• Die Bundesvereinigung Liberaler Mittelstand e.V. fordert eine Neuausrichtung der Wirtschaftspolitik mit dem Ziel, den Mittelstand steuerlich zu entlasten und Innovationen zu fördern.

    BildAngesichts des negativen Wirtschaftstrends in Deutschland appelliert der Liberale Mittelstand an die Bundesregierung, insbesondere den Mittelstand nachhaltig zu entlasten und zu fördern, statt auf Energiepreis-Subventionen für die Großindustrie zu setzen. „Der Mittelstand ist das Rückgrat der Wirtschaft. Die Stärkung des Mittelstandes erweist sich daher als erfolgsversprechender Weg, um die Konjunktur anzukurbeln, die Inflation zu bekämpfen und die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern,“ so die stellvertretende Vorsitzende der Bundesvereinigung, Angelika Hießerich-Peters.

    Die gegenwärtigen wirtschaftlichen Herausforderungen erfordern nachhaltige Maßnahmen, um die deutsche Wirtschaft zu stützen. „Der Mittelstand, ist ein unverzichtbarer Motor für die Wettbewerbsfähigkeit und den Arbeitsmarkt, für die Trendwende zum Wachstum und Innovation. Daher sollte die Bundesregierung dringend gezieltere Entlastungen und Förderungen für den Mittelstand einleiten.“

    Statt auf Industrie-Subventionen zu setzen, plädiert der Liberale Mittelstand für eine Neuausrichtung der Wirtschaftsförderung. Es gelte, den Mittelstand zu entlasten, um die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu stärken. „Durch eine gezielte Förderung von nachhaltigen und innovativen Technologien im Mittelstand können wir gemeinsam die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellen,“ so Hießerich-Peters.

    Der Liberale Mittelstand fordert die Bundesregierung dazu auf, Investitionen und Innovationen im Mittelstand steuerlich zu entlasten, um den Unternehmen mehr Spielraum zur Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen zu geben. Eine solche Förderung würde nicht nur die Konjunktur ankurbeln, sondern auch zur Schaffung neuer Arbeitsplätze beitragen, so der Liberale Mittelstand.

    Neben der steuerlichen Entlastung sollten bürokratische Hürden abgebaut und Investitionen in Forschung und Entwicklung weiter gestärkt werden. Der Liberale Mittelstand ist sich sicher, dass dies entscheidend zur Förderung von Innovationen und damit zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes beiträgt.

    Der Liberale Mittelstand steht für eine wirtschaftliche Politik, die auf Eigenverantwortung und Marktwirtschaft setzt. „Wir sind davon überzeugt, dass die gezielte Stärkung des Mittelstandes der richtige Weg ist, um die Herausforderungen der aktuellen wirtschaftlichen Lage zu meistern und die langfristige Prosperität Deutschlands zu sichern“, so Hießerich-Peters.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Liberaler Mittelstand e.V. Bundesvereinigung
    Herr Viktor W. Piel
    Reinhardtstr. 14
    10117 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 01755683536
    web ..: https://liberlaer-mittelstand.com
    email : presse@liberalermittelstand.de

    Der Liberale Mittelstand ist eine Vereinigung von mittelständischen Unternehmerinnen und Unternehmern, Handwerkerinnen und Handwerkern, Selbständigen und Freiberuflern sowie leitender Angestellter, die sich dem liberalen Gedankengut verpflichtet fühlen. Der Bundesverband gibt dem Mittelstand eine fundierte Stimme in den Kommunen und Bundesländern, in Berlin und auch auf europäischer Ebene in Brüssel.

    Pressekontakt:

    Liberaler Mittelstand e.V. Bundesvereinigung
    Herr Viktor W. Piel
    Reinhardtstr. 14
    10117 Berlin

    fon ..: 01755683536
    email : presse@liberalermittelstand.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Die Wirtschaft schwächelt – jetzt den Mittelstand stärken!

    veröffentlicht am 31. Juli 2023 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 39 x angesehen • News-ID 122412

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog