• Durch den Einsatz Künstlicher Intelligenz können Unternehmen Prozesse verbessern, neue Erkenntnisse gewinnen und die Wettbewerbsfähigkeit steigern. Worauf es bei der Modernisierung ankommt.

    BildDie Wirtschaft steht an der Schwelle zur vierten industriellen Revolution oder hat sie vielleicht sogar schon überschritten. Der digitale Fortschritt ist nicht mehr aufzuhalten, und Wirtschaft und Gesellschaft müssen sich der umfassenden Digitalisierung stellen, wollen sie nicht den Anschluss verlieren. Ein Megathema ist daher die Künstliche Intelligenz (KI).

    Die Modernisierung von Unternehmen durch den Einsatz von KI kann eine Vielzahl von Vorteilen bieten. Die KI kann im Rahmen der Automatisierung von Prozessen repetitive Aufgaben übernehmen, die zuvor manuell erledigt wurden. Dadurch können Mitarbeiter entlastet werden und sich auf strategischere und wertschöpfendere Tätigkeiten konzentrieren. Ebenso ermöglichen es KI-Techniken wie maschinelles Lernen Unternehmen, große Datenmengen effizient zu analysieren und wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen. Diese Erkenntnisse können zur Optimierung von Geschäftsprozessen, zur Vorhersage von Trends und zur Identifizierung von Chancen und zur Entscheidungsfindung genutzt werden. Die KI kann Unternehmen auch dabei unterstützen, personalisierte Kundenerfahrungen anzubieten. Durch die Analyse von Kundendaten und Verhaltensmustern kann KI personalisierte Empfehlungen, maßgeschneiderte Angebote und einen verbesserten Kundenservice ermöglichen. Künstliche Intelligenz kann Unternehmen ebenso bei der Identifizierung und Überwachung von potenziellen Risiken. Durch die Analyse von Daten können KI-Systeme Anomalien erkennen und Unternehmen im Risikomanagement frühzeitig auf mögliche Probleme aufmerksam machen.

    „Insgesamt bietet die Modernisierung von Unternehmen durch den Einsatz von KI erhebliches Potenzial, um Prozesse zu verbessern, neue Erkenntnisse zu gewinnen und die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Es ist wichtig, eine klare Strategie für den Einsatz von KI zu entwickeln und die Umsetzung sorgfältig zu planen, um die Vorteile voll auszuschöpfen“, sagt Winfried Hecking, einer der Geschäftsführer von Telkotec (www.telkotec.de). Telkotec deckt mit mehr als 400 Mitarbeitern für verschiedene Netzanbieter die vollständige Installation (unter anderem von Glasfaserleitungen) und Entstörung in weiten Teilen Nordrhein-Westfalens und Hessens ab und bearbeitet monatlich etwa 10.000 Neuinstallationen und mehrere 1000 Störungsfälle.

    Er sagt aber auch: „Bei der Modernisierung von Unternehmen durch KI gibt es jedoch auch Herausforderungen zu beachten. Dazu gehören Datenschutz und Datensicherheit, ethische Aspekte im Umgang mit KI, die Integration von KI in bestehende Systeme und die Schulung der Mitarbeiter, um mit KI-Technologien umgehen zu können. Zudem kann die unternehmenseigene Netzwerk- und Digitalinfrastruktur eine Herausforderung darstellen.

    Es sei notwendig, dass sie sich mit ihrer Telekommunikations- und Netzwerktechnik auseinandersetzten. Zwar sei Deutschland weitgehend mit Glasfasernetzen ausgestattet und die öffentliche Hand arbeitet weiter daran, die Situation zu verbessern. Viele Unternehmen aber hätten mit langsamen Internetverbindungen zu kämpfen, betont der andere Telkotec-Geschäftsführer Jörg Peil. Die Lösung sei eine Modernisierung der internen Netzwerk- und Telekommunikationstechnik. „Unternehmen sind dazu aufgerufen, sich mit ihren eigenen Strukturen zu befassen, diese genau zu analysieren und sich die Frage zu beantworten, was genau sie benötigen: Wie groß sind die potenziellen Datenmengen? Wie viele Systeme sind an das Netzwerk angebunden, und wie viele Nutzer greifen auf Computer und Maschinen zu? Werden Vernetzungen zu internationalen Standorten benötigt?“

    Telkotec steht für die Modernisierung der Netzwerk- und Digitalinfrastruktur vor dem Hintergrund der KI-Entwicklung. Die Experten übernehmen sämtliche Dienstleistungen von der Analyse über den Austausch alter Leitungen bis hin zur Optimierung von Anschlüssen und Verbindungen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Telkotec GmbH
    Herr Winfried Hecking
    Almerfeldweg 44
    59929 Brilon
    Deutschland

    fon ..: 02961 9210200
    web ..: http://www.telkotec.de
    email : kundenservice@telkotec.de

    Über die Telkotec GmbH

    Die Telkotec GmbH ist ein Dienstleistungsunternehmen für Kabelnetzbetreiber mit Hauptsitz in Brilon und weiteren Standorten in Marburg und Mönchengladbach. Geführt von den Kabelnetzexperten und Handwerksmeistern Winfried Hecking (Hecking Elektrotechnik Co. KG, Mönchengladbach) und Jörg Peil (Mediatec Service GmbH, Marburg) und einem weiteren Geschäftsführer übernimmt Telkotec die gesamte Installation und Entstörung bei Empfangs- oder Übertragungsproblemen in den Bereichen TV, Internet und Telefonie. Das Unternehmen ist mit mehreren 100 Mitarbeitern im Innen- und Außendienst als größter deutscher Servicepartner des Kabelnetzbetreibers Vodafone West und für weitere Kabelnetzbetreiber in weiten Teilen von Nordrhein-Westfalen und Hessen tätig. Jeden Monat kommen auf diese Weise Zehntausende von Kundenkontakten zusammen. Als Unternehmen auf Wachstumskurs ist Telkotec ständig auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern (Elektriker, Radio-/Fernsehtechniker, Elektrotechniker, Mechatroniker) für den technischen Außendienst. Weitere Informationen unter www.telkotec.de

    Pressekontakt:

    Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
    Herr Dr. Patrick Peters
    Heintgesweg 49
    41239 Mönchengladbach

    fon ..: 01705200599
    web ..: http://www.pp-text.de
    email : info@pp-text.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sich modernisieren

    veröffentlicht am 25. Juli 2023 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 34 x angesehen • News-ID 122229

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog