• Das Phase-2-Bohrprogramm umfasste insgesamt 9 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 6.856 Fuß, wobei über 84 % der Abschnitte in der Siebert-Formation gebohrt wurden, die bekanntermaßen eine Lithiummineralisierung beherbergt

    31. Juli 2023, Calgary AB / IRW-Press / – Pan American Energy Corp. (das Unternehmen oder Pan American) (CSE: PNRG) (OTC PINK: PAANF) (FRA: SS60) freut sich, den Abschluss seines Phase-2-Explorationsprogramms unter Tage auf seinem Horizon-Lithiumprojekt (Horizon) im Big Smoky Valley, Nevada, bekanntgeben zu können. Das Programm umfasste gezielte Bohrungen an strategischen Standorten, die auf geologischen Untersuchungen des strategischen Vertragspartners des Unternehmens, RESPEC (RESPEC), basierten. Nach dem Erfolg des Phase-1-Explorationsbohrprogramms, bei dem eine Lithiummineralisierung entdeckt wurde, umfasste das Phase-2-Explorationsprogramm neun gezielte Diamantkernbohrlöcher auf dem Horizon-Projekt über eine Länge von insgesamt 6.856 Fuß.

    Der erfolgreiche Abschluss des Bohrprogramms stellt für Pan American einen weiteren Meilenstein dar, da das Unternehmen daran arbeitet, die Größe, Qualität und wirtschaftliche Rentabilität der neu entdeckten Lithiummineralisierung in Horizon zu beschreiben. Das Unternehmen erwartet die Untersuchungsergebnisse des Phase-2-Bohrprogramms und wird die kombinierten Ergebnisse aus Phase 1 und Phase 2 verwenden, um in den kommenden Monaten eine Schätzung der Mineralressourcen in Horizon zu veröffentlichen. RESPEC wird das Unternehmen weiterhin bei seinen Bemühungen unterstützen, eine Mineralressource gemäß den Offenlegungsstandards des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM) und dem National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects- zu melden.

    Zu den vorläufigen Highlights des Phase-2-Bohrprogramms zählen:

    – Insgesamt wurden in 65 Tagen Bohrzeit neun Bohrlöcher gebohrt und beprobt.
    – Die Bohrfelder wurden strategisch platziert, um die östliche Flanke des Horizon-Untergrunds nach Lithiummineralisierungen zu erkunden.
    – Die durchschnittliche gesamte Tiefe (TD) der im Rahmen des Phase-2-Bohrprogramms niedergebrachten Löcher betrug 761 Fuß bei einer maximalen Tiefe von 1.000 Fuß (HL024 und HL026).
    – Im Rahmen des Phase-2-Bohrprogramms wurden insgesamt 6.856 Fuß gebohrt, wobei 5.716 Fuß bzw. 84 % der Abschnitte in der Siebert-Formation gebohrt wurden.
    – Im Vergleich zum Phase-1-Programm wurde weniger Zeit benötigt, um die Zielzonen zu erreichen, da die Bereiche, die im Rahmen des Phase-2-Programms gebohrt wurden, näher an der Oberseite der Siebert-Formation liegen (d. h. in flachem Deckgebirge).

    Nähe zur Oberfläche, Gesamttiefe und Siebert-Höhenlage:

    – Die Bohrungen der Phase 2 durchschnitten keine größeren unterirdischen Strukturen mit einer signifikanten vertikalen Verschiebung der Schichten aufgrund von Verwerfungen, wie sie in den Bohrungen (HL019 und HL005) im zentralen westlichen Teil der Phase 1 beobachtet wurden.
    – HL030, das sich im nordöstlichen Quadranten von Horizon befindet, durchteufte die Oberseite der Siebert-Formation 15,5 Fuß unter der Bodenoberfläche. Dies stimmt mit der Interpretation der Siebert-Formation überein, die östlich/nordöstlich von Horizon zu Tage tritt.
    – In den meisten Bohrlöchern besteht eine geologische Kontinuität der Tonsteinschichten. Die Bohrlöcher HL023, HL024 und HL026 wurden aufgrund ihrer Nähe zu den Bohrlöchern der Phase 1 (HL005, HL006, HL007 und HL008), in denen die beste Lithiummineralisierung beobachtet wurde, bis in eine Tiefe von bis zu 1000 Fuß niedergebracht.
    – Alle Bohrlöcher in Phase 2 mit Ausnahme von HL027 erreichten eine Tiefe von mindestens 600 Fuß.

    Jason Latkowcer, Chief Executive Officer, kommentierte: Das Bohrprogramm wurde pünktlich und im Rahmen des Budgets durchgeführt. Es spiegelt die hochwertige Arbeit des Unternehmens und unserer Auftragnehmer wider. Mit dem Abschluss des Phase-2-Bohrprogramms ist das Unternehmen in der Lage, in den kommenden Monaten den nächsten Schritt zur Abgrenzung einer Mineralressourcenschätzung und zur Veröffentlichung eines technischen Berichts gemäß NI 43-101 über Horizon zu unternehmen. Horizon ist nach wie vor weitgehend unerforscht und bietet daher eine hervorragende Gelegenheit für weitere Arbeitsprogramme. Bei so viel Aktivität in der Region beobachten wir ständig die anderen Unternehmen in unserer Branche, um Informationen und wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen, die unseren künftigen Explorationsaktivitäten zugute kommen werden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71476/PanAmerican_310723_DEPRCOM.001.png

    Abbildung 1 – Phase 2: Siebert-Tiefe, Siebert-Kernbohrungen, Gesamttiefe, Oberflächenhöhe und Siebert-Höhenlage

    Tabelle 1: Zusammenfassung der Phase 2 Exploration

    PHASE II OBERFLÄCHE Tiefe SIEBERT Gesamttiefe Kernaufzeichnung SIEBERT
    Höhenlage SIEBERT Höhenlage (TD)
    HL030 5475 15,5 5459,5 680,0 664,5
    HL031 5471 24,0 5447,0 700,0 676,0
    HL029 5469 38,0 5431,0 703,0 665,0
    HL023 5375 128,5 5246,5 998,0 869,5
    HL032 5431 129,0 5302,0 600,0 471,0
    HL024 5350 148,0 5202,0 1000,0 852,0
    HL025 5388 165,0 5223,0 700,0 535,0
    HL026 5330 220,0 5110,0 1000,0 780,0
    HL027 5389 272,0 5117 475,0 203,0

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71476/PanAmerican_310723_DEPRCOM.002.png

    Abbildung 2 – Standorte der Bohrlöcher
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71476/PanAmerican_310723_DEPRCOM.003.jpeg

    Abbildung 3 – HL026 von 388 Fuß bis 398 Fuß
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71476/PanAmerican_310723_DEPRCOM.004.jpeg

    Abbildung 4 – HL029 von 427 Fuß bis 435,5 Fuß

    VERFAHREN FÜR DIE HANDHABUNG UND PROBENAHME

    – Die Kernproben wurden zweimal täglich von RESPEC-Geologen vom Bohrplatz zur RESPEC/Pan American Core Logging-Zentrale in Tonopah in NV transportiert.
    – Die detaillierte Kernuntersuchung der Proben wurde unter Anwendung von Industriestandards für Kernbeschreibungen durchgeführt. Die Aufzeichnungskriterien beinhalten geotechnische und strukturelle Parameter (RQD, Strukturtypen und Füllung, Ebenheit, Rauheit, Härte und Winkel zur Kernachse), lithologische Qualifizierungsmerkmale (Lithofazies, mineralogische Zusammensetzung und Zementierung) sowie die Säurereaktivität für Calciumcarbonat.
    – Das Vor-Ort-Kernplatten-Probennahmeprogramm wurde von Geologen von RESPEC mit einer Qualitätskontroll-Einfügungsrate von 5 % unter Verwendung von zertifizierten Referenzmaterialien:
    o zwei Trübentypen mit bekanntem Lithiumgehalt und zwei Leerproben (Trüben und Rohmaterial) durchgeführt.
    o Die Auswahl der Proben erfolgte in Schritten von jeweils 5 ft Tiefe und berücksichtigte bemerkenswerte stratigraphische Variationen.
    o Das Programm beinhaltet auch zufällige Doppelproben von Kernplattenproben von jedem Bohrloch im untersuchten Gebiet. Sobald die grobkörnigen und Trübenabsonderungen von ALS Geochemistry aus Reno in Nevada zurückkommen, wird ein geringer Prozentsatz an ein Prüflabor geschickt.
    – Die Kernfotografie und die Datenbankverwaltung aller erprobten Intervalle und Kernkästen wurden vom Feldpersonal von RESPEC durchgeführt.
    – Die Proben wurden vom Feldpersonal von RESPEC zu ALS Geochemistry in Reno in Nevada transportiert, ALS Geochemistry ist vom Unternehmen unabhängig.
    – Während des gesamten Programms wurden die Produktkette und die Nachverfolgung/Kontrolle der Probenanalyse aufrechterhalten.
    – ALS Geochemistry führte ME-MS61-Multielementanalysen durch vier Säureaufschlüsse und ICP-MS an allen lithiumhaltigen Tonsteinproben durch.
    – Mitarbeitende von RESPEC testeten die Rohdichte des Materials an repräsentativen lithologischen Proben, die unter Tage entnommen worden waren, mit Hilfe einer Umhüllung mit Wachs.

    Qualifizierte Sachverständige

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Tabetha Stirrett, P.Geo. einer qualifizierten Sachverständigen im Sinne von NI 43-101, geprüft und genehmigt.

    Über Pan American Energy Corp.

    Pan American Energy Corp. (CSE: PNRG) (OTC PINK: PAANF) (FWB: SS60) ist ein Explorationsunternehmen, das sich insbesondere auf die Akquisition, Exploration und Erschließung von Minerallagerstätten in Nordamerika konzentriert, die Batteriemetalle enthalten.

    Das Unternehmen hat in Kanada eine Optionsvereinbarung mit Magabra Resources abgeschlossen, wonach es das Recht auf den Erwerb einer Beteiligung von bis zu 90 % an dem bohrbereiten Lithiumprojekt Big Mack, 80 km nördlich von Kenora (Ontario) hat. Das Unternehmen verfügt ferner über eine Konzessionsoptionsvereinbarung mit Horizon Lithium LLC, die ihm das Recht auf den Erwerb einer Beteiligung von 100 % am Lithiumprojekt Horizon in Esmeralda County – Lithiumgürtel Tonopah (Nevada, USA) einräumt.

    Um sich für Investoren-Updates zu registrieren, besuchen Sie bitte panam-energy.com.

    Für das Board of Directors

    Jason Latkowcer
    CEO & Director

    Kontakt
    Tel: (587) 885-5970
    E-Mail: info@panam-energy.com

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen stellen zukunftsgerichtete Informationen dar. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen, Die Verwendung der Wörter könnte, beabsichtigen, erwarten, glauben, wird, prognostiziert, geschätzt und ähnlicher Ausdrücke sowie Aussagen, die sich auf Angelegenheiten beziehen, die keine historischen Fakten darstellen, sollen zukunftsgerichtete Informationen kennzeichnen und basieren auf den aktuellen Überzeugungen oder Annahmen des Unternehmens hinsichtlich des Ergebnisses und des Zeitpunkts solcher zukünftiger Ereignisse. Insbesondere enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Informationen, die sich unter anderem auf die Absicht des Unternehmens beziehen, in den kommenden Monaten eine Mineralressource bei Horizon zu deklarieren und einen NI 43-101-konformen technischen Bericht in Bezug auf Horizon zu veröffentlichen; die Absicht des Unternehmens, die Größe, Qualität und wirtschaftliche Rentabilität der Lithiummineralisierung bei Horizon zu beschreiben; die Absicht des Unternehmens, bestimmte Pulpabfälle an ein Prüflabor zu senden; und das Explorationspotenzial von Horizon.

    Bei der Erstellung von Schlussfolgerungen oder Prognosen bzw, Projektionen, die in zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, werden in der Regel verschiedene Annahmen oder Faktoren zugrunde gelegt, einschließlich der Annahme, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen das Unternehmen nach Erhalt der Ergebnisse des Phase-2-Bohrprogramms in der Lage sein wird, eine Mineralressource bei Horizon zu deklarieren und einen technischen Bericht gemäß NI 43-101 für Horizon innerhalb des vorgesehenen Zeitrahmens einzureichen; dass das Unternehmen die Exploration von Horizon fortsetzen wird, um die Größe, Qualität und wirtschaftliche Rentabilität der Lithiummineralisierung bei Horizon zu beschreiben; und dass die unerforschten Gebiete von Horizon eine Lithiummineralisierung enthalten, die vom Unternehmen erkundet werden kann.

    Obwohl die zukunftsgerichteten Informationen auf den begründeten Annahmen des Unternehmensmanagements beruhen, kann nicht garantiert werden, dass sich die zukunftsgerichteten Informationen als richtig erweisen werden. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Diese Faktoren beinhalten das Risiko, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, eine Mineralressourcenschätzung für Horizon zu erstellen und einen technischen Bericht gemäß NI 43-101 für Horizon innerhalb des derzeit erwarteten Zeitrahmens oder überhaupt einzureichen; Risiken, die der Exploration und Erschließung von Mineralvorkommen innewohnen, einschließlich Risiken in Bezug auf den Erhalt der erforderlichen Genehmigungen und Zulassungen, Änderungen der Projektparameter oder Verzögerungen bei der Neudefinition von Plänen, dass die Mineralexploration von Natur aus ungewiss ist und dass die Ergebnisse der Mineralexploration möglicherweise nicht auf die tatsächliche Geologie oder Mineralisierung eines Projekts schließen lassen; dass die Geologie oder Mineralisierung eines Teils von Horizon möglicherweise nicht auf die Geologie oder Mineralisierung in einem anderen Teil von Horizon hinweist; dass die Mineralexploration erfolglos sein oder nicht die vom Unternehmen erwarteten Ergebnisse erzielen kann; und die anderen Risiken und Faktoren, die vom Unternehmen in seinen kontinuierlichen Offenlegungsunterlagen, die auf dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com. Die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Mitteilung, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben. Aufgrund der hierin enthaltenen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen sollten sich Anleger nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen, Die vorstehenden Aussagen schränken ausdrücklich alle hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen ein.

    Die CSE hat die hierin enthaltenen Informationen weder genehmigt noch abgelehnt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Pan American Energy Corp.
    Jason Latkowcer
    100 – 521 3rd Avenue SW
    T2P 3T3 Calgary
    Kanada

    email : info@panam-energy.com

    Pressekontakt:

    Pan American Energy Corp.
    Jason Latkowcer
    100 – 521 3rd Avenue SW
    T2P 3T3 Calgary

    email : info@panam-energy.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Pan American Energy gibt den Abschluss des Phase-2-Bohrprogramms auf dem Horizon-Lithiumprojekt in Esmeralda County, Nevada, bekannt

    veröffentlicht am 31. Juli 2023 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 40 x angesehen • News-ID 122389

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog