• Aktuelle Umfrage bei öffentlichen Verwaltungen legt offen, dass die digitale Revolution im Bereich Arbeitsschutzunterweisungen nicht stattgefunden hat.

    BildDas Thema Arbeitsschutzunterweisungen ist für jeden Arbeitgeber relevant. Um so mehr für Kommunen und Gemeinden, die eine Vorbildfunktion für die Unternehmen in ihrem Einzugsgebiet haben. Das Unterweisungscenter hat eine Umfrage bei den Kunden und Interesse gemacht, wie weit die digitale Revolution im Bereich Arbeitsschutzunterweisungen stattgefunden hat. Die Ergebnisse dieser Studie wurden jetzt veröffentlicht.

    „Die Ergebnisse haben uns erschreckt, weil Sie noch kritischer sind als wir bereits erwartet haben“ sagte der Leiter des Unterweisungscenters, Herr Martin Müller-Diesing. Das Unterweisungscenter ist ein Dienstleister, welcher sich seit mehr als 10 Jahren auf die Durchführung von Arbeitsschutzunterweisungen Online für kleine und mittlere Kommunen und Gemeinden und KMUS spezialisiert hat.
    Im Rahmen einer aktuellen Marktforschungsstudie wurden bundesweit 255 Kommunen und Gemeinden telefonisch befragt. Dabei ging es einerseits um die Nutzung von digitalen Medien zur Unterweisung als auch die Organisation der Präsensunterweisungen. „Es bleibt festzuhalten, dass die digitale Revolution in den öffentlichen Verwaltungen in Sachen Arbeitsschutz nicht stattgefunden hat“ sagt Matin Müller-Diesing „Tatsächlich werden in 93% aller befragten Verwaltungen die Arbeitsschutzunterweisungen noch als Präsenzveranstaltung durchgeführt. Nur 7% haben sich schon mal mit dem Thema Onlineunterweisung überhaupt beschäftigt.“
    Die am häufigsten genannten Gründe, warum Onlineunterweisungen abgelehnt wurden:
    Platz 1 mit 73% der Nennungen: „Haben wir bisher immer so gemacht, und warum sollten wir etwas ändern.“
    Platz 2 mit 43%: „Wir haben einen Externen, der macht die Unterweisungen“
    Platz 3 mit 18%: „Das geht doch nicht mit dem Bauhof und den gewerblichen Mitarbeitern“
    Platz 4 mit 15%: Bei uns hat nicht jeder Mitarbeiter eine eigene Emailadresse.
    Platz 5 mit 13%: Geht das überhaupt gesetzlich?
    Platz 6 mit 7%: Haben wir uns schon mal angesehen ist zu kompliziert und/oder zu teuer
    Mehrfachnennungen waren möglich

    „Aus der Erfahrung mit dem Unterweisungscenter wissen wir, dass die meisten der genannten Gründe nicht sachlich begründet sind“ sagt Martin Müller-Diesing Leiter des Unterweisungscenters, „In erster Linie geht es um Einstellungen und Mindset. Wenn ich nicht will finde ich immer Gründe, warum es nicht gehen wird.“
    Dies bestätigt auch einen allgemein zu beobachtenden Trend. Im öffentlichen Sektor ist man der Entwicklung des Lernens um Jahre hinterher. Sowohl im schulischen als auch im universitären Bereich. Warum sollte das bei den Arbeitsschutzunterweisungen anders sein?
    Doch es gibt auch Ausnahmen. Beim Unterweisungscenter kann man auf eine Tradition von mehr als 10 Jahren zurückblicken, in welcher einige wenige Kommunen sich aktiv für die Entwicklung und den Einsatz der Onlineunterweisungen stark gemacht haben. Hoffen wir für uns alle, dass mehr Verwaltungen diesem Trend folgen werden und damit eine Vorbildfunktion für die Digitalisierung übernehmen werden. Mehr Informationen zur Studie kann man unter studie@uwc24.de anfordern.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Unterweisungscenter Unit der ElleB GmbH
    Herr Martin Müller-Diesing
    Machandelweg 1
    14052 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030 531 4649 845
    fax ..: 030 531 4649 78
    web ..: https://unterweisungscenter.com/
    email : service@uwc24.de

    Das Unterweisungscenter ist seit mehr als 10 Jahren Anbieter von Online-Arbeitsschutzunterweisungen. Kunden sind Führungskräfte in kleinen und mittlere Gemeinden, Kommunen und KMUs mit einer Vielzahl verantwortungsvoller Aufgaben, die es satthaben, mit viel Aufwand Präsenz-Arbeitsschutzunterweisungen zu organisieren oder sich von der Administration einer Software nerven zu lassen. Mit der Unterweisungs-Vollautomatisierung werden die Unterweisungen mit einem Aufwand vom 15 Minuten im Monat rechtssicher organisiert und durchgeführt.

    Pressekontakt:

    Unterweisungscenter Unit der ElleB GmbH
    Herr Martin Müller-Diesing
    Machandelweg 1
    14052 Berlin

    fon ..: 030 531 4649 845
    web ..: https://unterweisungscenter.com/
    email : service@uwc24.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Neue Studie belegt: Die digitale Revolution hat in der öffentlichen Verwaltung nicht stattgefunden!

    veröffentlicht am 30. März 2022 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 4 x angesehen • News-ID 107400

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog