• Erfurt und Berlin, Deutschland, 6. Juli 2020 – AMP German Cannabis Group Inc. (AMP oder das Unternehmen) (CSE: XCX) (FWB: C4T, ISIN: CA00176G1028) gibt im Zusammenhang mit seiner Pressemitteilung vom 5. Juni 2020 bekannt, dass die Behörde für medizinisches Cannabis (kurz OMC), eine niederländische Regierungsorganisation, die für den Vertrieb von medizinischen Cannabisprodukten zuständig ist, AMP mitgeteilt hat, dass es den Export von medizinischem, EU-GMP-konform produziertem Cannabis nach Deutschland wieder aufnehmen wird. Das OMC wird aufgrund der hohen Nachfrage und des begrenzten Angebots, das derzeit für Deutschland zur Verfügung steht, 3.000 Gramm pro Monat an jeden deutschen Importeur liefern.

    AMP hat Markenprodukte von Bedrocan International bestellt, die ab Juli 2020 monatlich von der OMC exportiert werden sollen. AMP hat von den niederländischen und deutschen Regierungsbehörden alle erforderlichen Lizenzen für die Einfuhr bestrahlter Cannabis-Blüten erhalten.

    Der Direktor und Präsident von AMP, Dr. Stefan Feuerstein, erklärte dazu: Alle Teile des Mosaiks haben sich mit dem Beginn unseres ersten Imports zusammengefügt. Wir werden in diesem Monat die ersten Umsätze aus dem Verkauf der Bedrocan-Produkte verbuchen und hoffen, im August 2020 eine größere Menge aus den Niederlanden zu erhalten. Wir sind auch auf dem besten Weg, einen endgültigen Liefervertrag mit einem kanadischen Produzenten zu unterzeichnen und werden unser Vertriebsnetz in Deutschland um einige pharmazeutische Vertriebspartner erweitern, die sich ausschließlich auf medizinisches Cannabis konzentrieren. Unser nächster Schritt ist die Erhöhung des Importvolumens aus Kanada in Verbindung mit der Entwicklung medizinischer Cannabis-Marken von AMP für den deutschen Markt.

    Über AMP German Cannabis Group

    AMP German Cannabis Group verfügt über eine Importlizenz im Hinblick auf nach der guten Herstellungspraxis der Europäischen Union (EU-GMP) hergestelltem Cannabis für medizinische Zwecke und für den Direktverkauf an pharmazeutische Vertriebsunternehmen oder Apotheken, den einzigen Verkaufsstandorten, an denen deutsche Patienten medizinisches Cannabis erhalten.

    AMP hat mit einem führenden Vertriebsunternehmen für pharmazeutische Produkte eine nicht exklusive Vertriebsvereinbarung für medizinisches Cannabis an mehr als 13.000 Apotheken in ganz Deutschland, abgeschlossen. AMP importiert medizinischen Cannabis aus den Niederlanden und ab der zweiten Jahreshälfte auch aus Kanada.

    Wenn Sie die am 29. Juni 2020 aufgezeichnete Fragestunde mit Dr. Stefan Feuerstein sehen möchten, klicken Sie bitte hier: youtu.be/akQ5tJqBvVU (Deutsch mit englischen Untertiteln).

    Nähere Informationen erhalten Sie unter www.amp-eu.com und www.amp-eu.de.

    Ansprechpartner:
    Alex Blodgett, CEO & Director
    Tel: +1 236-833-1602
    E-Mail: investor@amp-eu.de

    Links zu sozialen Medien:

    – Twitter: twitter.com/AMP_Cannabis
    – LinkedIn: www.linkedin.com/company/ampgermancannabisgroup
    – Facebook: www.facebook.com/AMPGCG/

    Medien-Kit: www.amp-eu.com/media-kit

    Quelle: AMP German Cannabis Group Inc.

    Die CSE und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Erwartungen, Schätzungen und Prognosen des Unternehmens im Hinblick auf die Geschäftstätigkeit und das wirtschaftliche Umfeld des Unternehmens basieren. Dazu zählen auch die Geschäftsplane und Meilensteine sowie deren zeitliche Abwicklung. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu und unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die schwierig zu steuern oder vorherzusagen sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können sich daher erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, und die Leser sollten sich daher nicht bedenkenlos auf solche Aussagen verlassen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen wurden unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Meldung getätigt und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese öffentlich durch Einbindung neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse oder Umstände zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    AMP German Cannabis Group Inc.
    224 5th Ave W
    V5Y 1J4 Vancouver, BC
    Kanada

    Pressekontakt:

    AMP German Cannabis Group Inc.
    224 5th Ave W
    V5Y 1J4 Vancouver, BC


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.



    AMP German Cannabis Group beginnt mit dem Import von medizinischem Cannabis aus den Niederlanden

    veröffentlicht am 6. Juli 2020 in der Rubrik Presse - News
    Diese Pressemitteilung wurde 3 x angesehen • News-ID 84054

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Pressemitteilungen-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Pressemitteilung verlinken? Der Quellcode lautet:


    Content Seite, Content veröffentlichen, Bekanntheitsgrad erhöhen, informieren,
    Werben Informieren, News die ankommen, im Web, News, PR,
    News im Internet, News veröffentlichen, Werbung online, Werbung,
    Pressemitteilungen, Content Plattform, Imagewerbung, News schreiben,
    Pressemitteilungen lesen, Pressemitteilung, Pressetext, Pressemitteilungen,
    Pressetext schreiben, Pressemitteilung schreiben, Öffentlichkeitsarbeit,
    Public Relation, Presseservice, Pressearbeit, Presseaussendungen, Presse Blog