• Warum sich der hohe Norden als Einsatzgebiet für neue Anwendungen in der sicherheitskritischen Kommunikation eignet.

    Der Kundenstamm von Frequentis ist über Flugsicherungen, Bahn, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten und Schiffsverkehr breit gestreut. In geografischer Hinsicht hat sich der skandinavische Raum neben dem Heimatmarkt Österreich und Deutschland als wichtiger Absatzmarkt in Europa etabliert. Mit Rücksicht auf die Kunden, bei denen es sich um Behörden und staatliche Einrichtungen handelt, veröffentlicht Frequentis keine Umsatzzahlen zu den einzelnen Projekten.

    Für Oliver Ossege, Geschäftsführer von Frequentis Norwegen, eignen sich die skandinavischen, aber auch die baltischen Märkte für den Einsatz neuer Kommunikations- und Informationssysteme, weil die Bevölkerung internetaffin ist und auch die staatlichen Behörden schon früh ihre Systeme und Prozesse digitalisiert haben: Die Region ist ein Zugpferd, in der Kunden technologische Innovationen früh annehmen. Wir von Frequentis können hier gemeinsam mit technisch sehr versierten Kundenpartnern lernen, neue Applikationen optimal auf die Bedürfnisse unserer Kunden anzupassen und weiterzuentwickeln. Dies ist ein wichtiger Pfeiler, unsere Marktführerschaft weiter auszubauen.

    Den ersten Großauftrag hat Frequentis in Norwegen 2006 an Land gezogen. Es geht dabei um digitale dezentral verteilte Kommunikationssysteme, die über große, dünn besiedelte und topografisch gebirgige Regionen eine reibungslose Kommunikation ermöglichen. Zusammen mit Nokia Siemens Networks stattete Frequentis die Leitzentralen des Sicherheitsnetzes Nødnett für Feuerwehr, Ambulanzen sowie Küsten- und Luftrettung mit einer digitalen Kommunikationsstruktur aus. Die Vertragslaufzeit von mehr als 15 Jahren garantiert langfristig planbare Einnahmen.

    Auch bei anderen Ausschreibungen hat sich Frequentis gegenüber in der Region ansässigen Wettbewerbern durchgesetzt. So stellt das Wiener Unternehmen die Kommunikation in verschiedensten Anwendungsbereichen von Ölbohrinseln in der Nordsee über Flughäfen bis hin zur nationalen Kontrollzentrale für Flug-, Schienen- und Seeverkehr sowie Blaulichtorganisationen bereit.

    Eine Vorreiterrolle spielt Norwegen für Frequentis auch bei den Kommunikationslösungen für den Drohnen-Luftverkehr. Anfang 2020 erhielt die Gesellschaft von der Flugsicherungsbehörde Avinor ANS den Zuschlag, insgesamt 18 Flughäfen des Landes mit einer UTM- (Unmanned Traffic Management System)-Lösung für den kontrollierten Luftraum auszustatten. Ferngesteuerte, digitale Flughafen-Towerlösungen sind ein weiteres vielversprechendes Geschäftsfeld, das sich Frequentis auch in Nordeuropa erschließen will. Ein erstes Projekt in Dänemark nimmt gerade Fahrt auf.

    Für Frequentis haben die Skandinavien-Projekte auch Vorbildcharakter für die anlaufende Expansion in die baltischen Staaten, etwa bei Drohnen und digitalen Towerlösungen. In der Summe ist Nordeuropa ein gelungenes Beispiel dafür, wie Frequentis mit seinem auf langfristige Kooperationen und planbare Erträge angelegten Geschäftsmodell nachhaltige Renditen und Wachstum generiert. Neue Projekte in Nordeuropa und im Baltikum sind deshalb wichtige Etappen auf dem weiteren Wachstumskurs von Frequentis als führender Spezialist in seiner Marktnische.

    Lassen Sie sich in den Verteiler für Frequentis eintragen. Einfach eine E-Mail an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Hinweis: Verteiler Frequentis.

    Frequentis AG
    ISIN: ATFREQUENT09
    www.frequentis.com
    Land: Österreich
    Marktkapitalisierung: 339,97 Mio. Euro
    Kurs (Xetra): 25,60 Euro
    52W Hoch: 28,50 Euro
    52W Tief: 15,50 Euro

    Disclaimer/Risikohinweis
    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von Frequentis können dem Prospekt entnommen werden, der auf www.frequentis.com/de/IR heruntergeladen werden kann.

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung der Frequentis AG vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Interessenkonflikte: Mit der Frequentis AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der Frequentis AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Frequentis AG sind nicht im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Dr. Reuter Investor Relations: Frequentis nutzt Skandinavien als technologische Landefläche

    veröffentlicht am 2. August 2021 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 1 x angesehen • News-ID 98995

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog