• Surrey, British Columbia, 14. Mai 2024 / IRW-Press / Desert Gold Ventures Inc. (das Unternehmen) (TSX.V: DAU, FWB: QXR2, OTC: DAUGF) freut sich, den Beginn der zweiten Phase seines Bohrprogramms 2024 bekannt zu geben. Insgesamt sind Explorationsbohrungen im Gesamtumfang von 3.750 Metern auf dem Projekt SMSZ in Mali (Westafrika) geplant (eine Regionalkarte entnehmen Sie bitte Abbildung 1).

    Jared Scharf, CEO des Unternehmens, sagt dazu: Desert Gold bemüht sich weiterhin um die Weiterentwicklung des Projekts SMSZ, zum einen durch eine laufende PEA-Studie der Oxidgoldressourcen in zwei Lagerstätten und zum anderen durch die fortgesetzte Exploration in der Nähe der Oxidgoldzonen. Im Rahmen des Phase-2-Programms werden die Erweiterungen von zwei Goldressourcenzonen, ein zuvor bebohrtes Goldvorkommen und zwei Gebiete mit hoher Priorität für Gold-in-Auger-Anomalien erprobt. Wir sind fest davon überzeugt, dass diese Arbeiten zu Erweiterungen der Zone Mogoyafara South, zur Abgrenzung zusätzlicher potenzieller Oxidgoldressourcen bei Barani East und zur Entdeckung neuer Goldzonen in drei Explorationszielgebieten führen werden.

    Technische Einzelheiten des Phase-2-Bohrprogramms

    Die vom Unternehmen geplanten Bohrungen dienen der Erkundung von Erweiterungen der Goldmineralisierung in den Zonen Mogoyafara South, Barani East und Soa (siehe Tabelle unten). Für Mogoyafara South und Barani East wurden Mineralressourcenschätzungen durchgeführt.

    Zielzone (den Standort der Anzahl der Geplanter Eckdaten der Zielzone
    Zonen entnehmen Sie bitte Bohrungen Bohrumfang
    Abbildung (Meter)
    2)
    Mogoyafara South 8 925 Erweiterung der bekannten Goldressource von 12,39 Millionen Tonnen
    mit 412.800 Unzen*. Spezifische Ziele
    umfassen:
    – 50 m entfernt von 1,14 g/t Au auf 12 m
    – 100 m östlich von 1,18 g/t Au auf 46 m und 125 m östlich von 2,04
    g/t Au auf 41
    m
    – 50 m östlich von 1,62 g/t Au auf 15 m
    – 125 m östlich von 0,92 g/t Au auf 34 m
    – 50 m unterhalb von 2,92 g/t Au auf 7 m
    Barani East 15 750 Erweiterung der Oxidgoldressourcen nach Süden
    Frikidi 9 450 Erprobung der Gold-in-Auger-Anomalien von 8.650, 462 und 440 ppb
    (siehe im Bild unten das Gold, das am Standort des Goldwerts von
    8.650 ppb gewonnen
    wurde)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75561/SMSZPhase2_DE_PRcom.001.png

    Gebiet Soa 12 725 Genauere Untersuchung von 2,04 g/t Au über 30 Meter**
    Keniegoulou 3 150 Erprobung einer Gold-in-Auger-Anomalie*** von 1.527 ppb in der Nähe
    einer kilometerlangen Turmalin-Alterationszone und eines Gebiets
    mit struktureller
    Rotation

    Aktueller Stand der technischen Studie (die PEA)

    Die Kernprobenahmen sind im Gange. Proben, die aus einem Viertel des Bohrkerns bestehen, werden zur Goldanalyse an die Einrichtung von SGS in Bamako überstellt, um die Grenzen der Goldzonen bei Barani East, Gourbassi West und Gourbassi West North zu bestimmen. Sobald die Goldzonen definiert sind, wird der verbleibende Kern (Dreiviertel) an die Firma Maelgwyn South Africa geschickt, sodass diese ein Modell der Goldgewinnung mittels Haufenlaugung nach Zonen erstellen kann. Diese Informationen werden ein wesentlicher Bestandteil der laufenden Studie zur wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA) der Oxidgoldressourcen bei Barani East und Gourbassi West sein.

    Lagerstätten Barani East und Barani Gap

    Die Oxid- und Übergangsmineralressourcen bei Barani East und Barani Gap umfassen nachgewiesene und angedeutete Mineralressourcen von 53.700* Unzen Au bei einem Gehalt von 2,09 g/t Au sowie vermutete Mineralressourcen von 40.700* Unzen bei einem Gehalt von 1,33 g/t Au (den Standort entnehmen Sie bitte Abbildung 2).

    Im Jahr 2014 wurde eine metallurgische 2 Tonnen schwere Probe der Oxidmineralisierung bei Barani East mit einem Gehalt von 2,74 g/t Au gemahlen (80 % auf weniger als 70 Mikrometer) sowie zunächst einer 21,6-%-Mass-Pull-Spiralkonzentration und anschließend einer intensiven Laugung in Kombination mit einer normalen Laugung der Aufbereitungsrückstande über 24 Stunden unterzogen, wobei 78,7 % des Goldes gewonnen wurden.*

    Die Oxid- und Übergangsressourcen bei Barani East liegen oberhalb der Lagerstätte Barani East, die im unverwitterten (frischen) Gestein nachgewiesene und angedeutete Mineralressourcen von insgesamt 37.500 Unzen bei einem Gehalt von 1,78 g/t Au sowie eine zusätzliche vermutete Mineralressource von 33.700 Unzen bei einem Gehalt von 1,66 g/t Au* enthält.

    Bottle-Roll-Laugungstests an der Goldmineralisierung im frischen Gestein bei Barani East, die gemahlen (85 % auf weniger als 75 Mikrometer) und einer 72-stündigen Laugung unterzogen wurde, lassen Goldgewinnungsraten von 83 % bis 98,7 %* erkennen. Diesen Daten zufolge kann die Goldmineralisierung im frischen Gestein auch mittels Haufenlaugung gewonnen werden.

    Lagerstätte Gourbassi West

    Die Oxid- und Übergangsmineralressourcen bei Gourbassi West umfassen nachgewiesene und angedeutete Mineralressourcen von 77.200* Unzen Au bei einem Gehalt von 0,93 g/t Au und vermutete Mineralressourcen von 14.600* Unzen bei einem Gehalt von 0,91 g/t Au (den Standort entnehmen Sie bitte Abbildung 2).

    Drei Proben der Oxidgoldmineralisierung mit einem Gehalt von 0,33, 0,67 und 1,05 g/t Au wurden gemahlen (80 % kleiner als 100 Mikrometer) und einer 48-stündigen Bottle-Roll-Cyanidlaugung unterzogen. Dabei wurden Goldgewinnungsraten von 92,4 %, 94,3 % bzw. 94,2 % erzielt; der Großteil des Goldes wurde innerhalb von 24 Stunden gewonnen.

    Lagerstätte Gourbassi West North

    Die 1,6 km lange Lagerstätte Gourbassi West North liegt 500 Meter nördlich der Lagerstätte Gourbassi West (Abbildung 2). Die oberen 25 bis 30 Meter dieser Lagerstätte sind oxidiert und dürften, wie andere Oxidgoldzonen auf dem Konzessionsgebiet und in der Region, eine Goldgewinnungsrate von über 90 % ergeben. Für diese Zone wird eine Mineralressourcenschätzung durchgeführt und, falls sie als wesentlich erachtet wird, wird diese Zone als potenzielles Zuführmaterial für eine Haufenlaugungskomponente im Rahmen der PEA in Betracht gezogen werden.

    Exploration – Kernbohrungen

    In den Zonen Mogoyafara South und Frikidi wurden vier Kernbohrlöcher niedergebracht. Die Analyseergebnisse dieser Bohrungen stehen noch aus.

    * Der NI 43-101-konforme Bericht zur Mineralressourcenschätzung von Desert Gold wurde am 3. März 2022 eingereicht und ist auf Sedar+ verfügbar.
    ** Pressemeldung von Desert Gold vom 25. März 2019
    *** Pressemeldung von Desert Gold vom 1. Oktober 2019
    **** Pressemeldung von Desert Gold vom 24. Februar 2020
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75561/SMSZPhase2_DE_PRcom.002.jpeg

    Abbildung 1 – Standort des Projekts SMSZ und größere Lagerstätten im Westen von Mali sowie im Osten von Senegal (* siehe Angaben zu den Lagerstättenressourcen am Ende)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75561/SMSZPhase2_DE_PRcom.003.jpeg

    Abbildung 2. Zusammenfassung und Standortplan der Zonen auf dem Konzessionsgebiet SMSZ

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte wissenschaftliche und technische Informationen. Das Unternehmen trägt die alleinige Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit der wissenschaftlichen und technischen Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind. Don Dudek, P.Geo., ein Direktor von Desert Gold und ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101, hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen geprüft und genehmigt.

    Im Namen des Board
    Jared Scharf

    Jared Scharf
    President & Director

    Über Desert Gold

    Desert Gold Ventures Inc. ist ein Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen, das das 440 km² große Projekt SMSZ im Westen von Mali kontrolliert, das nachgewiesene und angedeutete Mineralressourcen von 8,47 Millionen t mit einem Gehalt von 1,14 g/t Gold (insgesamt 310.300 oz) sowie vermutete Mineralressourcen von 20,7 Millionen t mit einem Gehalt von 1,16 g/t Gold (insgesamt 769.200 oz) enthält. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte das Unternehmensprofil www.sedarplus.ca. Webseite: www.desertgold.ca

    Kontakt
    Jared Scharf, President und CEO
    E-Mail: jared.scharf@desertgold.ca
    Tel.: +1 (858) 247-8195

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind mit verschiedenen Risiken und Ungewissheiten verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen abweichen. Solche Aussagen beruhen auf aktuellen Erwartungen, unterliegen einer Reihe von Ungewissheiten und Risiken, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den in solchen Aussagen enthaltenen abweichen. Zu diesen Ungewissheiten und Risiken zählen unter anderem die Stärke der Kapitalmärkte, der Goldpreis, Betriebs-, Finanzierung, Liquiditätsrisiken, das Ausmaß, in dem Mineralressourcenschätzungen die tatsächlichen Mineralressourcen widerspiegeln, das Ausmaß, in dem Faktoren vorliegen, die ein Mineralvorkommen wirtschaftlich rentabel machen würden, sowie die mit dem Bergbaubetrieb verbundenen Risiken und Gefahren. Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit des Unternehmens werden in den Offenlegungsunterlagen des Unternehmens, die bei den Wertpapieraufsichtsbehörden in Kanada eingereicht wurden und unter www.sedar.com abrufbar sind, ausführlicher erörtert, und die Leser werden dringend gebeten, diese Unterlagen zu lesen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder die Gründe zu nennen, warum die tatsächlichen Ergebnisse von diesen Aussagen abweichen könnten, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf der hierin beschriebenen Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die hierin beschriebenen Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in seiner geänderten Fassung registriert und dürfen weder in den Vereinigten Staaten noch auf Rechnung oder zugunsten einer US-Person angeboten oder verkauft werden, es sei denn, es liegt eine Ausnahme von den Registrierungsanforderungen dieses Gesetzes vor.

    *Angaben zu Abbildung 1
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75561/SMSZPhase2_DE_PRcom.004.png

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Desert Gold Ventures Inc.
    Jared Scharf
    4770 – 72nd Street
    V4K 3N3 Delta, British Columbia
    Kanada

    email : info@desertgold.ca

    Pressekontakt:

    Desert Gold Ventures Inc.
    Jared Scharf
    4770 – 72nd Street
    V4K 3N3 Delta, British Columbia

    email : info@desertgold.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Desert Gold leitet 3.750 Meter umfassendes Phase-2-Explorationsbohrprogramm auf dem Projekt SMSZ in Mali ein

    veröffentlicht am 14. Mai 2024 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 29 x angesehen • News-ID 130657

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog