• Die Strompreise scheinen sich täglich nach oben zu bewegen und von den Medien wird Stromsparen verordnet. Darf man überhaupt noch saunieren, „in Zeiten wie diesen“?

    BildEine der am häufigsten angefragten Kundenfragen im vergangenen Herbst war bei ISIDOR Gartensauna die Frage nach den regelmäßigen Kosten. Sprich, was kostet das Saunieren angesichts der steigenden Strompreise?

    Der Stromfresser in der Sauna ist der Saunaofen – und das nur, wenn er auch mit Strom betrieben wird. Wer sich für einen Holzofen in der eigenen Gartensauna entscheidet, muss sich über den Strom erst mal keine Gedanken machen. Zwar sind auch die Holzpreise angestiegen, doch kann man hier gut sparen, zum Beispiel, indem man Holz direkt beim Bauern kauft oder indem man größere Mengen auf einmal kauft.

    In Sachen Elektroofen sind jene Saunafans ganz klar im Vorteil, die sich für eine Fasssauna entschieden habe. Diese kommt aufgrund ihrer Form rascher auf die gewünschte Temperatur und verbraucht somit weniger Strom als herkömmliche Saunen. Doch auch, wenn man eine Kellersauna oder Gartensauna sein eigen nennt, kann man den Stromverbrauch exakt nachvollziehen und auch senken. Bei einer Leistung von 7 kW und zwei Stunden Nutzungsdauer kostet die Heimsauna grade mal vier Euro pro Woche. Gerechnet wurde hier mit zwei Saunagängen von jeweils 40 Minuten und jeweils 20 Minuten Dauer zum Aufheizen. Freunde der so genannten „Biosauna“ kommen sogar noch günstiger davon – oder gönnen sich mehr Saunagänge.

    Wichtig und stromsparend ist auf jeden Fall, nach dem Aufguss nachzufragen, ob noch ein zweiter Aufguss gewünscht ist. Wenn nicht, kann der Saunaofen sofort wieder ausgeschalten werden und es wird nach der kalten Dusche immer noch genügend Hitze zur Verfügung stehen, um sich wohlig zu erwärmen. Die Frage also, ob man „heute noch saunieren“ soll, beantworten wir auf jeden Fall mit ja. Die positiven Effekte des Saunaganges auf Körper und Seele sollte man sich keinesfalls nehmen lassen – und vier Euro pro Woche, die lassen sich auch beim Kaffee, Parken oder bei den Snacks aus dem Supermarkt einsparen.

    Mehr zu den Gartensaunas, Fasssaunas und Saunakotas gibt es auf der Seite von ISIDOR: gartensauna.isidor.de.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Isidor Verwaltungs GmbH
    Herr Frank Westphal
    Münstersche Straße 11
    14772 Brandenburg an der Havel
    Deutschland

    fon ..: 0049-800-5474367
    web ..: https://www.isidor.de/de
    email : info@isidor.eu

    Die Isidor GmbH & Co. KG hat Ihren Hauptsitz am Rande Berlins in der schönen Stadt Brandenburg an der Havel. 59 Mitarbeiter arbeiten in unserer Holzproduktions,- Holzbearbeitungsstätte, in unserer Lager- und Versandstätte mit einem eigenen Fuhrpark, in unserem Premium-Kundenservice oder in der Produktentwicklung.

    Auf insgesamt 19.220 m² entstehen ausgehend von ungehobeltem Brett- und Balkenholz versandfertig unsere exklusiven und ganz besonderen Naturprodukte für Sie.

    Wir sind Ihr Spezialst für ganz besondere Outdoorartikel aus dem Naturbaustoff Holz und hier speziell für die Bereiche Spieltürme/Spielhäuser, Grillkotas, Fasssaunen und Gartensaunen.
    Hauptziel ist eine ständige Weiterentwicklung unserer Premiumartikel. Dies geschieht in engem Kontakt zu Ihnen, zu unseren besonderen Kunden.

    Wir bieten unsere Artikel europaweit an und erzielten dabei 2014 ca. 40% unseres Umsatzes in Österreich, der Schweiz, Polen und Großbritannien.

    Pressekontakt:

    Isidor Verwaltungs GmbH
    Herr Frank Westphal
    Münstersche Straße 11
    14772 Brandenburg an der Havel

    fon ..: 0049-800-5474367
    web ..: https://www.isidor.de/de
    email : presse@romanahasenoehrl.at


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Saunieren und Energiesparen – wie geht das zusammen?

    veröffentlicht am 10. Februar 2023 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 27 x angesehen • News-ID 116863

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog