• Die EZB hat den Leitzins stärker als erwartet erhöht und neue Kriseninstrumente beschlossen.

    Nun müssen Banken nicht mehr für das Parken von überschüssigem Geld bei der EZB bezahlen. Denn der Hauptrefinanzierungssatz wurde um 0,50 Prozent erhöht. Das ist die erste Erhöhung seit elf Jahren. Die EZB musste handeln, denn von den angestrebten zwei Prozent Inflation ist man aktuell weit entfernt. Zuletzt stiegen die Verbraucherpreise um 8,6 Prozent an. Auch möchte die EZB hochverschuldeten Euroländern wie etwa Italien mit neuen Instrumenten unter die Arme greifen können. Eine Eurokrise soll schließlich vermieden werden. Allerdings wird es mehr als schwierig werden durch Zinserhöhungen die Inflationsrate auf den gewünschten Stand zu bringen. Denn aus globaler Sicht ist die Staatsverschuldung extrem hoch. Hohe Inflationszahlen sollten eigentlich Gold zum Profiteur werden lassen. Dem stehen aggressive Zinserhöhungen entgegen, die den US-Dollar stärken, was dem Goldpreis nicht so zuträglich ist.

    Wenn die EZB und die Fed geldpolitisch straffen, die Zinsen kräftig erhöhen, dann könnte es zu einer Krisensituation wirtschaftlicher Art kommen. Dann müssten vermutlich Reformen eingeleitet werden, damit die Wirtschaft wieder in Schwung kommt. Gold würde dann wohl erst steigen, dann fallen. Sollte die EZB weniger straffen, würde der Euro weiter abwerten und der US-Dollar stärker werden, eigentlich auch keine gute Lösung. Auch wenn Gold in Euro dann steigen würde. Sollte dagegen die Welt zum Gelddrucken zurückkehren, so wäre wohl eine Stagflation die Folge, schwache Aktienmärkte, Gold würde eher steigen. Wie es auch weitergeht, wer an das langerprobte Gold glaubt, kann sich auch ein paar Werte von Goldgesellschaften ins Depot legen, zum Beispiel von Golden Rim Resources oder Fury Gold Mines.

    Golden Rim Resources – https://www.youtube.com/watch?v=jKqyxVf1lpI – ist ein westafrikanischer Goldexplorer mit dem Flaggschiffprojekt Kada in Guinea. Dazu kommt in Chile das Paguanta-Projekt (Kupfer, Silber, Blei, Zink) sowie das Loreto-Porphyr-Kupfer-Projekt, ebenfalls in Chile.

    Fury Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=iPcFnyi7i3M – ist in Nunavut, Quebec und British Columbia tätig und besitzt dort sehr aussichtsreiche Projekte.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Fury Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/fury-gold-mines-ltd/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Die Wende nach einer Zeit der ultralockeren Geldpolitik

    veröffentlicht am 25. Juli 2022 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 1 x angesehen • News-ID 111331

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog