• Einige der weltweit historisch und langfristig erfolgreichsten Aktien kommen aus dem Bereich der Beteiligungsunternehmen. Und auch wenn deren Geschäftsmodell oftmals als langweilig beschrieben wird, zahlt sich ein Investment langfristig für uns Investoren meist in barer Münze aus.

    In wohl keinem anderen Segment des Aktienmarktes wurden bislang vergleichsweise unaufgeregt so viele Millionäre und Multi-Millionäre geschaffen.
    Das Paradebeispiel ist dabei natürlich die Aktie von Berkshire Hathaway.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48472/Stock-Telegraph-zu-MBH-Corporation-plc_PRcom.001.png

    Langfrist-Chart Berkshire Hathaway A – Quelle: boerse.de

    Aber auch kleinere Beteiligungsgesellschaften – glänzen oftmals mit verringerter Volatilität und regelmäßigen Kurssteigerungen. Deutsche Beispiele sind Indus Holding, Gesco oder auch die DBAG.
    Viele Unternehmen dieses Sektors zählen zudem auch zu den sogenannten SWAN (Sleep Well At Night) Aktien. Übersetzt in etwa mit Nachts-gut-Schlafen-Aktien. Dank der quasi eingebauten Risikostreuung und der Partizipation an verschiedenen Wachstumsbereichen der Wirtschaft.
    Und wenn dann auch noch eine außerordentlich hohe Dividendenrendite lockt ist dies wohl der feuchte Traum eines jeden langfristig orientierten Value-Investors.

    Meine Idee daher:

    Welche noch kleine und bislang möglichst unentdeckte Beteiligungsfirma bietet eine ähnliche Chance wie die Branchengrößen?

    Gefunden habe ich bei meiner Suche die

    MBH Corporation plc
    WKN: A2JDGJ
    Symbol: M8H
    ISIN: GB00BF1GH114
    Handelsplätze: Xetra, Frankfurt, Berlin und Düsseldorf

    Natürlich wäre es unseriös, wollte man aktuell das noch junge Unternehmen MBH mit einer jahrzehntelang erfolgreichen Berkshire Hathaway vergleichen. Aber die Anlagen dazu sind durchaus vorhanden.

    Und auch eine Berkshire hat mit Warren Buffet und Charlie Munger mal ganz klein angefangen.

    Und hier ist auch gleich die nächste Parallele: Berkshire wurde insbesondere durch die charismatische Führungspersönlichkeit Warren Buffet geprägt – und auch die kleine MBH wird von einem ähnlich charismatischen Unternehmer geführt: Callum Laing
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48472/Stock-Telegraph-zu-MBH-Corporation-plc_PRcom.002.png

    Callum Laing

    Der neue Warren Buffett?

    Callum Laing verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung bei der Gründung, dem Aufbau, dem Kauf und Verkauf von einem halben Dutzend Unternehmen in verschiedenen Branchen, darunter Personalbeschaffung, Sport und Lifestyle, IT und Telekommunikation. Zudem ist er Hochkommissar des World Business Angel Investor Forums in Singapur und hat zwei Bestsellerbücher zu Wirtschaftsthemen veröffentlicht.
    Laing selbst definiert das Geschäftsziel von MBH wie folgt:

    MBH should serve as an incubator to growth.

    Und was macht MBH nun so genau bzw. anders?

    Bei der MBH Corporation handelt es sich um eine Beteiligungsgesellschaft mit einem innovativen Ansatz – vom Unternehmen selbst bezeichnet als Agglomeration 2.0-Modell.

    Das Kernprinzip dabei ist, dass das Unternehmen schützt und bewahrt, was ein Unternehmen rentabel gemacht hat, und es dann in eine Gemeinschaft gleichgesinnter Unternehmen einbringt, mit der alleinigen Absicht, den Wert jedes einzelnen Konzernunternehmens zu steigern.

    Nach dem Agglomeration 2.0 Modell wandeln profitable Unternehmen ihre privaten Anteile zu einem vereinbarten Multiplikator in handelbare Aktien der MBH Corporation um. Die erhaltenen Aktien sind für 365 Tage gesperrt. Die Beteiligungsunternehmen erhalten dann Anreize, ihr Wachstum zu beschleunigen, indem sie die Ressourcen der anderen Gruppenunternehmen nutzen, einschließlich Know-how, Know-how-Transfer von Best-in-Class-Praktiken, Cross-Selling an andere Konzernunternehmen und gegebenenfalls Nullkostenfinanzierung für neue Wachstumsprojekte.

    Das Unternehmen hat seinen Sitz in London, Großbritannien, und beteiligt sich mit ausschließlich 100 Prozent an etablierten kleinen und mittelgroßen Privatunternehmen (KMU), welche schon lange nachhaltig profitabel am Markt bestehen, schuldenfrei sind und darüber hinaus über ein ausgezeichnetes Management verfügen.

    KMUs sind in vielen Ländern die Stütze der Wirtschaftsleistung und beschäftigen weltweit einen großen Anteil der Arbeitskräfte. Zudem sind sie oftmals auch in sehr interessanten und wettbewerbsresistenten Nischenmärkten tätig.

    Allerdings haben KMUs auch oftmals ein Finanzierungsproblem – viele Banken vergeben an diesen Sektor ungern Kredite und andere (institutionelle) Investoren vertrauen privaten Unternehmen oftmals ebenfalls kein Kapital an, da dieses dann nicht täglich verfügbar ist.

    Die Lösung:

    Langfristig orientierte Beteiligungsgesellschaften wie z.B. die MBH Corporation.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48472/Stock-Telegraph-zu-MBH-Corporation-plc_PRcom.003.png

    Quelle: MBH Corporation

    Zentraler Aspekt für die Attraktivität von MBH in Abgrenzung zu einer Veräußerung an eine multinationale Holding-Gesellschaft oder Private Equity Gesellschaft ist aus Sicht der Gründer/Mittelständler, dass die Autonomie der operativen Geschäftsführung beibehalten wird. Die oftmals persönlichkeitsgeprägte Identität mittelständischer Unternehmen bleibt damit erhalten.

    Aktuell hat sich MBH bereits an 7 Unternehmen beteiligt. Eine gute Übersicht zu den einzelnen Unternehmen gibt es auf der Webseite unter

    >> www.mbhcorporation.com/de/portfolio << Auf den ersten Blick sehen alle eingegangenen Beteiligungen gut aus. Ich selbst muss mich hier jedoch auch noch weiter einlesen – mehr dazu dann in den kommenden Tagen in Ihrem Stock-Telegraph. Doch das visionäre Management will mehr – viel mehr! In Zukunft ist laut Unternehmensangaben geplant, ca. 15 – 20 private Firmen pro Jahr zu übernehmen – ein erheblicher Wachstumsschub für die MBH-Gruppe. Und fast garantierter Newsflow! Was Sie noch nicht über mich wissen: Mein Dividenden-Portfolio Sie kennen mich wahrscheinlich als Spezialist für unentdeckte, aufstrebende und sehr aussichtsreiche Aktienideen – meistens aus Kanada. Darunter viele Rohstoffwerte, gemischt mit ausgewählten Aktien unter anderem aus den Bereichen Technologie, Umweltschutz und Gesundheit. Was Sie aber noch nicht wissen: Ein großer Teil meines privaten Depots besteht auch aus etablierten Dividendenzahlern. Ich bin ja auch nicht mehr der Jüngste und eine normale Rentenabsicherung mittels Renten- oder Lebensversicherung ist mir einfach zu wenig. Beziehungsweise auch zu langweilig und ungewiss. Zudem hasse ich es abgrundtief, meine finanzielle Zukunft in die Hände anderer Leute zu legen. Denn wer kümmert sich wohl am besten um mein Geld? Einfache Antwort: Ich selbst! Einen Teil meiner Aktiengewinne investiere ich daher seit einiger Zeit in Unternehmen, die ihre Aktionäre mit regelmäßigen und im besten Fall auch stetig ansteigenden Dividendenzahlungen beglücken. Dabei sind bislang unter anderem langjährige Dividendenzahler wie z.B. IBM, Procter & Gamble, Royal Dutch Shell und Verizon, aber auch kleinere Hochdividendenwerte wie z.B. Northland Power, Main Street Capital, Gladstone Investments oder Medical Facilities. Eventuell dazu später einmal mehr – falls es Sie interessiert. Schreiben Sie mir dann doch bitte kurz eine Nachricht. Und obwohl diese Werte alle eine überdurchschnittliche Dividendenrendite aufweisen können, ist es leider noch ein weiter Weg, um damit dann wirklich komfortabel den Hammer hinlegen zu können und sich in den wohlverdienten Ruhestand zu begeben. Nun gut – sooooo alt bin ich dann ja auch doch noch nicht Mein Gedankengang ist daher folgender: Welches noch kleine und unbekannte Unternehmen kann ich JETZT kaufen – in den folgenden Jahren und Jahrzehnten von einer steigenden Dividendenausschüttung (und selbstverständlich auch gehörigen Kurszuwächsen) profitieren. In etwa so, als würde man mit einer Zeitmaschine zurückreisen und hätte zum Beispiel im Jahr 1991 den jetzigen Bluechip Enbridge Inc. (TSX: ENB) gekauft. Damals noch ein wesentlich kleineres Unternehmen mit aussichtsreicher aber ungewisser Zukunft. Damals investierte 10.000 Dollar bringen Ihnen durch die permanenten Dividendenerhöhungen nun ein JÄHRLICHES DIVIDENDENEINKOMMEN von 23.000 Dollar! Eine unglaubliche Rendite! Von den Kurszuwächsen in dieser Zeit will ich gar nicht erst anfangen Und genau so eine Anlagechance suche ich derzeit gezielt – und bin mir natürlich bewusst, dass ich dabei auf den wesentlich risikoreicheren Bereich der Smallcaps setzen muss. Ein aussichtsreiches, wachsendes Unternehmen, welches Stand heute zwar noch keine Dividende zahlt, bei dem die Aufnahme der Dividendenzahlung aber kurz bevorstehen könnte und welches über ein möglichst berechenbares langfristiges Geschäftsmodell mit hohen Steigerungsraten verfügt. Und eine meiner Entdeckungen in den letzten Wochen war – genau: MBH Corporation plc
    WKN: A2JDGJ
    Symbol: M8H
    ISIN: GB00BF1GH114
    Handelsplätze: Xetra, Frankfurt, Berlin und Düsseldorf

    Das Unternehmen strebt an, zukünftig bis zu 50% des Gewinns an seine Aktionäre auszuschütten.

    Noch fängt man klein an:

    Nach Angaben auf finanzen.net wird mit einer potenziellen Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2019 von 9 Cent je Aktie gerechnet. Auf Basis des aktuellen Aktienkurses ergibt sich daraus bereits eine Dividendenrendite von über 6,6 Prozent. Nicht schlecht!
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48472/Stock-Telegraph-zu-MBH-Corporation-plc_PRcom.004.png

    Quelle: Finanzen.net – www.finanzen.net/dividende/mbh

    Wie gesagt – dies sind natürlich nur Schätzungen. Eine richtig offizielle Nachricht des Unternehmens zu dieser Thematik habe ich bislang noch nicht gefunden. Aber ich selbst stehe ja auch noch ziemlich am Beginn meiner eigenen Prüfung. Dazu werde ich mich in den kommenden Tagen intensiv mit den einzelnen Beteiligungen von MBH sowie auch mit dem letzten Geschäftsbericht befassen.

    Eins steht für mich persönlich jedoch fest:

    Sollte MBH wirklich bald mit den Dividendenzahlungen beginnen, werden die aktuellen Kurse wohl schnell nur noch Geschichte sein. Denn in Zeiten, in denen man auf Tagesgeld etc. Zinsen im Nuller-Bereich (oder schlimmer) erhält, sehnt sich die Investorengemeinde genau nach solchen Anlagechancen im Frühstadium wie MBH Corporation.

    Was mir sonst so auch noch gut gefallen hat:

    Durch die länderübergreifende Beteiligung an mehreren Unternehmen aus verschiedenen Branchen verfügt MBH darüber hinaus quasi bereits über eine eingebaute Risikodiversifikation.

    MBH hat die renommierte Agentur Kirchhoff Consult AG (>> www.kirchhoff.de/ <<) als ihren offiziellen IR-Partner engagiert. Wenn man mit der Arbeit von Kirchhoff vertraut ist, dann weiss man, dass es als Unternehmensphilosopie gilt, sich nur langfristig mit seriösen Unternehmen ins Bett zu legen. Kirchhoff wird also wohl ein umfangreiches eigenes Research betrieben und MBH auf Herz und Nieren geprüft haben, bevor man hier offiziell seinen Namen ins Spiel bringt. Nur ein kleiner Faktor - der allerdings bei mir selbst viel Vertrauen in das Unternehmen hervorruft. Zudem hat das bekannte Analystenhaus First Berlin Equity Research erst kürzlich eine Studie zu MBH veröffentlicht – leider anscheinend nur in Englischer Sprache. Auch diese Studie werde ich mir noch gründlich zu Gemüte führen, aber die Kernaussage von Fest Berlin ist klar: The primary focus of MBH is the acquisition of 100% holdings in profitable well managed companies within four core business sectors: education, construction services, engineering and telecommunications, media & technology (TMT). However, if attractive opportunities emerge, the company will also be keen to expand to other sectors. Since late 2018, MBH has successfully fully acquired its first six companies based in the UK, New Zealand and Singapore/Papua New Guinea within the education, construction and engineering sectors. All six companies are profitable. MBH intends to conduct a large number of accretive acquisitions during 2019, which should give the group critical mass and support the growth of the acquired companies. We believe MBH represents an attractive value proposition for investors. We initiate coverage of MBH with a Buy rating and a EUR2.25 price target. Automatisch durch ein Internettool übersetzt also in etwa: Der Schwerpunkt von MBH liegt auf dem Erwerb von 100% der Anteile an profitablen, gut geführten Unternehmen in den vier Kerngeschäftsfeldern Bildung, Baudienstleistungen, Ingenieurwesen und Telekommunikation, Medien und Technologie (TMT). Sollten sich jedoch attraktive Chancen ergeben, wird das Unternehmen auch in anderen Bereichen expandieren wollen. Seit Ende 2018 hat MBH die ersten sechs Unternehmen mit Sitz in Großbritannien, Neuseeland und Singapur/Papua-Neuguinea in den Bereichen Bildung, Bau und Technik erfolgreich übernommen. Alle sechs Unternehmen sind profitabel. MBH beabsichtigt, im Laufe des Jahres 2019 eine große Anzahl von Akquisitionen durchzuführen, die dem Konzern eine kritische Masse verleihen und das Wachstum der erworbenen Unternehmen unterstützen sollen. Wir glauben, dass MBH ein attraktives Leistungsversprechen für Investoren darstellt. Wir initiieren die Coverage von MBH mit einem Buy-Rating und einem Kursziel von 2,25 EUR. Kursziel: 2,25 EUR !!! Gefällt mir gut – würde aber andererseits die bislang prognostizierte Dividendenrendite quasi fast halbieren. Dies ist auch einer der Gründe, weshalb ich Ihnen die Aktien von MBH bereits heute – noch vor dem kompletten Abschluss meiner eigenen Due Diligence Prüfung bereits vorstelle. Denn manche Chancen sind nun mal leider zeitkritisch – und bei MBH könnte dies zutreffen. Denn dieses konkrete Risiko besteht: Mit jeder weiteren Nachricht, die das Unternehmen veröffentlicht, könnten zahlreiche (größere?) Investoren auf MBH aufmerksam werden und der Zug damit bereits den Bahnhof verlassen – sprich der Aktienkurs stark ansteigen. Und damit die möglicherweise hohe erzielbare Dividendenrendite stark verringern. Und bei der angedeuteten Zahl an Unternehmensübernahmen noch in diesem Jahr kann jederzeit eine weitere Akquisition vermeldet werden – wie zuletzt zwei Übernahmen im Juni 2019: 17. Juni 2019
    MBH Corporation plc acquires engineering company Asia Pacific Energy Ventures Pte Ltd and establishes a third industry vertical
    >> LINK << www.mbhcorporation.com/mbh-corporation-plc-acquires-engineering-company-asia-pacific-energy-ventures-pte-ltd-and-establishes-a-third-industry-vertical041eb836

    03. Juni 2019
    MBH Corporation plc completes Guildprime acquisition
    >> LINK << www.mbhcorporation.com/mbh-corporation-plc-completes-guildprime-acquisition

    Kurzes sehr persönliches Fazit

    Ich freue mich wirklich, dass ich bei meiner Suche auf die MBH Corporation gestoßen bin. In diesem Beitrag habe ich Ihnen meine Gedankengänge zu einem möglichen Investment und warum dies (langfristig) eine außerordentlich gute Idee für mich sein könnte geschildert.

    MBH ist für mich dabei kein kurzer Zock (obwohl natürlich auch immer die Möglichkeit höher kurzfristiger Kurszuwächse durch starken Newsflow, weitere profitable Unternehmensübernahmen oder einfach eine verstärkte Sichtbarkeit des Unternehmens besteht), sondern ein Aktie, die ich jetzt gerne kaufe und mich dann (hoffentlich) neben kontinuierlichen Kurszuwächsen insbesondere an einer steigenden Dividendenausschüttung in der Zukunft erfreuen darf.

    Ich muss gestehen, dass ich – trotz noch nicht final abgeschlossener Prüfung meinerseits – stark geneigt bin, hier den Kauf-Button zu drücken und mir zumindest eine erste Position MBH Corporation zu gönnen. Mir sitzt leider etwas die Angst im Nacken, dass ich zu den aktuellen Kursen vielleicht bald schon keine Position mehr aufbauen kann und damit meine Renditechancen sinken. Ich behalte mir daher ausdrücklich vor, jederzeit (auch heute und in den nächsten Tagen) Aktien der MBH an der Börse zu kaufen oder zumindest eine limitierte Kauforder in den Markt zu legen. Und ja, das ist ein ausgesprochen böser schlimmer und überhaupt bestehender Interessenkonflikt.

    Daher schreibe ich das ja auch so konkret und verständlich hier rein

    Meine Rente ist jedenfalls bislang noch nicht sicher.

    Ihre?

    MBH Corporation plc
    WKN: A2JDGJ
    Symbol: M8H
    ISIN: GB00BF1GH114
    Handelsplätze: Xetra, Frankfurt, Berlin und Düsseldorf

    Aktuelle Referenzkurse vor Redaktionsschluss
    (Donnerstag 01.08.2019 – 05:50 MESZ)
    Xetra: 1,41 EUR
    Börse Frankfurt: 1,34 EUR

    Auch heute freue ich mich natürlich – wie immer – über Ihr Feedback zu diesem Artikel.

    Vielen Dank im Voraus!

    Ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches Händchen und das notwendige Quäntchen Glück bei Ihren Investmententscheidungen!

    Ihr
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48472/Stock-Telegraph-zu-MBH-Corporation-plc_PRcom.005.png

    Redaktionsschluss: Donnerstag, 01. August 2019 – 05:50 Uhr MESZ

    Quellenangaben
    MBH Corporation plc
    Boerse.de
    Finanzen.net
    First Berlin Equity Research
    SeekingAlpha
    wallstreet:online

    Herausgeber
    Star Finance GmbH, Hinterbergstr. 24, 6312 Steinhausen, Schweiz
    Kontakt über info@stock-telegraph.com

    Verantwortlicher Redakteur
    Dipl.-Kfm. Michael Adams c/o Star Finance GmbH, Hinterbergstr. 24, 6312 Steinhausen, Schweiz

    Wichtige Hinweise

    Wir empfehlen grundsätzlich den Kauf von Aktien an der jeweiligen Heimatbörse. Sollten Sie im deutschen Handel kaufen wollen, achten Sie unbedingt auf eine faire Kursstellung und limitieren Sie Ihre Kauforder.

    Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

    Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich):

    Grundsätzlich können die Star IR GmbH, die Star Finance GmbH (früher Star Capital GmbH) und / oder Mitarbeiter dieser Unternehmen jederzeit Long- oder Shortpositionen an allen oben vorgestellten Unternehmen halten, eingehen oder auflösen. Diese möglichen Wertpapiertransaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Eine Übersicht über die individuell je Unternehmen bestehenden möglichen Interessenkonflikte sowie weitere wichtige rechtliche Hinweise finden Sie auf der Webseite von Stock-Telegraph.com unter Hinweis zu Interessenkonflikten Beachten Sie unbedingt auch unsere Ausführungen zum Haftungsausschluss und unseren Risikohinweis.

    Konkreter Interessenkonflikt in Bezug auf MBH Corporation plc:

    Die Star Finance GmbH wurde von einer von der MBH Corporation plc beauftragten Investor Relations bzw. Marketing Agentur für die Erstellung und Verbreitung dieses Dokumentes beauftragt und von dieser vergütet.

    +++ WERBUNG+++

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Stock-Telegraph
    Michael Adams
    Star Finance Gmbh – Hinterbergstrasse 24
    6312 Steinhausen (ZG)
    Schweiz

    email : ma@star-ir.com

    Pressekontakt:

    Stock-Telegraph
    Michael Adams
    Star Finance Gmbh – Hinterbergstrasse 24
    6312 Steinhausen (ZG)

    email : ma@star-ir.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Stock-Telegraph: Kann diese Aktie die neue Berkshire Hathaway werden?

    veröffentlicht am 1. August 2019 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 4 x angesehen • News-ID 74742

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog