• 400.000 Euro investiert der Gasnetzbetreiber HanseGas, Tochterunternehmen von HanseWerk, in die Versorgungssicherheit der Region

    BildZwischen Rolofshagen und Damshagen erneuert HanseGas, Teil der HanseWerk-Gruppe, eine Hochdruckgasleitung (Druckstufe 16 bar). Die Leitung versorgt Rolofshagen, Damshagen, Klütz und das Ostseebad Boltenhagen mit Erdgas. Etwa 1.020 Meter misst das Teilstück, das nun im vierten Bauabschnitt parallel zur alten Leitung verlegt wird und diese ersetzt. Die Bauarbeiten haben im Juni begonnen und werden voraussichtlich im Herbst abgeschlossen sein. Eine Versorgungsunterbrechung soll es während der Einbindungs- und Trennungsarbeiten nicht geben.

    Rund 400.000 Euro investiert HanseWerk-Tochter HanseGas in diesen Bauabschnitt und damit in die Versorgungssicherheit der Region. „Die Leitung stammt noch aus Altbeständen aus DDR-Zeiten und stand regulär im Sanierungsplan“, sagt Stefan Würtz, zuständiger Projektplaner bei HanseGas, Tochtergesellschaft von HanseWerk. Um Einschränkungen soweit es geht zu vermeiden, wird die Leitung in Teilen in geschlossener Bauweise verlegt – soll heißen, ohne den Boden aufzugraben. „So werden wir eine Straßenquerung in Rolofshagen über ein Teilstück von ca. 100 Metern im sogenannten Horizontalspülverfahren verlegen, damit die Straße nicht aufgebrochen werden muss. Und in Damshagen nutzen wir das Verfahren, um eine Baumgruppe zu queren und unnötige Eingriffe in Natur zu vermeiden“, so Stefan Würtz von HanseGas, Tochterunternehmen von HanseWerk, weiter.

    Die HanseGas GmbH

    In vielen Kommunen Mecklenburg-Vorpommerns und Teilen Brandenburgs ist die HanseGas GmbH, eine Tochter der HanseWerk AG, der Gasnetzbetreiber. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens betreuen von zwölf Standorten aus rund 4.500 Kilometer Gasleitungen und stellen so eine zuverlässige und sichere Energieversorgung sicher.

    HanseGas wird bis 2030 klimaneutral sein. In einem mehrstufigen Prozess wird das Unternehmen dazu Liegenschaften, Fuhrpark und Gasnetzbetrieb klimaneutral stellen. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen im sozialen und kulturellen Bereich sowie in Sportprojekten. Außerdem investiert HanseGas in Mecklenburg-Vorpommern – ob über die Ausbildung junger Menschen oder die Beauftragung von regionalen Dienstleistungen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    HanseWerk AG
    Herr Ove Struck
    Schleswag-HeinGas-Platz 1
    25450 Quickborn
    Deutschland

    fon ..: +49 41 06-6 29-34 22
    web ..: https://www.hansewerk.com/de.html
    email : presse@hansewerk.com

    Mehr als 3 Millionen Kunden in Norddeutschland beziehen Strom, Gas oder Wärme direkt oder indirekt über die von der HanseWerk-Gruppe und ihren Tochtergesellschaften betriebenen Energienetze. Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Partnern und Kunden moderne und effiziente Energielösungen mit den Schwerpunkten Netzbetrieb, dezentrale Energieerzeugung oder E-Mobilitätslösungen.

    Als Partner der Energiewende hat die HanseWerk-Gruppe in den letzten Jahren mehrere zehntausend Anlagen zur Erzeugung Erneuerbarer Energie an ihre Netze angeschlossen und betreibt parallel dazu etwa 850 Energieumwandlungsanlagen sowie einen Erdgasspeicher. Die HanseWerk-Gruppe ist ein großer Ausbildungsbetrieb im Norden und engagiert sich in vielen Forschungsprojekten zur Energiewende, wie zum Beispiel im Norddeutschen Reallabor. Bis 2030 wird die HanseWerk-Gruppe klimaneutral sein: Dazu werden ihre insgesamt 47 Standorte, die mehrere hundert Fahrzeuge umfassende Flotte, der Strom- und Gasnetzbetrieb sowie die Wärme- und Stromerzeugung bis 2030 klimaneutral gestellt.

    Über die Beteiligung der elf schleswig-holsteinischen Kreise sowie mehr als 450 Kommunen sind die Unternehmen der HanseWerk-Gruppe regional sehr stark verwurzelt und unterstützen eine Vielzahl sozialer und kultureller Projekte, wie das Schleswig-Holstein Musik Festival, das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt und den Schleswig-Holstein Netz Cup auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

    Pressekontakt:

    HanseWerk AG
    Herr Ove Struck
    Schleswag-HeinGas-Platz 1
    25450 Quickborn

    fon ..: +49 41 06-6 29-34 22
    email : presse@hansewerk.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    HanseWerk: HanseGas erneuert Hochdruckleitung zwischen Rolofshagen und Damshagen

    veröffentlicht am 14. Juli 2023 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 39 x angesehen • News-ID 121978

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog