• – Reges Kundeninteresse als Treiber für strafferen Zeitplan
    – Piedmont steht mit zahlreichen potentiellen Lithiumhydroxidkunden im Gespräch
    – Nachfrage nach Lithiumhydroxid wird bis zum Jahr 2025 voraussichtlich einen jährlichen Zuwachs um 35 % verzeichnen
    – Kunden suchen verstärkt nach Lieferanten außerhalb Chinas
    – Piedmont ist als einziger in der Lage, die Märkte in den USA und Europa zu beliefern
    – Piedmont strebt Projektentwicklung auf integrierter Basis an mit dem Ziel der Inbetriebnahme im 2. Halbjahr 2022
    – Genehmigungsverfahren für Bergbaubetrieb und Konzentrator derzeit im Laufen – Genehmigung auf Bundesebene voraussichtlich im 4. Quartal 2019
    – Einleitung der Lithiumhydroxid-Tests und des Genehmigungsverfahrens für das Chemiewerk im 4. Quartal 2019
    – Vormachbarkeitsstudie für Chemiewerk soll im 2. Quartal 2020 im Vorfeld der integrierten finalen Machbarkeitsstudie absolviert werden
    – Abnahmevereinbarungen für Lithiumhydroxid sollten Projektfinanzierung stärken

    Piedmont Lithium Limited (Piedmont oder Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen infolge des regen Interesses seitens potentieller Lithiumhydroxidkunden nun die Entwicklung seines Lithium-Chemiewerks vorantreibt und den Zeitplan für die Projektumsetzung zu einer einzigen Projektphase komprimiert, um Ende 2022 mit der Lithiumproduktion beginnen zu können. Der neue Zeitplan wird im Sinne einer effizienten und raschen Entwicklung des Chemiewerks um ein Jahr verkürzt, während die Errichtung des Bergbaubetriebs/Konzentrators um ein Jahr hinausgeschoben wird. Dies ermöglicht von Anfang an eine integrierte Betriebsführung. Diese integrierte Vorgangsweise sollte angesichts der höheren Gewinnmargen im Lithiumchemiegeschäft zu einer Optimierung der Wirtschaftskennzahlen des Projekts führen; gleichzeitig werden die Verkäufe von Spodumenkonzentrat nach China gestoppt.

    Das Unternehmen konzentriert sich auf eine Reihe wichtiger Meilensteine, die kurzfristig umzusetzen sind:

    – Essentielle Genehmigung für Bergbaubetrieb und Konzentrator auf Bundesebene voraussichtlich im 4. Quartal 2019

    – Einleitung der Lithiumhydroxid-Tests im 4. Quartal 2019, Vormachbarkeitsstudie für Chemiewerk im 2. Quartal 2020 geplant
    – Integrierte finale Machbarkeitsstudie und Genehmigung des Chemiewerks planmäßig im 4. Quartal 2020
    – Fortschritte bei den Abnahmeverhandlungen mit zahlreichen Teilnehmern der internationalen Batterie-Versorgungskette
    – Marketingmaßnahmen im Hinblick auf Nebenprodukte wie Quarz, Feldspat und Glimmer weitgehend umgesetzt
    – Laufende Bewertung von Optionen für strategische Partnerschaften

    Das Unternehmen verfügt über solide Barmittel (ca. 14 Mio. USD/21 Mio. AUD) und ist bestens positioniert, um die für den Baubeginn des integrierten Lithiumhydroxidprojekts erforderlichen Arbeiten zu beschleunigen und so von den voraussichtlichen Engpässen bei der Versorgung mit Lithiumhydroxid ab dem Jahr 2023 zu profitieren.

    Keith D. Phillips, President und Chief Executive Officer von Piedmont, erklärt: In den vergangenen Monaten haben wir sehr positive Gespräche mit potentiellen Kunden aus der gesamten Lithium-Versorgungskette geführt. Bei sämtlichen Gesprächen wurden vor allem folgende Themen erörtert: (a) der stark steigende Bedarf an Lithiumhydroxid zur Unterstützung der derzeit in Entwicklung befindlichen Plattformen für Elektrofahrzeuge; (b) der ausgeprägte Wunsch der Lithiumkunden, ihre Lieferquellen zu diversifizieren und vom Marktführer China wegzukommen; und (c) konkrete Pläne ausgewählter Marktteilnehmer, ihre Batterie-Versorgungsketten in den Vereinigten Staaten und Europa stark auszubauen. Niemand ist in einer besseren Position, um von diesen Entwicklungen zu profitieren, als Piedmont Lithium. Wir besitzen das einzige Spodumenprojekt in den Vereinigten Staaten, das gleichzeitig auch als einziges Lithiumprojekt in den USA auf den wachstumsstarken Hydroxidmarkt gerichtet ist. Wir haben den idealen Standort, um die rasch wachsenden Batterie-Versorgungsketten in den Vereinigten Staaten und Europa gleichermaßen zu bedienen.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner:

    Keith D. Phillips | President & CEO
    T: +1 973 809 0505
    E: kphillips@piedmontlithium.com

    Anastasios (Taso) Arima | Executive Director
    T: +1 347 899 1522
    E: tarima@piedmontlithium.com

    Über Piedmont Lithium

    Piedmont Lithium Limited (ASX: PLL, Nasdaq: PLL) besitzt eine 100-Prozent-Beteiligung am Lithiumprojekt Piedmont (das Projekt) im erstklassigen Zinn-Spodumen-Gürtel Carolina (der ZSG) sowie entlang des Verlaufs der Minen Hallman Beam und Kings Mountain, die zwischen den 1950ern und 1980ern den Großteil des Lithiums für die westliche Welt lieferten. Der ZSG wird als eines der größten Lithiumgebiete der Welt beschrieben und liegt rund 25 Meilen westlich von Charlotte (North Carolina). Aufgrund seiner günstigen Geologie, der erprobten Metallurgie und des einfachen Zugangs zu Infrastruktur, Strom, F&E-Zentren für Lithium und Batteriespeicher, großen Hightech-Bevölkerungszentren sowie Lithiumverarbeitungseinrichtungen handelt es sich um einen erstklassigen Standort für die Errichtung eines ganzheitlichen Lithiumbetriebs.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Piedmonts Erwartungen und Annahmen in Bezug auf zukünftige Ereignisse. Zukunftsgerichtete Aussagen sind notwendigerweise mit Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren behaftet, von denen viele nicht im Einflussbereich von Piedmont liegen und die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von solchen Aussagen unterscheiden. Piedmont hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Meldung nachträglich zu aktualisieren oder zu korrigieren, um damit den Umständen oder Ereignissen nach dem Datum dieser Meldung Rechnung zu tragen.

    Vorsorglicher Hinweis für Anleger in den Vereinigten Staaten zu den Schätzungen von gemessenen, angezeigten und abgeleiteten Mineralressourcen

    Das hier enthaltene Datenmaterial wurde im Einklang mit den Bestimmungen der in Australien geltenden Wertpapiergesetze erstellt, welche sich von den Bestimmungen der in den Vereinigte Staaten geltenden Wertpapiergesetze unterscheiden. Die Begriffe Mineralressourcen, gemessene Mineralressourcen, angezeigte Mineralressourcen und abgeleitete Mineralressourcen sind australische Begriffe aus dem Bergbau, die gemäß dem Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves (Ausgabe 2012, der JORC-Code) definiert wurden. Da es sich dabei jedoch um keine begrifflichen Definitionen gemäß dem Industry Guide 7 (SEC Industry Guide 7) des U.S. Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (der U.S. Securities Act) handelt, dürfen diese normalerweise nicht in Berichten und Einreichungen bei der Securities and Exchange Commission (SEC) verwendet werden. Es kann daher sein, dass die in dieser Präsentation enthaltenen Informationen, in denen Piedmonts Rohstofflagerstätten beschrieben werden, nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar sind, wie sie von US-Unternehmen im Einklang mit den Richtlinien der Berichterstattung und Veröffentlichung laut den US-Wertpapiergesetzen und den entsprechenden Normen und Vorschriften veröffentlicht werden. Anleger in den USA werden dringend ersucht, die von Piedmont in seinem Formular 20-F veröffentlichten Daten zu konsultieren. Die entsprechenden Unterlagen können von Piedmont bzw. über das EDGAR-System auf der SEC-Webseite www.sec.gov/ angefordert werden.

    Stellungnahme des Sachverständigen

    Die Informationen in diesem Report, die sich auf Exploration beziehen, basieren auf Informationen, die von Herrn Lamont Leatherman, einem Sachverständigen (Competent Person), welcher registriertes Mitglied der Society for Mining, Metallurgy and Exploration, einer Recognized Professional Organization (RPO) ist, erstellt oder geprüft, und spiegeln diese wider. Herr Leatherman ist ein Berater des Unternehmens. Herr Leatherman verfügt über ausreichende Erfahrung, die für diese Art von Mineralisierung und Lagerstätte sowie für seine Tätigkeiten erforderlich ist, um als Sachverständiger gemäß der Ausgabe von 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results and Ore Reserves definiert werden zu können. Herr Leatherman erlaubt das Hinzufügen von Material zu diesem Bericht, das auf seinen Informationen basiert und in Form und Kontext erscheint.

    Die Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf Explorationsziele und Mineralressourcen beziehen, basieren auf Informationen, die von Herrn Leon McGarry, einem Sachverständigen (Competent Person), welcher Professional Geoscientist (P.Geo.) sowie ein registriertes Mitglied der Association of Professional Geoscientists of Ontario (APGO no. 2348), einer Recognized Professional Organization (RPO) ist, erstellt oder geprüft, und spiegeln diese wider. Herr McGarry ist Senior Resource Geologist und Vollzeitangestellter bei CSA Global Geoscience Canada Ltd. Herr McGarry verfügt über ausreichende Erfahrung, die für diese Art von Mineralisierung und Lagerstätte sowie für seine Tätigkeiten erforderlich ist, um als Sachverständiger gemäß der Ausgabe von 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results and Ore Reserves definiert werden zu können. Herr McGarry stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Piedmont Lithium Limited
    Ian Middlemas
    Level 9, BGC Centre
    6000 Perth, WA
    Australien

    email : info@piedmontlithium.com

    Pressekontakt:

    Piedmont Lithium Limited
    Ian Middlemas
    Level 9, BGC Centre
    6000 Perth, WA

    email : info@piedmontlithium.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Piedmont forciert seine Lithiumhydroxidstrategie

    veröffentlicht am 24. Oktober 2019 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 2 x angesehen • News-ID 76966

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog