• Im März ein Tiefpunkt beim Goldpreis und im August ein Allzeithoch. Wie sieht die Zukunft aus.

    BildAktuell scheint der Goldpreis eine Unterschwelle von 1.800 US-Dollar gefunden zu haben. Im August hievten die Konjunkturinitiativen, die Währungsabwertung und die Unsicherheiten in Zusammenhang mit der US-Wahl Gold preislich nach oben. Der sichere Hafen war gefragt. Nach dem preislichen Absturz, der aber nicht lange dauerte, kostet die Feinunze Gold nun rund 1.866 US-Dollar.

    Viele Stimmen gehen davon aus, dass es zu höheren Goldpreisen kommt, so etwa Brian Leni von Junior Stock Review. Und sehr viele Analysten glauben, dass sich das Umfeld für höhere Preise bereits seit mehreren Jahren entwickelt hat. Die Pandemie sei dabei eine Art Auslöser gewesen. Volatilität schafft die Voraussetzungen für ein weiteres Wachstum des Goldpreises. Die großen Belastungen, die die Pandemie nach sich zieht, kann den Goldpreis in den Bereich zwischen 2.000 und 3.000 US-Dollar bringen, manche sehen auch höhere Preise kommen.

    Die Rahmenbedingungen, die ultraexpansive Geldpolitik und die fiskalischen Stimulierungsmaßnahmen, werden auch im neuen Jahr auf den Goldpreis wirken. Auch wenn die Corona-Krise allmählich überwunden wird in 2021, so bleiben doch die immensen Schuldenberge, die angehäuft wurden und diese können sicher lange nicht abgebaut werden.

    Ein Investment in Goldgesellschaften, auf mittel- bis langfristige Sicht gesehen, sollte keine schlechte Idee sein. In Frage käme ein Investment in Revival Gold oder Corvus Gold.

    Revival Gold – https://www.youtube.com/watch?v=CCP6YOVKuQo&t=18s – besitzt das Recht auf den Erwerb aller Anteile an der Beartrack-Arnett Creek-Goldliegenschaft in Idaho. Diese Liegenschaft war früher der größte Goldproduktionsbetrieb in Idaho.

    Corvus Gold – https://www.youtube.com/watch?v=8ha6FHxZ4Qk – konzentriert sich auf Gold- und Silbervorkommen in Nordamerika, dabei besonders auf die Projekte North Bullfrog und Mother Lode in Nevada. Dazu kommen Lizenzgebührenbeteiligungen an weiteren nordamerikanischen Gebieten.

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015150268438
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015150268438
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    Zukunftsangst und Schulden werden den Goldpreis nach oben treiben

    veröffentlicht am 13. Dezember 2020 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 1 x angesehen • News-ID 89249

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog