• 11. Januar 2022 – Vancouver, BC – First Mining Gold Corp. (First Mining oder das Unternehmen) (TSX: FF) (OTCQX: FFMGF) (FRANKFURT: FMG) freut sich, ein Update zu den andauernden technischen Arbeiten in seinem Goldprojekt Springpole (Springpole oder das Projekt) in Ontario zu geben.

    Seit Fertigstellung der vorläufigen Machbarkeitsstudie (Pre-Feasibility Study) für Springpole (die Springpole PFS) im Januar 2021 führte First Mining eine Reihe bedeutender technischer Programme zur weiteren Optimierung des Entwicklungsplans für Springpole und zur besseren Definition des Projektumfangs für eine Umweltverträglichkeitsprüfung (Environmental Assessment, EA) und eine Machbarkeitsstudie (Feasibility Study, FS) aus. Diese Programme dauern an und beinhalten metallurgische Prüfarbeiten für die Machbarkeitsstudie, die Prüfung von Möglichkeiten, die Treibhausgasbilanz (Greenhouse Gas Footprint, GHG) des Projekts zu reduzieren, die Erforschung von Möglichkeiten zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen, die Sammlung von Umweltdaten und die Vorbereitung von Dokumenten für die EA.

    Metallurgisches Programm

    Das metallurgische Programm für die Machbarkeitsstudie konzentriert sich hauptsächlich auf die Bestätigung der metallurgischer Ergebnisse und des Prozessdesigns der Springpole PFS, die Erforschung von Möglichkeiten zur Verbesserung von Metallrückgewinnung und die Reduzierung von Betriebs- und Kapitalkosten für Springpole durch die Prüfung fortschrittlicher Flotationstechnologien, einschließlich des direkten Flotationsreaktors Woodgrove. Während metallurgischer Prüfungen im Jahr 2021 wurden 2,4 Tonnen metallurgischer Proben aus 10 Bohrlöchern entnommen, um drei Produktionsmischungen zu bilden, die weiteren metallurgischen Prüfungen unterzogen wurden, sowie 10 Variabilitätsmischungen. Die ersten Ergebnisse unterstützen die Prüfarbeiten und Vermutungen, die der Springpole PFS zugrunde liegen, und bekräftigen eine detaillierte Analyse der Vereinfachung des Flotationsfließschemas, im Vergleich zur Springpole PFS.

    Filtrationsprüfarbeiten zur Größenoptimierung der Filteranlage, die die Trockenabraumanlage versorgt, finden ebenfalls statt. Es besteht die Möglichkeit, die Größe der Filteranlage zu reduzieren und damit die anfänglichen Kapitalkosten für die Anlage, im Vergleich zur Springpole PFS, zu mindern. Eine detailliertere Analyse wird während der FS durchgeführt werden.

    First Mining wird die Ergebnisse aus dem metallurgischen Programm nach Abschluss, erwartungsgemäß im 2. Quartal 2022, veröffentlichen.

    Reduzierung der Treibhausgasbilanz (Greenhouse Gas Footprint, GHG) – Elektrische Transportlaster

    Nach Abschluss der Springpole PFS analysierte First Mining die potenziellen Treibhausgasemissionen aus dem Projekt und identifizierte Möglichkeiten zur Reduktion der Treibhausgasemissionen durch Reduktion des Dieselverbrauchs von Transportlastern mit zusätzlichen Rollwägen in verschiedenen Förderungsbereichen. Da das Projekt mit dem Stromnetz verbunden ist, beauftragte First Mining AGP Consulting mit der Untersuchung der Auswirkungen und Vorteile einer Reihe elektrisch betriebener Transporttechnologien. Eine detailliertere Analyse ist erforderlich und wird im Rahmen der FS durchgeführt werden.

    Möglichkeiten zur Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen

    First Mining beauftragte SLR Consulting (SLR) mit einer ersten Rahmenuntersuchung von Möglichkeiten zur Einbringung von erneuerbaren Energiequellen in den Projektentwicklungsplan für Springpole. Das Gebiet Springpole ist mit potenziell wirtschaftlichen Wind- und Solarressourcen und einer beachtlichen Möglichkeit von Biomasse ausgestattet, die bereits früher in der Region untersucht wurde. Die SLR-Studie kam zu dem Schluss, dass Wind und Solar beide potenziell ergänzende Stromquellen für das Projekt sind und eine weitere Untersuchung angeraten ist. Um diesen Ansatz weiter zu verfolgen, begann First Mining mit der standortspezifischen Datenerfassung für Windressourcen und wird Möglichkeiten zum besseren Verständnis einer potenziellen Partnerschaft mit örtlichen Gemeinden in der Entwicklung erneuerbarer Energien untersuchen.

    Sammlung von Umweltdaten

    Die Umweltaktivitäten im Jahr 2021 beinhalteten ein umfassendes Programm zur Ergänzung von Baseline-Daten, die während der vergangenen Jahre gesammelt wurden. Die Studien umfassten eine breite Palette von Disziplinen über das biologische, physikalische und menschliche Umfeld, einschließlich Luftqualität, Lärm, Oberflächenwasser, Grundwasser, Geochemie, aquatische Biologie, Vegetation und Tierwelt, Archäologie und Kulturerbe. Zwei Überwachungsstationen der Luftqualität wurden in der Nähe des Projekts zur kontinuierlichen Probenahme eingerichtet, und Lärmpegel wurden an zwei Überwachungsstationen unter den Bedingungen leaves-on und leaves-off gemessen.

    Studien zu Oberflächenwasser beinhalteten monatliche Proben der Qualität des Oberflächenwassers an 25 Standorten, Flussmessungen an sechs Standorten und Messungen des Seewasserstands an acht Standorten. Hydrogeologische Prüfungen wurden zum besseren Verständnis der Grundwasserbewegung im Gebiet durchgeführt, und Proben zur Prüfung der Grundwasserqualität wurden an 11 Überwachungsbrunnen genommen. Das geochemische Charakterisierungsprogramm beinhaltete statische und kinetische Prüfungen des Minengesteins und des Abraums sowie statische Prüfungen des Mineralstoffgemisches und des Deckgesteins. Eine luftgestützte Untersuchung wurde Anfang des Jahres zum Studium von Boreal Caribou und anderen Huf- und Pelztieren durchgeführt.

    Andere Tier- und Lebensraumstudien umfassten Studien zu Vögeln und Fledermäusen sowie Kartierung von Vegetationsarten und Sumpfgebieten. Ausgiebige aquatische Studien, wie z. B. Bewertungen von Fischbeständen und Lebensräumen, Proben von Fischgewebe und Studien zu Plankton und benthischen Wirbellosen, wurden durchgeführt. Eine archäologische Bewertung der Stufe 2 zum Bergbaugebiet, Sammlung von Informationen zu Kulturerbe und deren Auswertung fanden ebenfalls im Jahr 2021 statt. Die gesammelte Information wird für die EA verwendet werden, und First Mining wird weiterhin Daten zum bestehenden Umfeld im Jahr 2022 zur Unterstützung künftiger Genehmigungen sammeln.

    Vorbereitung der Umweltverträglichkeitsprüfung (EA)

    Nach einer erfolgreichen Umweltfeldsaison und der Genehmigung der Vorgaben der provinziellen EA am 8. November 2021, führte Wood plc, im Auftrag von First Mining, die technische Modellierung für die EA-Dokumentation aus, die wichtige Umweltbereiche in Springpole, einschließlich Geochemie, Grundwasserquantität und -qualität, Qualität von Oberflächenwasser, Hydrologie, Luftqualität, Lärm und Vibration und terrestrische Komponenten, umfasst. Die technische Arbeit wird dokumentiert und wird in einer Entwurfs-EA vorgestellt werden, die nach Abschluss veröffentlicht und zur Prüfung verfügbar sein wird.

    Wichtige Katalysatoren für die Projektentwicklung in Springpole im Jahr 2022

    First Mining erwartet eine Anzahl wichtiger Projektmeilensteine im Jahr 2022, einschließlich:

    – Beginn der Machbarkeitsstudie
    – Ergebnisse der metallurgischen Prüfungen werden im 2. Quartal 2022 erwartet
    – Endgültige Ergebnisse anderer Studien zur Verfahrensoptimierung werden in der FS enthalten sein
    – Abschluss und Einreichung des Entwurfs der Umweltverträglichkeitsprüfung

    Änderung im Senior Management

    Ken Engquist, Chief Operating Officer des Unternehmens, wird seine Position bei First Mining zum 14. Januar 2022 verlassen und andere Möglichkeiten in der Bergbauindustrie verfolgen.

    Im letzten Jahr, unter Kens Führung, baute First Mining ein starkes Team bekannter Industriepersönlichkeiten, mit Steve Lines, VP, Environment and Community Relations, David Baldwin, VP, Project Development und James Maxwell, VP, Exploration, auf, das die Forstsetzung von First Minings andauenden technischen und Umweltprogrammen in seinen Mineralprojekten sicherstellen wird. Steve, David und James sind Teil des Senior Leadership Teams und werden einen nahtlosen Übergang in First Minings weiteren Explorationsarbeiten und Entwicklungszielen gewährleisten. First Mining begann die Suche nach einem neuen Chief Operating Officer.

    Ken war seit seinem Eintritt bei First Mining im Jahr 2019 ein wichtiges Mitglied des Teams, und wir danken ihm für seine Beiträge. Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft, äußerte Dan Wilton, CEO von First Mining. First Mining hat in den letzten Jahren ein Team mit großer Erfahrung aufgebaut, und wir freuen uns auf die weitere Entwicklung von Springpole und anderen Projekten unter der technischen Leitung von Steve, David und James.

    Qualifizierte Sachverständige

    Hazel Mullin, P.Geo., Director, Data Management and Technical Services von First Mining, ist eine qualifizierte Sachverständige im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects und hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen geprüft und genehmigt.

    Über First Mining Gold Corp.

    First Mining ist ein kanadisches Golderschließungsunternehmen, das sich auf die Entwicklung des Goldprojekts Springpole im Nordwesten von Ontario mit Einholung der entsprechenden Genehmigungen konzentriert. Springpole ist eines der größten noch nicht erschlossenen Goldprojekte in Kanada. Die Ergebnisse einer positiven Vormachbarkeitsstudie (PEA) für das Goldprojekt Springpole wurden von First Mining im Januar 2021 bekannt gegeben. Die Genehmigungsaktivitäten sind im Gange und die Einreichung des Entwurfs einer Umweltverträglichkeitsprüfung (Environmental Assessment 0 EA)/einer Umweltverträglichkeitserklärung (Environmental Impact Statement – EIS) für das Projekt ist für 2022 geplant. Außerdem hat das Unternehmen eine umfangreiche Beteiligung an Treasury Metals Inc., die den Goliath-Complex in Richtung Konstruktion voranbringt. First Minings Liegenschaftsportfolio im Osten Kanadas umfasst auch die Goldprojekte Pickle Crow (das in Partnerschaft mit Auteco Minerals Ltd. vorangebracht wird), Hope Brook (das in Partnerschaft mit Big Ridge Gold vorangebracht wird), Cameron, Duparquet, Duquesne und Pitt.

    First Mining wurde 2015 von Herrn Keith Neumeyer, Gründer, President und CEO von First Majestic Silver Corp., gegründet.

    FÜR FIRST MINING GOLD CORP.

    Daniel W. Wilton
    Chief Executive Officer & Director

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Gebührenfreie Rufnummer: 1 844 306 8827 | E-Mail: info@firstmininggold.com
    Paul Morris | Director, Investor Relations | E-Mail: paul@firstmininggold.com
    Richard Huang | Vice President, Corporate Development | E-Mail: rhuang@firstmininggold.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet), die im Einklang mit den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen – einschließlich dem United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 – stehen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung gültig. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Datum dieser Pressemitteilung. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig, aber nicht immer, durch Wörter wie erwarten, voraussehend, glauben, planen, herausragend, beabsichtigt, schätzt, sieht vor, möglich, eventuell, Möglichkeiten, Strategie, Ziele, Chancen, anvisieren, anstreben, vorantreiben, erproben oder Variationen davon kenntlich gemacht oder besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse auftreten oder erreicht werden können, könnten“, würden oder werden, oder die Verneinung eines dieser Begriffe und ähnlicher Ausdrücke.

    Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen und spiegeln aktuelle Schätzungen, Vorhersagen, Erwartungen oder Überzeugungen in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen in Bezug auf: (i) den Zeitpunkt des Abschlusses des metallurgischen Programms auf Machbarkeitsniveau für das Goldprojekt Springpole; (ii) die mögliche Reduzierung der Größe der Filteranlage für das Goldprojekt Springpole und eine etwaige damit verbundene Reduzierung der Kapitalkosten; (iii) die Durchführung einer detaillierteren Analyse durch das Unternehmen während des FS-Verfahrens in Hinblick auf den Einsatz einer Anzahl von elektrischen Förderhilfetechnologien beim Projekt; (iv) die Pläne des Unternehmens für eine Sondierung von Möglichkeiten hinsichtlich einer Partnerschaft mit den umliegenden Gemeinden bei Springpole bei der Entwicklung von erneuerbaren Energien; (v) die weitere Datenerfassung zur bestehenden Umwelt durch das Unternehmen im Jahr 2022 bei Springpole, um zukünftige Genehmigungsprozesse zu unterstützen; (vi) die erwarteten Katalysatoren des Unternehmens für 2022 und den erwarteten Zeitpunkt dieser Katalysatoren; (vii) den Zeitpunkt des Rücktritts des Chief Operating Officer des Unternehmens und den Zeitrahmen für die Suche nach seinem Ersatz; (viii) das geologische Potenzial des Portfolios von kanadischen Goldprojekten des Unternehmens; (ix) der Schwerpunkt des Unternehmens auf der Weiterentwicklung seiner Projekte Richtung Produktion; (x) den Zeitpunkt der Einreichung der EA/EIS für das Goldprojekt Springpole; und (xi) die Realisierung des Wertes der Goldprojekte des Unternehmens für die Aktionäre. Alle zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Einschätzungen von First Mining oder seinen Beratern sowie auf verschiedenen Annahmen, die von diesen getroffen wurden, und auf Informationen, die ihnen derzeit zur Verfügung stehen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen werden, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können sich erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten unterscheiden. Zukunftsgerichtete Aussagen spiegeln die Überzeugungen, Meinungen und Prognosen zum Zeitpunkt der Äußerung wider und basieren auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar von den jeweiligen Parteien als vernünftig erachtet werden, jedoch naturgemäß erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten unterliegen. Viele sowohl bekannte als auch unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit ausgedrückt werden oder können, und die Parteien haben Annahmen und Erwartungen aufgestellt, die auf vielen dieser Faktoren beruhen oder sich auf diese beziehen. Viele bekannte und unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, und die Parteien haben Annahmen und Schätzungen vorgenommen, die auf vielen dieser Faktoren beruhen oder mit ihnen zusammenhängen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: das mögliche Angebot von Wertpapieren des Unternehmens; Unsicherheiten in Bezug auf die Durchführung etwaiger zukünftiger Angebote; die Fähigkeit, die entsprechenden behördlichen Genehmigungen für etwaige in Betracht gezogene Angebote einzuholen; die Fähigkeit des Unternehmens, zukünftige Finanzierungstransaktionen auszuhandeln und abzuschließen; Schwankungen auf den Devisenmärkten (wie etwa des kanadischen Dollars gegenüber dem US-Dollar); Änderungen der nationalen und lokalen Regierung, der Gesetzgebung, der Besteuerung, der Kontrollen, der Vorschriften und der politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen; Risiken und Gefahren im Zusammenhang mit dem Geschäft der Mineralexploration, der Erschließung und des Bergbaus (einschließlich Umweltgefahren, Industrieunfälle, ungewöhnliche oder unerwartete Formationen, Druck, Einstürze und Überschwemmungen); das Vorhandensein von Gesetzen und Vorschriften, die dem Bergbau Beschränkungen auferlegen können; Arbeitnehmerbeziehungen; Beziehungen zu und Ansprüche von lokalen Gemeinden, indigenen Bevölkerungsgruppen und anderen Interessengruppen; Verfügbarkeit und steigende Kosten im Zusammenhang mit Bergbauinputs und Arbeitskräften; der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung; Eigentumsrechte an Grundstücken. sowie die zusätzlichen Risiken, die im Jahresinformationsformular des Unternehmens für das am 31. Dezember 2020 endende Jahr beschrieben sind, das bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden im Rahmen des SEDAR-Profils des Unternehmens unter www.sedar.com eingereicht wurde, sowie im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 40-F, der bei der SEC auf EDGAR eingereicht wurde.

    First Mining warnt, dass die vorliegende Liste von Faktoren, die die zukünftigen Ergebnisse beeinflussen können, keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Wenn Anleger und unsere Personen auf unsere zukunftsgerichteten Aussagen vertrauen, um Entscheidungen betreffend First Mining zu treffen, sollten sie die oben genannten Faktoren und unsere Unsicherheiten sowie mögliche Ereignisse sorgfältig berücksichtigen. First Mining verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen, ob in schriftlicher oder mündlicher Form, die von Zeit zu Zeit von der Gesellschaft oder in unserem Auftrag getätigt werden, zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First Mining Gold Corp.
    Mal Karwowska
    Suite 1800 925 West Georgia Street
    V6C 3L2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@firstmininggold.com

    Pressekontakt:

    First Mining Gold Corp.
    Mal Karwowska
    Suite 1800 925 West Georgia Street
    V6C 3L2 Vancouver, BC

    email : info@firstmininggold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    First Mining gibt Update zu den technischen Programmen in Springpole und gibt eine Änderung im Senior Management bekannt

    veröffentlicht am 11. Januar 2022 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 4 x angesehen • News-ID 104801

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog