• Erfreuliche Entwicklungen gibt es in den Bereichen Lithium und Uran.

    Beim Thema Uran liegen die Tatsachen auf der Hand. Energieunabhängigkeit, sichere Energieversorgung und Wege aus der Energiekrise erfordern den Beitrag der Atomenergie. Bei Wind- und Solarenergie gibt es nun mal Länder, die bessere Renditen dabei erzielen können als es hierzulande der Fall ist. Auch andere EU-Länder können beispielsweise mit der Sonneneinstrahlung etwa in arabischen Regionen nicht mithalten. Die Energiekrise in Europa haben mehrere Faktoren ausgelöst wie der lange und strenge Winter 2020/2021, ein wind- und sonnenarmer Sommer, reduzierte Gaslieferungen aus Russland. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach Energie.

    Uran ist das Geschäft von Labrador Uranium – https://www.youtube.com/watch?v=emlj1tWAeyU -. Die Projekte des Unternehmens liegen in Labrador, Kanada. Mehrere Liegenschaften wurden aktuell zugekauft.

    Ein anderer Bereich, der zu den Gewinnern gehören sollte, ist der Lithiumsektor. Immer mehr elektrisch betriebene Fahrzeuge bevölkern die Straßen. Der Preis für Lithium ist in einem Jahr rund 300 Prozent nach oben geschossen. Deshalb zeigen auch immer mehr Autoproduzenten und Batteriehersteller Interesse an Minenprojekten mit Lithium. Denn sie wollen die Versorgung mit dem essenziellen Rohstoff absichern. Große Autobauer haben daher bereits Kontakte mit Lithiumproduzenten geknüpft. Lithium wird übrigens zu 100 Prozent außerhalb der EU produziert, auch wenn bereits einige Lithium-Projekte in der EU angedacht sind. Bis diese im großen Stil produktionsreif sind, wird es noch dauern. Die Elektrifizierung der Transportinfrastruktur, die zunehmende Zahl von Elektrofahrzeugen und der Ausbau von Speicherkapazitäten erfordern einen steigenden Lithiumbedarf. Genauso wichtig ist die Entwicklung neuer Technologien im Batteriebereich.

    Darum kümmert sich beispielsweise Li-Metal – https://www.youtube.com/watch?v=wPhIXGd6dk4 -. Lithiumanoden und das Lithiummetall für die nächste Generation von Lithium-Ionen-Batterien werden vom Unternehmen entwickelt. Das Plus sind größere Mengen und deutlich geringere Kosten.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Li-Metal (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/li-metal-corp/ -) und Labrador Uranium (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/labrador-uranium-inc/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resourcecapital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Kursgewinne besonders bei Lithium- und Urangesellschaften möglich

    veröffentlicht am 30. Oktober 2022 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 2 x angesehen • News-ID 114215

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog