• Saguenay (Quebec) – 20. Februar 2024 / IRW-Press / – First Phosphate Corp. (First Phosphate oder das Unternehmen) (CSE: PHOS) (OTC: FRSPF) (FWB: KD0) freut sich, dem Markt ein Update hinsichtlich seiner Pläne für eine Anlage für gereinigte Phosphorsäure (PPA) im Hafen von Saguenay sowie über die Entwicklung des nordamerikanischen Lithium-Eisen-Phosphat- (LFP)-Batterien-Valleys in der Region Saguenay-Lac-Saint-Jean in Quebec bereitzustellen.

    Am 21. November 2022 sprach John Passalacqua, CEO von First Phosphate, vor der Federation of Chambers of Commerce der Region Saguenay-Lac-Saint-Jean in Quebec (FCC-SLSJ) und teilte mit lokalen Wirtschaftsführern und Politikern die Vision für die Schaffung eines LFP-Batterie-Ökosystems in der Region Saguenay-Lac-Saint-Jean in Quebec. Herr Passalacqua stellte der FCC-SLSJ am 8. Februar 2024 ein weiteres Update bereit. Eine Aufzeichnung der Sitzung vom 8. Februar ist hier verfügbar: www.youtube.com/watch?v=CnarUchmXdg

    Die Errichtung einer PPA-Anlage und eines LFP-Batterie-Ökosystems für Nordamerika ist ein großes Unternehmen. Seit der Präsentation der Unternehmensvision im Jahr 2022 hat First Phosphate die folgenden progressiven Schritte gesetzt, um seine PPA-Anlage in Port Saguenay zu verwirklichen und die Region Saguenay-Lac-St-Jean in Quebec als das LFP-Batterien-Valley Nordamerikas zu etablieren.

    Technik und Machbarkeitsstudie

    Das Unternehmen hat seine interne vorläufige Machbarkeitsstudie für seine PPA-Anlage in Port Saguenay in Quebec abgeschlossen und ist im Begriff, Ingenieurbüros zu evaluieren, um eine potenzielle formelle Machbarkeitsstudie zu beginnen. Die gesamte PPA-Produktion wird vollständig internalisiert und auf die Entwicklung von kathodenaktivem LFP-Material (CAM) durch das Unternehmen und seine strategischen Partner beschränkt sein, um die bestehenden empfindlichen Gleichgewichte in der Phosphat- und Düngemittelindustrie nicht zu beeinträchtigen.

    Das Unternehmen hat ein vollständiges eigenes Finanzmodell für die zukünftige PPA-Anlage erstellt und ist bereit, Einzelheiten seiner Vormachbarkeitsstudie mit denjenigen zu teilen, die in der Lage sind, Synergien mit seinem bestehenden Netzwerk strategischer Partner zu schaffen.

    Industrieland, Infrastruktur und Hafenzugang

    Das Unternehmen unterzeichnete eine Absichtserklärung mit der Port Saguenay Authority, um sich Industrieland und einen Tiefseehafenzugang für die Errichtung einer PPA-Anlage zu sichern:
    firstphosphate.com/PortSaguenay

    Lieferung von Schwefelsäure

    Das Unternehmen unterzeichnete eine Absichtserklärung mit NorFalco Sales (NorFalco), einer Sparte von Glencore Canada Corporation, um sich die Lieferung von Schwefelsäure (eine Schlüsselkomponente bei der Herstellung von PPA) für seine zukünftigen Industrieanlagen in Saguenay-Lac-St-Jean in Quebec zu sichern:
    firstphosphate.com/norfalco

    Ausgangsmaterial Phosphatkonzentrat

    Das Unternehmen hat sein Phosphaterz in der Pilotproduktion erfolgreich zu einem aufbereiteten Phosphatkonzentrat mit etwa 41 % reinem P2O5 (etwa 97 % reiner Apatit) konzentriert und eine Pilotanlage zur Herstellung von Ausgangsmaterial für die PPA-Produktion entwickelt:
    firstphosphate.com/pilotplant

    PPA-Produktion

    Das Unternehmen hat sein aufbereitetes Phosphatkonzentrat zu Phosphorsäure in Handelsqualität (MGA) und anschließend zu PPA in Lebensmittel-/Batteriequalität auf Pilotebene umgewandelt:
    www.firstphosphate.com/phos_acid

    Finanzierung der PPA-Anlage

    Das Unternehmen hat eine saubere, schuldenfreie Kredithistorie und war in der Lage, einen LOI von der Export-Import Bank of the United States (EXIM) zu erhalten, um eine stabile, staatlich unterstützte Finanzierung für eine PPA-Anlage bereitzustellen und gleichzeitig das Ausmaß der Eigenkapitalverwässerung für die Aktionäre zu begrenzen.
    firstphosphate.com/exim

    Partnerschaften hinsichtlich nachgelagerter LFP-Fertigung

    Das Unternehmen handelte mit unterschiedlichen Anbietern von LFP-Produktionstechnologien Abkommen hinsichtlich der nachgelagerten Abnahme seiner PPA-Produktion sowie der Belieferung unterschiedlicher LFP-Marktsegmente aus:
    firstphosphate.com/abf
    firstphosphate.com/ultion-technologies-mou
    firstphosphate.com/IntegralsPower
    firstphosphate.com/lithium-australia-mou
    firstphosphate.com/sunchem
    firstphosphate.com/ipl_jda

    Entwicklung einer lokalen Lieferkette

    Über das Comité de maximisation des retombées économiques regional (CMAX) hat das Unternehmen direkte Beziehungen zu Unternehmen, Vertragspartnern und Lieferanten in der Region Saguenay-Lac-St-Jean in Quebec aufgebaut, die Erfahrung mit umfassenden Industrieprojekten haben. Das Unternehmen hat von CMAX den Status eines regionalen Großprojekts erhalten:
    firstphosphate.com/CRP-CMAX

    Einbindung der indigenen Community

    CEO John Passalacqua und Chief Geologist Gilles Laverdière haben alle drei lokalen Innu-Communitys (Essipit, Mastheuiatsh, Pessamit) persönlich besucht und sich mit der lokalen Führung getroffen, um das Projekt zu präsentieren und einen Dialog herzustellen. Armand Mackenize, ein Bergbauexperte der Innu First Nations, wurde in das Advisory Board des Unternehmens aufgenommen. Groupe Conseil Nutshimit-Nippour wurde mit der Analyse der sozialen und ökologischen Auswirkungen und First Nations Drilling mit den Explorationsarbeiten beauftragt:

    firstphosphate.com/armandmackenzie
    firstphosphate.com/le-groupe-conseil-nutshimit-nippour
    firstphosphate.c vaom/first-nations-drilling

    Sauberer Strom von Quebec Hydro

    Das Unternehmen hat im Jahr 2023 bei Quebec Hydro einen formellen Antrag auf die Zuteilung von sauberem Strom für die PPA- und LFP-Anlagen gestellt und um Berücksichtigung der Rückspeisung von Strom in das Wasserversorgungsnetz ersucht, falls im Hafen von Saguenay eine Schwefelsäureanlage errichtet wird. Die Anträge des Unternehmens liegen bei Hydro Quebec Lots #2 und #3, eine Antwort ist noch ausstehend.
    www.hydroquebec.com

    Liste der kritischen/strategischen Mineralien für Quebec und Sensibilisierung der Regierung

    Im Januar 2024 erkannte die Regierung von Quebec auf Betreiben des Unternehmens und anderer Apatit (Phosphat) als kritisches und strategisches Mineral an. Darüber hinaus erhielt das Unternehmen ein starkes Unterstützungsschreiben für seine Aktivitäten und die geplante PPA-Anlage von Mario Simard, Mitglied des Parlaments für den Wahlkreis Jonquière in Quebec, stellvertretender Vorsitzender des ständigen Parlamentsausschusses für Rohstoffe und Kritiker für Rohstoffe für den Bloc Québécois.
    firstphosphate.com/phosphate-added-critical-minerals-list
    firstphosphate.com/mariosimard.pdf

    Entwicklung des Batterie-Ökosystems und Validierung des Geschäftsmodells des Unternehmens

    Am 30. Januar 2024 gab Arianne Phosphate (TSX-V: DAN) bekannt, dass es mit der Arbeit an einer vorläufigen Machbarkeitsstudie begonnen hat, um eine nachgelagerte Anlage für gereinigte Phosphorsäure in der Region zu errichten und der Region Saguenay die Möglichkeit zu geben, sich im globalen Batterie-Ökosystem zu etablieren. First Phosphate freut sich darauf, mit allen interessierten Parteien zusammenzuarbeiten, um das Bewusstsein für die Region Saguenay-Lac-Saint-Jean in Quebec zu schärfen und jene Infrastruktur zu errichten, die für die Verwirklichung der Vision von First Phosphate erforderlich ist, die Region Saguenay-Lac-Saint-Jean zum LFP-Batterien-Valley Nordamerikas zu machen.
    www.arianne-inc.com/news/arianne-phosphate-advances-prefeasibility-study-for-a-purified-phosphoric-acid-plant
    firstphosphate.com/ChambresCommerce

    Geplanter Standort der ersten Phosphat-PPA-Anlage im bestehenden Hafen von Saguenay
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73646/Feb2224PPA_Plant_final_de_PRcom.001.jpeg

    Über First Phosphate Corp.

    First Phosphate ist ein Mineralerschließungsunternehmen, das sich gänzlich der Gewinnung und Reinigung von Phosphat zur Herstellung von aktivem Kathodenmaterial für die Lithium-Eisen-Phosphat-(LFP)-Batterieindustrie verschrieben hat. First Phosphate ist bestrebt, mit hohem Reinheitsgrad, auf verantwortungsvolle Art und Weise und mit voraussichtlich geringem CO2-Fußabdruck zu produzieren. First Phosphate plant, sich direkt vertikal von der Abbauquelle in die Lieferketten größerer nordamerikanischer LFP-Batteriehersteller zu integrieren, die aktives LFP-Kathodenmaterial in Batteriequalität benötigen, das aus einer konsistenten und sicheren Lieferquelle stammt. First Phosphate besitzt in der Region Saguenay-Lac-St-Jean in der kanadischen Provinz Quebec über 1.500 km² an lizenzfreien bezirksgroßen Landansprüchen, die es aktiv erschließt. Die Konzessionsgebiete von First Phosphate bestehen aus seltenem Anorthosit-Phosphat-Eruptivgestein, das im Allgemeinen hochreines Phosphatmaterial ohne hohe Konzentrationen von schädlichen Elementen liefert.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Bennett Kurtz, CFO
    bennett@firstphosphate.com
    Tel: +1 (416) 200-0657

    Investor Relations: investor@firstphosphate.com
    Media Relations: media@firstphosphate.com
    Webseite: www.FirstPhosphate.com

    Folgen Sie First Phosphate:

    Twitter: twitter.com/FirstPhosphate
    LinkedIn: www.linkedin.com/company/first-phosphate

    Zukunftsgerichtete Informationen und Vorsichtshinweise

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen und Informationen, die als zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze betrachtet werden können. In einigen Fällen, aber nicht unbedingt in allen, können zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie plant, zielt ab, erwartet oder erwartet nicht, wird erwartet, eine Gelegenheit besteht, ist positioniert, schätzt identifiziert werden, beabsichtigt, geht davon aus, erwartet oder geht nicht davon aus oder glaubt oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen oder Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse können, könnten, würden, werden oder werden ergriffen, eintreten oder erreicht werden und andere ähnliche Ausdrücke. Darüber hinaus handelt es sich bei Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten darstellen, um zukunftsgerichtete Aussagen, die unter anderem die geplanten Explorations- und Produktionsaktivitäten des Unternehmens; die Konzessionsgebiete und die Zusammensetzung des gewonnenen Phosphats; die Pläne des Unternehmens zur vertikalen Integration in die nordamerikanischen Lieferketten; einschließlich, aber nicht beschränkt auf, die Fähigkeit des Unternehmens, seinen Vertikal integrierten Produktionsplan und seinen External Downstream Producer-Plan zu verwirklichen und erfolgreich daran teilzunehmen, sowie die damit verbundene Offenlegung, die fortgesetzten Beziehungen zu den örtlichen Innu-Gemeinschaften, die Etablierung der Region Saguenay-Lac-St-Jean in Quebec als das LFP-Batterietal Nordamerikas, die Ergebnisse der Machbarkeitsstudien und der Erhalt von Genehmigungen und die Verfügbarkeit von Finanzierungen für die geplante PPA-Anlage.

    Diese Aussagen und andere zukunftsgerichtete Informationen basieren auf Annahmen und Schätzungen, die das Unternehmen unter den gegebenen Umständen für angemessen und vernünftig hält, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Erwartungen hinsichtlich der langfristigen Geschäftsergebnisse des Unternehmens angesichts seiner kurzen Betriebsgeschichte; Erwartungen hinsichtlich der Einnahmen, Ausgaben und des Betriebs; der Tatsache, dass das Unternehmen über ausreichendes Betriebskapital verfügt und in der Lage ist, zusätzliche Finanzmittel zu sichern, die für die Exploration der Konzessionsgebiete des Unternehmens erforderlich sind; Erwartungen hinsichtlich der potenziellen Mineralisierung, des geologischen Werts und der wirtschaftlichen Machbarkeit der Projekte des Unternehmens; Erwartungen hinsichtlich der Bohrprogramme und der potenziellen Auswirkungen, die erfolgreiche Bohrprogramme auf die Lebensdauer der Mine und des Unternehmens haben könnten; Kostenschätzungen für Mineralexplorations- und Explorationsprogramme; Erwartungen in Bezug auf Umweltfragen, die sich auf geplante oder zukünftige Explorationsprogramme auswirken könnten, und die potenziellen Auswirkungen der Einhaltung bestehender und geplanter Umweltgesetze und -vorschriften; Erhalt und Zeitplan von Explorations- und Abbaugenehmigungen und anderen Genehmigungen durch Dritte; staatliche Regulierung von Mineralexplorations- und -erschließungsbetrieben; Erwartungen in Bezug auf soziale oder lokale Probleme, die sich auf geplante oder zukünftige Explorations- und Erschließungsprogramme auswirken könnten; Erwartungen in Bezug auf globale Wirtschaftstrends und technologische Fortschritte; und die Weiterbeschäftigung von Schlüsselpersonal beim Unternehmen.

    Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von denen abweichen, die in solchen Aussagen erwartet werden. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind unter anderem: begrenzte Betriebserfahrung; hohes Risiko eines geschäftlichen Misserfolgs; keine Gewinne oder signifikanten Einnahmen; begrenzte Ressourcen; negativer Cashflow aus dem Betrieb und Abhängigkeit von Drittfinanzierungen; die Ungewissheit zusätzlicher Finanzierungen; keine Dividenden; Risiken im Zusammenhang mit möglichen Schwankungen bei Einnahmen und Ergebnissen; Versicherungs- und nicht versicherte Risiken; Rechtsstreitigkeiten; Abhängigkeit von Management und Schlüsselpersonal; Interessenkonflikte; Zugang zu Lieferungen und Materialien; Gefahren der Mineralexploration und damit zusammenhängende Haftung und Schäden; Risiken im Zusammenhang mit Gesundheit und Sicherheit; staatliche Regulierung und rechtliche Ungewissheiten; die Explorations- und Konzessionsgebiete des Unternehmens könnten nicht erfolgreich sein und sind höchst spekulativer Natur; Abhängigkeit von Dritten; das Eigentumsrecht an einigen Konzessionsgebieten des Unternehmens könnte angefochten werden oder fehlerhaft sein; Rechtsansprüche der Ureinwohner und Landansprüche; der Erhalt und die Erneuerung von Lizenzen und Genehmigungen; Umwelt- und andere behördliche Risiken könnten sich nachteilig auf das Unternehmen auswirken; Risiken im Zusammenhang mit dem Klimawandel; Risiken im Zusammenhang mit der Infrastruktur; Landrekultivierungsanforderungen könnten aufwändig sein; die aktuelle globale Finanzlage; Fluktuationen bei den Rohstoffpreisen; Verwässerung; zukünftige Verkäufe durch bestehende Aktionäre könnten zu einem Rückgang des Aktienkurses des Unternehmens führen; Fluktuationen und Volatilität bei den Börsenkursen; und Risiken im Zusammenhang mit den Marktanforderungen. Es kann nicht garantiert werden, dass eine Chance erfolgreich ist, wirtschaftlich tragfähig ist, rechtzeitig oder im Rahmen des Budgets abgeschlossen wird oder dem Unternehmen nennenswerte Einnahmen, Einsparungen bzw. Gewinne einbringt. Darüber hinaus werden dem Unternehmen bei der Verfolgung einer bestimmten Chance Kosten entstehen, die erheblich sein können.

    Diese Faktoren und Annahmen stellen keine erschöpfende Auflistung der Faktoren und Annahmen dar, die sich auf das Unternehmen auswirken könnten, und sollten, obwohl sie sorgfältig geprüft werden sollten, in Verbindung mit den Risikofaktoren betrachtet werden, die in den anderen Dokumenten des Unternehmens beschrieben sind, die bei den kanadischen Wertpapierbehörden eingereicht wurden, einschließlich und ohne Einschränkung des Abschnitts Risk Factors des Jahresberichts des Unternehmens vom 29. November 2023, der auf SEDAR unter www.sedarplus.ca verfügbar ist. Obwohl das Unternehmen versucht hat, Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen oder Angaben angegebenen unterscheiden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, außer in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First Phosphate Corp.
    Bennett Kurtz
    1055 West Georgia Street, 1500 Royal Centre
    V6E 4N7 Vancouver, BC
    Kanada

    email : bennett@firstphosphate.com

    Pressekontakt:

    First Phosphate Corp.
    Bennett Kurtz
    1055 West Georgia Street, 1500 Royal Centre
    V6E 4N7 Vancouver, BC

    email : bennett@firstphosphate.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    First Phosphate stellt Update hinsichtlich Pläne für Anlage für gereinigte Phosphorsäure in Port Saguenay in Quebec bereit

    veröffentlicht am 20. Februar 2024 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 32 x angesehen • News-ID 128217

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog