• NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ODER ÜBER EINEN NACHRICHTENDIENST IN DEN VEREINIGTEN STAATEN BESTIMMT

    Montréal, Québec, Kanada – (2. April 2024) / IRW-Press / – Cerro de Pasco Resources Inc. (CSE: CDPR) (OTCPK: GPPRF) (FWB: N8HP) (CDPR oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es im Anschluss an seine Pressemitteilung vom 22. März 2024 eine zweite Tranche seines zuvor angekündigten, nicht vermittelten Privatplatzierungsangebots von Zeichnungsscheinen zur Deckung der im Zusammenhang mit dem Nutzungsrecht (das Nutzungsrecht) zu zahlenden Gebühr abgeschlossen hat. Nach der Veröffentlichung des Höchsten Entscheids zur Gewährung des Nutzungsrechts wird CDPR 3.647.402,44 SOL oder etwa 1.350.000 CAD auf ein bestimmtes Bankkonto der Banco de la Nacion einzahlen. Das zweijährige Nutzungsrecht verschafft CDPR Zugang zu den Oberflächenbereichen, die seiner Konzession El Metalurgista und dem Abraumhalden-Projekt Quiulacocha entsprechen, und ermöglicht es dem Unternehmen, seine 40-Loch-Bohrkampagne zu beginnen.

    Zeitplan für die Erteilung des Nutzungsrechts

    Der Wechsel des Energie- und Bergbauministers im Februar führte zusammen mit den üblichen Verfahrensabklärungen zu einer vorübergehenden Verzögerung der laufenden Verfahren. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind uns keine zusätzlichen Anforderungen bekannt, die für die Erteilung des Nutzungsrechts erfüllt werden müssen, und es sind keine weiteren Verzögerungen zu erwarten. Die CDPR hat alle rechtlichen Anforderungen erfüllt, die das peruanische Recht für diese Zwecke vorsieht. Da der Minister selbst seine volle Unterstützung bekräftigt hat, wird die Unterzeichnung des Höchsten Entscheids in Kürze erwartet.

    Hintergrund

    CDPR ist Inhaber der Konzession El Metalurgista in Peru, die ihm das Recht zur Erkundung und zum Abbau der Quiulacocha-Abraumhalde in dem ihm zugewiesenen Gebiet gewährt. Die Durchsetzbarkeit dieser Rechte wurde vom General Mining Bureau des peruanischen Ministeriums für Energie und Bergbau formell bestätigt.

    Die Quiulacocha-Berge

    Die Bergelagereinrichtung Quiulacocha erstreckt sich über etwa 115 ha und enthält geschätzte 75 Millionen Tonnen Abraum, die zwischen den 1920er- und 1990er-Jahren in der Bergelagereinrichtung (TSF) Quiulacocha gelagert wurden.

    Die Bergelagereinrichtung Quiulacocha enthält Verarbeitungsrückstände aus der Tagebau- und Untertagemine Cerro de Pasco. Ursprünglich stammten die Berge aus dem Abbau einer Kupfer-Silber-Gold-Mineralisierung mit historischen Gehalten von bis zu 10 % Cu, 4 g/t Au und über 300 g/t Ag sowie später aus dem Abbau von Zink-Blei-Silber-haltigem Material mit einem durchschnittlichen Gehalt von 7,41 % Zn, 2,77 % Pb und 90,33 g/t Ag.

    Die jüngste historische Mineralressourcenschätzung für die Quiulacocha-Berge, die von JA Brophy im Jahr 2012 erstellt wurde, enthielt 7,4 Millionen Tonnen mit 1,35 % bis 1,55 % Zn, 0,55 % bis 1,00 % Pb sowie 1,20 bis 1,35 oz/t Ag. Diese Schätzung basierte auf einem oberflächennahen Schneckenprobenprogramm und macht schätzungsweise nur 10 % der erwarteten Tonnen der Berge aus. Historische Mineralressourcenschätzungen haben historischen Charakter und dürfen nicht für wirtschaftliche Bewertungen herangezogen werden.

    Zweite Tranche der Finanzierung von Zeichnungsscheinen

    Im Rahmen der zweiten Tranche hat das Unternehmen 10.150.000 Zeichnungsscheine des Unternehmens (die Zeichnungsscheine) zu einem Preis von 0,10 Dollar pro Zeichnungsschein mit einem Bruttoerlös von insgesamt 1.015.000 Dollar verkauft. Insgesamt hat das Unternehmen einen Bruttoerlös von 2.560.000 Dollar erzielt und 25.600.000 Zeichnungsscheine ausgegeben (das Angebot). Die Gelder werden auf einem Treuhandkonto verwahrt, bis die Freigabebedingungen erfüllt sind, und zwar: (i) das Unternehmen hat im Rahmen des Angebots Zeichnungen in Höhe von mindestens 1.000.000 US-Dollar erhalten; (ii) die Erteilung des Höchsten Entscheids, mit dem das peruanische Energie- und Bergbauministerium dem Unternehmen ein gesetzliches Nutzungsrecht für bestimmte Oberflächengebiete im Besitz von Activos Mineros SAC gewährt und/oder anerkennt, wodurch das Unternehmen Bergbauaktivitäten in der Bergbaukonzession El Metalurgista durchführen kann; und (iii) die Benachrichtigung des Unternehmens über die Erteilung des Höchsten Entscheids.

    Bei Erfüllung der Freigabebedingungen 1) wird jeder Zeichnungsschein automatisch in eine Einheit des Unternehmens (Einheit“) umgewandelt. Jede Einheit besteht aus (i) einer Stammaktie am Kapital der Gesellschaft (eine Aktie“) und (ii) einem halben Warrant zum Erwerb einer Einheit (jeder ganze Warrant zum Erwerb einer Einheit ist ein Warrant“). Jeder Warrant berechtigt seinen Inhaber zum Erwerb einer zusätzlichen Einheit (eine Warrant-Einheit“) zu einem Preis von 0,15 $ pro Warrant-Einheit bis zu dem Datum, das 24 Monate nach dem Ausgabedatum der Warrants oder, falls zutreffend, dem beschleunigten Verfallsdatum (wie nachstehend definiert) liegt, je nachdem, was früher eintritt (das Verfallsdatum“). Jede Warrant Einheit besteht aus (i) einer zusätzlichen Aktie (eine Warrant Aktie“) und (ii) einem zusätzlichen Aktienkauf-Warrant (ein Basis-Warrant“). Jeder Basis-Warrant berechtigt seinen Inhaber zum Erwerb einer zusätzlichen Aktie (eine Basis-Warrant-Aktie“) zu einem Preis von 0,25 $ pro Basis-Warrant-Aktie bis zum Verfallsdatum.

    Für den Fall, dass während des 24-monatigen Zeitraums nach dem Ausgabedatum der Warrants der volumengewichtete durchschnittliche Handelskurs der Aktien während eines Zeitraums von 20 aufeinander folgenden Handelstagen über 0,60 $ pro Aktie übersteigt, kann die Gesellschaft nach einem solchen 20-Tage-Zeitraum nach eigenem Ermessen das Verfallsdatum der Warrants vorverlegen, indem sie den eingetragenen Inhabern der Warrants eine Mitteilung (eine Vorverlegungsmitteilung“) zukommen lässt und eine Pressemitteilung (eine Pressemitteilung zur Vorverlegung des Verfalls der Warrants“) herausgibt; in diesem Fall gilt als Verfallsdatum der Warrants 17:00 Uhr (Montreal-Zeit) am 30. Tag nach dem späteren der beiden folgenden Zeitpunkte: (i) dem Tag, an dem die Beschleunigungsmitteilung an die Inhaber der Warrants versandt wurde, und (ii) dem Tag der Veröffentlichung der Pressemitteilung zur Beschleunigung der Warrants (der beschleunigte Verfallstag“).

    Privatplatzierung für kurzfristiges Betriebskapital

    Das Unternehmen gibt außerdem bekannt, dass es eine nicht vermittelte Privatplatzierung mit einem Bruttoerlös von 285.000 $ (das Einheitenangebot“) durch die Ausgabe von 2.850.000 Einheiten des Unternehmens (Einheiten“) zu einem Preis von 0,10 $ pro Einheit abgeschlossen hat.

    Jede Einheit besteht aus einer Aktie und der Hälfte eines Warrants. Jeder ganze Warrant berechtigt seinen Inhaber zum Kauf einer Warrant-Einheit zu einem Preis von 0,15 $ pro Warrant-Einheit bis zum 28. März 2026 oder, falls zutreffend, bis zum vorgezogenen Verfallsdatum (wie oben definiert), je nachdem, was früher eintritt. Jede Warrant-Einheit besteht aus (i) einer zusätzlichen Aktie und (ii) einem Basis-Warrant. Jeder Basis-Warrant berechtigt seinen Inhaber zum Erwerb einer Basis-Warrant-Aktie zu einem Preis von 0,25 $ pro Basis-Warrant-Aktie bis zum 28. März 2026, vorbehaltlich einer Vorverlegung des Verfallsdatums wie oben erwähnt.

    Im Zusammenhang mit dem Einheitenangebot zahlte das Unternehmen Vermittlungsgebühren in Höhe von 17.500 $ und gab 175.000 Warrants an unabhängige Dritte aus, die das Unternehmen bei der Einführung von Zeichnern für das Einheitenangebot unterstützten.

    Das Unternehmen beabsichtigt, den Nettoerlös aus dem Einheitenangebot für allgemeine Betriebskapitalzwecke zu verwenden.

    Alle Wertpapiere, die im Zusammenhang mit dem Einheitenangebot ausgegeben werden, unterliegen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen einer gesetzlichen Haltefrist, die vier Monate und einen Tag nach dem Ausgabedatum der Einheiten abläuft.

    Die im Rahmen des Angebots und des Anteilsangebots auszugebenden Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der U.S. Securities Act“) oder den Wertpapiergesetzen der einzelnen Bundesstaaten registriert. Dementsprechend dürfen diese Wertpapiere nicht in den Vereinigten Staaten oder an US-Personen angeboten oder verkauft, verpfändet oder anderweitig übertragen werden, es sei denn, sie sind gemäß dem U.S. Securities Act und den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen oder gemäß den Ausnahmen von den Registrierungsanforderungen des U.S. Securities Act und der geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetze registriert. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den USA dar, noch findet ein Verkauf von Wertpapieren in einer Rechtsordnung statt, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf ungesetzlich wäre.

    Technische Information

    Herr Jorge Lozano, MMSAQP und Chief Operating Officer von CDPR, hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen geprüft und genehmigt. Herr Lozano ist ein qualifizierter Sachverständiger für die Zwecke der Berichterstattung in Übereinstimmung mit den National Instrument 43-101 -Standards of Disclosure for Mineral Projects.

    Über Cerro de Pasco Resources

    Cerro de Pasco Resources ist ein Bergbauunternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, der nächste mittelgroße Produzent in Peru zu werden. CDPR konzentriert sich auf die Erschließung seines wichtigsten, zu 100 % unternehmenseigenen Vermögenswertes, der Bergbaukonzession El Metalurgista, die mineralische Abfälle und Halden aus dem Tagebau Cerro de Pasco in Zentralperu umfasst. Der Ansatz des Unternehmens bei El Metalurgista umfasst die Wiederaufbereitung und Umweltsanierung von Bergbauabfällen und die Schaffung zahlreicher Möglichkeiten in einer Kreislaufwirtschaft. CDPR konzentriert sich auch auf den Abbau, die Erschließung und die Exploration seiner 6.000 Hektar großen Santander-Mine im vielversprechenden Antamina-Yauricocha-Skarn-Korridor, der 215 km von Lima entfernt liegt. CDPR hat sich klare Ziele gesetzt, um eine langfristige wirtschaftliche Nachhaltigkeit und Vorteile für die lokale Bevölkerung in wirtschaftlicher, sozialer und gesundheitlicher Hinsicht zu schaffen.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Guy Goulet, CEO
    Telefon: +1-579-476-7000
    Mobiltelefon: +1-514-294-7000
    ggoulet@pascoresources.com

    Zukunftsgerichtete Aussagen und Haftungsausschluss

    Bestimmte hierin enthaltene Informationen können gemäß der kanadischen Wertpapiergesetzgebung zukunftsgerichtete Informationen“ darstellen. Im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Informationen anhand von zukunftsgerichteten Begriffen wie „plant“, strebt an“, erwartet“, schätzt“, beabsichtigt“, antizipiert“, glaubt“, könnte“, dürfte“, wahrscheinlich“ oder Abwandlungen solcher Wörter identifiziert werden, oder anhand von Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „können“, werden“, könnten“, würden“, dürften“, ergriffen werden“, eintreten“, erreicht werden“ oder ähnlichen Ausdrücken. Zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich der Erwartungen der Geschäftsleitung von CDPR hinsichtlich der voraussichtlichen Verwendung der im Rahmen des Angebots und des Unit Offering erzielten Erlöse, Aussagen in Bezug auf die Veröffentlichung des Obersten Beschlusses zur Gewährung des Nutzungsrechts an CDPR, die Bedingungen dieses Nutzungsrechts und den Zeitpunkt der Veröffentlichung, basieren auf den Einschätzungen von CDPR und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitätsniveau, die Leistung oder die Erfolge von CDPR wesentlich von denjenigen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen geschäftlichen und wirtschaftlichen Faktoren und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, einschließlich der Risiken in Zusammenhang mit Explorations-, Erschließungs- und Bergbauaktivitäten, der Auswirkungen makroökonomischer Ereignisse und jeglicher wesentlicher negativer Auswirkungen auf das Geschäft, die Grundstücke und das Vermögen von CDPR sowie der relevanten Annahmen und Risikofaktoren, die in den öffentlichen Dokumenten von CDPR dargelegt sind, die auf SEDAR+ unter www.sedarplus.ca. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Obwohl CDPR davon ausgeht, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendet wurden, angemessen sind, sollte man sich nicht vorbehaltlos auf diese Aussagen und zukunftsgerichteten Informationen verlassen. Sofern nicht durch geltendes Recht vorgeschrieben, lehnt das CDPR jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

    Keine Wertpapieraufsichtsbehörde hat den Inhalt dieser Pressemitteilung genehmigt oder missbilligt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Cerro de Pasco Resources Inc.
    Investor Relations
    Unit 203, 22 Lafleur Ave Saint-Sauveur
    J0R 1R0 Quebec
    Kanada

    email : info@pascoresources.com

    Pressekontakt:

    Cerro de Pasco Resources Inc.
    Investor Relations
    Unit 203, 22 Lafleur Ave Saint-Sauveur
    J0R 1R0 Quebec

    email : info@pascoresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Cerro de Pasco Resources schließt Zeichnungsscheine und Privatplatzierung über insgesamt 2.845.000 Dollar ab

    veröffentlicht am 2. April 2024 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 34 x angesehen • News-ID 129434

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog