• Vancouver, BC, Kanada – 9. November 2022 – Trillium Gold Mines Inc. (TSXV:TGM, OTCQX:TGLDF, FRA:0702) („Trillium Gold“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/trillium-gold-mines-inc/ ) freut sich, über die Ergebnisse der Explorations- und Bohraktivitäten des Sommers 2022 auf ihrem Newman Todd Complex (NT Complex) in Red Lake, Ontario, zu berichten. Der Komplex, der das Grundstück Newman Todd und das angrenzende Grundstück Rivard umfasst und etwa 26 km von Evolution Mining´s Betrieb in Red Lake entfernt liegt, bietet ein beträchtliches Vorkommen an Goldmineralisierungen in einem erstklassigen Bergbaugebiet.

    Im NT-Komplex wurden in der ersten Hälfte des Jahres 2022 insgesamt 7.665 Meter in 17 Bohrlöchern gebohrt; die restlichen Untersuchungsergebnisse liegen nun vor. Das Unternehmen hat die Bohrungen Ende Juni eingestellt, damit alle ausstehenden Ergebnisse eingehen und zusammengestellt werden können.

    Newman Todd Complex Today – Durchbrechen der strukturellen Barriere

    Da sich frühere Explorationen im NT-Komplex fast ausschließlich auf die NT-Zone selbst konzentrierten, wurden die Bohrungen aufgrund neuer struktureller und lithologischer Interpretationen durch Trillium´s geologisches Team von Red Lake-Experten auf Gebiete außerhalb der NT-Zone umgeleitet, insbesondere unterhalb von 400 Metern ab der Oberfläche, wo frühere Bohrungen praktisch nicht stattfanden. Die ersten Step-Out-Bohrungen von Trillium entlang der Ost-West-Erweiterungen der Verwerfung der Zone Main stießen alle erfolgreich auf bedeutende Goldabschnitte, die im Rahmen weiterer Folgearbeiten das Potenzial für Goldmineralisierungen bei anderen Zielen auf dem größeren Grundstück Newman Todd testen werden.

    Die bisherigen Bohrungen haben die Annahme des geologischen Teams bestätigt, dass im Südosten weitere hochgradige Zonen zu finden sind, die immer noch von den strukturellen Korridoren in Ost-West-Richtung kontrolliert werden. Diese Interpretation wird nicht deutlicher als in den beiden jüngsten Bohrlöchern (NT22-211 und -212), die in die Gesteinsabfolge der hängenden Wände etwa 100 bis 250 Meter unterhalb aller früheren Bohrlöcher gebohrt wurden (siehe NR vom 26. September 2022). Das Goldvorkommen in den hängenden Wänden innerhalb des breiteren signifikanten Abschnitts mit 8,75 g/t Au auf 20,4 Metern (einschließlich 549,0 g/t Au auf 0,3 Metern) und 40,56 g/t Au auf 4,18 Metern (einschließlich 136,0 g/t Au auf 1,08 Metern) deutet darauf hin, dass sich die Goldmineralisierung, die mit der Zone NT und den Ost-West-Scheren (z.B. Main Zone Fault) in Zusammenhang steht, südöstlich der Zone NT fortsetzt und somit die möglichen Bohrzielgebiete und die potenzielle Grubenhülle im Projektgebiet erweitert.

    Die aussagekräftigeren hochgradigen Abschnitte traten alle bei diesen quer verlaufenden Vorkommen auf; zuvor gemeldete Bohrlöcher: NT20-169 [7,05 m mit 15,41 g/t Au, einschließlich 4,3 m mit 23,88 g/t Au und 1,12 m mit 69,85 g/t Au], und NT21-194 [9 m mit 19,73 g/t Au, einschließlich 1,55 m mit 102,16 g/t Au] auf der Camp-Verwerfung].

    In der Vergangenheit wurden die Bohrungen in dieser Region in der Regel eingestellt, bevor die Mineralisierung der hängenden Wand durchteuft wurde, wenn von der Fußwand aus gebohrt wurde. Insgesamt wurden nur sehr wenige Bohrungen in die entgegengesetzte Richtung durchgeführt, wodurch das Potenzial dieser Mineralisierung bis jetzt unerkannt blieb. Nördlich und südlich der Verwerfung der Hauptzone wurden mehrere andere Strukturen mit beträchtlichen Mächtigkeiten der Mineralisierung identifiziert.

    Nach mehreren Monaten ist unser Team zuversichtlicher denn je, dass es in der Lage sein wird, diese bewährte Theorie erfolgreich in der Tiefe und im Streich anzuwenden, die beide noch völlig offen sind.

    Weiterentwicklung des Tagebau-Szenarios

    Die Bohrlöcher NT21-204, NT22-205, NT22-208/A und NT22-210 (siehe Abbildung 1 unten) zielten erfolgreich auf beobachtete und interpretierte Ost-West-Verwerfungstrends ab, die mit früheren hochgradigen Abschnitten in Zusammenhang stehen. Mit diesen Bohrungen sollten die hochgradigen Zonen nach unten und in den wenig bebohrten Fußwandteil der Zone NT in der Tiefe erweitert werden. In den Bohrlöchern NT21-204 und -205 wurde erfolgreich mineralisiertes Material der Zone NT und eine Ost-West-Brekzienverwerfung durchteuft. Zu den bedeutenden Ergebnissen gehören 3,36 g/t Au auf 10,94 Metern von 187,36 Metern und 1,59 g/t Au auf 17,92 Metern von 399,13 Metern in NT21-204.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68166/TGM_09112022_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1: Geologieplan mit den Standorten der Bohrlöcher NT22-204 bis 212 und RV22-37 bis 43.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68166/TGM_09112022_DEPRcom.002.jpeg

    Abbildung 2: Längsschnitt (Blick nach Nordwesten) mit Modell der Zone NT, dem Explorationsblockmodell, den historischen Ergebnissen und den bedeutenden Abschnitten von NT21-204 bis NT22-212. Hinweis: NT22-206 und NT22-207 befinden sich in der hängenden Wand der Zone NT.

    Die Bohrlöcher NT22-208/A und NT22-210 zielten erneut auf den Fußwandrand der Zone NT sowie auf die Mineralisierung der hängenden Wand, die in früheren Bohrungen beobachtet wurde. NT22-210 wurde gebohrt, um auch die Seite der hängenden Wand des projizierten hochgradigen Trends zu durchschneiden. Die Ergebnisse dieser Bohrungen mit 1,76 g/t Au auf 5,95 Metern von 291,05 Metern in NT22-208A und 1,94 g/t Au auf 23,8 Metern von 52 Metern in NT22-210 sowie eine Reihe von niedrig gradigen, aber breiten Zonen zeigen, dass in diesem Gebiet weitere bedeutende Ost-West-Strukturen vorhanden sind, die in Zukunft weiterverfolgt werden sollen.

    Das Bohrloch NT22-209 wurde angelegt, um die mineralisierte Hornstein-Magnetit-Zone der NT-Hängewand zu erproben und dann nach Westen in die Fußwand vorzustoßen, um frühere Ergebnisse der Rivard-Bohrungen in der nur spärlich bebohrten NT-Zone im Südwesten zu verfolgen. Es wurden nur geringe niedriggradige Ergebnisse erzielt.

    Die Bohrlöcher NT22-206 und NT22-207 wurden im nordöstlichen Bereich des Grundstücks NT gebohrt und zielten auf die östliche Erweiterung der Verwerfung der Hauptzone in jenem Bereich ab, in dem sie die östliche ultramafische Einheit, die auf dem Grundstück kartiert wurde, durchschneiden soll. Dieses Gebiet wurde als ein Gebiet identifiziert, das ein ähnliches geologisches und strukturelles Umfeld aufweist wie die Mineralisierungsvorkommen im östlichen Bereich des Grünsteingürtels Red Lake, beispielsweise bei der Mine Red Lake. In diesem Gebiet wurden auch eine Reihe von hohen Untersuchungsergebnissen aus früheren Bohrungen erhalten, die innerhalb der Zone der hängenden Goldressourcen, die zuvor beschrieben wurden, gruppiert wurden. Zu den bedeutenden Ergebnissen dieser Bohrlöcher zählen 1,71 g/t Au auf 3,46 Metern auf 124,7 Metern in NT22-206 und 4,12 g/t Au auf 3,85 Metern auf 51,85 Metern in NT22-207 sowie eine Reihe von niedrig gradigen, aber breiten Abschnitten in beiden Bohrlöchern. Die Verwerfung der Hauptzone wurde im Kern identifiziert und das Vorhandensein von bis zu 2 % Sphalerit (Zn) und sehr feinem sichtbaren Gold (VG) zeigt das Potenzial dieses Gebiets für Folgearbeiten.

    Die Bohrungen auf dem Grundstück Rivard im Jahr 2022 begannen mit den Bohrlöchern RV22-37 bis RV22-39, die unterhalb der früheren hochgradigen Ergebnisse sowohl bei den Bohrungen als auch bei den Schlitzproben im südlich-zentralen Bereich des Grundstücks lagen. Es wurden eine Reihe von geringeren, aber immer noch bedeutenden Golduntersuchungsergebnissen erzielt, wobei acht VG-Vorkommen identifiziert wurden, die sowohl die Streichen- als auch die Tiefengrenzen der mineralisierten Adertrends erweiterten.

    Die Bohrlöcher RV22-40 bis RV22-42 wurden im nordöstlichen Bereich des Grundstücks Rivard gebohrt und erprobten die westliche Erweiterung der Verwerfung der Hauptzone sowie ein Gebiet mit früheren hochgradigen Golduntersuchungsergebnissen an der Oberfläche am Kragenbandstandort und entlang des Streichs aus historischen Bohrlöchern. RV22-40 lieferte ein gutes Ergebnis in der Nähe des Kragens mit 2,79 g/t Au auf 7,95 Metern aus 32,85 Metern Tiefe. Die Bohrlöcher RV22-41 und RV22-42 durchschnitten beide die Verwerfung der Hauptzone und ergaben niedrige Abschnitte in der Nähe der Verwerfung.

    RV22-43 wurde gebohrt, um die Ergebnisse der Goldproben an der Oberfläche und die südöstliche Ausdehnung der interpretierten mineralisierten Adertrends im spärlich bebohrten östlich-zentralen Teil des Grundstücks Rivard zu testen. Es wurden nur geringe Goldergebnisse erzielt, jedoch wurde unmittelbar unterhalb des Kragens VG festgestellt.

    Im Folgenden finden Sie eine kurze Auflistung der wichtigsten Ergebnisse der Bohrungen 2022 bei Newman Todd und Rivard. Eine vollständige Auflistung aller bedeutenden Ergebnisse ist auf der Website www.trilliumgold.com zu finden.

    Nummer der Bohrung Von (m ) Bis (m) Breite (m) Gold (g/t)
    NT21-204 187.36 198.3 10.94 3.36
    NT21-204 Inkl. 190.66 191.18 0.52 59.2
    NT21-204 399.13 417.05 17.92 1.59
    NT21-204 Inkl. 399.13 399.9 0.77 17.8
    NT22-207 51.85 55.7 3.85 4.12
    NT22-207 Inkl. 51.85 52.5 0.65 17.2
    NT22-211 6.2 31.7 25.5 1.66
    NT22-211 Inkl. 9.3 10 0.7 26.1
    NT22-211 132.4 133.4 1 27.8
    NT22-211 307.47 311.65 4.18 40.56
    NT22-211 Inkl. 309.11 309.41 0.3 214
    NT22-211 Inkl. 309.41 310.19 0.78 106
    NT22-211 334.28 334.58 0.3 71
    NT22-212 30.64 31.65 1.01 90.38
    NT22-212 Inkl. 31.15 31.65 0.5 182
    NT22-212 159 167.94 8.94 2.39
    NT22-212 Inkl. 160.5 161.59 1.09 17.22
    NT22-212 und 161 161.59 0.59 23.1
    NT22-212 237.22 249.37 12.15 0.87
    NT22-212 Inkl. 238.76 239.06 0.3 24.2
    NT22-212 392.84 401.11 8.27 2.03
    NT22-212 Inkl. 393.34 393.64 0.3 24.6
    NT22-212 574.5 587.5 13 2.59
    NT22-212 Inkl. 584 584.5 0.5 18.6
    NT22-212 596.1 616.5 20.4 8.75
    NT22-212 Inkl. 614.04 614.34 0.3 549
    RV22-39 340.17 347.1 6.93 3.4
    RV22-39 Inkl. 346 347.1 1.1 17.6
    RV22-40 32.85 40.8 7.95 2.79
    RV22-40 Inkl. 36.5 37.25 0.75 25.2
    RV22-40 176.53 176.9 0.37 24.8
    Anmerkung: Die Löcher NT22-211 und NT22-212 wurden bereits gemeldet.

    Die Details der Bohrlöcher von Newman Todd / Rivard sind unten aufgeführt – UTM-Zone 15, NAD83.

    Nummer der Bohrung Östliche Ausrichtung Nordrichtung Erhebungen Tiefe (m) Dip Azimut
    NT21-204 420313 5656093 362 533 -45 205
    NT22-205 420320 5656155 366 575 -45 200
    NT22-206 420965 5656466 357 533 -45 135
    NT22-207 421064 5656531 358.6 512 -45 135
    NT22-208 420180.6 5655916 348 41 -46 50
    NT22-208A 420180.6 5655916 348 509 -45 50
    NT22-209 420292 5655868 369.23 395 -45 270
    NT22-210 420141 5655890 365 470 -58 69
    NT22-211 420857 5656540 364 530 -70 175
    NT22-212 420857 5656540 364 674 -75 175
    RV22-37 419700.8 5656064 399 647 -55 230
    RV22-38 419502.9 5656032 402 461 -45 40
    RV22-39 419657 5656120 403 516 -45 225
    RV22-40 419779 5656376 398 185 -45 180
    RV22-41 419778 5656437 398 380 -45 180
    RV22-42 419746 5656447 400 452 -45 250
    RV22-43 419822 5656112 410 252 -45 40

    Im Juni 2022 setzte das Unternehmen das im Jahr 2021 begonnene Programm zur Entnahme von Schlitzproben an der Oberfläche der hochgradigen Quarzadern auf dem Teil des Grundstücks Rivard fort. Diese Arbeit wurde durchgeführt, um die 3D-Geologie des Rivard-Teils des Grundstücks besser zu definieren und ein besseres Verständnis der Goldmineralisierungskontrollen durch eine detaillierte Untersuchung der hochgradigen Adern an der Oberfläche zu erhalten. Erste Ergebnisse dieser Arbeiten zeigten eine starke Korrelation zwischen den hohen Gehalten und einer subtilen Änderung der Aderausrichtung an Stellen, an denen ein struktureller Korridor in Ost-West-Richtung beobachtet wurde, der wahrscheinlich hochgradige „Röhren“ in Verbindung mit diesen strukturellen Abschnitten bilden würde.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68166/TGM_09112022_DEPRcom.003.jpeg

    Abbildung 3: Probenahmestellen des Kanals auf dem Grundstück Rivard 2022.

    Im Jahr 2022 wurden in drei weiteren Gebieten Schlitzproben entnommen: in der westlichen Erweiterung der Main Zone Fault, im nördlich-zentralen Teil des Grundstücks außerhalb der Grenzen der historisch gegrabenen Gebiete (North Contact) und in den Erweiterungen der Gebiete VG1 und VG2. Bei diesem Programm wurden alle Proben in regelmäßigen Abständen sowohl entlang als auch quer zu den beobachteten Adern geschnitten. Nachstehend sind die gewichteten Durchschnittsgehalte der Proben entlang der Länge der Goldadern aufgeführt. Eine vollständige Auflistung aller Ergebnisse und Lagepläne finden Sie unter www.trilliumgold.com.

    Ader Länge (m) Länge Gewichteter Gehalt
    (g/t
    Au)
    VG-Bereich-QV1-C1 5.5 40.06
    VG-Bereich-QV2 3.5 26.46
    VG-Bereich-QV3 2.5 5.02
    VG-Bereich-QV4 1 0.74
    SWA-QV1 3.9 0.40
    MZF West-QV1 2 0.42
    MZF West -QV2 3 1.77
    MZF West -QV3 Keine signifikanten Assays
    MZF West -QV4 3 0.42

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68166/TGM_09112022_DEPRcom.004.jpeg

    Abbildung 4: Ergebnisse der Aufschlusskanalproben im VG-Gebiet. Die Ergebnisse werden für Proben entlang der Ader gezeigt.

    Alteration und eine weit verbreitete Goldmineralisierung kommen in strukturell und chemisch günstigem Gestein auf dem Grundstück weit verbreitet vor. Aus der Vergangenheit ist bekannt, dass das Grundstück Rivard sowohl sichtbares Gold in schmalen hochgradigen Adern als auch breitere Zonen mit einer niedrig gradigen Goldmineralisierung zwischen <1 g/t Au und über 560 g/t Au enthält (siehe Pressemitteilung vom 29. Juni 2021 - New Discovery Hole at Rivard Confirms High-Grade visible gold with 129.79 g/t over 1.30 metres). Frühere Ergebnisse von Schlitzproben haben gezeigt, dass sich die signifikanten Goldwerte nicht auf kleine Bereiche innerhalb der Adern beschränken, sondern über beträchtliche Streichlängen und mit beträchtlichen Gehalten entlang der Adern auftreten, die strukturellen Einbrüchen folgen. Das Verständnis der Steuerung und Geometrie der hochgradigen Mineralisierung, die an der Oberfläche beobachtet und bei den Bohrungen auf Rivard durchschnitten wurde, ist für die Erweiterung des gesamten Systems wichtig. Das geologische Team von Trillium hat gezeigt, dass dieses Adersystem von den Ost-West-Strukturen beeinflusst wird, die in der Zone NT zu sehen sind, was den Erfolg bei der Abgrenzung hochgradiger Ausläufer erhöhen wird, die sich positiv auf die wirtschaftlichen Aussichten von Newman Todd auswirken können. Die Ergebnisse der Kanalprobennahme 2021 sind in der Pressemitteilung vom 22. März 2022 enthalten. Alle Bohrungen im Newman Todd Complex wurden von Paul Barc, PGeo, beaufsichtigt. Die Bohrungen wurden von Rodren Drilling Ltd. aus West St. Paul, Manitoba, durchgeführt. Der Bohrkern wurde protokolliert und in einer sicheren Kernanlage beprobt. Die Kernproben aus diesen Programmen wurden mit einer Diamanttrennsäge in zwei Hälften geschnitten und die Hälfte der Kerne zur Analyse an Activation Laboratories Ltd. in Dryden (ON), ein akkreditiertes Mineralanalyselabor, gesendet. Alle Proben wurden mittels standardmäßiger Fire-Assay-AA-Techniken auf Gold analysiert. Proben, die mehr als 10,0 g/t Gold ergaben, wurden mit standardmäßigen Brandproben-Gravimetrieverfahren analysiert. Alle Proben mit Ergebnissen von mehr als einer Unze Gold pro Tonne wurden auch mit einer Standard-Brandprobe mit einem 1 kg-Metallsieb analysiert. Zertifizierte Goldreferenzstandards, Leerproben und Duplikate werden im Rahmen des Qualitätskontroll-/Qualitätssicherungsprogramms (QAQC) von Trillium Gold routinemäßig in den Probenstrom eingefügt, um die Genauigkeit und Präzision zu überwachen. Bei den hier gemeldeten Ergebnissen wurden keine QAQC-Probleme festgestellt. Hinweise auf sichtbares Gold (VG) sind faktische Beobachtungen und sollten nicht als quantifizierbarer Gehalt interpretiert werden. Alle hier genannten Längen und Breiten von Bohrintervallen werden im Bohrloch gemessen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von William Paterson QP, PGeo, VP of Exploration von Trillium Gold Mines, gemäß NI 43-101 geprüft und genehmigt. Im Namen des Verwaltungsrats,
    Trillium Gold Mines Inc.

    Russell Starr
    Direktor, Präsident und CEO

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Donna Yoshimatsu, VP Corporate Development and Investor Relations, dyoshimatsu@trilliumgold.com, (416) 722-2456, oder info@trilliumgold.com.

    Besuchen Sie unsere Website unter www.trilliumgold.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Über Trillium Gold Mines Inc.

    Trillium Gold Mines Inc. ist ein wachstumsorientiertes Unternehmen, das sich mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Mineralgrundstücken im Bergbaurevier Red Lake im Norden Ontarios befasst. Im Rahmen seiner Konsolidierungsstrategie auf regionaler Ebene hat das Unternehmen eines der größten aussichtsreichen Grundstückspakete im und um das Bergbaurevier Red Lake in der Nähe der wichtigsten Minen und Lagerstätten sowie entlang der Grünsteingürtel Confederation Lake und Birch-Uchi zusammengestellt. Das Unternehmen schloss vor kurzem Akquisitionen ab, die seine zusammenhängende Landposition über mehr als 100 km an günstigen Strukturen in der Nähe des Projekts Great Bear von Kinross Gold und des Betriebs Red Lake von Evolution Mining erweitern. Darüber hinaus ist das Unternehmen an äußerst aussichtsreichen Grundstücken in Larder Lake, Ontario, beteiligt.

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von den derzeitigen Erwartungen abweichen.

    Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf den begründeten Annahmen, Schätzungen, Erwartungen, Analysen und Meinungen der Geschäftsleitung, die sich auf die Erfahrung und Wahrnehmung der Geschäftsleitung in Bezug auf Trends, aktuelle Bedingungen und erwartete Entwicklungen sowie auf andere Faktoren stützen, die die Geschäftsleitung unter den gegebenen Umständen für relevant und angemessen hält, die sich jedoch als falsch erweisen können. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Auswirkungen der weltweiten Störungen, die durch den Ausbruch des Covid-19-Coronavirus verursacht wurden, Risiken der Geschäftsintegration, Schwankungen der allgemeinen makroökonomischen Bedingungen, Schwankungen der Wertpapiermärkte, Schwankungen der Kassa- und Terminpreise für Gold oder bestimmte andere Rohstoffe, Änderungen der nationalen und lokalen Regierung, der Gesetzgebung, der Besteuerung, der Kontrollen, der Vorschriften und der politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen, Risiken und Gefahren im Zusammenhang mit der Exploration, der Erschließung und dem Abbau von Mineralien (einschließlich Umweltrisiken und Industrieunfällen), Risiken und Gefahren im Zusammenhang mit dem Geschäft. Umweltgefahren, Arbeitsunfälle); das Unvermögen, eine angemessene Versicherung zur Deckung von Risiken und Gefahren abzuschließen; das Vorhandensein von Gesetzen und Vorschriften, die den Bergbau einschränken könnten; die Beziehungen zu den Mitarbeitern; die Beziehungen zu den lokalen Gemeinden und der einheimischen Bevölkerung und deren Forderungen; die Verfügbarkeit von steigenden Kosten im Zusammenhang mit Bergbau-Inputs und Arbeitskräften; der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung (einschließlich der Risiken, die mit dem Erhalt der erforderlichen Lizenzen, Genehmigungen und Zulassungen von Regierungsbehörden verbunden sind); und die Eigentumsrechte an Grundstücken.

    Die Leser werden darauf hingewiesen, dass sie sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen sollten, da diese nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung Gültigkeit haben. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Trillium Gold Mines Inc.
    Queenie Kuang
    Suite 2250 – 1055 West Hastings Street
    V6E 2E9 Vancouver BC
    Kanada

    email : info@confederationmineralsltd.com

    Pressekontakt:

    Trillium Gold Mines Inc.
    Queenie Kuang
    Suite 2250 – 1055 West Hastings Street
    V6E 2E9 Vancouver BC

    email : info@confederationmineralsltd.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Newman Todd Komplex von Trillium Gold zeigt fortschreitendes Tagebau-Szenario mit weiterem Entdeckungspotenzial in der Tiefe

    veröffentlicht am 9. November 2022 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 1 x angesehen • News-ID 114507

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog