• Vancouver, British Columbia (8. Februar 2023) / IRW-Press / TinOne Resources Inc. (TSX.V: TORC) (OTCQB: TORCF) (TinOne oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/tinone-resources-inc/) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen auf seinem zu 100 % unternehmenseigenen, 9.600 Hektar großen Projekt Aberfoyle (Aberfoyle oder das Projekt) Proben mit stark erhöhten Lithiumgehalten entnommen hat. Das Projekt befindet sich in der Tier-1-Bergbauregion Tasmanien (Australien).

    Eckdaten

    – Die während der geologischen Kartierung und der Prospektion auf Zinn an der Oberfläche entnommenen Gesteinsproben, enthielten in mehreren Gebieten des Projekts Aberfoyle, die sich über eine Fläche von mindestens 8 km mal 4 km erstrecken, stark erhöhte Lithiumgehalte (Abbildungen 1, 2 und 3).
    – Zehn Proben enthielten 0,1 % Li2O, der Höchstwert lag bei 0,57 % Li2O.
    – Unabhängige Röntgenbeugungsanalysen haben bestätigt, dass es sich bei dem Wirtsmineral um Zinnwaldit handelt, der Hauptglimmertyp in bedeutenden Lithiumprojekten in Europa und anderswo auf der Welt.
    – Unabhängige Kontrollanalysen Dritter haben die ursprünglichen Laboranalysen bestätigt.
    – Feldteams wurden mobilisiert, um nachfolgende geologische Kartierungen sowie Gesteins- und Bodenprobenentnahmen durchzuführen.
    – Das bezirksgroße Projekt ist wenig erkundet und es wurden dort noch nie moderne systematische Explorationsarbeiten auf Zinn und Wolfram durchgeführt; nach Lithium wurde noch nie gezielt gesucht.

    Wir sind sehr begeistert, dass wir bei unseren Arbeiten über Tage auf Aberfoyle, das auch ein sehr aussichtsreiches Zinn- und Wolframprojekt ist, auf signifikante Lithiumgehalte gestoßen sind, kommentierte Chris Donaldson, Executive Chairman. Während der Prospektion auf Zinn und Wolfram machte das Unternehmen die unerwartete Entdeckung einer Lithiummineralisierung auf dem Projekt, das noch nie auf Lithium untersucht wurde. Die Lithiumgehalte entsprechen denen der in Glimmer beherbergten Projekte in Europa, und wir sind bestrebt, die Feldarbeiten fortzusetzen, um weitere gezielte Probenahmen und Folgearbeiten durchzuführen. Die Höffigkeit bei Aberfoyle ist eine hervorragende Ergänzung zu dem weiter fortgeschrittenen Zinnprojekt Great Pyramid, das sich ebenfalls im Nordosten Tasmaniens befindet. Zinn, Lithium und Wolfram sind für die Dekarbonisierung unverzichtbar, und TinOne befindet sich in einer ausgezeichneten Position, Shareholder-Value zu generieren.

    Wesentliche Ergebnisse

    Während der Erkundungsexplorationsprogramme für Zinn auf dem gesamten Projekt Aberfoyle entnahmen die Geologen von TinOne Proben aus alterierten glimmerreichen Graniten (Greisen), wobei zehn Proben stark erhöhte Lithiumgehalte von 0,1 % Li2O oder mehr bis zu einem Höchstwert von 0,57 % Li2O enthielten (Tabelle 1, Abbildung 2).

    Die Vergreisung, wie sie bei Aberfoyle beprobt wurde, ist eine typische Alterationsart, die weltweit mit vielen Zinnlagerstätten und auch mit bestimmten großflächigen Lithiumlagerstätten in Zusammenhang steht, bei denen die Glimmer-Alterationsminerale lithiumhaltig sind. Die Lithiumgehalte (ausgedrückt als Li2O) in diesen in Glimmer beherbergten Lagerstätten liegen in der Regel im Bereich von 0,3-0,7 % Li2O (Tabelle 2).

    Die Proben mit erhöhten Lithiumgehalten bei Aberfoyle stammen aus drei separaten Gebieten, die sich über eine Fläche von mehr als 8 km x 4 km erstrecken (Abbildung 2), was darauf hindeutet, dass die Lithiumvorkommen nicht isoliert sind und möglicherweise Teil eines bisher nicht erkannten Lithiumreviers sind.

    Das Hauptgebiet mit erhöhten Lithiumgehalten, das bis dato beprobt wurde, umfasst die kleinen historischen Zinnbergbau-Prospektionsgebiete Guinea Pig und Dead Pig. Fünf der sieben Gesteinsproben, die auf einer Fläche von etwa 600 x 250 Metern entnommen wurden, lieferten Gehalte von über 0,1 % Li2O und bis zu 0,57 % Li2O (Abbildungen 2 und 3).

    Ungefähr 2 km nördlich des Prospektionsgebietes Guinea-Pig enthielten zwei Proben aus dem Gebiet Ockle Creek 0,10 % bzw. 0,12 % Li2O (Abbildungen 2 und 3).

    Darüber hinaus enthielt eine weitere Probe, die in nordöstlicher Richtung im Prospektionsgebiet Tasmania Creek entnommen wurde, 0,22 % Li2O und eine Probe, die 1 km weiter nördlich entnommen wurde, 0,1 % Li2O (Abbildung 2).

    Kontrollanalyse und mineralogische Analyse

    Proben, die 0,1 % oder mehr Li2O enthielten, wurden zur Gegenanalyse an SGS Townsville (Australien) geschickt und lieferten Gehalte, die mit den ursprünglichen ALS-Ergebnissen übereinstimmten (Tabelle 1), wodurch die Aussagekraft und Gültigkeit der ursprünglichen Laborergebnisse bestätigt wurden.

    Ausgewählte höhergradige Proben wurden außerdem im Labor von Minerals Resources Tasmania mittels Röntgenbeugung MINERAL RESOURCES TASMANIA LABORATORY REPORT LJN2023-010. MINERALOGICAL EXAMINATION OF POWDERED ROCK SAMPLES, GIPPS CREEK AREA. 25 January 2023 (Mineral Resources Tasmania Laborbericht ljn2023-010. Mineralogische Untersuchung der pulverisierten Gesteinsproben, Gebiet Gipps Creek. 25. Januar 2023)
    Die Röntgenbeugung (XRD) ist ein Verfahren, mit dem sich die in einer Gesteinsprobe vorhandenen spezifischen Minerale mit einem hohen Genauigkeitsgrad nachweisen lassen
    (XRD, X-Ray Diffraction) analysiert und bestätigten das Vorhandensein erheblicher Mengen des Glimmers Zinnwaldit {KLiFeAl(AlSi)O(OH,F)}, der weltweit das wichtigste Glimmer-Wirtsmineral für Lithiumlagerstätten in Hartgestein ist (Tabelle 2).

    Nächste Schritte

    TinOne hat sein Feldteam mobilisiert, um geologische Kartierungen und zusätzliche systematische und gezielte Gesteinsproben in den bisher identifizierten Gebieten sowie in anderen Gebieten mit ähnlich alteriertem Granit, die aus historischen Aufzeichnungen bekannt sind, zu entnehmen. In diesen Gebieten werden gegenwärtig auch Bodenproben entnommen, um das Ausmaß der anomalen Lithiumgehalte innerhalb des Wirtsgranits abzugrenzen.

    Die Ergebnisse der laufenden Gesteinsprobenahmen werden in den kommenden Wochen veröffentlicht, sobald sie vorliegen.

    Tabelle 1. Ergebnisse und Probenbeschreibungen der Oberfläche entnommenen Gesteinsproben mit einem Li2O-Gehalt von mehr als 0,1 %.

    Probe-Nr. ALS Li2O SGS Li2O Probenbeschreibung
    GM10216 0,57 % 0,51 % Harter kieseliger Granit mit grünem, feinkörnigem Glimmer und dünnen
    Chalkopyrit-/Pyritgängen.
    GM10214 0,30 % 0,31 % Alterierter Granit mit feinem weißem Glimmer sowie Quarz- und Turmalingängen.
    GM10217 0,25 % 0,22 % Weißer und schwarzer alterierter Granit mit Turmalin und dunkelgrünen Glimmern.
    GM10140 0,22 % 0,22 % Grüner alterierter Granit mit miarolitischen Hohlräumen, die mit Turmalin gefüllt sind.
    GM10219 0,20 % 0,18 % Quarzreicher alterierter Granit, grünes Gestein mit dunklen Glimmern, Turmalin, Quarz
    und
    Sulfidmineralen.
    GM10204 0,12 % 0,13 % Alterierter porphyrischer Granit mit diffusen Bändern aus Quarz-Turmalin und
    rosafarbenem chalzedonartigem
    Quarz.
    GM10220 0,12 % 0,12 % Alterierter Granit mit chalzedonartigen Quarzgängen, grünen Glimmern und kleinen dunklen
    Turmalingängen.
    GM10202 0,10 % 0,10 % Alterierter porphyrischer und aplitischer Granit mit gelblichem Glimmer, dunklen
    Gängchen, chalzedonartigen Quarzgängen und ausgelaugten weißen Quarzgängen mit
    Turmalin.
    GM10245 0,10 % 0,09 % Verkieselter Granit mit geringen Mengen feinkörnigem Turmalin mit weißem Glimmer.
    GM10256 0,10 % 0,08 % Verkieselter Turmalin-Aplit und Ton mit dunklen Gängchen, grauen Mineralen und weißem
    Glimmer.

    ANMERKUNGEN: Die SGS-Werte sind im Durchschnitt geringfügig niedriger als die ursprünglichen ALS-Werte, ebenso wie das zertifizierte Li-Referenzmaterial, das TinOne als Teil seines QA/QC-Protokolls bei SGS eingereicht hat. Die gleichen zertifizierten Li-Referenzmaterialien, die von ALS analysiert wurden, lagen im Bereich der zertifizierten Werte.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69205/2023-02-08_TinOne_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1: Standorte der Projekte des Unternehmens im bergbaufreundlichen australischen Bundesstaat Tasmanien.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69205/2023-02-08_TinOne_DEPRcom.002.jpeg

    Abbildung 2: Lage der Proben mit hohem Lithiumgehalt in Konzessionsgebiet EL27/2004
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69205/2023-02-08_TinOne_DEPRcom.003.jpeg

    Abbildung 3: Lage der Proben mit hohem Lithiumgehalt im Gebiet Dead Pig – Guinea Pig. Abbildung zeigt auch alte Prospektionsaktivitäten, die mittels LiDAR identifiziert wurden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69205/2023-02-08_TinOne_DEPRcom.004.png

    Abbildung 4: Probe GM10216, Li2O – 0,57 %. Die XRD-Analyse zeigt, dass die Probe hauptsächlich aus Quarz, Zinnwaldit und Topas besteht. Bitte beachten Sie, dass diese Fotos nicht repräsentativ für die gesamte Mineralisierung auf dem Projekt sein sollen.

    Tabelle 2. Lagerstätten weltweit, die mit Li-Glimmer in Zusammenhang stehen

    Projekt Unternehmen Lage Mineral Ressource Gewinnung (zu
    Konzentrat)
    Cinovec 1,7 European Metals Tschechische Zinnwaldit JORC, Angedeutet 372,4 Mio. t mit 0,44 % Li2O 90 %
    Republik JORC, Vermutet 323,5 Mio. t mit 0,39 % Li2O
    San Jose 2,7 Infinity Lithium Spanien Zinnwaldit (und JORC, Angedeutet 59 Mio. t mit 0,63 % Li2O 66,5 %
    andere JORC, Vermutet 52,2 Mio. t mit 0,59 % Li2O
    Li-Minerale) JORC, Wahrscheinliche Reserve 37,2 Mio. t mit 0,63 % Li2O
    Zinnwald3 Zinnwald Lithium Deutschland Zinnwaldit NI 43-101, Nachgewiesen 18,51 Mio. t mit 0,78 % Li2O 92 %
    NI 43-101, Angedeutet 17 Mio. t mit 0,73 % Li2O
    NI 43-101, Vermutet 4,865 Mio. t mit 0,76 % Li2O
    Sadisdorf4,7 Zinnwald Lithium Deutschland Zinnwaldit JORC, Vermutet 25 Mio. t mit 0,45% Li2O NA
    Trelavour5,7 Cornish Lithium England Zinnwaldit JORC, Vermutet 51,7 Mio. t mit 0,24 % Li2O NA
    Karibib 6,7 Lepidico Namibia Lepidolith und JORC, Zusammengefasst Nachgewiesen+Angedeutet+Vermutet 11,85 80,1 %
    andere Mio. t mit 0,46 % Li2O
    Li-Glimmer

    ANMERKUNGEN:
    1. ASX – Pressemitteilung; 13. Oktober 2021
    2. ASX – Pressemitteilung; 23. Mai 2018 & Nov. 2020
    3. Siehe technischen Bericht: Preliminary Economic Assessment for the revised Zinnwald Lithium Project, Germany, September 2022, Stichtag 6. September 2022
    4. ASX – Pressemitteilung (Lithium Australia) 7. Dezember 2017
    5. Unternehmensmeldung; 2. Dezember 2021
    6. ASX – Pressemitteilung; 19. Dezember 2022
    7. Siehe Abschnitt, Stellungnahme der sachkundigen Person, am Ende der Pressemitteilung.

    Keines der in Tabelle 2 gezeigten Projekte ist im Besitz, unter der Kontrolle oder in sonstiger Weise mit TinOne Resources Corp. verbunden. Die Ressourcenschätzungen werden, wie von den jeweiligen Eigentümern angegeben, lediglich zu Informationszwecken bezüglich der weltweit mit Li-Glimmer in Zusammenhang stehenden Lagerstätten bereitgestellt. TinOnes Projekt Aberfoyle wurde noch nicht detailliert untersucht, einschließlich Bohrungen, und der Leser wird darauf hingewiesen, dass die Ressourcenzahlen in Tabelle 2 nicht unbedingt auf zukünftige Ergebnisse bei Aberfoyle hinweisen. Mineralisierungen, die in geologisch ähnlichen Konzessionsgebieten beherbergt sind, sind nicht unbedingt ein Hinweis auf Mineralisierungen, die in den Konzessionsgebieten des Unternehmens beherbergt sind.

    Über das Projekt Aberfoyle

    Das Projekt Aberfoyle erstreckt sich zu beiden Seiten der Grenze zwischen den Sedimentgesteinen der Mathinna Supergroup (Silur-Devon) und der Granitformation Ben Lomond (Devon). Die historischen Minen Aberfoyle (Zinn) und Storeys Creek (Zinn-Wolfram) sowie weitere Erzgangsysteme sind in Sedimentgestein eingebettet und präsentieren sich als geschichtete und von Trümmerzonen durchsetzte Erzgangsysteme mit beachtlicher Streichlänge. Aus dem Projektgebiet wurde bisher noch kein erhöhter Lithiumgehalt gemeldet.

    Historische Aufzeichnungen und Bohrungen weisen darauf hin, dass das mineralisierte Gangsystem bei Aberfoyle bis zu 60 Meter breit und 800 Meter lang ist und sich etwa 400 Meter in Einfallrichtung erstreckt. Das Prospektionsgebiet Lutwyche befindet sich rund 1 Kilometer nordöstlich von Aberfoyle und besteht aus zwei Gruppen von mineralisierten Erzgängen, die auf einer Streichlänge von rund 750 Meter verfolgt werden können.

    Ein zusätzliches sedimentgebundenes Erzgangsystem, das Kookaburra, befindet sich 200 Meter südwestlich des Haupterzgangsystems Lutwyche. Es ist bekanntlich rund 40 Meter mächtig und erstreckt sich entlang des Streichens über zumindest mehrere hundert Meter.

    Die Mineralisierung bei Storeys Creek ist in eine 30 bis 50 Meter mächtige, nordnordwestwärts verlaufende und nach Südwesten einfallende, geschichtete Erzgangansammlung eingebettet. Das System kann auf einer Streichlänge von 300 Meter verfolgt werden und dehnt sich in Einfallrichtung über 400 Meter aus. Die Granitformation Ben Lomond tritt etwa 1 km westlich der Mine an die Oberfläche und wurde bis in eine Tiefe von 180 Metern ab Oberfläche nachgewiesen. Zusätzlich finden sich bei Brocks, Eastern Hill und an anderen Stellen der Konzession wenig bekannte, sedimentgebundene Erzgangsysteme.

    In den gesamten freiliegenden Bereichen des granitoiden Aufschlusses finden sich granitgebundene Vorkommen in Form von Erzgängen, Versprengungen und Brekzierungen in Verbindung mit Greisenalterierungen. Diese haben in der Vergangenheit kleinformatige Produktionsstätten im Hartgestein und ausgedehntere Abbaubereiche mit alluvialer Produktion unter anderem in den Zonen Gipps Creek, Rex Hill, Ben Lomond und Royal George auf den Plan gerufen.

    Das Unternehmen geht davon aus, dass sich sowohl sedimentgebundene als auch granitgebundene Systeme in Strukturkorridoren von mehreren Kilometern Ausdehnung entwickelt haben, und dass diese Korridore in der Vergangenheit nicht systematisch exploriert wurden. TinOne ist überzeugt, dass die systematische Exploration dieser aussichtsreichen Korridore zur Definition von hochwertigen Bohrzielen führen wird.

    Methodik der Probenahme

    Die hier erwähnten Gesteinsproben wurden von erfahrenen Geologen aus Aufschlüssen, Lesesteinen und historischen Abraumhalden gewonnen. Die Proben wogen in der Regel zwischen 1,5 und 2,5 kg und wurden in nummerierte Kattunbeutel und danach in große Reissäcke gefüllt, die für den Transport versiegelt wurden. Aufgrund der Beschaffenheit des verfügbaren Probenmaterials handelt es sich bei den Proben nicht um durchgehende Schlitzproben, sondern um zahlreiche kleine Gesteinsstücke, die einzeln aus einem Bereich entnommen wurden, der als repräsentativ für das Probenmaterial angesehen wird.

    Qualitätssicherung / Qualitätskontrolle

    Die Gesteinsproben wurden zur Probenaufbereitung und Analyse an ALS Limited in Brisbane, Australien, geschickt. Die Einrichtungen von ALS in Brisbane sind nach ISO 9001 und ISO/IEC 17025 zertifiziert. Zinn und Wolfram werden mittels ICP-MS nach einer Lithium-Borat-Schmelzung (ALS-Methode ME-MS85) analysiert; Ergebnisse, die über dem Grenzwert liegen, werden mittels XRF (ALS-Methode XRF15b) erneut analysiert. Multi-Element-Analysen mit achtundvierzig Elementen werden mittels ICP-MS mit einem Vier-Säuren-Aufschluss (ALS-Methode ME-MS61) durchgeführt.

    Ausgewählte Lithiumteilproben wurden an die Einrichtung von SGS Townsville für eine erneute Analyse mittels 4-Säuren-Aufschluss mit abschließendem ICP-OES-Verfahren (SGS-Methoden GO_DIG41Q100 und GO_ICP41Q100) geschickt

    Kontrollproben, bestehend aus zertifizierten Referenzproben (einschließlich zertifizierten Lithium-Referenzmaterials), Duplikaten und Leerproben, wurden systematisch in den Probenstrom eingefügt und im Rahmen des Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprotokolls des Unternehmens analysiert.

    Über TinOne

    TinOne ist ein an der TSX Venture Exchange notiertes kanadisches Aktienunternehmen mit einem hochwertigen Portfolio an Zinnprojekten in den Tier-1-Bergbauregionen Tasmanien und New South Wales in Australien. Das Unternehmen kontrolliert den Großteil der wichtigsten Zinnbezirke in Tasmanien, einschließlich Aberfoyle, Rattler Range und Great Pyramid. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Weiterentwicklung seines vielversprechenden Portfolios und evaluiert gleichzeitig zusätzliche Zinnmöglichkeiten. TinOne wird von Inventa Capital Corp. unterstützt.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die Veröffentlichung technischer oder wissenschaftlicher Informationen durch das Unternehmen in dieser Pressemitteilung wurde von Dr. Stuart Smith, dem technischen Berater von TinOne, geprüft und genehmigt. Dr. Smith ist ein qualifizierter Sachverständiger gemäß den Bestimmungen von National Instrument 43-101.

    Kontaktinformationen: Für weitere Informationen und um sich in die Mailingliste einzutragen, wenden Sie sich bitte an:

    Chris Donaldson, Executive Chairman
    Tel: (604) 813-3931
    E-Mail: info@tinone.ca

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger & Marc Ollinger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    BESONDERER HINWEIS IN BEZUG AUF ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und zukunftsgerichtete Informationen gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen. Wenn in dieser Pressemitteilung die Wörter antizipieren, glauben, schätzen, erwarten, anpeilen, planen, prognostizieren, können, würden, könnten, Zeitplan und ähnliche Wörter oder Ausdrücke verwendet werden, kennzeichnen sie zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen beziehen sich unter anderem auf: die Entwicklung der Projekte des Unternehmens; zukünftige Mineralexploration, -erschließung und -produktion, die Veröffentlichung von Bohrergebnissen und den Abschluss eines Bohrprogramms.

    Zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen in Bezug auf die zukünftige Mineralproduktion, die Liquidität, die Wertsteigerung und das Kapitalmarktprofil von TinOne, das zukünftige Wachstumspotenzial von TinOne und seinem Geschäft sowie die zukünftigen Explorationspläne basieren auf den angemessenen Annahmen, Schätzungen, Erwartungen, Analysen und Meinungen des Managements, die auf der Erfahrung des Managements und der Wahrnehmung von Trends, aktuellen Bedingungen und erwarteten Entwicklungen sowie anderen Faktoren beruhen, die das Management unter den gegebenen Umständen für relevant und angemessen hält, die sich jedoch als falsch erweisen können. Es wurden Annahmen getroffen, unter anderem in Bezug auf den Preis von Gold und anderen Metallen, dass die COVID-19-Pandemie nicht eskaliert, Explorations- und Erschließungskosten, die geschätzten Kosten für die Erschließung von Explorationsprojekten, die Fähigkeit von TinOne, auf sichere und effektive Weise zu arbeiten, und die Fähigkeit, Finanzierungen zu angemessenen Bedingungen zu erhalten.

    Diese Aussagen spiegeln die jeweiligen aktuellen Ansichten von TinOne in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und beruhen notwendigerweise auf einer Reihe anderer Annahmen und Schätzungen, die zwar von der Geschäftsleitung als vernünftig erachtet werden, aber von Natur aus bedeutenden geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und sozialen Ungewissheiten und Eventualitäten unterworfen sind. Viele bekannte und unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden, und TinOne hat Annahmen und Schätzungen vorgenommen, die auf vielen dieser Faktoren basieren oder mit ihnen in Zusammenhang stehen. Zu diesen Faktoren gehören, ohne Einschränkung: die Abhängigkeit des Unternehmens von Mineralprojekten im Frühstadium; die Volatilität der Metallpreise; Risiken im Zusammenhang mit der Durchführung der Bergbauaktivitäten des Unternehmens in Australien; Verzögerungen bei der Regulierung, Zustimmung oder Genehmigung; Risiken im Zusammenhang mit der Abhängigkeit vom Managementteam des Unternehmens und externen Auftragnehmern; Risiken in Bezug auf Mineralressourcen und -reserven; die Unfähigkeit des Unternehmens, eine Versicherung zur Deckung aller Risiken auf einer wirtschaftlich angemessenen Basis oder überhaupt zu erhalten; Währungsschwankungen; Risiken in Bezug auf das Versäumnis, einen ausreichenden Cashflow aus dem Betrieb zu generieren; Risiken in Bezug auf Projektfinanzierungen und Aktienemissionen; Risiken und Unwägbarkeiten, die allen Bergbauprojekten innewohnen, einschließlich der Ungenauigkeit von Reserven und Ressourcen, metallurgischen Erträgen und Kapital- und Betriebskosten solcher Projekte; Streitigkeiten über Eigentumsrechte an Konzessionsgebieten, insbesondere an unerschlossenen Konzessionsgebieten; Gesetze und Vorschriften in Bezug auf Umwelt, Gesundheit und Sicherheit; die Fähigkeit der Gemeinden, in denen das Unternehmen tätig ist, mit den Auswirkungen von COVID-19 umzugehen und diese zu bewältigen; die wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen von COVID-19 auf das Unternehmen; betriebliche oder technische Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Bergbau- oder Erschließungsaktivitäten; die Beziehungen zwischen den Mitarbeitern, Arbeitsunruhen oder Nichtverfügbarkeit; die Interaktionen des Unternehmens mit den umliegenden Gemeinden und handwerklichen Bergleuten; die Fähigkeit des Unternehmens, erworbene Vermögenswerte erfolgreich zu integrieren; der spekulative Charakter von Exploration und Erschließung, einschließlich des Risikos abnehmender Mengen oder Gehalte der Reserven; die Volatilität des Aktienmarktes; Interessenkonflikte zwischen bestimmten Direktoren und leitenden Angestellten; mangelnde Liquidität für die Aktionäre des Unternehmens; das Risiko von Rechtsstreitigkeiten; und die Faktoren, die unter der Überschrift Risk Factors im Lagebericht (MD&A) von TinOne genannt werden. Die Leser werden davor gewarnt, zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen eine unangemessene Sicherheit beizumessen. Obwohl TinOne versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht vorhersehbar, geschätzt oder beabsichtigt sind. TinOne beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren, um Änderungen der Annahmen oder Änderungen der Umstände oder andere Ereignisse, die solche Aussagen oder Informationen beeinflussen, widerzuspiegeln, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Erklärung der sachkundigen Personen

    European Metals

    Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf die Explorationsergebnisse für CIS-15 bis 17, CIS-27 und CIS-31 bis 36 beziehen, beruhen auf den von Dr. Vojtech Sesulka, der sachkundigen Person bei European Metals, erstellten Informationen und Unterlagen und geben diese korrekt wieder. Dr. Sesulka ist ein zertifizierter Berufsgeologe (zertifiziert von der European Federation of Geologists), ein Mitglied der tschechischen Vereinigung der Wirtschaftsgeologen und eine sachkundige Person (Competent Person) gemäß der Definition des JORC-Codes, Ausgabe 2012, des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves. Dr. Sesulka hat seine vorherige schriftliche Zustimmung zur Aufnahme der auf seinen Informationen basierenden Sachverhalte in diesen Bericht in der Form und dem Kontext, in dem sie erscheinen, erteilt. Dr. Sesulka ist ein unabhängiger Berater, der seit mehr als 10 Jahren für die Unternehmen EMH und Geomet tätig ist. Dr. Sesulka besitzt keine Aktien des Unternehmens und ist nicht an kurz- oder langfristigen Incentive-Plänen des Unternehmens beteiligt.

    Die Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf Mineralressourcen und Explorationsziele beziehen, basieren auf Informationen und Unterlagen, die von Lynn Widenbar erstellt wurden, und geben diese korrekt wieder. Herr Widenbar, der Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy und Mitglied des Australasian Institute of Geoscientists ist, ist ein Vollzeitmitarbeiter von Widenbar and Associates und erstellte die Schätzung auf der Grundlage von Daten und geologischen Informationen, die von European Metals bereitgestellt wurden. Herr Widenbar verfügt über ausreichende Erfahrungen, die für die Art der Mineralisierung und die Art der betrachteten Lagerstätte sowie für die von ihm durchgeführte Tätigkeit relevant sind, um sich als sachkundige Person gemäß der Definition des JORC-Codes, Ausgabe 2012, des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, zu qualifizieren. Herr Widenbar hat seine vorherige schriftliche Zustimmung zur Aufnahme der auf seinen Informationen basierenden Sachverhalte in diesen Bericht in der Form und dem Kontext, in dem die Informationen erscheinen, erteilt. Herr Widenbar besitzt keine Aktien des Unternehmens und und ist nicht an kurz- oder langfristigen Incentive-Plänen des Unternehmens beteiligt.
    www.europeanmet.com/wp-content/uploads/EMH-Cinovec-Resource-Estimation-AIM-131021.pdf

    Infinity Lithium

    Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf Explorationsziele beziehen, beruhen auf den von Jeremy Peters, FAusIMM CP (Bergbau, Geologie), zusammengestellten Informationen. Herr Peters verfügt über ausreichende einschlägige Berufserfahrung im Tage- und Untertagebau, in der Exploration und Erschließung von Mineralienlagerstätten, die für die Art der Mineralisierung und die Art der betrachteten Lagerstätte sowie für die von ihm durchgeführte Tätigkeit relevant sind, um sich als sachkundige Person gemäß der Definition des JORC-Codes, Ausgabe 2012, zu qualifizieren. Er hat das Projektgebiet besucht und die Bohr-, Protokollierungs- und Probenahmetechniken beobachtet, die von Infinity bei der Erhebung der Daten für die Erstellung dieses Berichts verwendet wurden. Herr Peters ist ein Angestellter von Snowden Mining Industry Consultants und erklärt sich damit einverstanden, in dieser Pressemitteilung und dem vorliegenden Bericht genannt zu werden. Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf die im Dezember 2017 und im Mai 2018 aktualisierten Mineralressourcen beziehen, basieren auf den Informationen, die von Herrn Patrick Adams, FAusIMM CP (Geology), zusammengestellt wurden. Herr Adams verfügt über ausreichende einschlägige Berufserfahrung im Tage- und Untertagebau, in der Exploration und Erschließung von Mineralvorkommen, die für die Art der Mineralisierung und die Art der betrachteten Lagerstätte sowie für die von ihm durchgeführte Tätigkeit relevant sind, um sich als sachkundige Person gemäß der Definition des JORC-Codes, Ausgabe 2012, zu qualifizieren. Herr Adams hat das Projektgebiet nicht besucht und sich auf die dokumentierten (Peters, Mai 2017) Bohr-, Protokollierungs- und Probenahmetechniken verlassen, die von Infinity bei der Erfassung der Daten für die Erstellung dieses Berichts verwendet wurden. Herr Adams ist ein leitender Geologe und ein Director von Cube Consulting Pty Ltd. und ist damit einverstanden, in dieser Pressemitteilung und dem Bericht, so wie er präsentiert wird, genannt zu werden. Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf die Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf den Informationen, die von Adrian Byass, B.Sc Hons (Geol), B.Econ, FSEG, MAIG, und Angestellter von Infinity Lithium Corporation Limited, zusammengestellt oder überprüft wurden. Herr Byass verfügt über ausreichende Erfahrung in Bezug auf die Art der Mineralisierung und die Art der Lagerstätte, die hier in Betracht gezogen werden, sowie in Bezug auf die Tätigkeit, die er ausübt, um sich als sachkundige Person gemäß der Definition des JORC-Codes, Ausgabe 2012, zu qualifizieren. Herr Byass erklärt sich damit einverstanden, dass die auf diesen Informationen basierenden Sachverhalte in der Form und im Kontext, in dem sie erscheinen, in den Bericht aufgenommen werden.
    wcsecure.weblink.com.au/pdf/INF/01983857.pdf

    Die Informationen in dieser Mitteilung beziehen sich auf die Ergebnisse der metallurgischen Testarbeiten im Zusammenhang mit der Lithiumlagerstätte San José in Extremadura, Spanien, und basieren auf den Informationen, die von Adrian Byass (als sachkundige Person) und mit Unterstützung von David Valls von Extremadura Mining S.L. zusammengestellt wurden. Er hat im Projektgebiet gearbeitet und die Bohrungen, die Protokollierung, die Probenahme und die Beaufsichtigung der metallurgischen Testarbeiten geleitet, die von Infinity bei der Erfassung von Daten für die Erstellung dieses Berichts verwendet wurden. Herr Byass ist ein Angestellter von Infinity Lithium Corporation Limited und dessen hundertprozentiger Tochtergesellschaft Extremadura Mining S.L. und erklärt sich damit einverstanden, in dieser Pressemitteilung und dem vorliegenden Bericht genannt zu werden. Herr Byass besitzt Wertpapiere von Infinity Lithium.
    wcsecure.weblink.com.au/pdf/INF/02309544.pdf

    Zinnwald Lithium

    Die Informationen in dieser Meldung, die sich auf die In-Situ-Lithiummineralressourcen für Sadisdorf beziehen, basieren auf Informationen, die von Herrn Thomas Branch unter der Leitung und Aufsicht von Dr. Andrew Scogings, die beide Vollzeitangestellte von CSA Global Pty Ltd sind, gemäß den Anforderungen des JORC-Codes, Ausgabe 2012, zusammengestellt wurden, und geben diese korrekt wieder. Dr. Scogings übernimmt die Gesamtverantwortung für den Bericht. Dr. Scogings ist Mitglied sowohl des Australian Institute of Geoscientists als auch des Australasian Institute of Mining and Metallurgy und verfügt über ausreichende Erfahrung, die für die Art der Mineralisierung und die Art der betrachteten Lagerstätte sowie für die von ihm durchgeführte Tätigkeit relevant ist, um sich als sachkundige Person im Sinne des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“ (JORC-Code 2012) zu qualifizieren. Dr. Scogings ist damit einverstanden, dass diese Informationen in der Form und in dem Kontext, in dem sie erscheinen, in diese Meldung aufgenommen werden.
    lithium-au.com/wp-content/uploads/2016/11/07122017-Maiden-lithium-Mineral-Resource-estimate-for-Sadisdorf.pdf

    Cornish Lithium

    Die erste Mineralressource wurde von Kerry Griffin von Mining Plus UK Limited in der Eigenschaft als sachkundige Person im Sinne des JORC Code, Ausgabe 2012, erstellt.
    cornishlithium.com/company-announcements/cornish-lithium-announces-maiden-jorc-resource-for-the-trelavour-project/

    Lepidico

    Die Explorations- und Ressourceninformationen in diesem Bericht, die sich auf Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf Informationen, die von Tom Dukovcic zusammengestellt wurden. Tom Dukovcic ist ein Vollzeitangestellter des Unternehmens und Mitglied des Australian Institute of Geoscientists und verfügt über ausreichend Erfahrung in Bezug auf die Art der Mineralisierungn und die Art der betrachteten Lagerstätten sowie die durchgeführten Aktivitäten, um sich als sachkundige Person gemäß der Definition in der Ausgabe 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves zu qualifizieren. Herr Dukovcic stimmt der Aufnahme der von ihm zusammengestellten Informationen in diesen Bericht in der Form und dem Kontext, in dem sie erscheinen, zu. Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf die Mineralressourcenschätzungen Helikon 2 – Helikon 5 beziehen, sind einer ASX-Meldung vom 16. Juli 2019 (Drilling Starts at the Karibib Lithium Project) entnommen und wurden in Übereinstimmung mit den Richtlinien des JORC-Codes (2012) erstellt. Das Unternehmen bestätigt, dass ihm keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die die in der ursprünglichen Pressemitteilungen enthaltenen Informationen wesentlich beeinflussen, und dass alle wesentlichen Annahmen und technischen Parameter, die den Mineralressourcenschätzungen in der entsprechenden Pressemitteilungen zugrunde liegen, weiterhin gelten und sich nicht wesentlich geändert haben. Das Unternehmen bestätigt, dass die Form und der Kontext, in dem die Ergebnisse der sachkundigen Person dargestellt werden, gegenüber der ursprünglichen Pressemitteilung nicht wesentlich geändert wurden. Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf die Erzreserven Helikon 1 und Rubicon beziehen, beruhen auf Informationen, die von John Wyche zusammengestellt wurden, der ein Fellow des Australasian Institute of Mining and Metallurgy (MAusIMM) ist und über ausreichende Erfahrungen verfügt, die für die Art der Lagerstätte und die Bergbaumethode, die er in Betracht zieht, sowie für die Tätigkeit, die er ausübt, relevant sind, um sich als sachkundige Person gemäß der Definition in der Ausgabe 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves zu qualifizieren. Herr Wyche ist ein Angestellter von Australian Mine Design and Development Pty Ltd, einem unabhängigen Beratungsunternehmen. Er erklärt sich damit einverstanden, dass die von ihm zusammengestellten Informationen in der Form und in dem Zusammenhang, in dem sie erscheinen, in den Bericht aufgenommen werden.
    cdn.lepidico.com/production/LPD_221219_Replacement_Announcement_Phase_1_Economics_Improved_f161419e3d.pdf

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    TinOne Resources Inc.
    Jennifer Hanson
    Suite 700, 1090 West Georgia Street
    V6E 3V7 Vancouver, BC
    Kanada

    email : jen@inventacapital.ca

    Pressekontakt:

    TinOne Resources Inc.
    Jennifer Hanson
    Suite 700, 1090 West Georgia Street
    V6E 3V7 Vancouver, BC

    email : jen@inventacapital.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    TinOne entdeckt Lithium auf seinem zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Aberfoyle in Tasmanien (Australien) während der Prospektion auf Zinn und Wolfram

    veröffentlicht am 9. Februar 2023 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 29 x angesehen • News-ID 116792

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog