• Projektentwickler plant auf dem 120.000 Quadratmeter großen Grundstück eine Neuausrichtung mit Industrie-, Logistik- und Gewerbeflächen.

    Bild* Projektentwickler plant auf dem 120.000 Quadratmeter großen Grundstück eine Neuausrichtung mit Industrie-, Logistik- und Gewerbeflächen

    Ilmenau, 21. März 2022. Der Projektentwickler Projekt 95 Baumanagement GmbH hat die Liegenschaft „Neues Porzellanwerk Ilmenau“, auch bekannt unter dem Namen „Graf von Henneberg Porzellan“, von der insolventen Graf von Henneberg Porzellan GmbH erworben. Verkäuferin ist Romy Metzger von der Erfurter Kanzlei SGP Schneider Geiwitz & Partner als Insolvenzverwalterin der Graf von Henneberg Porzellan GmbH. Der Käufer wurde bei der Transaktion durch die Rechtsanwälte Beblo & Deege aus Erfurt beraten. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. „Unser erstes Konzept für die künftige Nutzung ist vom Ilmenauer Oberbürgermeister Daniel Schultheiß sowie vom Stadtrat durchweg positiv aufgenommen worden. Wir freuen uns daher auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Stadt, um für diesen früher so bedeutenden Ort endlich eine Zukunft zu schaffen“, sagt Normen Fabig, Geschäftsführer von Projekt 95. 

    Auf dem 120.000 Quadratmeter großen Grundstück im Gewerbe- und Industriegebiet „Am Eichicht“ befinden sich sechs Haupt- und mehrere Nebengebäude mit Büro- und Verkaufsflächen sowie Produktions- und Lagerhallen. Sie umfassen eine Bruttogeschossfläche von insgesamt rund 82.500 Quadratmetern. In den 1970er-Jahren galt das Porzellanwerk als das größte und modernste in Europa. Nach der deutschen Wiedervereinigung hatte das Werk mehrmals den Besitzer gewechselt. 2002 war der Manufakturbetrieb eingestellt worden. Seither waren die Gebäude teilweise an die Technische Universität Ilmenau sowie als kostengünstige Lager- und Werkstattflächen, Fahrzeugstellplätze oder Proberäume für Musikbands vermietet worden. 

    Der Ruf nach Revitalisierung der Bestandsgebäude wurde in den vergangenen Jahren seitens der Bevölkerung sowie der Stadt- und Landespolitik zunehmend lauter. Eine Machbarkeits- und Revitalisierungsstudie der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen und der Stadt Ilmenau aus dem Jahr 2019 hatte jedoch ergeben, dass sowohl der Abriss als auch die Nachverwertung der vorhandenen Gebäudesubstanz für die Stadt Ilmenau – selbst mit Unterstützung des Landes – wirtschaftlich nicht umsetzbar gewesen wäre. Projekt 95 plant nun die Bestandsaufnahme und Neuausrichtung des Objektes mit Industrie-, Logistik-, Büro-, Labor- und Gewerbeflächen. Parallel werden Gespräche mit den Bestandsmietern geführt und die Akquise neuer Mieter vorbereitet.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Projekt 95 Baumanagement GmbH
    Herr Normen Fabig
    Querstraße 1
    98693 Martinroda
    Deutschland

    fon ..: +49 3677 837 110
    web ..: https://projekt95.de
    email : info@projekt95.de

    Über Projekt 95

    Die Projekt 95 Baumanagement GmbH wurde 1995 in Ilmenau gegründet. Seitdem entwickelt und baut das Unternehmen Gewerbe-, Wohn- und Sonderimmobilien in Thüringen und kümmert sich bei Bedarf auch um die Verwaltung oder den Verkauf der Objekte. Dabei legt Projekt 95 nicht nur Wert darauf, den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie im Blick zu haben, sondern auch individuelle Lösungen für städtische, wirtschaftliche, funktionale, ökologische, ästhetische und soziale Zusammenhänge zu finden. Um das zu erreichen, arbeitet das Unternehmen mit einem Netzwerk aus Fachplanern sowie Innenarchitekten zusammen.

    Im Bereich der Innenarchitektur setzt Projekt 95 auf die multidisziplinäre Symbiose aus Werbegrafik, Innenarchitektur und Möbeldesign. So entstehen individuelle Gestaltungskonzepte für Unternehmen, Marken und Produkte, Dienstleistung oder das eigene Zuhause.

    Aktuell beschäftigt Projekt 95 sieben feste Mitarbeiter. Die Geschäftsführung obliegt Normen Fabig und Erik Hupke. 2020 hatte das Unternehmen den Firmensitz von Ilmenau in das benachbarte Martinroda verlegt.

    Pressekontakt:

    ANSCHÜTZ + Company
    Frau Nadine Anschütz
    Schornstraße 8
    81669 Martinroda

    fon ..: 089 / 96 22 89 81
    email : nadine.anschuetz@anschuetz-co.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Projekt 95 erwirbt ehemaliges Werk „Graf von Henneberg Porzellan“ in Ilmenau

    veröffentlicht am 21. März 2022 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 1 x angesehen • News-ID 107014

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog