• Ring of Kerry und das Parknasilla Resort machen die Weiterfahrt schwierig

    BildDer Wild Atlantic Way an der Westküste von Irland reicht vom Süden bis in
    den hohen Norden und hat es leicht, Besucher in seinen Bann zu ziehen. Die atemberaubenden Wege wie der Ring of Baera oder der Ring of Kerry, wohl die schönste Küstenstraße Europas, sind garniert mit schroffen Felsstrukturen und Klippen, einsamen Sandstränden und Buchten, Halbinseln mit ihren fingergleichen Ausläufern in den tobenden Atlantik und dazu die vielen kleinen Orte und Städtchen, die den inneren Wunsch nach Bleiben unausgesprochen vermitteln. Wie soll man sich dagegen wehren?

    Rund um die Halbinsel Iveragh führt der 180 km lange Ring of Kerry. Startet man dazu in Kenmare (eine Empfehlung fast aller Reiseführer und Irland-Kenner) in Richtung Caherdaniel (einem Eldorado für Surfer, Strandwanderer und Forellenangler), ist das erste Ziel auf der N70 das virulente Örtchen Sneem. Das pitoreske Dorf zählt mit seinen zahlreichen Pubs und Restaurants, zu den beliebtesten Stopps der Ausflugsbusse um „Ring of Kerry“, die hier regelmäßig vor dem sehr gut ausgestatteten Souvenirshop „Quils“ halten. Das Nachtleben findet rechts gegenüber- auch musikalisch – im lokalen und sehenswerten Pub „Dan Murphys Bar“ statt – traditionell irisch. Und das Event des Abends ist – bei wolkenfreier Sicht – der wirklich einmalige Sternenhimmel. Ein farbenfroher, quicklebendiger Ort, der mehrfach mit dem Preis im „Tidy Town“ Wettbewerb ausgezeichnet wurde.

    Das Parknasilla

    Doch zirka drei Kilometer vor diesem pulsierenden Leben begegnet man auf der N70 dem „Parknasilla Resort“, einem weltabgeschiedenen Idyll zum Durchatmen, Relaxen und Abschalten. Es gibt sicher keinen Iren, der bei der Erwähnung dieses Schlosshotels keine glänzenden Augen bekäme. George Bernard Shaw schrieb als Gast im Parknasilla:“ Dieser Ort gehört nicht zu einer Welt, in der Sie oder ich gearbeitet oder gelebt haben. Er gehört zur Traumwelt.“ Auch Fürst Rainier und Gracia Patricia von Monaco fühlten sich bei Ihren Besuchen äußerst wohl.

    Das Gelände des Parknasilla Resort mit ca. 500 Hektar Fläche erstreckt sich über eine der spektakulärsten und landschaftlich reizvollsten Halbinseln Irlands. Es ist wie ein großes tropisches Paradies mit malerischen Inseln, Buchten und versteckten Stränden, mit einem Park um das Hotel, der wie ein verwunschener Platz erscheint, in dem die Zeit stillgestanden hat. Sieben Wanderwege (von 30 Min. bis ca. 2,5 Stunden) führen durch einen botanischen Wundergarten. Ein kleines Metalltor hinter der Besucherterrasse öffnet den Einstieg in diese geheimnisvolle Welt mit Riesenfarnen, Palmen, Pinien und Bambus – gleich einem Rückblick in längst vergessene Welten à la Jurassic Park. Und ab und zu bei einer Wanderung entlang des Wassers schaut ein Seehund vorbei.

    Das historische Herrenhaus mit dem herrschaftlichen Landsitz aus dem Jahre 1897 ist geprägt von der Eleganz und dem Charme viktorianischer Zeiten mit einem Hauch von Nostalgie und Romantik, ergänzt durch zeitgemäßen Komfort und Luxus und technologischem Fortschritt. Das Parknasilla Schlosshotel liegt auf einem kleinen Küsteneinschnitt mit direkter Aussicht auf die Kenmare Bay und bietet zudem einen atemberaubenden Panoramablick auf die Caha Mountains.

    Die vermutete Ruhe der Natur wird durch die vielen Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten unterbrochen. Sei es der eigene 12-Loch Golfplatz, Wanderungen, eine Bootsfahrt in der Bucht, sportliche Herausforderungen beim Kajakpaddeln, Bogenschießen, Tennis, Radfahren, Tontaubenschießen, Reiten oder Angeln – die Urlaubstage sind schnell verplant. Und auch die Kleinsten kommen nicht zu kurz. Auf dem eigenen Gelände gibt es eine eigenen „Fairy Trail“ auf dem verborgene Feenhäuser in den Bäumen entdeckt werden können oder die besondere Schatzsuche im Parknasilla Park.

    Zur kulinarischen Erholung ist die Doolittle Bar ein Ort der Fröhlichkeit und Entspannung mit einem wunderbaren Blick auf die Bucht von Kenmare.
    Besondere Genüsse verspricht das Parknasilla’s Pygmalion Restaurant mit dem abendlichen Blick auf den Atlantik. Was will man mehr. www.parknasillaresort.com/de

    Wenn dann eine Weiterreise unaufschiebbar ist, empfiehlt sich ein Reiseführer mit Highlights, Geheimtipps und Wohlfühladressen. „Irland – Zeit für das Beste“ von Thomas Starost, M. Bauer und Oliver Schikora, Bruckmann Verlag, ist nicht nur ein zuverlässiger Reiseleiter, sondern hat immer Überraschungen und beste Tipps parat, um das zu sehen, was eine Irlandreise wirklich ausmacht.
    ISBN: 9783734309533, 288 Seiten, 450 Abbildungen und eine Reisekarte inkl.

    Ein Redaktionsbericht der Reiseredaktion des Pressebüros AMARCOM Rainer Schilling

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    AMARCOM Themen- und Redaktionsservice
    Herr Rainer Schilling
    Weidenbornstraße 8 A
    65189 Wiesbaden
    Deutschland

    fon ..: 0172 61 535 11
    web ..: http://www.amarcom.de
    email : redaktion@amarcom.de

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    AMARCOM Themen- und Redaktionsservice
    Herr Rainer Schilling
    Weidenbornstraße 8 A
    65189 Wiesbaden

    fon ..: 0172 61 535 11
    email : redaktion@amarcom.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Spektakulär: Irland’s Westen mit dem Wild Atlantic Way

    veröffentlicht am 16. August 2019 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 0 x angesehen • News-ID 75143

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog