• Das Team der Media Exklusiv GmbH beleuchtet die Entwicklung von Globen und ihre Transformation

    BildFür die Gründer und die Mitarbeiter:innen der Media Exklusiv GmbH sind Globen mehr als nur geografische Modelle. Sie repräsentieren auch die menschliche Neugier und den Drang nach Wissen über die Welt. Auch konnte die Geschäftsführung der Media Exklusiv GmbH Erfahrungen damit machen, dass Globen an die Entdecker erinnern, die die Kontinente einst kartographierten. Die Geschichte der Globen ist ein Spiegelbild der menschlichen Entwicklung. Die Geschichte der Globen ist somit von unschätzbarem Wert, um unsere Vergangenheit zu verstehen und unsere Zukunft zu gestalten. In diesem Beitrag werden wir diese faszinierende Geschichte erkunden und die Bedeutung der Globen für unsere Welt aufdecken.

    Media Exklusiv erklärt die frühen Versuche der Kartografie

    Die Kartografie, die Kunst der Kartenherstellung, hat eine lange und faszinierende Geschichte, die bis in die antike Welt zurückreicht. Die alten Zivilisationen, wie die Babylonier, Ägypter und Griechen, gehörten zu den ersten, die versuchten, die Welt um sie herum in Form von Karten darzustellen.

    Die Babylonier, um 600 v. Chr., erstellten Tontafeln mit einfachen topografischen Darstellungen, die hauptsächlich zur Verwaltung und Landvermessung dienten, erläutert das Team der Media Exklusiv GmbH. Ägypten, mit seinem reichen Vermächtnis an Papyrusrollen, zeigte früh ein Interesse an kartografischer Darstellung, insbesondere im Zusammenhang mit dem Nil und den umliegenden Regionen.

    Die Griechen, insbesondere Herodot im 5. Jahrhundert v. Chr., leisteten wichtige Beiträge zur Kartografie, indem sie die Welt in geografischen Begriffen betrachteten. Die Idee einer kugelförmigen Erde nahm Form an, und erste Versuche, Karten zu zeichnen, die die bekannte Welt darstellten, wurden unternommen.

    Diese antiken Versuche, die Welt abzubilden, mögen im Vergleich zu modernen Karten rudimentär erscheinen. Doch für Media Exklusiv legten sie den Grundstein für die Entwicklung der Kartografie. Sie waren Ausdruck des menschlichen Verlangens, die Welt um sich herum zu verstehen und zu erfassen.

    Wann begann die Globenherstellung?

    In der Renaissance erlebte Europa eine kulturelle Wiedergeburt, die nicht nur Kunst und Wissenschaft, sondern auch die Kartografie und die Herstellung von Globen stark beeinflusste. Die Neugier auf die Welt und die Wiederentdeckung der antiken Werke, darunter Ptolemäus‘ „Geographia“, führten zu einem neuen Interesse an geografischer Genauigkeit.

    Während der Renaissance entstanden die ersten Globenbauer Europas. Sie griffen die antiken Ideen auf und entwickelten sie maßgeblich weiter. Martin Behaim, ein deutscher Kartograf, gilt als einer der Pioniere der Globenherstellung. Sein „Erdapfel“ von 1492 ist eines der ältesten erhaltenen Exemplare und zeigt bereits erstaunliche Details der damals bekannten Welt. Rasch konnte das Team der Media Exklusiv GmbH Gütersloh Erfahrungen damit sammeln, dass einer der bedeutendsten Globenbauer dieser Zeit Gerardus Mercator war, ein flämischer Kartograf. Er entwickelte die Mercator-Projektion, die die Darstellung von Längen- und Breitengraden auf Karten und Globen revolutionierte und immer noch weit verbreitet ist.

    Das Team der Media Exklusiv GmbH wirft einen Blick auf die Blütezeit der Globenherstellung
    Das 16. bis 18. Jahrhundert markiert die Hochzeit der Globenherstellung. Es handelt sich dabei aus der Sicht von Media Exklusiv um eine Ära, in der Kunst, Wissenschaft und Handwerk verschmolzen, um einige faszinierende und beeindruckende Globen hervorzubringen. Während dieser Zeit erreichten die Europäer in ihren Entdeckungen und Erkundungen neue Höhepunkte, und das Interesse an der genauen Darstellung der Welt war auf dem Höhepunkt.

    Als zwei herausragenden Globenbauer führen die Experten der Media Exklusiv GmbH folgende an:

    o Gerard van Schagen: Niederländischer Kartograf und Globenbauer. Sein „Himmels- und Erdenglobus“ von 1689 ist ein Meisterwerk der Präzision und Detailgenauigkeit.

    o Vincenzo Coronelli: Ein italienischer Mönch und Kartograf. Seine Globen, darunter der berühmte „Globus coelestis“ von 1688, zeichnen sich durch kunstvolle Verzierungen und ästhetische Raffinesse aus.

    Die Blütezeit der Globenherstellung war geprägt von technologischen Fortschritten, die es den Globenbauern ermöglichten, die Welt in bisher unerreichter Genauigkeit darzustellen. Die globenherstellenden Werkstätten Europas waren Zentren des Wissens und der Innovation, und ihre Werke sind heute wertvolle Zeugnisse der Geschichte und des Erbes der Kartografie.

    Die Ära der Entdeckungen

    Die Entdeckung Amerikas und anderer Kontinente, die im 15. und 16. Jahrhundert stattfand, war eine Zeit des unermüdlichen Erkundens und Entdeckens neuer Kontinente und Ozeane. Neben Amerika wurden auch andere Teile der Welt von europäischen Entdeckern erkundet, darunter Afrika, Asien und Australien. Globen spielten eine entscheidende Rolle bei der Dokumentation dieser Entdeckungen. Sie halfen den Seefahrern, ihre Routen zu planen, und ermöglichten es den Gelehrten, die neuen Erkenntnisse in genaue Karten zu integrieren. Durch Nachforschungen konnten die Gründer der Media Exklusiv GmbH Erfahrungen darüber sammeln, dass Globen in dieser Ära unverzichtbare Werkzeuge waren.

    Sammlerstücke und Bildungswerkzeuge

    In einer Zeit, in der digitale Karten und GPS die Norm sind, könnten Globen als veraltet erscheinen. Doch weit gefehlt, denn sie spielen auch heute noch eine wichtige Rolle in Bildungseinrichtungen und Sammlungen weltweit. In Bildungseinrichtungen dienen Standgloben als effektive Lehrmittel, um Schülern und Studenten die Geographie und räumliche Zusammenhänge näherzubringen. Durch das taktile Erlebnis des Drehens und Untersuchens eines Globus können Schüler ein besseres Verständnis für die Form und Lage von Ländern und Kontinenten entwickeln. Darüber hinaus sind Globen in der modernen Geographieausbildung von unschätzbarem Wert, da sie ein tieferes Verständnis für Themen wie Kartenprojektionen und geografische Merkmale vermitteln.

    Globen sind nicht nur Bildungswerkzeuge, sondern auch begehrte Sammlerstücke. Die handgefertigten Globen vergangener Jahrhunderte sind heute wertvolle Artefakte, die in Museen und Privatsammlungen bewundert werden können. Darüber hinaus haben Globen auch in modernen Wohnräumen einen Platz gefunden, da sie als dekorative Elemente beliebt sind. Ihre Schönheit und Eleganz machen sie zu zeitlosen Stücken, die einen Hauch von Weltgeschichte und Abenteuer in unsere Häuser bringen. In einer Welt, die von Technologie dominiert wird, sind Globen eine Erinnerung daran, dass das Streben nach Wissen und die Faszination für die Welt zeitlos sind. Für das Team der Media Exklusiv GmbH sind Globen daher nicht nur historische Artefakte, sondern auch lebendige Symbole dafür, dass die Neugier auf die Welt nie endet.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Media Exklusiv GmbH
    Herr Nina Altemeier
    Am Anger 35
    33332 Gütersloh
    Deutschland

    fon ..: 05241 – 9951630
    web ..: https://media-exklusiv.com/
    email : info@media-exklusiv.com

    Die Media Exklusiv GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kulturschätze der Menschheit als Faksimile interessierten Liebhabern und Sammlern zugänglich zu machen. Durch unsere langjährige Erfahrung können wir Ihnen eine individuelle, fachkundige und kompetente Beratung garantieren und Ihnen exklusive und limitierte Faksimileausgaben einmalig schöner Prachthandschriften anbieten.

    Pressekontakt:

    Media Exklusiv GmbH
    Nina Altemeier
    Am Anger 35
    33332 Gütersloh

    fon ..: 05241 – 9951630
    web ..: https://media-exklusiv.com/
    email : pr@media-exklusiv-gmbh-faksimile.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Media Exklusiv GmbH: Globen – Von den Anfängen bis zur modernen Präzision

    veröffentlicht am 4. April 2024 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 18 x angesehen • News-ID 129489

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog