• Zinn, ein kritisches Metall, ist für die Elektrifizierung und Dekarbonisierung der Erde unabdingbar.

    In Europa gibt es nur sehr wenig Zinnvorräte. Die größten Reserven in Deutschland sind im Erzgebirge vorhanden. Die Gewinnung von Zink begann dort bereits im 13. Jahrhundert. Allgemein wird von einer steigenden Nachfrage ausgegangen, damit für die Zukunft von einem Defizit. Eingesetzt wird Zinn im 5G-Bereich, in Elektrofahrzeugen, in Zinnchemikalien, in Blei-Säure-Batterien und in Lebensmitteldosen. Es sind die Leiterplatten in der Elektromobilität und in der grünen Energieversorgung, die nur mithilfe großer Mengen Lötzinn produziert werden können.

    Es ist ein silberweiß glänzendes und sehr weiches Schwermetall. Früher in der Geschirrherstellung verwendet, ist es heute besonders in den Elektrolöten ein nicht wegzudenkender Bestandteil. Von Zinn-Blei-Loten geht der Trend weg zu bleifreien Loten mit Zinnbestandteilen. Dies allein wird für einen steigenden Zinnbedarf sorgen. Zu den größten Zinnverbrauchern gehören China, USA, Japan, Europa und Asien. Zinn wird als Legierungsbestandteil verwendet, beispielsweise mit Kupfer. So entsteht Bronze. Um das Metall zugewinnen, wird das Erz zerkleinert, durchläuft diverse Verfahren und wird dann mit Kohlenstoff reduziert. Durch das Erhitzen kann dann das Zinn abfließen. Auch durch Elektrolyse gewinnt man heute Zinn, ebenfalls durch Recycling.

    In Deutschland übrigens ist zum Beispiel First Tin – https://www.youtube.com/watch?v=Anc607NV0dI – vertreten, daneben in Australien. Die Zinnspezialisten des Unternehmens konzentrieren sich darauf bald ein Zinnlieferant in konfliktfreien Gerichtsbarkeiten mit geringem politischem Risiko zu werden. Innerhalb von drei Jahren sollen zwei fortgeschrittene und investitionsniedrige Zinnminen den Betrieb aufnehmen.

    In Tasmanien und in New South Wales in Australien liegen die Zinnprojekte von Tin One Resources. Hochgradige Bohrergebnisse sowie historische Ressourcenschätzungen im aussichtsreichen Zinn- und Gold-Portfolio liegen vor.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von First Tin (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/first-tin-plc/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Warum Zinn ein wichtiger Rohstoff ist

    veröffentlicht am 3. Dezember 2022 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 0 x angesehen • News-ID 115232

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog