, die eine nicht erodierte Paläosoberfläche darstellen, die den tief gelegenen Hügel des Projekts bildet. Die Salinas-Gesteine beherbergen eine tafelförmige Zone mit minderwertig verteilten Gold- und Silbermineralisierungen.

    Die aktualisierte Schätzung der Mineralressourcen ist das Ergebnis von 128.220 Metern Bohrungen auf dem Projekt (580 Bohrungen) durch frühere Betreiber und Bluestone, einschließlich 104 Bohrungen (18.033 Meter) aus dem Untergrund. Die Mineralressourcenschätzung basiert auf einem neuen und robusten geologischen und strukturellen Modell, das von einer über 3 Kilometer langen unterirdischen Infrastruktur unterstützt wird.

    Die Schätzung der Mineralressourcen wurde in einer Pressemitteilung vom 11. September 2018 veröffentlicht.

    Tabelle 3 – Cerro Blanco Mineralressourcenschätzung bei einer Abschaltung von 3,5 g/t Au von 3,5 g/t Au
    Ressourcen-KatTonnenAu GradAg-GradEnthalten Enthaltene
    egorie (000’g/t g/t Gold (000’s
    s) s Silber (0
    00’s
    Unzen)
    Unzen)
    Gemessen 290 10.31 39.14 96 365
    Angezeigt 3,426 10.03 37.79 1,105 4,164
    Gemessen & 3,718 10.05 37.89 1,201 4,529
    Angezeigt

    Abgeleitet 1,373 8.09 23.58 357 1,041
    – Alle Mineralressourcen wurden in Übereinstimmung mit den Definitionen des Canadian Institute of Mining and Metallurgy and Petroleum (CIM), wie sie gemäß NI 43-101 erforderlich sind, mit Wirkung zum 10. September 2018 geschätzt.
    – Die berichteten Mineralressourcen weisen eine vernünftige Aussicht auf eine mögliche wirtschaftliche Förderung auf, wie sie gemäß NI 43-101 erforderlich ist. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und haben keine wirtschaftliche Tragfähigkeit bewiesen.
    – Unterirdische Mineralressourcen werden mit einem Cut-off-Gehalt von 3,5 g/t Au berichtet. Die Cut-off-Grade basieren auf einem Preis von 1.250 US-Dollar/oz Gold, 16 US-Dollar/oz Silber und einer Reihe von Betriebskosten- und Wiederherstellungsannahmen sowie einer Eventualität.
    – Die Zahlen sind gerundet.
    – Die Mineralressourcen können durch eine spätere Bewertung von Bergbau, Umwelt, Verarbeitung, Genehmigung, Besteuerung, sozioökonomischen und anderen Faktoren beeinflusst werden.

    Mineralreserven und Bergbau
    Die geschätzten Mineralreserven, dargestellt nach Reserveklassen, sind in der folgenden Tabelle dargestellt. Der gesamte verdünnte Goldgehalt des mineralisierten Materials, das zur Mühle gelangt, wird auf 8,5 g/t geschätzt.

    Diese Mineralreserven unterstützen eine anfängliche Lebensdauer von 8 Jahren. Derzeit läuft ein Infill-Bohrprogramm (gemäß Pressemitteilung vom 13. November 2018), das auf die Umwandlung von abgeleiteten Ressourcen in gemessene und angezeigte Ressourcen abzielt. Es wird erwartet, dass die Projektablagerung durch die bestehende 3,2 Kilometer lange unterirdische Erschließung erschlossen wird. Der derzeitige Rückgang wird als primärer Zugang zur Mine für Personal, Material und den Transport von mineralisiertem Material zum Werksgelände dienen. Geplant ist eine jährliche Erzproduktion von bis zu 460.000 Tonnen aus einer Kombination von Langlochstoppung und Abbauverfahren.

    Tabelle 4 – Cerro Blanco Mineralreserven per 29. Januar 2019
    Kategorie Tonnen (Au GradAg-GradEnthalten Enthaltene
    000’s) g/t g/t Gold (000’s Silber
    s (
    000’s Oz)
    Oz)
    Bewährt 313 8.3 31.4 83 315
    Wahrscheinli3,131 8.5 32.3 857 3,254
    ch

    Gesamt 3,444 8.5 32.2 940 3,570
    – Die qualifizierte Person für die Schätzung der Mineralreserve ist Michael Makarenko, P. Eng., von JDS Energy & Mining Inc.
    – Inkrafttreten: 29. Januar 2019. Alle Mineralreserven wurden in Übereinstimmung mit den CIM-Definitionen gemäß NI 43-101 geschätzt.
    – Die Mineralreserven wurden mit einem Goldpreis von $1.250 /oz und einem Cutoff-Gehalt von 3,5 g/t geschätzt. Andere Kosten und Faktoren, die für die Bestimmung des Goldgrads verwendet wurden, waren Bergbau-, Prozess- und andere Kosten von 109,04 $/Tonne, Transport- und Behandlungskosten von 5,00 $/Oz Au, eine Lizenzgebühr von 24,84 $/Oz Au und eine goldmetallurgische Erholung von 95%.
    – Silber wurde nicht für die Schätzung von Cut-off-Güten verwendet, sondern wird zurückgewonnen und trägt zur Einnahmequelle bei.
    – Die Tonnagen werden auf die nächsten 1.000 Tonnen gerundet, die Metallsorten auf eine Dezimalstelle. Die Messungen der Tonnage und der Qualität erfolgen in metrischen Einheiten; enthaltenes Gold und Silber wird als Tausende von Feinunzen angegeben.
    – Rundungen gemäß den Berichtsrichtlinien können zu Summierungsdifferenzen führen.

    Entwässerung, Belüftung und Kühlung sind wichtige Aspekte der Minenplanung im Projekt. Das Wasser im unmittelbaren Bergbaugebiet wird durch eine Reihe von oberirdischen und unterirdischen Entwässerungsbrunnen gesenkt. Das verbleibende Wasser unter Tage wird aufgefangen und durch die Sammlung in unterirdischen Schächten an die Oberfläche gepumpt. Derzeit liegen etwa 40% der Mineralreserven über dem Grundwasserspiegel und sind durch die 3,2 Kilometer lange unterirdische Erschließung zugänglich. Vorläufer aus bestehenden Mining-Betrieben, die ähnliche untertägige Minenumgebungen verwalten und kontrollieren, haben den Ansatz und die Annahmen von Bluestone bestätigt.

    Zusätzlich zu den bestehenden Oberflächenentwässerungsbrunnen ist eine Reihe neuer Entwässerungsbrunnen geplant, um das Wasser um die Lagerstätte herum abzuführen. Ein Teil des Grubenwassers wird aufbereitet und abgeleitet, und der Rest wird über eine Reihe neuer Reinjektionsbohrungen entsorgt.

    Erste Schätzungen der Entwässerungsraten zur Erfüllung der Anforderungen des Minenplans wurden aus einem detaillierten numerischen Grundwassermodell geschätzt, das eine Kalibrierung im stationären und transienten Zustand beinhaltete.

    Die Anzahl der Brunnen, die zur Erreichung der gewünschten Entwässerung benötigt werden, umfasst fünf der bestehenden Brunnen und acht neue Entwässerungsbrunnen.

    Verarbeitung
    Die Machbarkeitsstudie basiert auf einer Prozessanlage, die 1.250 Tonnen Erz pro Tag verarbeiten kann. Der Zerkleinerungskreislauf beinhaltet eine dreistufige Zerkleinerung und eine zweistufige Kugelmühle zur Erzielung einer Soll-Mahlgutgröße von 80% bei 50 Mikron. Die Verarbeitung umfasst eine Menge von 460.000 trockenen Tonnen pro Jahr bei einem durchschnittlichen Aufgabegrad von 8,5 g/t Gold und 32,2 g/t Silber. Basierend auf aktuellen Testarbeiten beinhaltet das optimierte Flussdiagramm die Voroxidation, einen 48-stündigen Laugenkreislauf, gefolgt von einem 6-stündigen Carbon-in-Pulp-Adsorptionskreislauf mit erwarteten Rückgewinnungsraten von 96% Gold und 85% Silber.

    Kapital- und Betriebskosten
    Das Anfangskapital für die Finanzierung von Bau und Inbetriebnahme wird auf 196 Millionen US-Dollar geschätzt. Das Projekt profitiert von einem beträchtlichen Teil der bereits bestehenden unterirdischen Erschließung, einer Wasseraufbereitungsanlage, Wartungs- und Lagereinrichtungen, Büros und Kommunikation. Das Projekt liegt acht Kilometer vom Pan American Highway und einer nicht ausgelasteten Umspannstation entfernt.

    Tabelle 5 – Cerro Blanco Investitionskostenschätzung
    AnfangskapiAufrechterhalMinenbetrieb
    tal tung des sdauer
    ($M Kapitals ($Mio)
    io) ($M
    io)
    Bergbau $32.4 $67.7 $100.1
    Standortentwicklung$5.3 $0.4 $5.7
    Mineralaufbereitung$44.7 $4.2 $48.9
    Haldenmanagement $2.5 $5.1 $7.6
    Infrastruktur vor $19.2 $44.5 $63.7
    Ort
    (Entwässerung)
    Off-Site-Infrastruk$5.6 – $5.6
    tur

    Allgemeinkosten $8.4 – $8.4
    Projekt Indirekte K$39.3 $7.0 $46.3
    osten

    Kosten des $15.6 – $15.6
    Eigentümers

    Schließungskosten $10.6 $10.6
    Reservemittel $22.7 – $22.7
    Gesamt $195.7 $139.6 $335.2
    Tabelle 6 – Cerro Blanco Betriebskostenschätzung
    Kosten pro zahlbaKosten pro gefrä
    rer ste
    Unze ($/Unze) Tonne ($/Tonne)
    Bergbau $256.63 $67.01
    Verarbeitung $75.82 $19.79
    Standortservice (inkl.$73.57 $19.21

    Entwässerung)
    G&A $45.03 $11.76
    Summe der direkten $451.05 $117.78
    Betriebskosten

    Veredelung & Transport$6.02 –
    Lizenzgebühren $26.83 –
    Beiprodukterträge ($60.06) –
    Gesamte Betriebskosten$424 –
    (
    Nettoguthaben)

    Tabelle 7 – All-in-Cash-Kosten einschließlich der Unterhaltsinvestitionen
    Bergbau $230.8
    Verarbeitung $68.2
    Standortservices $66.2
    Standort G&A $40.5
    Veredelung & Transport $5.4
    Lizenzgebühren $24.1
    Kapitalerhaltung $139.6
    Beiprodukterträge $54.0
    Gesamt ($M) 521 Mio. $
    AlSC Produktionskosten (nach Beiprodu579 $/Unze
    kterträgen
    in $/Unze)
    Alle anfallenden nachhaltigen Kosten werden nach der Definition des World Gold Council abzüglich der allgemeinen Verwaltungskosten des Unternehmens dargestellt. Berechnet als: (Raffinationskosten + Lizenzgebühren von Dritten + Betriebskosten + nachhaltige Kapitalkosten + Schließungskapitalkosten – zahlbarer Silberunzenwert) / zahlbarer Goldunzen.

    Infrastruktur
    Das Projekt befindet sich etwa 160 Kilometer südöstlich von Guatemala City. Der Standort ist über die Panamericana (CA1) durch die Stadt Asunción Mita erreichbar. Die bestehende Infrastruktur ermöglicht einen ganzjährigen Zugang, eine neue 5 Kilometer lange Zufahrtsstraße und eine 8,2 Kilometer lange Stromleitung werden im Rahmen des Projektbaus installiert. Die Topographie ist flach mit sanften Hügeln. Guatemala hat eine 400 Kilometer lange Küste mit dem nächstgelegenen Tiefwasserhafen (Puerto Quetzal) am Pazifik, der durch eine gute Autobahnanbindung an das Projekt verbunden ist.

    Soziale Verantwortung der Unternehmen und wirtschaftlicher Nutzen
    Bluestone ist ein werteorientiertes Unternehmen, bei dem Umwelt- und Sozialverträglichkeit integraler Bestandteil der Kernwerte sind. Wir leben in den Gemeinden, in denen wir tätig sind, und befolgen bewährte Verfahren, um die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren. Das Projekt und das lokale Team sind seit über einem Jahrzehnt Teil der lokalen Gemeinschaft und Bluestone ist aktiv in der Zusammenarbeit mit den Interessengruppen rund um das Projekt engagiert.

    Es wird erwartet, dass die Entwicklung des Projekts Guatemala sowohl lokal als auch auf nationaler Ebene erhebliche wirtschaftliche Vorteile bringen wird. Während der 18 bis 24-monatigen Bauzeit wird erwartet, dass das Projekt eine direkte Beschäftigung von 500+ Personen und nach Inbetriebnahme eine direkte Beschäftigung von 400+ Personen schafft. Es wird geschätzt, dass die Mine während der Produktion jährlich etwa 60 Millionen Dollar und etwa 500 Millionen Dollar zur guatemaltekischen Wirtschaft durch direkte Löhne, Verbrauchsmaterialien, Steuern und Lizenzgebühren beitragen wird. Darüber hinaus wird erwartet, dass das Projekt mehrere hundert zusätzliche indirekte Arbeitsplätze bei lokalen Lieferanten und Dienstleistern schaffen wird.

    Eine Hauptpriorität wird die Schulung und Entwicklung der Fähigkeiten der lokalen Arbeitskräfte im Zuge der Weiterentwicklung des Projekts sein, was der Philosophie von Bluestone entspricht, mit unseren Interessengruppen und Gemeinden zusammenzuarbeiten. Im Jahr 2018 beauftragte Bluestone einen Drittanbieter mit der Leitung einer aktualisierten sozialen Basisbewertung sowie einer IFC-Leistungslückenuntersuchung. Bluestone verpflichtet sich zur Einhaltung von Best Practices und internationalen Standards.
    Nächste Schritte
    Nachdem die Machbarkeitsstudie nun abgeschlossen ist, wird Bluestone das Projekt in den nächsten Quartalen in Richtung Entwicklung vorantreiben. Die wichtigsten nächsten Schritte sind:
    – Es werden Optimierungs- und Trade-off-Studien durchgeführt
    – Infill-Bohrungen im Rahmen des laufenden Ressourcenumwandlungs- und Erweiterungsprogramms
    – Beginn der Engineering- und Konstruktionstätigkeiten
    – Aktualisieren Sie die Ressourcenschätzung und den Minenplan
    – Vorantreiben der Projektfinanzierung

    Technische Informationen
    Der technische Bericht, der die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie zusammenfasst, wird gemäß NI 43-101 erstellt und innerhalb von 45 Tagen nach dieser Pressemitteilung unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR veröffentlicht. Die qualifizierten Personen haben überprüft und verifiziert, dass die technischen Informationen in Bezug auf die Machbarkeitsstudie in dieser Pressemitteilung korrekt sind, und genehmigen die schriftliche Offenlegung dieser Informationen.

    Die qualifizierten Personen, die den technischen Bericht erstellen, sind:
    Qualifizierte Unternehmen QP Verantwortung
    Person

    Maz Mohaseb, JDS Energy & Projektmanagement,
    P.Eng. Mining Umwelt-,
    Inc Genehmigungs-,
    . Sozial-,
    Investitions-, OPEX-
    und
    Wirtschaftsanalyse

    Michael JDS Energy & Mineralreservenschätzun
    Makarenko, Mining g,
    P.Eng. Inc Bergbaumethoden
    .
    Michael Levy, JDS Energy & Unterirdische
    P.E. Mining Geotechnik
    Inc
    .
    Kelly McLeod, P. JDS Energy & Metallurgie,
    Eng. Mining Rückgewinnungsverfahre
    Inc n
    .
    Richard Boehnke, JDS Energy & Infrastruktur
    P.Eng. Mining
    Inc
    .
    Garth Kirkham, Kirkham Geologie,
    P.Geo. Geosystems Mineralressourcenschät
    Ltd. zung

    Hhan Olsen, P.G.,Stantec Wasserwirtschaft
    CPG Consulting
    Inc.

    Bryan Ulrich, Stantec DSTF, Waste Rock
    P.E. Consulting Facility (Waste Rock
    Inc. Facility)
    Abgesehen von den oben genannten Punkten wurden alle wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung von David Gunning, P.Eng., geprüft, verifiziert und genehmigt. , ein Bergbauingenieur, und der Vice President Operations, oder David Cass, P.Geo. und der Vice President Exploration des Unternehmens, beide qualifizierte Personen gemäß NI 43-101.

    Über Bluestone Resources
    Bluestone Resources ist ein Mineralexplorations- und Erschließungsunternehmen, das sich auf die Weiterentwicklung seiner zu 100% im Besitz von Cerro Blanco Gold und Mita Geothermie-Projekten in Guatemala konzentriert. Eine Machbarkeitsstudie zu Cerro Blanco ergab eine robuste Wirtschaftlichkeit mit einer schnellen Amortisation. Die durchschnittliche jährliche Produktion wird für die ersten drei Produktionsjahre auf 146.000 Unzen pro Jahr geschätzt, wobei die Gesamtkosten 579$/Unze betragen (gemäß den Richtlinien des World Gold Council, abzüglich der allgemeinen und Verwaltungskosten der Unternehmen). Die Gesellschaft wird unter dem Symbol „BSR“ an der TSX Venture Exchange und „BBSRF“ an der OTCQB gehandelt.

    Im Auftrag von Bluestone Resources Inc.
    “ Darren Klinck“
    Darren Klinck | President, Chief Executive Officer & Director

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an uns:
    Bluestone Resources Inc.
    Stephen Williams | VP Unternehmensentwicklung & Investor Relations
    Telefon: +1 604 646 4534
    info@bluestoneresources.ca
    www.bluestoneresources.ca

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch
    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung und „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 (zusammen „zukunftsgerichtete Aussagen“). Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, die Bluestone Resources Inc. („Bluestone“ oder das „Unternehmen“) glaubt, erwartet oder antizipiert, wird oder kann in der Zukunft auftreten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: die Umwandlung der abgeleiteten Mineralressourcen; die Erhöhung der Menge der gemessenen Mineral- und angezeigten Mineralressourcen; der vorgeschlagene Zeitplan und die Vorteile weiterer Bohrungen; der vorgeschlagene Zeitplan und die Vorteile der Machbarkeitsstudie; Aussagen über die Pläne des Unternehmens für seine Mineralgrundstücke; die Geschäftsstrategie, die Pläne und den Ausblick von Bluestone; die zukünftige finanzielle oder operative Leistung von Bluestone; Investitionsausgaben, allgemeine und Verwaltungskosten des Unternehmens sowie Explorations- und Entwicklungskosten; Erwarteter Betriebskapitalbedarf; die zukünftigen finanziellen Schätzungen der Ökonomie des Cerro Blanco-Projekts, einschließlich Schätzungen der Kapitalkosten für den Bau von Bergwerksanlagen und die Inbetriebnahme einer Mine und der Aufrechterhaltung der Kapitalkosten, Schätzungen der Betriebskosten und Gesamtkosten, des Nettobarwerts und der wirtschaftlichen Erträge; vorgeschlagene Produktionszeitpläne und -raten; Verfügbarkeit von Finanzmitteln; Ressourcenschätzungen; und zukünftige Explorations- und Betriebspläne sind zukunftsorientierte Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Erwartungen oder Überzeugungen des Unternehmens wider, die auf Informationen beruhen, die Bluestone derzeit zur Verfügung stehen, und verwenden häufig Wörter wie „erwarten“, „planen“, „erwarten“, „schätzen“, „schätzen“, „beabsichtigen“, „können“ oder Variationen davon oder das Negativ eines dieser Begriffe. Alle zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Einschätzungen des Unternehmens sowie verschiedenen Annahmen, die von ihm getroffen wurden, und Informationen, die ihm derzeit zur Verfügung stehen. Im Allgemeinen beinhalten diese Annahmen unter anderem Folgendes: die Fähigkeit von Bluestone, Explorations- und Erschließungsaktivitäten fortzusetzen; den Preis von Gold, Silber und anderen Metallen; keine wesentlichen Schwankungen des derzeitigen Steuer- und Regulierungsumfelds; die Wechselkurse zwischen dem Kanadischen Dollar, Guatemala-Quetzal und dem US-Dollar, die mit dem derzeitigen Niveau übereinstimmen; das Vorhandensein und die Kontinuität von Metallen im Projekt Cerro Blanco in geschätzten Qualitäten; die Verfügbarkeit von Personal, Maschinen und Ausrüstung zu geschätzten Preisen und innerhalb der geschätzten Lieferzeiten; angenommene Metallverkaufspreise und Wechselkurse; angemessene Abzinsungssätze, die auf die Cashflows in wirtschaftlichen Analysen angewendet werden; Steuersätze und Lizenzgebühren, die auf den geplanten Bergbaubetrieb anwendbar sind; die Verfügbarkeit akzeptabler Finanzierungsmöglichkeiten; erwartete Verluste und Verwässerungen im Bergbau; Erfolge bei der Realisierung des geplanten Betriebs; erwartete Fristen für Gemeindekonsultationen und die Auswirkungen dieser Konsultationen auf den Genehmigungsprozess. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden, und selbst wenn solche tatsächlichen Ergebnisse erzielt oder im Wesentlichen realisiert werden, kann nicht garantiert werden, dass sie die erwarteten Folgen für oder Auswirkungen auf Bluestone haben werden. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den derzeitigen Erwartungen abweichen, gehören unter anderem: Risiken in Bezug auf Schwankungen des Mineraliengehalts innerhalb des als mineralische Ressourcen identifizierten Minerals gegenüber dem vorhergesagten; Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf erwartete Produktionsraten, Zeitpunkt und Höhe der Produktion und Gesamtkosten der Produktion; Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die Fähigkeit, notwendige Lizenzen, Genehmigungen oder Oberflächenrechte zu erhalten oder aufrechtzuerhalten; Risiken in Bezug auf technische Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Bergbauentwicklungsaktivitäten; Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die Genauigkeit von Mineralressourcenschätzungen und Schätzungen der zukünftigen Produktion, des zukünftigen Cashflows, der Gesamtkosten der Produktion und der Abnahme von Mengen oder Qualitäten der mineralischen Ressourcen; Risiken im Zusammenhang mit geopolitischer Unsicherheit und politischer und wirtschaftlicher Instabilität in Guatemala; Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit Produktionsunterbrechungen; die Möglichkeit, dass zukünftige Explorations-, Entwicklungs- oder Bergbauergebnisse nicht mit den Erwartungen des Unternehmens übereinstimmen; ungewisse politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen und Beziehungen zu lokalen Gemeinschaften; Schwankungen der Erholungs- und Förderraten; Entwicklungen auf den Weltmetallmärkten; Risiken im Zusammenhang mit Wechselkursschwankungen; sowie die Faktoren, die unter „Risikofaktoren“ im geänderten und angepassten Jahresinformationsformular des Unternehmens beschrieben sind.

    Jede zukunftsgerichtete Aussage bezieht sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht wurde, und außer wie von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert, lehnt Bluestone jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, eine zukunftsgerichtete Aussage zu aktualisieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder anderweitig. Obwohl Bluestone der Ansicht ist, dass die den zukunftsgerichteten Aussagen innewohnenden Annahmen angemessen sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantien für zukünftige Leistungen, und dementsprechend sollte aufgrund ihrer inhärenten Unsicherheit kein übermäßiges Vertrauen in solche Aussagen gesetzt werden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als richtig erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen.

    Nicht-IFRS-Kennzahlen zur finanziellen Performance
    Das Unternehmen hat in dieser neuen Version bestimmte Kennzahlen der Non-International Financial Reporting Standards („IFRS“) aufgenommen. Die Gesellschaft ist der Ansicht, dass diese Kennzahlen, zusätzlich zu den nach IFRS erstellten Kennzahlen, den Anlegern eine verbesserte Möglichkeit bieten, die zugrunde liegende Performance der Gesellschaft zu bewerten und mit Informationen anderer Unternehmen zu vergleichen. Die Non-IFRS-Maßnahmen dienen der Bereitstellung zusätzlicher Informationen und sollten nicht isoliert oder als Ersatz für die nach IFRS erstellten Leistungskennzahlen betrachtet werden. Diese Kennzahlen haben nach IFRS keine einheitliche Bedeutung und sind daher möglicherweise nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Emittenten vergleichbar.

    All-in nachhaltige Kosten
    Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die All-in Sustaining Costs („AISC“) die mit der Goldproduktion verbundenen Gesamtkosten besser definieren. Das Unternehmen berechnet AISC als die Summe aus Raffinationskosten, Lizenzgebühren Dritter, Betriebskosten des Standorts, nachhaltigen Kapitalkosten und Schließungskapitalkosten, geteilt durch die verkauften Goldunzen, um einen Betrag pro Unze zu erhalten. Andere Unternehmen können diese Kennzahl aufgrund unterschiedlicher zugrunde liegender Prinzipien und Richtlinien unterschiedlich berechnen. Unterschiede können sich auch aus einer unterschiedlichen Definition von nachhaltigem und nicht nachhaltigem Kapital ergeben.

    Gesamte Barausgaben
    Die gesamten Bargeldkosten sind ein gängiges finanzielles Leistungskriterium in der Goldminenindustrie, haben aber keine einheitliche Bedeutung. Das Unternehmen weist die gesamten Barkosten auf der Grundlage einer verkauften Goldunze aus. Die Gesellschaft ist der Ansicht, dass bestimmte Investoren zusätzlich zu den nach IFRS erstellten Kennzahlen, wie z. B. Umsatzerlösen, diese Informationen nutzen können, um die Leistung und Fähigkeit der Gesellschaft zu beurteilen, ein operatives Ergebnis und einen Cashflow aus dem Bergbaubereich zu erzielen. Das Management nutzt diese Kennzahl als wichtiges Instrument zur Überwachung der operativen Kostenentwicklung. Die gesamten Barkosten umfassen (Herstellungskosten wie Bergbau, Verarbeitung, Wartung und Standortadministration, Lizenzgebühren, Vertriebskosten und Nebenproduktgutschriften), um zu den gesamten Barkosten pro verkaufter Unze Gold zu gelangen. Andere Unternehmen können diese Kennzahl anders berechnen.

    AISC und Gesamtüberleitung der Barkosten
    ASIC und die gesamten Barausgaben werden auf der Grundlage der vom World Gold Council („WGC“) veröffentlichten Definitionen berechnet (eine Markterschließungsorganisation für die Goldindustrie, die aus 18 Goldminenunternehmen aus der ganzen Welt besteht und von ihnen finanziert wird). Die WGC ist keine Regulierungsorganisation.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Bluestone Resources Inc.
    Jochen Staiger
    1020 – 800 West Pender
    V6C 2V6 Vancouver
    Kanada

    email : js@resource-capital.ch

    Bluestone Resources ist ein Mineralexplorations- und Erschließungsunternehmen, das sich auf die Weiterentwicklung seiner zu 100% im Besitz von Cerro Blanco Gold und Mita Geothermal befindlichen Projekte in Guatemala konzentriert. Die Wirtschaftlichkeit des Projekts Cerro Blanco Gold, wie in der vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung des Unternehmens Cerro Blanco, die unter www.sedar.com verfügbar ist, und die aktualisierte Mineralressourcenschätzung für Cerro Blanco, zeigen ein robustes Projekt mit einer erwarteten Lebensdauer von 952.000 Unzen Gold und 3.141.000 Unzen Silber. Die in der PEA geschätzten Anfangsinvestitionen zur Finanzierung des Baus und der Inbetriebnahme werden auf 170,8 Millionen US-Dollar geschätzt, wobei die Gesamtkosten (wie in den Richtlinien des World Gold Council definiert, abzüglich der allgemeinen und Verwaltungskosten des Unternehmens) auf 490 US-Dollar pro produzierte Unze Gold geschätzt werden. Die Gesellschaft notiert unter dem Symbol „BSR“ an der TSX Venture Exchange und „BBSRF“ an der OTCQB.

    Pressekontakt:

    Bluestone Resources Inc.
    Jochen Staiger
    1020 – 800 West Pender
    V6C 2V6 Vancouver

    email : js@resource-capital.ch


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Bluestone gibt positive Machbarkeitsstudie für das Goldprojekt Cerro Blanco bekannt – 34% IRR nach Steuern und AISC von 579 US$pro Unzen Gold

    veröffentlicht am 29. Januar 2019 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 2 x angesehen • News-ID 69380

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog