• Nachfolgend listen wir dir die wesentlichsten Tipps und Tricks für eine strukturierte Organisation deiner MPU.

    BildUm dich bei deiner MPU zu unterstützen, soll dir nachfolgend der erste Teil von Band 1 unserer Tipps und Tricks der MPU für eine angemessene Organisation deiner MPU helfen. Wenn du die nächsten Tipps und Tricks beachtest, dann kann organisatorisch nicht mehr viel schief gehen! Herr Baran, M. Sc. und Inhaber der vMPU-Zentrale e. K., hat auf Basis seiner jahrelangen Erfahrung eine Handvoll wesentlicher Tipps zusammengetragen, mit denen er dem betroffenen Kundenkreis mit Rat und Tat zur Seite steht:

    Tipp 1:
    Antragstellung auf Neu- oder Ersterteilung der Fahrerlaubnis. Deinen Antrag solltest du in der Regel erst wenige Monate vor dem Ende einer möglichen Abstinenz oder einer laufenden Sperrfrist beantragen. Du kannst die MPU nur wenige Wochen vor der Sperrfrist durchführen lassen, während die Abstinenz erst abgeschlossen sein muss, bevor sie dir in der MPU wirklich angerechnet wird. Daraus folgt: Erst die Abstinenz abschließen und dann in die Begutachtung!

    Tipp 2:
    Die Führerscheinstelle wird dir auf deinen Antrag hin eine formale Aufforderung zur Vorlage einer MPU schicken. Diese ist mit einer sogenannten Vorlagefrist versehen, der du unbedingt Beachtung schenken solltest. Solltest du diese Frist nicht einhalten können, dann musst du einen Antrag auf Fristverlängerung stellen. Diesem Antrag müssen die Führerscheinstellen stattgeben, wenn ein triftiger Grund existiert und die Dauer absehbar ist. So gilt bspw. die Abstinenzpflicht laut vieler Gerichtsurteile als triftiger Grund. Sollte eine Vorlagefristverlängerung jedoch endgültig scheitern, dann ist es wichtig, dass du den Antrag zurückziehst und erneut sendest. Andernfalls muss über deinen Antrag entschieden werden und wegen der Fristversäumnis wird dein Antrag (kostenpflichtig) abgelehnt. Die Rücknahme dient der Vermeidung dieser Bescheidungskosten. Das bedeutet leider nicht, dass du für den neuen Antrag nicht erneut zahlen musst. Erkundige dich aber, in einigen Fällen wird es wegen des Vorliegens eines Antrages etwas günstiger.

    Tipp 3:
    Sollte die Sperrfrist der Wiedererlangung im Wege stehen, so besteht unter gewissen Umständen die Möglichkeit diese Sperrfrist zu verkürzen. Diese muss beantragt werden und hat einige Hürden. Im besten Fall könnte man hier wenige Monate die Sperrfrist verkürzen. Dies sollte jedoch nur in Ausnahmefällen als Strategie herangezogen werden, da der Beantragungsprozess länger dauern kann und in der Regal bis zur Abklärung die Sperrfrist schon beendet ist. Zudem gilt es im Falle einer Abstinenzpflicht diese Frist im Auge zu behalten, da eine Verkürzung der Sperrfrist nichts bringt, wenn noch das Abstinenzende abzuwarten ist.

    Tipp 4:
    In der Aufforderung zur Vorlage einer MPU wirst du aufgefordert, eine Begutachtungsstelle für die Fahreignung auszuwählen. Hier geht es um die tatsächliche MPU! Wo du dich begutachten lässt, ist deine Entscheidung, daher kannst du innerhalb der anerkannten Träger frei entscheiden. Hier würden wir dir empfehlen, auch auf die Preisunterschiede zu schauen. Diese können doch relativ hoch sein. Ebenso gibt es bei einigen, wenigen Begutachtungsstellen, Zusatzdienstleistungen, die dir einen großen Vorteil bringen können. So bietet bspw. die AVUS den Audiomitschnitt kostenlos an. Dieser Mitschnitt kann in den Fällen, in denen du dich unfair behandelt fühlst oder falsch verstanden, analysiert werden und kann dir helfen etwas zu beweisen! Davon ab gibt es auch die Möglichkeit einer vorgelagerten Finanzierung der Begutachtungskosten. Das Thema Begutachtungstermin ist hierbei nicht zu vernachlässigen. Sollte es dir wichtig sein, dass es schnell zu einer Begutachtung kommt, kannst du vor der Auswahl auf dem o. g. behördlichen Schreiben vorher mit einigen Begutachtungsstellen die Terminsituation absprechen und dich entsprechend entscheiden.

    Tipp 5:
    Du solltest wissen, was in deiner Führerscheinakte über dich steht! Vielleicht hattest du schon mal rechtliche Beratung und dein Beistand hat bereits deine Akte vorliegen? So kommst du jedenfalls schnell und günstig bis kostenlos zu deinem Akteninhalt. Eine Alternative hierzu ist deine eigene Akte kostenlos in der Führerscheinstelle abzulichten, am besten mit dem Smartphone – völlig kostenlos! Die Behörden haben nicht das Recht, dir die Ablichtung mit Hilfe eines Mobilfunkgeräts zu verbieten. Sollte das doch passieren, dann wende dich an uns, wir helfen dir! Ebenso kannst du deinen Anwalt oder unseren mit der Beschaffung beauftragen.

    Noch mehr Fragen zur MPU oder zu deren Organisation? Solltest auch du eine MPU zu absolvieren oder Fragen haben bzw. ein kostenloses MPU-Strategiegespräch wünschen, so kannst du die vMPU-Zentrale e.K. kostenlos rund um die Uhr (24 Stunden/7 Tage) unter der Servicenummer 0800/7239096 anrufen. Alternativ kannst du auch eine WhatsApp an 0176/30125900 oder eine E-Mail an info@mpu-zentrale.de schreiben.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    vMPU-Zentrale e. K.
    Herr Metin Baran
    Kibbelstraße 14
    45127 Essen
    Deutschland

    fon ..: 0800/7239096
    web ..: https://www.mpu-zentrale.com
    email : info@mpu-zentrale.com

    Pressekontakt:

    vMPU-Zentrale e. K.
    Herr Metin Baran
    Kibbelstraße 14
    45127 Essen

    fon ..: 0800/7239096
    web ..: https://www.mpu-zentrale.com
    email : info@mpu-zentrale.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Die wichtigsten Tipps und Tricks für die Organisation der MPU

    veröffentlicht am 1. August 2023 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 42 x angesehen • News-ID 122410

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog